ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Tip's zur Opel Lackpflege

Tip's zur Opel Lackpflege

Themenstarteram 20. Juni 2015 um 16:43

Hallo an alle Pflegebegeisterten...

Als erstes handelt es sich um unsere zwei Autos. Zum einen geht es um meinen Astra J ST Biturbo in Graphit schwarz EZ 1/2014 und zum anderen geht es um das Auto meiner Frau einen Corsa E Color Edition in Magmarot EZ 2/2015.

Der Astra wurde von mir mit 7 Monaten übernommen und bis dahin hat er NUR Waschanlagenpflege erfahren und dementsprechend sieht auch der Lack aus bzw. hat er sehr viele swirls. Der Corsa E wurde im Februar neu gekauft und wurde von mir bis jetzt NUR von Hand gewaschen.

Meine Vorgehensweise bei meinem Astra in Graphit schwarz

Handwäsche (wenn möglich jede Wochen) mit einem Eimer und Meguiaris Wash &Wax

4x im Jahr habe ich nach der Wäsche Meguiaris Deep Crystal Polish Step2 gearbeitet

Nach jeder 2 Wäsche (spätestens aber nach 3 Wochen) kam das Meguiaris Wax Nr16 zum Einsatz.

Mein Vorgehen beim Magmaroten Corsa meiner Frau

Handwäsche (wenn möglich jede Wochen) mit einem Eimer und Meguiaris Wash &Wax

Nach jeder 2 Wäsche (spätestens aber nach 3 Wochen) kam das Meguiaris Wax Nr16 zum Einsatz.

Also ähnlich der Astra Wäsche.

Da nun das Wax zur neige geht möchte ich gerne was anderes ausprobieren.

Irgendwie gehen mir die Produkte von Dodo nicht aus dem Kopf.

Was könnt ihr mir für beide Lacke empfehlen bzw. was kann ich ändern um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Im Moment arbeite ich NOCH von Hand. Möchte mir aber in nächster Zeit eine Exzenter Poliermaschiene zulegen. Wahrscheinlich ein Lupus Produkt aber das ist erst mal eine andere Geschichte.

Ach ja ich trage das Wax zur Zeit mit einem Meguiaris Pad aus Baumwolle auf nehme das restliche Wax dann mit einem Baumwolltuch ab und zum Schluss wird mit einem MFT nachpoliert um alle Reste zu entfernen.

Ich bedanke mich schon mal für eure Tipps

Gruß Andy

Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 20. Juni 2015 um 16:43:04 Uhr:

Hallo an alle Pflegebegeisterten...

Hallo Andy!

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 20. Juni 2015 um 16:43:04 Uhr:

Meine Vorgehensweise bei meinem Astra in Graphit schwarz

Handwäsche (wenn möglich jede Wochen) mit einem Eimer und Meguiaris Wash &Wax

4x im Jahr habe ich nach der Wäsche Meguiaris Deep Crystal Polish Step2 gearbeitet

Nach jeder 2 Wäsche (spätestens aber nach 3 Wochen) kam das Meguiaris Wax Nr16 zum Einsatz.

Mein Vorgehen beim Magmaroten Corsa meiner Frau

Handwäsche (wenn möglich jede Wochen) mit einem Eimer und Meguiaris Wash &Wax

Nach jeder 2 Wäsche (spätestens aber nach 3 Wochen) kam das Meguiaris Wax Nr16 zum Einsatz.

Einige Dinge sind mir "unklar", bzw. ich weiß nicht warum Du das so machst.

1. Du schriebst, dass Du "mit einem Eimer" wäschst. Ist damit wirklich nur einer gemeint oder benutzt Du 2 Eimer, im Sinne der 2-Eimer-Methode? (FAQ: 1.1. Anleitung zur Lackaufbereitung, Schritt 1: Die Wäsche)

Wieso wachst Du ständig die Fahrzeuge. So schlecht kann die Standzeit doch kaum sein!?

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 20. Juni 2015 um 16:43:04 Uhr:

ich trage das Wax zur Zeit mit einem Meguiaris Pad aus Baumwolle auf nehme das restliche Wax dann mit einem Baumwolltuch ab und zum Schluss wird mit einem MFT nachpoliert um alle Reste zu entfernen.

Baumwolltücher sind, zur Abnahme der Politur vollkommen ungeeignet! Die Wahrscheinlichkeit, dass Du Kratzer produzierst ist sehr sehr hoch!!!! Egal wie weich die sich anfühlen mögen. Auf der Auftrag mit einem Baumwollpad würde ich lassen und dazu die "üblichen" Auftragsschwämme nutzen!

