ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Bitte um Beratung - Oldtimer Lackpflege

Bitte um Beratung - Oldtimer Lackpflege

Themenstarteram 29. September 2014 um 2:32

Hallo liebe Motortalker, ich würde mich über jede Hilfe bezüglich der Pflege meines neu erworbenen Schmuckstücks freuen. Da ich bisher lediglich Fahrzeuge als Mittel zum Zweck benutzt habe, wurden diese stets nur periodisch innen gereinigt und durch die Waschstraße gefahren. Dieses Fahrzeug nun ist ein reines Hobby –und Ausflugsobjekt und soll daher auch entsprechend gepflegt werden. Bevor es nun über die kalte Jahreszeit in der Garage überwintert, wollte ich den Lack noch etwas in Schuss bringen. Da ich als Autopflegeneuling jedoch keine Fehler machen möchte wende ich mich vertrauensvoll an dieses Forum.

Die FAQs habe ich gelesen, theoretisches Wissen zur Waschkette ist also vorhanden.

Hersteller?

BMW

- Typ?

635 CSI (E24)

- Farbe?

Silber (polaris metallic)

- Metallic (j/n)?

Ja

- Alter des Fahrzeugs?

30 Jahre (Erstlack)

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

- weitgehend unbekannt, wurde vor kurzem erst erworben

- Fahrzeug wurde jedoch insgesamt gut gepflegt (inklusive einer Mike Sanders Behandlung)

 

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

- kaum bis keine Kratzer

- Rückstände von der Mike Sanders Rostvorsorge

- Staub und oberflächliche Verschmutzungen (Insekten, Wasserflecken)

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

- keine, das Auto für den täglichen Gebrauch wird einfach durch die Waschstraße gefahren

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

- keine

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

- keine

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

Derzeit 300 €, später kann gerne erweitert werden…

 

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

Derzeit kommt keine Aufbereitung in Frage, ich würde gerne selbst polieren…

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Derzeit nicht, ein Exzenterschleifer (MetaboSXE 425 Turbotec ) ist vorhanden, möglicherweise könnte dieser verwendet werden?

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Dieses Fahrzeug soll eigentlich nicht durch die Waschstraße gefahren werden, lediglich in besonderen Ausnahmefällen könnte es dazu kommen.

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

SB Waschbox, es kann warmes und kaltes Wasser gezapft werden…

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

Wenig, das Auto soll einmal im Monat gründlich gesäubert und der Lackschutz evtl. aufgefrischt werden, ansonsten nach Bedarf und auch abhängig davon, wie viel es überhaupt bewegt wird.

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

Mindestens zweimal.

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

In der Nähe von Regensburg.

 

- Was soll erreicht werden?

Mein zentrales Interesse liegt in der Konservierung des Lackes und der Erhaltung des für das Alter äußerst guten Lackzustandes.

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

Der Schutz des Lackes hat Vorrang, es ist nur relativ wenig Zeit vorhanden.

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

Nur von nachrangiger Bedeutung. Lediglich zu besonderen Anlässen wird er vielleicht etwas herausgeputzt.

Folgende Produkte und Fragen beschäftigen mich nun in der Reihenfolge der Waschkette:

Derzeit beabsichtige ich diese bei lupus zu bestellen.

1. Wäsche

Kann ich statt eines Hochdruckreinigers mit Foam Lance auch die Wasserlanze der örtlichen Waschbox und einen Pumpsprüher nutzen?

Angeschafft werden: 2 10L Eimer mit Bodensieb

Pumpsprüher (Gloria Schaumsprühgerät 1 L FoamMaster FM10)

3 Waschhandschuhe (2x Lupus Premium Wash Mitt (einmal für die Felgen) & ein Wollhandschuh DODO JUICE Supernatural Wookie Fist)

Autoshampoo (Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax 950ml)

2. Kneten

(Dies müsste die Mike Sanders Überreste entfernen, oder?)

Knete (DODO JUICE Supernatural Detailling Clay 240gr.)

Gleitmittel (DODO JUICE Supernatural Clay Lube 500ml)

3. Trocknen

Trockentuch (Orange Drying Towel)

4. Handpolitur

Handpolitur, ggf. in mehreren Schleifgraden Welche bei lupus angebotene Kombination ist zu empfehlen, welche Abrasionsgrade sollten verwendet werden? Wenn bisher DODO JUICE verwendet wurde dieses oder lieber z.B. Menzerna?

