ForumTesla 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla 3
  6. Musk: Model 3 kommt im 1. Halbjahr 2019 nach Europa

Musk: Model 3 kommt im 1. Halbjahr 2019 nach Europa

Tesla Model 3
Themenstarteram 29. Mai 2018 um 12:16

Palo Alto - Teslas Elektroauto Model 3 soll nach Angaben von Firmenchef Elon Musk im ersten Halbjahr 2019 auch in Europa ausgeliefert werden. Auch Fahrer in Asien sollen dann das Model 3 bekommen, schrieb Musk in einer Antwort auf eine Frage bei Twitter. Eine Version mit Rechtslenker etwa für Großbritannien oder Japan solle zur Jahresmitte 2019 fertig sein. Tesla kündigte den Beginn der Auslieferungen in Europa bisher nur allgemein für 2019 an.

Tesla liegt beim Model 3 bisher ein halbes Jahr hinter den Produktionszielen zurück. Die Marke von 5.000 Fahrzeugen pro Woche soll nun Ende Juni erreicht werden. Das Fahrzeug zum US-Preis ab 35.000 Dollar vor Steuern und Elektroauto-Vergünstigungen soll Tesla aus der Nische in einen breiteren Markt bringen. Bisher werden allerdings nur hochpreisige Versionen mit zusätzlicher Ausstattung ausgeliefert.

Musk zufolge rentiert sich die Basisvariante erst ab höheren Stückzahlen in der Produktion. Einen Euro-Preis für den Wagen gibt es bisher nicht.

Ähnliche Themen
73 Antworten

Also meinen IONIQ Elektro finde ich auch nicht hässlich aber das Model 3 ist sehr hübsch, ja.

Bedienung auch am Lenkrad mit den Walzen ;-)

Scheint gar nicht so schlecht zu sein, dieser Tesla 3 :

"Deutsche Ingenieure zerlegen erneut Tesla : Im Model 3 verbirgt sich eine unbequeme Wahrheit"

http://www.manager-magazin.de/.../...hrheit-im-auto-a-1210541.html?...

Dh Musk hat sich nicht grundsätzlich verrechnet. Stimmen die Stückzahlen, stimmt auch das Geld.

Grüße,

Zeph

Nur wenn es dann noch ohne Rabatte geht. Denn wer die Stückzahlen deutlich erhöht, erreicht auch schnell eine Nachfrage-Grenze und dann muss doch mit Rabatten in den an sich gesättigten Markt der USA/EU gedrückt werden. Es sei denn, die Leute begreifen BEVs wirklich als etwas neues, anderes als das was sie haben, etwas was unbedingt ein BEV sein muss und dann auch mehr kosten darf. Aber an sich hat ja jeder ein Auto und es geht "nur noch" um Ersatz.

Es kommt also drauf an, wie hoch die Rabatte dann auch bei Tesla sein müssten, um die Fahrzeuge loszubekommen. Was man nicht weiß: für welches Rabattniveau ist denn die Kalkulation gemacht? Für quasi null Rabatt, wie bisher? Dann wird es wohl doch eher schwerig.

Mit dem Entfall der 7500 USD Tax Rebate (in den USA) hat Tesla außerdem auch noch einen kleinen Rucksack zu tragen. Und eine Verlängerung/Ausdehnung scheint unter Trump schwierig, denn der hat 2 Interessen am Tisch sitzen: GM+Ford+FCA, ein bisschchen Toyota+Honda mit ihren US-Werken, dann lange nichts, und dann Elon Musk für Tesla recht allein auf weiter Flur. Und die Mehrheit der Wagen geht ja in die USA.

Zögert es sich für Europa noch bisschen raus, kommen auch die BEV-Konkurrenten. Und dann muss man es erstmal schaffen, es für Modell 3 bei Null-Rabatt zu belassen.

Zitat:

@simmu schrieb am 30. Mai 2018 um 07:08:56 Uhr:

Mal vom nicht rabattfähigem Preis abgesehenn (Fuhrparktleiter freut sich), komme ich auf der AB mit dem kleinen Akku etwas über 200 km, mit dem großen entsprechend 300 km.

Wie weit man kommt hängt von der Geschwindigkeit ab. Auch beim Model 3 wird es wie beim S/X ein Optimum geben. Beim MS liegt es je nach Batteriegröße zwischen 120 und 160 km/h. Und wenn man es darauf anlegt kann man mit 100 km/h auch 500 km weit fahren.

Zitat:

Im Schnitt kommt aus einem Supercharger lt. TFF-Forum (Tesla Freunde&Fahrer) irgendetwas um 60 kWh. Das heißt dann, um ~ 250 km fahren zu können, muss ich eine Stunde laden, was beim Model 3 am Supercharger zudem ~ 20 € kostet.

Der Schnitt gilt vielleicht wenn man von 0 auf 100 % lädt. Wenn man mit dem Model 3 einen Verbrauch von 15 kWh/100 km hat sind das bei 200 km Strecke rund 30 kWh. Die 30 kWh lädt man vielleicht in rund 20 Minuten.

Hier ein Video das das Ladeverhalten zeigt.

Das Fahrzeug lädt in der Spitze mit 105 kW. Am Anfang wurde er durch ein Fahrzeug am zweiten Lader aus gebremst. Normal würde man das Fahrzeug höchsten bis 10 % leer fahren und dann so lange laden bis man einen Supercharger in 200-300 km erreicht. Beim kleinen Modell kann man 200 km in etwa 30 Minuten laden.