Für die Abnahme des Wachses würde ich Dir (mehrere) von diesen oder diesen Tüchern empfehlen. Etwa 4 oder 5 sollten reichen.

Womit nimmst Du die Politur ab? Ach ja, wenn Du mit dem Lack vernünftig umgehst, sollte es reichen, einmal pro Jahr zu polieren; falls das überhaupt jedes Jahr notwendig ist. An und für sich poliert man nur, wenn Lackdefekte vorhanden sind.

Ich rate Dir dringendst an, die FAQ durchzuarbeiten und Dich fachkundig zu machen, bevor Du weiter an die Fahrzeuge gehst!

By the way: was ist das für ein Waschhandschuh, den Du benutzt. Linki dahin oder genaue Beschreibung wäre gut. Ich befürchte momentan "nichts Gutes" ....

Gruß

Bernd

Themenstarteram 21. Juni 2015 um 10:55

Hallo Bernd

Ich habe seit meinem ersten Auto immer mit einem Eimer und Schwamm mein Auto gereinigt. So mache ich es bis heute.

Habe mir die FAQ´s ein wenig durchgelesen und frage mich warum ich eigentlich noch Lack am Auto habe da ich ja gnadenlos falsch gepflegt habe.

Habe mich entschieden mir nach und nach die hoffentlich richtigen Utensilien zuzulegen da es mir auf einmal doch zu teuer wäre.

Nun frag ich mich ob die von mir in Augenschein genommenen Produkte harmonieren oder was ich dazu besser machen könnte bzw. ob ich irgendeinen Schritt vergessen habe.

Möchte mein Meguiaris Wash&Wax aufbrauchen und danach auf Dodo Juice Born to be mild oder das

Dodo Juice Sour Power Glossenhancing Shampoo umsteigen.

Werde auch auf die 2Eimer Strategie setzen und mit einem Petzold Fix40 bzw. einem Microfiber Madness Incredimitt Waschhandschuh die Reinigung vollziehen.

Das nasse Auto möchte ich dann mit Microfiber Madness Dry me crazy abtrocknen. (wie sollte ich dann vorgehen wenn ich mit dem Auto 7km fahren muss um von der SB Waschbox nach Hause fahren muss?? Wegen dem Aufgewirbeltem Staub usw.??

Danach mit Petzold Knete Magic Clean Blue bzw. mit dem "Gleitmittel" Optimum No Rinse das Auto "ab kneten".

Danach mit Meguiaris Ultimate Compound (vorerst mit Hand bis ich mir eine Maschine leisten kann bzw. möchte) polieren. Über die Auftragepads und MFT die ich mir besorgen werde bin ich mir noch nicht so ganz im klaren.

Danach bei meinem Astra (Graphit Schwarz) mit Dodo Juice Purple Haze Soft Wax, wachsen (oder ist das Dodo Juice Blue Velvet Hart Wax besser?)

Für das Magmarot unseres Corsas hatte ich an Dodo Juice Supernatural Hybride gedacht. (vorerst nur ab kneten und wachsen ohne zu polieren da der Lack noch sehr neu ist oder ist das falsch???)

Ich hoffe ich bin nun auf dem richtigen weg der Fahrzeugpflege...

Ach ja welche Poliermaschiene soll ich nehmen?? Dachte da an die Lupus Exzenter Poliermaschine 6100 Pro Plus 21mm CPS.

Welche Pads brauche ich dann hierzu??

Fragen über Fragen...

Gruß Andy

Mein Corsa ist auch Graphitschwarz. Im Winter fahre ich ihn halt durch die Waschstraße (kann es nicht leiden, ein dreckiges Auto zu fahren ;))

Im Sommer wird er aber nur per Hand gewaschen.

 

Meine Produkte:

 

Hochdruckreiniger

Gloria FM10

Snow Foam

Meguiars Soft Gel Autoshampoo

Tuga Felgenteufel

Nigrin Insektenentferner

3x Mikrofasertücher XXL von Alclear

Original Felgenschrubber

Meguiars DeepCrystal Step 1

Meguiars DeepCrystal Step 2

Meguiars DeepCrystal Step 3

Meguiars Ultimate QuickWax Spray

Sonax Kunststoffreiniger (Hauptsächlich Innen)

 

Die eigentliche Politur mit Schleifkorn ist allerdings das Step 1, das Step 2 ist nur Pflege für den Lack und stellt den glanz wieder her. Als Pad benütze ich einfach das von Meguiars. Das QuickWax ist für zwischendrin, damit ich die Wachsschicht am Auto auffrischen kann.