Polierschwämme/Handpolierhilfe Polierschwämme und Applicator Pads von Lupus (Wie viele benötigt man?)

Mikrofasertücher (3x Lupus Super Plush 530 Microfasertuch 60x40cm / 3x Lupus Super Plush 530 Microfasertuch 40x40cm)

Abklebeband (HPX Masking Tape Basic) Welche Größen? Alle?

5. Pre Cleaner (per Hand)

Pre Cleaner (DODO JUICE Lime Prime Lite 250ml)

1-2 mittelfeste bis weiche Polierschwämme (s.o.)

2-3 Mikrofasertücher (s.o.)

6. Wachsen

Wachs (DODO JUICE Supernatural Hybrid 100ml)

1-2 Auftragspads (s.o.)

2 Mikrofasertücher (Welches Microfasertuch, das bei Lupus zu bekommen ist würde sich zum Aufnehmen des Wachses eignen?)

Zusätzlich möglicherweise noch …

Felgenversiegelung

Reifenpflegemittel (Pinsel/Schwamm)

Für Verbesserungen der Aufstellung wäre ich dankbar, auch günstigere Alternativen bei gleicher Qualität sind gerne gesehen, da ich meinen Preisrahmen mit dieser Auswahl bereits selbst gesprengt habe. Ich dachte jedoch, dass es sicherlich sinnvoll ist innerhalb einer aufeinander abgestimmten Produktfamilie zu bleiben und die DODO JUICE Produkte wurden in den FAQs häufig genannt und kamen mir für meine Anwendung sinnvoll vor.

Vielen Dank und entschuldigt den Textwall …

Marcel

Ähnliche Themen
16 Antworten

wow, da hast die aber ein Schätzchen angetan. Dein Beschreibung ist recht gut, nur ich pers. sehe immer gerne Bilder vom Lack.

Vom Alter her dürfte das noch ein Kunstharzlack sein und die waren soviel ich noch weiß aus dieser Zeit nicht hart!

 

Auf jedenfall solltest ihn gründlich waschen und anschließend kneten mit der Magic-Clean blau. Da jetzt noch nicht bekannt ist, wieviele Swirls im Lack sind würde ich mich mit der Meguiars UC und der Handpolierhilfe an einer Stelle versuchen, um zu sehen ob das die Kombination ist!

Da fällt mir gerade ein, noch der Werkslack drauf oder schon nach lackiert?

So einen hatten wir auch mal - damals natürlich ein Neuwagen. Einzigartige, grandiose Schnauze.

Ich denke, in der Heutigen Zeit, wird eine Versiegelung anstatt eines Wachses besser geeignet sein, für so einen Wagen gibt man vermutlich such gerne etwas mehr aus um diesen zu erhalten - zumal dieser noch kein Klarlack drauf hat oder ?

@cleanfreak1, ist es nicht gerade so, dass Kunstharzlacke als hart und Kratzfest gelten ?

Fotos bitte !!! Nicht nur, um den Lackzustand zu erkennen, auch um mal den geilen Wagen zu sehen :D

Zitat:

Original geschrieben von golffreiburg

Ich denke, in der Heutigen Zeit, wird eine Versiegelung anstatt eines Wachses besser geeignet sein ...

Warum? Ich denke moderne Polymerversiegelungen liegen schon in Sachen Standzeit deutlich vorne, aber hier handelt es sich um ein reines Hobby-Fahrzeug und nicht um einen Daily Driver, bei dem man tolle Wachse probieren kann. Persönlich denke ich auch, der warme tiefe Glanz eines Wachses passt deutlich besser zu einem Oldie.

Das bleibt natürlich dem Besitzer überlassen, aber das Argument alt und erhaltenswert = Versiegelung sehe ich nicht.

Gruß,

DiSchu

Sehe ich genauso. Ich bin ein großer Fan moderner Versiegelungen, da sie in Sachen Standzeit deutliche Vorteile gegenüber den meisten Wachsen haben. Wenn ich aber ein reines Freizeitfahrzeug hätte, dann würde ich auf dem Teil vermutlich ein Edel-Wachs nach dem anderen ausprobieren.

Themenstarteram 29. September 2014 um 10:30

Danke für die rege Anteilnahme...

Ich kam jetzt auch dazu noch ein paar Bilder zu posten, heute Nacht war es dann doch schon etwas zu spät.

