ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. teure Orginal-Fahrwerksfedern für Twingo

teure Orginal-Fahrwerksfedern für Twingo

Renault Twingo
Themenstarteram 22. Januar 2011 um 10:11

mal wieder, wie so oft ist eine fahrwerksfeder am twingo gebrochen-

natürlich mal wieder keine garantie -

orginalfeder mit über 100 euronen kotzteuer-

 

ABHILFE:

fk-komplettfedernsatz (4stck.) für 60 euronen eingebaut-

beim tüv eingetragen und die welt ist wieder in ordnung.

GUß AN RENAULT:

wenn ihr schon so grottenschlechte federn einbauen läßt,

dann verlangt für diese federn zumindest keine horrorpreise-

oder noch besser, legt beim neuwagenverkauf gleich noch ein paar

ersatzfedern (natürlich gratis) dazu!

Ähnliche Themen
18 Antworten
Themenstarteram 8. Februar 2011 um 11:36

also fazit:

ist reine abzocke!

Hi,

kann man durchaus so sehen, denn die "Fahrwerkbauer" kochen auch nur mit Wasser ...

Federbrueche selten, dafuer "setzen" die sich ganz gerne mal und dann ist der Wagen halt auch nur "tiefer", als gewollt! - Blos schert sich der TUeV da meist nicht drum - die Feder ist ja noch "ganz", naja - wohl eher "noch ein Stueck" :D

Die Frage die ich mir stelle ist, ob das mit den Federbrüchen auch bei Zubehörfedern von bekannten Federherstellern wie H&R oder Eibach etc. auch vorkommt, oder nur bei den Original verbauten Federn, wenn letzteres dann spricht es für ein "Herstellungsproblem", wenn ersteres dann wohl eher für einen konstruktiven "Mangel".

Ich hatte bei meinen Autos zuvor noch nie einen Federbruch, allerdings der Twingo1 den ich hatte der hatte auch das ein oder andere Problem in der Vorgeschichte, aber nicht in der Zeit wo ich ihn gefahren bin,...

 

Gruß

richie1234

Themenstarteram 10. Februar 2011 um 14:52

Zitat:

Original geschrieben von richie1234

Die Frage die ich mir stelle ist, ob das mit den Federbrüchen auch bei Zubehörfedern von bekannten Federherstellern wie H&R oder Eibach etc. auch vorkommt, oder nur bei den Original verbauten Federn, wenn letzteres dann spricht es für ein "Herstellungsproblem", wenn ersteres dann wohl eher für einen konstruktiven "Mangel".

Ich hatte bei meinen Autos zuvor noch nie einen Federbruch, allerdings der Twingo1 den ich hatte der hatte auch das ein oder andere Problem in der Vorgeschichte, aber nicht in der Zeit wo ich ihn gefahren bin,...

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

hatte fast alle pkw, die ich mein eigen nennen konnte, umgebaut -

keine einzige feder gab den geist auf, auch die fk federn nicht -

also scheint es fast so als seien die orginalen federn

im durchschnitt etwas anfälliger -

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. teure Orginal-Fahrwerksfedern für Twingo