Ich bin mit allen Produkten SUPER zufrieden und das Auto sieht nach mehr als einem Jahr immer noch aus wie aus dem Ei gepellt, und das sehen nicht viele in diesem Alter... ;)

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Ich habe seit meinem ersten Auto immer mit einem Eimer und Schwamm mein Auto gereinigt. So mache ich es bis heute.

Habe mir die FAQ´s ein wenig durchgelesen und frage mich warum ich eigentlich noch Lack am Auto habe da ich ja gnadenlos falsch gepflegt habe.

Hmmmm, da bin ich jetzt etwas unsicher, wie ich den (natürlich nicht hörbaren) Tonfall verstehen soll ... :confused: ;)

Nun gut, mir ging es ähnlich. Vor allem, weil ich ja dachte, dass unser Auto vollkommen in Ordnung sei. Wir hatten zwar den Eindruck, dass der Glanz immer ein wenig weggehen würde, hielten das aber für normal, bzw. gingen davon aus, ein Wachs würde da schon was zurückbringen.

Nachdem ich zu den Verrückten hier (und in anderen Foren) Kontakt bekommen hatte, hab ich den Lack dann mal "anders" angeguckt/untersucht und siehe da, lauter Mikrokratzer. :eek:

Die müssen natürlich nicht weg! Da entscheidet sich jeder anders. So pflege"verrückt" werden ohnehin nur diejenigen, denen das "Aufbereiten" auch Spaß macht.

Nochmal zu "1 Eimer + Schwamm". Vorrausgesetzt man reinigt peinlich genau vor, "kärchert" sorgfälltig ab und geht dann, mit einem Schwamm übers Auto, der ebenfalls "peinlich" gereinigt wird; dann ist die Wahrscheinlichkeit von Kratzern nicht unbedingt sooo hoch. Wenn man allerding irgendwo doch noch Staubpartikel hat und die nun "verreibt", anschließend mit dem Schwamm in den einen Eimer bringt, daraus wieder aufnimmt und an anderer Stelle auf dem Lack bewegt, dann ist die Gefahr von Minikratzern eben eher gegeben. Es mag durchaus sein, dass die 2-Eimer-Wäsche "übervorsichtig" erscheint aber Lackkratzer sind nun mal (zunächst) dauerhaft. Wenn man die nicht haben will, weil man einen glänzenden Lack mag, dann lohnt es sich, auf eine "professionellere Methode", umzusteigen.

Unsere "Umgebung" ist immer davon ausgegangen, der Lack an unserem Max sei "tadellos".

Ein Foto, aus meinem Aufbereitungsbericht, zeigt allerdings was anderes:

http://up.picr.de/22231798jl.jpg

(:rolleyes: wieso man hier keine Fotos einfügen darf, wird mir nie einleuchten ...)

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Habe mich entschieden mir nach und nach die hoffentlich richtigen Utensilien zuzulegen da es mir auf einmal doch zu teuer wäre.

Schrittweise vorzugehen ist immer ne gute Sache. Die Zusammenhänge sind teilweise komplexer, als man zunächst denkt. Und zu schnell möglichst "komplett" auszurüsten kann durchaus (noch) teurer werden. Eigene Erfahrung .... :(

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Möchte mein Meguiaris Wash&Wax aufbrauchen und danach auf Dodo Juice Born to be mild oder das

Dodo Juice Sour Power Glossenhancing Shampoo umsteigen.

Die Dodo Shampoos sind sicher gut. Das Born TBM benutze ich u.a. auch.

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Werde auch auf die 2Eimer Strategie setzen und mit einem Petzold Fix40 bzw. einem Microfiber Madness Incredimitt Waschhandschuh die Reinigung vollziehen.

Der Incredimitt ist ein ganz toller Handschuh, hat aber natürlich auch seinen Preis. Bei Petzoltds gibt es den Handschuh im Doppelpack. Allerdings auch nochmalig Versandkosten .....

Es ist "günstig" einen 2. Handschuh zu haben, damit man, den stärker verschmutzten unteren Fahrzeugbereich, mit einem anderen Handschuh säubern kann.

Nochmal grundsätzlich zur Waschmethode: Handschuh oder Mikrofaserschwamm (z.B. dieser) "streicheln" über den Lack. Ohne jeden Druck!

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Das nasse Auto möchte ich dann mit Microfiber Madness Dry me crazy abtrocknen. (wie sollte ich dann vorgehen wenn ich mit dem Auto 7km fahren muss um von der SB Waschbox nach Hause fahren muss?? Wegen dem Aufgewirbeltem Staub usw.??