Leider habe ich derzeit nur diese suboptimalen Aufnahmen, aber vielleicht helfen diese bereits bei der Einschätzung.

Es handelt sich wie gesagt um den Erstlack, lediglich an einer Stelle wurde sehr gekonnt nachlackiert.

Gerade die Lackhärte und die entsprechende Auswahl der Pflegeprodukte bzw. Polituren bereitet mir Kopfzerbrechen.

Über die bessere Standfestigkeit von Versiegelungen habe ich bereits gelesen, ich denke aber, dass die Handhabung, sowie die Haptik und der Geruch von Wachs eher meinen Vorlieben entspricht. Ich bin in solchen Sachen halt recht nostalgisch. Wenn die Schutzwirkung jedoch überragend besser ist bin ich auch Versiegelungen nicht abgeneigt.

Wobei ich ja bereits bewusst ein Produkt ausgewählt habe, welches beide Vorteile zu vereinen scheint...

(DODO JUICE Supernatural Hybrid 100ml)

Ich hab auch gerade einem Kunden die Versiegelung für seinen alten Jag ausgeredet (denke ich zumindest).

Ein Wachs gibt einfach eine andere (ansprechendere / authentischerer) Optik.

Die Bilder helfen leider nicht wirklich. Notwendig sind Nahaufnahmen bei guter Beleuchtung. Aber: Bei der Lackfarbe wirst du vermutlich ohnehin Schwierigkeiten haben, den Lackzustand aussagekräftig im Bild festzuhalten. Positiv ausgedrückt hast du eine Lackfarbe, die den einen oder anderen Defekt eher mal verzeiht.

Zur Lackhärte bei dem konkreten Fahrzeug kann ich nichts sagen. Ich habe allerdings Erfahrung mit zwei Mercedes-Fahrzeugen, die Ende der 90er gebaut worden sind. Auf beiden (dunkle Lacke) konnte ich mit einer einfachen Exzentermaschine (DAS6-Derivat) sehr gute Ergebnisse erzielen. Der Lack ließ sich bei beiden sehr gut bearbeiten, was bei modernen Mercedes-Lacken (frag mal DiSchu) so nicht mehr der Fall ist. Auch BMW hat heute Lacke im Einsatz, die schwierig zu bearbeiten sind. wenn ich den Analogieschluß ziehe, dann könnte auch dein Lack gerade wegen des Altern gut in den Griff zu bekommen sein.

Themenstarteram 29. September 2014 um 11:00

Das mit der guten Beleuchtung ist halt aktuell so ein Problem, die Garage ist eher düster und mit Leuchtstoffröhren beleuchtet und das Wetter draußen ist mit einem Wort beschrieben GRAU.

Außerdem ist der Gute im Moment recht staubig, d.h. es wäre ohnehin nicht gerade viel zu sehen.

Mich interessiert vorrangig ja auch, ob meine obige Auswahl Sinn macht bzw. worauf ich prinzipiell noch achten sollte?

@golffreiburg,

Zitat:

@cleanfreak1, ist es nicht gerade so, dass Kunstharzlacke als hart und Kratzfest gelten ?

ich hatte ja weiter oben geschrieben, das die Kunstharzlacke nicht hart sind ;)

An den TE, erst mal danke für die Bilder die wie erwähnt nicht viel aussagen. Da du aber den Wagen erst einmal überwintern möchtest, schlage ich dir als Lackschutz ein Wachs vor (welches bleibt dir überlassen).

Wichtig ist jetzt erst einmal eine Gründliche Wäsche und ein reinigen vom Lack mittels Lackknete. Anschließend auch nicht die Chrom und Felgenpflege vergessen.

Und ob du nun den Lack jetzt noch polierst oder das ganze nächstes Jahr richtig in Angriff nimmst, ist deine Sache. Aber solange der Lack nicht perfekt vorbereitet ist, so würde ich hier von einer Versiegelung abraten!

Themenstarteram 29. September 2014 um 13:01

Danke für das Feedback.

D.h. der derzeitige Rat ist das Auto erstmal gründlich zu säubern und den Lack mit Wachs schützen, während ich das mache kann ich dann ja auch ein paar bessere Aufnahmen vom Lack machen.

 

Meine aktuelle Bestellung würde also so aussehen...