Wer es genauer wissen will der kann ja auch mal seine Hausstrecke mit dem Routenplaner ausrechnen.

Gerade das LR Model ist praktisch vergleichbar mit dem MS100D. Z.B. eine Strecke München-Hamburg (777 km) in 7:30 Minuten und 2 Ladepausen zu 12 und 33 Minuten. Die Kosten dabei 15,21 Euro.

Me-muenchen-hamburg

Ja das Long Range Model 3 hat ganz sicher diesen Vorteil.

Mich interessiert ja die Basisvariante (evtl mit Premium Paket). Aber dazu schweigt man sich aus - und meint, man würde halt Verlust fahren wenn man sie jetzt bringt.

Ich bin gespannt, wann die wirklich bei uns verfügbar sein wird.

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 1. Juni 2018 um 09:40:03 Uhr:

Scheint gar nicht so schlecht zu sein, dieser Tesla 3 :

"Deutsche Ingenieure zerlegen erneut Tesla : Im Model 3 verbirgt sich eine unbequeme Wahrheit"

http://www.manager-magazin.de/.../...hrheit-im-auto-a-1210541.html?...

noch bissl was dazu (haben wohl 4 deutsche Hersteller je einen Tesla gegönnt) :

https://www.golem.de/.../...halten-es-fuer-profitabel-1806-134703.html

https://www.businessinsider.de/...a-model-3-auseinandergenommen-2018-6

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 8. Juni 2018 um 13:15:32 Uhr:

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 1. Juni 2018 um 09:40:03 Uhr:

Scheint gar nicht so schlecht zu sein, dieser Tesla 3 :

"Deutsche Ingenieure zerlegen erneut Tesla : Im Model 3 verbirgt sich eine unbequeme Wahrheit"

http://www.manager-magazin.de/.../...hrheit-im-auto-a-1210541.html?...

noch bissl was dazu (haben wohl 4 deutsche Hersteller je einen Tesla gegönnt) :

https://www.golem.de/.../...halten-es-fuer-profitabel-1806-134703.html

https://www.businessinsider.de/...a-model-3-auseinandergenommen-2018-6

Zitat businessinsider:

"Auch die Karosserie besteht aus verschiedenen Materialien: Alu-Elemente sind so mit hochfestem und gewöhnlichem Stahl gemixt, dass Verkleidung und Rahmen trotz geringem Gewicht stabil bleiben. Dafür büßt die Karosserie beim Unfallschutz ein (...)"

Hääää?? Karosserie bleibt stabil, büßt aber beim Unfallschutz ein? :confused:

Zitat:

@nolam schrieb am 8. Juni 2018 um 15:00:20 Uhr:

Zitat businessinsider:

"Auch die Karosserie besteht aus verschiedenen Materialien: Alu-Elemente sind so mit hochfestem und gewöhnlichem Stahl gemixt, dass Verkleidung und Rahmen trotz geringem Gewicht stabil bleiben. Dafür büßt die Karosserie beim Unfallschutz ein (...)"

Hääää?? Karosserie bleibt stabil, büßt aber beim Unfallschutz ein? :confused:

Kann der Personenschutz gemeint sein, denn eine stabile Karosserie ist schlecht für Personen?

Wo Licht ist, ist auch Schatten, gibt aber auch kritische Stimmen :

"so schlecht wie (ein KIA) aus den 90ern"

https://www.chip.de/.../...o-schlecht-wie-aus-den-90ern_133355118.html

https://www.focus.de/.../...model-3-tesla-fans-auf-180_id_8416804.html

Dafür isser beim Frontcrash schonmal gut :

https://insideevs.com/.../

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 8. Juni 2018 um 15:39:07 Uhr:

Wo Licht ist, ist auch Schatten, gibt aber auch kritische Stimmen :

"so schlecht wie (ein KIA) aus den 90ern"

https://www.chip.de/.../...o-schlecht-wie-aus-den-90ern_133355118.html

https://www.focus.de/.../...model-3-tesla-fans-auf-180_id_8416804.html

Dafür isser beim Frontcrash schonmal gut :

https://insideevs.com/.../

der Vergleich war übertrieben und die Meldung ist gefühlt ein halbes Jahr schon alt.

Zitat:

Model 3 Reparatur und Versicherung

Zusammenarbeit mit Versicherung

Wollen Versicherungsgebühr 20-30% unter die des 3er BMW oder äquivalenten Modellen bekommen

Reparaturkosten sollen ebenfalls verbessert werden

der Unterhalt ist dann bezahlbar und man wird sich nicht über eine überteuerte Versicherung

ärgern.

http://teslamag.de/.../...ersammlung2018-die-aussagen-ueberblick-19021

Ein Model 3 mit normalem Schweizer Nummenschild steht auf einem Parkplatz beim Formula E Grand Prix in Zürich.

Zitat:

@ilovemy406c schrieb am 10. Juni 2018 um 10:20:26 Uhr:

Ein Model 3 mit normalem Schweizer Nummenschild steht auf einem Parkplatz beim Formula E Grand Prix in Zürich.

Das müßte das Model 3 von Lars Thomsen sein.

https://www.facebook.com/juicetechnologyAG/videos/2123696354311193/

Danke für den Hinweis, mit dem Mann hatte ich gesprochen, kannte ihn bisher nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla 3
  6. Musk: Model 3 kommt im 1. Halbjahr 2019 nach Europa