:confused: Schon wieder einer der, zum Abtrocknen, erst nach Hause fahren will ... :confused:

Ich kann mir absolut kein Argument vorstellen, warum nicht in oder vor der Box abgetrocknet werden sollte ... Aber eben genau die Sache mit dem Staub, der dann draufkommt und Kratzer produziert, wenn man erst nach Hause fährt .....

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Danach mit Petzold Knete Magic Clean Blue bzw. mit dem "Gleitmittel" Optimum No Rinse das Auto "ab kneten".

Ok, vielleicht beginne ich (ein wenig) zu verstehen ... :)

Vielleicht mal ganz grundsätzlich zu den einzelnen Schritten?

Wäsche ist klar.

Ist der Lack so in Ordnung, dass es Dir reicht, dann ist auch das Wachsen, ohne weitere vorarbeiten möglich. Wobei auch nicht alle paar Wochen gewachst wird, es sei denn, man hat ein Wachs mit einer schlechten Standzeit!

Alles andere, also sowohl das Kneten, als auch das Polieren, macht man nur, wenn Bedarf besteht!!!

Kneten nur dann, wenn sehr viele hartnäckige Verunreinigungen auf dem Lack sind! Da durch das Kneten auch Mikrokratzer produziert werden können, gehe ich damit sehr zurückhaltend um.

Polieren nur dann, wenn Defekte (Mikrokratzer, also Swirls und/oder Hologramme vorhanden sind!

Das Optimum, als Gleitmittel, ist vollkommen ok. Benutze ich auch. Mischung 1:15 mit entmineralisiertem Wasser. Sehr gut zum Sprühen, beim Kneten ist die Kwazar 0,5 ltr. Flasche.

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Danach mit Meguiaris Ultimate Compound (vorerst mit Hand bis ich mir eine Maschine leisten kann bzw. möchte) polieren. Über die Auftragepads und MFT die ich mir besorgen werde bin ich mir noch nicht so ganz im klaren.

Wie geschrieben, nur Polieren, wenn notwendig. Das Ultimate Compound ist, bei einer Handpolitur, richtig gut.

Du benötigst aber keine Auftragspads, sondern Polierschwämme. Und zwar härtere! Ebenfalls sehr ratsam wäre es, eine Handpolierhilfe zu nehmen. Da kann der Druck besser ausgeübt werden!

Aber da die Fahrzeuge neu sind und ggf. noch gar nicht poliert werden müssen, könntest Du auch auf die Maschinenanschaffung warten.

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Danach bei meinem Astra (Graphit Schwarz) mit Dodo Juice Purple Haze Soft Wax, wachsen (oder ist das Dodo Juice Blue Velvet Hart Wax besser?)

Für das Magmarot unseres Corsas hatte ich an Dodo Juice Supernatural Hybride gedacht. (vorerst nur ab kneten und wachsen ohne zu polieren da der Lack noch sehr neu ist oder ist das falsch???)

Ich kenne die beiden Wachse nicht aus der Praxis. Es könnte sich anbieten, ein Sommerwachs (oder 2) und eines für den Winter. Bei letzterem bietet sich das Collinite 476s an. Hat sich bewährt!

Für schwarze Fahrzeuge, kann ich das Angelwax Dark Angel sehr empfehlen. Ganz ein feines Wachs ... :D

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Ich hoffe ich bin nun auf dem richtigen weg der Fahrzeugpflege...

Das hört sich alles schon ganz gut an. Mit der Notwendigkeit einzelner Schritte solltest Du Dich noch ein wenig auseinandersetzen! ;) Das Zauberwort heißt FAQ!! Ich weiß, die ist lang und ausführlich aber das ist auch das Gute daran!

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 10:55:44 Uhr:

Ach ja welche Poliermaschiene soll ich nehmen?? Dachte da an die Lupus Exzenter Poliermaschine 6100 Pro Plus 21mm CPS.

Welche Pads brauche ich dann hierzu??

Ich würde Dir zwar auch zu der Lupus-Maschine raten, hier aber die mit 8mm Polierhub. Die ist allroundiger!

Zu den Pads schreibe ich Dir erst mal nichts. Du musst Dich nämlich zunächst entscheiden, ob Du, für die Hauptarbeit, dem Polieren mit stärkerem Abtrag, auf Schaumstoffpads gehen willst oder Mikrofaserpads benutzen willst. Ich würde letzteres sehr ins Auge fassen, da mit wenig bis keinem Druck poliert werden kann und trotzdem ein entsprechendes Ergebnis erzielt wird.