 

2 Lupus Premium Wash Mitt / Waschhandschuh

1 DODO JUICE Supernatural Wookie Fist - Waschhandschuh

1 Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax 950ml

1 Gloria Schaumsprühgerät 1 L FoamMaster FM10

1 Orange Drying Towel

1 DODO JUICE Supernatural Detailling Clay 240gr.

1 DODO JUICE Supernatural Clay Lube 500ml

3 Lupus Super Plush 530 Microfasertuch 60x40cm

3 Lupus Super Plush 530 Microfasertuch 40x40cm

1 DODO JUICE Supernatural Hybrid 100ml

1 DODO JUICE Lime Prime Lite 250ml

 

... oder gibt es hier Einwände?

als Shampoo für die erste Grundwäsche reicht eigentlich auch "Pril" aus :D. Da wäre mir jetzt das Surf-City zu schade! Auch bei der Verwendung in der Foam ist es nicht gerade das Produkt. Hebe dir das lieber für die Wäschen später auf, wenn dein Lack sauber gepflegt ist.

Ansonsten würde ich dir eher zur Magi-Clean Reinigungsknete raten, was reine Ansichtssache ist. Der Rest ist deine Entscheidung ;)

Ganz grundsätzlich: Ich würde nicht unbedingt alles in einem Shop bestellen. Ja, man spart Versandkosten, aber ich persönlich würde gute Produkte in den Vordergrund stellen und nicht die Einsparung von Versandkosten, die in Relation zum Gesamtbudget eher gering ausfallen.

Drei Waschhandschuhe sind in meinen Augen kompletter Overkill, insbesondere bei einem Fahrzeug, welches vermutlich eher bei schönem Wetter gefahren wird. Ich würde zum Microfibre-Madness-Waschhandschuh oder seinen Abwandlungen (Schwamm, Pad) greifen. Das gesparte Geld würde ich dann in das Elite Drying Towel investieren und dafür auch die Bestellung in UK in Kauf nehmen.

Die Supernatural-Knete gefällt mir sehr gut, da sie bei gleicher Reinigungsleistung angenehmer im Handling als als die MAgicClean. Dafür würde ich das auf Clay Lube verzichten und eine Shampoo-Wasser-Mischung zum Kneten nehmen.

Die Lupus-MFTs kenne ich nicht, dazu kann ich nichts sagen. Allerdings fehlen in der Auflistung Auftragspads bzw. Polierschwämme für das Wachs und das Lime Prime. Solltest du dich zum Microfibre-Madness-Waschhandschuh durchringen, so könntest du bei autopflege24 gleich das Prima Amigo bestellen und dafür das Lime Prime weglassen. Ich finde das Amigo in der Verarbeitung und vom Ergebnis her einen Tick besser, wobei du auch mit dem Lime Prime nichts verkehrt machst.

Themenstarteram 29. September 2014 um 19:21

Auftragspads und Schwämme wollte ich von der Hausmarke des Shops, bei welchem ich bestelle nehmen, in diesem Fall also von Lupus. Habe sie daher nicht extra aufgeführt.

Drei Waschhandschuhe wollte ich aus folgender Überlegung heraus bestellen: 2 zum Waschen des Fahrzeugs, entweder in der Unterscheidung zum Abwaschen der stärker und schwächer verschmutzten Bereiche oder damit sowohl ich als auch meine Freundin, welche dieses Auto als Hobby teilt, gleichzeitig waschen können. Der dritte Waschhandschuh war zum Säubern der Felgen gedacht, dank Orginal TRXer wird dieser auch recht rasch zerschlissen sein.

Kann ich eure Kritik aber so deuten, dass die Lupus Handschuhe nichts taugen?

Ich bin absichtlich bei einem Hersteller geblieben, da ich davon ausgegangen bin, dass die Produkte aufeinander abgestimmt sind.

Ich möchte eigentlich nur ungern bei mehreren Shops bestellen, da ich keine Lust habe auf drei bis vier unterschiedliche Lieferungen zu warten und es gerade zeitlich etwas pressiert.

Wenn ich den ersten Waschgang wirklich mit Spüli absolviere, welches Shampoo empfehlt ihr mir dann statt dem Surf City, wenn dieses für den Pumpsprüher eher ungeeignet ist?

vorerst reicht dir ein einfaches Shampoo wie z.B. das Sonax Red Summer. Wenn du die Pflege dann absolviert hast, dann suche dir das entsprechende Shampoo zur nachpflege in den Shops

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Bitte um Beratung - Oldtimer Lackpflege