Zu den Tüchern und Auftragsschwämmen (fürs wachsen):

Ich gebe mal Beipiele von WOG, weil das Preis-Leistungsverhältnis wirklich sehr gut ist. Bezieht sich auch auf das Trockentuch. Da ist nicht unbedingt was von MM notwendig!

Trocknen:

1 x Mikrofasertrockentuch (z.B. Wizard Of Gloss „Moby Dick“ Gr. L (ggf. noch ein S für untere Bereiche))

Wachsen:

4 x Mikrofasertücher (z.B. Wizard Of Gloss „Bibo“)

3 x Applikatorpads von Wizard Of Gloss

Precleaner/Polieren:

6 x Mikrofasertücher (z.B. Wizard Of Gloss „Nemo“)

Ui! Ist "etwas länger" geworden ....

Gruß

Bernd

P.S.: Mach bevor Du kaufst eine Liste, nach Pflegebereichen getrennt, und schreib die hier rein. Event. besteht Korrekturbedarf ... ;)

 

 

Themenstarteram 21. Juni 2015 um 15:11

Das lesen der FAQ (zu mindest ein Teil davon war die Hauptbeschäftigung heute morgen zwischen 6:30 und 10:00Uhr bzw. auch immer weiter verlinkte Threads)Also das Fahrzeug Würde natürlich an oder in der Waschbox getrocknet und dann nach Hause gefahren, wo die weiteren Schritte abgearbeitet werden.

Da mein Astra in seinem Leben vor meiner Zeit schwer misshandelt wurde und ständig in der Waschanlage war, habe ich swirls ohne Ende Im Lack die mich doch sehr stören.

Daher der Wunsch nach einem glänzendem und in der Sonne nass bzw. Tief wirkenden schwarz ohne swirls...

Ich habe deine Reinigungsodyssee an deinem C-max heute morgen schon gelesen. Das Ergebnis wäre ganz nach meinem Geschmack.

Mit der Knete beabsichtige ich diese fiesen explodierten Wesen an der Fahrzeugfront in den Griff zu bekommen bzw. die Flugrostteile am Heck nach jedem Winter die auch teilweise schon am neuen Corsa Lack zu sehen sind.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht so richtig Mit welchem Produkt ich als erstes anfangen werde um mit meiner Umstellung anzufangen. Dachte da an die Knete mit Gleitmittel, einem Wachs und den ganzen Zubehörkram...

Diese detailer sind Für das auffrischen eines wachses? Das Blick ich nicht So ganz.

Also wenn eine Fahrzeugwäsche ansteht Nach dem abtrocknen mit einem detailer und einem MFT drüber und glücklich sein?

Themenstarteram 21. Juni 2015 um 17:39

So nun habe ich mal alles zusammengeschrieben wie und was ich mir an Utensilien zu meinem Pflegevorhaben vorstelle:

WASCHEN:

Microfiber Madness Waschhandschuh (oberer Fahrzeugbereich)

Pätzoldt Fix40 Waschhandschuh (unterer Fahrzeugbereich)

Dodo Juice Born to be mild

ABTROCKNEN:

Trockentuch Microfiber Madness Dry me crazy 64x42cm (oberer Fahrzeugbereich)

Trockentuch Wizard of gloss "Moby Dick" Gr. M (unterer Fahrzeugbereich)

KNETEN:

Pätzoldt Magic Clean blue Knete

Optimum No Rinse als Gleitmittel

Sprühflasche für Gleitmittel Kwazar Mercury Super 0,5ltr.

POLIEREN:

Meguiaris Ultimate Compound

Lake Country Polishing Pal Polierhilfe mit zusätzlichen orangenen Pads

MFT Wizard of gloss "Nemo"

Lupus Autopflege Exzenter Poliermaschine 6100 Pro Plus 8mm CPS

WACHSEN:

Angelwax Dark Angel Wax (Astra Graphit schwarz)

Collonite Super Double Coat Wax Nr.476s (Corsa Magmarot)

Profi Polish Handpuck weich

MFT Wizard of gloss "Bibo"

 

So würde meine Einkaufsliste aussehen

Bei meinem Ersteinkauf versuche ich die Bereiche

Waschen, Abtrocknen, Kneten und Wachsen abzudecken

bei meiner nächsten Bestellung würde ich dann Polieren mit der dazugehörenden Maschine abdecken.

Bin gerne für Verbesserungsvorschläge bereit.

Danke für Eure Geduld mit mir.

Gruß Andy

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 15:11:26 Uhr:

Also das Fahrzeug Würde natürlich an oder in der Waschbox getrocknet und dann nach Hause gefahren, wo die weiteren Schritte abgearbeitet werden.

Hast Du ggf. einen Hochdruckreiniger, mit dem Du vorher noch einmal event. Staub abkärchern kannst? Ansonsten geht natürlich auch ein Gartenschlauch. Mit dem Zusatzteil Fire Hose Nozzle kann man, wenn mans braucht, auch ganz weiches Wasser übers Fahrzeug laufen lassen. Aber das Teil stellt natürlich schon sowas wie "ist nett aber muss nicht sein" dar.

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 15:11:26 Uhr:

Da mein Astra in seinem Leben vor meiner Zeit schwer misshandelt wurde und ständig in der Waschanlage war, habe ich swirls ohne Ende Im Lack die mich doch sehr stören.

Daher der Wunsch nach einem glänzendem und in der Sonne nass bzw. Tief wirkenden schwarz ohne swirls...

Der Opel-Lack soll zwar relativ "weich" sein (ähnlich wie der von Ford) aber ggf. wäre das Abwarten, bis eine Maschine da ist, doch die bessere Wahl. Aber wenn Du nicht warten "kannst", kann ich durchaus nachvollziehen! ;)

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 15:11:26 Uhr:

Mit der Knete beabsichtige ich diese fiesen explodierten Wesen an der Fahrzeugfront in den Griff zu bekommen bzw. die Flugrostteile am Heck nach jedem Winter die auch teilweise schon am neuen Corsa Lack zu sehen sind.

Wie hast Du das sonst versucht? Z.B. Küchentücher von der Rolle drüber und die dann mit Wasser einsprühen, um die Insektenreste einzuweichen! Nicht mit den Küchentüchern abreiben, sondern diese vorsichtig abheben. Danach dann mit einem geeigneten Waschmittel und weichen Mikrofasertüchern vorsichtig die Reste entfernen, bzw. entfernen bei der normalen Wäsche. Aber halt immer vorher einweichen.

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 15:11:26 Uhr:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht so richtig Mit welchem Produkt ich als erstes anfangen werde um mit meiner Umstellung anzufangen. Dachte da an die Knete mit Gleitmittel, einem Wachs und den ganzen Zubehörkram...

Ich verstehe die Frage nicht so ganz. Was wäre denn die Alternative?

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 15:11:26 Uhr:

Diese detailer sind Für das auffrischen eines wachses? Das Blick ich nicht So ganz.

Also wenn eine Fahrzeugwäsche ansteht Nach dem abtrocknen mit einem detailer und einem MFT drüber und glücklich sein?

Ja, so habe ich das i.d.R. gemacht. Ich benutze dazu den Chemical Guys P40 unverdünnt. Von dem netten Zeugs hab ich mir eine Gallone zugelegt. :D

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 17:39:11 Uhr:

So nun habe ich mal alles zusammengeschrieben wie und was ich mir an Utensilien zu meinem Pflegevorhaben vorstelle:

WASCHEN:

Microfiber Madness Waschhandschuh (oberer Fahrzeugbereich)

Pätzoldt Fix40 Waschhandschuh (unterer Fahrzeugbereich)

Dodo Juice Born to be mild

Keine Eimer mit Deckel und Einsatz notwendig?

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 17:39:11 Uhr:

ABTROCKNEN:

Trockentuch Microfiber Madness Dry me crazy 64x42cm (oberer Fahrzeugbereich)

Trockentuch Wizard of gloss "Moby Dick" Gr. M (unterer Fahrzeugbereich)

Ich ab die beiden Tücher auch und kann versichern, dass die Moby Dick den Dry me crazy in absolut nichts nachstehen. Aber wenn Du das Tuch unbedingt haben willst, dann hols Dir ruhig! ;)

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 17:39:11 Uhr:

KNETEN:

Pätzoldt Magic Clean blue Knete

Optimum No Rinse als Gleitmittel

Sprühflasche für Gleitmittel Kwazar Mercury Super 0,5ltr.

Willst Du nach dem Kneten abschnittsweise trocknen oder waschen und trocknen, bevor Du polierst oder wachst? Wenn abschnittweise trocknen, dann wären "leichtere" Trockentücher nicht schlecht. Z.B. Wizard Of Gloss Marlin oder auch die Blue Fox. Letztere kann man auch noch für anderes nehmen, z.B. zur Wachsabnahme, anstelle der Bibos.

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 17:39:11 Uhr:

POLIEREN:

Meguiaris Ultimate Compound

Lake Country Polishing Pal Polierhilfe mit zusätzlichen orangenen Pads

MFT Wizard of gloss "Nemo"

Lupus Autopflege Exzenter Poliermaschine 6100 Pro Plus 8mm CPS

Da fehlen Klebebänder, die ggf. auch beim Wachsen nicht schlecht wären.

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 17:39:11 Uhr:

WACHSEN:

Angelwax Dark Angel Wax (Astra Graphit schwarz)

[ ... ]

Profi Polish Handpuck weich

So, so! Du willst das Engelchen einladen! :D

Zum Auftragsschwamm, den Du vermutlich auch bei CarParts einkaufen willst. Wenn der nicht gut/perfekt in das Wachstöpfchen passt, würde ich die normalen Auftragsschwämme nehmen.

Zu den MF-Pads für die Exzentermaschine hab ich nun Lesestoff gefunden:

1

2

3

4

:D

Gruß

Bernd

Schau mal in YouTube auf den Kanal "83MeToo". Sehr gute Waschtipps, Waschvideos und Anleitungen für zB Wachsen. Will jetzt keine Werbung machen, aber er macht das echt gut ;)

Themenstarteram 21. Juni 2015 um 20:50

@bernd

Habe deine Tipps sehr zu Herzen genommen Wie du siehst.

Das mit den 2 Eimern ist klar die habe ich jetzt nicht dazugeschrieben.

Zu Hause Kann ich nicht waschen... Habe tolle Nachbarn...

Nach dem Kneten dachte ich einfach das restliche Wasser mit dem Trockentuch "abwischen" zu können.

Ich hoffe der Engel verlässt Mich nicht... Wegen dem Klebeband... Da habe ich an das 35mm 3m Klebeband gedacht.

Hätte nie gedacht dass man sooooo viele Sachen braucht.

Da ich ja noch altes Material habe kaufe ich jetzt schon mal einen Teil des neuen Equipments. Dann wird es auf einmal Nicht so teuer...

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 21. Juni 2015 um 20:50:13 Uhr:

Ich hoffe der Engel verlässt Mich nicht... Wegen dem Klebeband... Da habe ich an das 35mm 3m Klebeband gedacht.

Das finde ich viel zu breit. Ich habe 15, 19, 25mm. 15 und 25 würden aber sicher auch reichen.

Gruß

Bernd

Wow, da hat sich der Biker ja schon ordentlich ins Zeug gelegt. Daher nur ein paar ergänzende Tipps von meiner Seite:

Eigentlich reicht ein Trockungstuch für den Astra, bzw. Corsa. Es ist nicht nötig für oben und unten separate Tücher zu haben, da das Auto nach der Wäsche ja (hoffentlich) sauber ist. ;-) Sämtliche Produkte hast du meines Erachtens gut gewählt. Habe jedoch noch eine Ergänzung bzgl. der Politur. Die Ultimate Compound ist eine sehr gute Handpolitur. Also gut geeignet für die Bereiche, wo du mit der Handpolierhilfe arbeiten musst (willst). Für die Maschine würde ich ein bzw. zwei Ergänzungen vorschlagen. Für den vergleichsweise weichen Opellack ist die Prima Swirl Politur ein toller Allrounder, der Waschanlagenswirls sehr gut und effektiv entfernt. Die Politur ist deutlich günstiger als die Meguiars UC. Im übrigen ist auch die Swirl eine tolle Handpolitur. Unter Umständen könntest du sogar auf die UC verzichten. Die Prima Swirl muss man nicht zwingend finishen. Wenn du das dennoch machen willst, oder künftig aufgrund des nun besseren Pflegezustandes die Frühjahrsaufbereitung lediglich eines kleinen Finishings bedarf, dann empfehle ich dir noch die Menzerna SF 4000 oder die (allerdings etwas teurere, aber absolut obergeniale) V38 von Chemical Guys als Hochglanzfinish. Die Prima Swirl bekommst du bei ap24. Ist in den FAQ´s verlinkt.

Wenn du sehen willst, wie ein ungepflegter Opel (der Wagen meiner Frau) nach einer Behandlung mit der Prima Swirl aussieht, dann schau dir meinen Blog an - Link in meiner Signatur.

Zum Wachs. Ja, ich habe auch 5 Wachse. Aber nötig ist es eigentlich nicht. Ich habe mit der Meguiars Mirror Glaze #16 begonnen und finde dieses Wachs immer noch genial. Also brauch doch deinen Vorrat erst mal auf. Das #16 hat übrigens eine Standzeit, die bis zu 4 Monate betragen kann, je nach Fahrprofil und Umwelgbedingungen. Alle drei Wochen zu wachsen ist völlig überflüssig. Dann lieber nach zwei bis drei Wäschen mit nem wachshaltigen Detailer, zum Beispiel dem Chemical Guys P40 nachlegen. Verlängert die Standzeit und schafft tollen Wetglanz.

Übrigens - zwar steht der Test meiner 5 Wachse noch bevor, aber ich habe letztes WE meine Haube und die vorderen Kotflügel gemacht (mehr hab ich nicht geschafft). Habe mit Bouncers Satsuma Rock gewachst. Den Rest habe ich, da noch nicht poliert, mit meinem drei Jahre alten Ultimate Quick Detailer entstaubt. Abgesehen von den feinen Swirls, die im nicht polierten Bereich des Fahrzeuges bei direktem Sonnenlicht sichtbar waren, gab es aus der Entfernung so gut wie keinen Unterschied in Sachen Glanz.

Mag sein, dass dich das jetzt schockiert, aber es gibt mehrere Meinungen hier, die bestätigen, dass es wohl kaum wahrnehmbare Unterschiede im Glanzbild gibt, abhängig vom Finishprodukt. Der Glanz kommt zu 99 % vom defektfreien Lack, also der guten Vorarbeit. Das letzte Prozent vom Finishprodukt, welchen man aber eher subjektiv, als objektiv wahrnimmt.

Themenstarteram 27. Juni 2015 um 20:42

So heute war es soweit und ich habe mir ein "paar" Utensilien bestellt

Bestellt wurde:

WASCHEN:

1x Microfiber Madness Waschhandschuh

1x Dodo Juice Born to be mild 500ml

ABTROCKNEN:

1x Trockentuch Wizard of gloss "Moby Dick" Gr. M

1x Trockentuch Wizard of gloss "Moby Dick" Gr. L

KNETEN:

1x Pätzoldt Magic Clean blue Knete

1x Optimum No Rinse als Gleitmittel

2x Sprühflasche für Gleitmittel von 3M 1x für Gleitmittel und 1x für die Einstiege sauber zu machen mit Koch Chemie)

POLIEREN:

1x Meguiaris Swirl X

10x MFT Wizard of gloss "Nemo"

 

1x Angelwax Ti-22 Titanium Spray Sealant (welches ich zwischen polieren und wachsen einsetzen möchte. Ist das so richtig?)

WACHSEN:

1x Angelwax Dark Angel Wax (Astra Graphit schwarz)

1x Collonite Super Double Coat Wax Nr.476s (Corsa Magmarot)

1x Profi Polish Handpuck weich

10x MFT Wizard of gloss "Bibo"

10x Polierpads von Wizard of gloss (für verschiedene Anwendungen)

Jetzt fehlt mir nur noch ein passender Detailer den ich zwischendurch auftragen kann und eine Poliermaschine.

Eigentlich wollte ich nicht so viel auf einmal kaufen... Aber naja jetzt ist es zu spät...

Zitat:

@vectra i500 schrieb am 27. Juni 2015 um 20:42:28 Uhr:

So heute war es soweit und ich habe mir ein "paar" Utensilien bestellt

[ .... ]

Ich hab nichts entdeckt, bei dem ich schreiben könnte, dass das "falsch" wäre! :)

Zitat:

Ich benutze z.Zt. den Chemical Guys P40, wollte aber wohl nächsten Monat auch mal einen von Angelwax ausprobieren.

@vectra i500 schrieb am 27. Juni 2015 um 20:42:28 Uhr:

Eigentlich wollte ich nicht so viel auf einmal kaufen... Aber naja jetzt ist es zu spät...

:D :D Keine Angst, wird immer schlimmer! :D :D

Ich hab heute 1 neue Blogartikel veröffentlicht. Der Letzte, der auch noch ergänzt werden muss (hab grad keine Lust mehr ....), hat was mit meiner "Ausstattung" zu tun. Irgendwie wirkt eine Liste ganz anders, als ein Regal, dass man ansieht ...

Meine Ehefreu ließt "Gott Lob" nicht hier mit ... :D

Gruß

Bernd

Themenstarteram 27. Juni 2015 um 21:22

Welchen Detailer würdest du empfehlen? Ist das so richtig Mit dem Angelwax Ti-22 Titanium Spray Sealant dass es zwischen dem Polieren und dem Wachsauftrag aufgetragen wird?

Liest man dann nichts mehr von dir?

Bin schon sehr auf das Ergebnis meiner Lackbehandlung gespannt... Habe ja bald Urlaub und dann sicher zeit alles ergiebig zu testen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen