ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tempolimit und Überschreitung mit Hilfe von Apps erlaubt ?

Tempolimit und Überschreitung mit Hilfe von Apps erlaubt ?

Themenstarteram 27. Febuar 2020 um 21:30

Guten Abend meine Mitmenschen,

ich fasse mich kurz. Ich möchte gerne wissen, wie es aussieht, wenn ich Apps während der Fahrt nutze, welche das aktuelle Tempolimit und die Überschreitung um XY Km/h anzeigen, ist das erlaubt ? Dann würde mich auch gerne mal interessieren, ob solche Apps auch weitere Optionen (einstellbar, deaktivierbar/aktivierbar), wie z.B eine Blitzerwarnoption haben dürfen auch wenn ich die deaktiviert habe, oder ob dies bereits als nicht erlaubte App zählt, weil trotzdem die Blitzer Warnfunktion in der App integriert ist.

Ich bin euch über hilfreiche Antworten dankbar.

Ähnliche Themen
48 Antworten

Aktuelles Tempolimit anzeigen (wenn denn die Datenlage stimmt...) ist erlaubt.

Blitzerwarnung ist verboten. Ob die deaktivierung da greift, kann ja der Richter entscheiden.

 

Pro-Tip: Es gibt so Blechschilder am Straßenrand, oder Elektronisch über der Fahrbahn hängend, da wird auch das aktuelle Tempolimit angezeigt. Und der Tacho zeigt dann die aktuelle Geschwindigkeit an, da kann man selber schnell nachrechnen, wie sehr man drüber ist.

Ob es dafür eine App gibt weiß ich nicht, aber kauf dir ein Navi von tomtom und du hast alles gleich drin.

Kurz nebenbei, alle Tachometer lügen wie gedruckt. Sogar Daimler tachos gehen bis zu 5 kmh vor. Manchmal wie beim smart bis zu 10 kmh.

Themenstarteram 27. Febuar 2020 um 21:44

Zitat:

@boerni666 schrieb am 27. Februar 2020 um 21:37:06 Uhr:

Aktuelles Tempolimit anzeigen (wenn denn die Datenlage stimmt...) ist erlaubt.

Blitzerwarnung ist verboten. Ob die deaktivierung da greift, kann ja der Richter entscheiden.

 

Pro-Tip: Es gibt so Blechschilder am Straßenrand, oder Elektronisch über der Fahrbahn hängend, da wird auch das aktuelle Tempolimit angezeigt. Und der Tacho zeigt dann die aktuelle Geschwindigkeit an, da kann man selber schnell nachrechnen, wie sehr man drüber ist.

Der Rest kann dir ja egal sein. Frage beantworten, oder nicht.

Pro Tipp: Langeweile kann man anderweitig vertreiben

Die App von TomTom zeigt beim navigieren sowohl das aktuelle Tempolimit, als auch die GPS gemessene Geschwindigkeit an. Blitzer sind nur die fest installierten dabei.

 

Oder geht es dir darum, ob du Probleme bekommen könntest, sofern die App zu einer Warnung vor Blitzern fähig wäre?

Themenstarteram 27. Febuar 2020 um 21:53

Zitat:

@Nasabit schrieb am 27. Februar 2020 um 21:48:40 Uhr:

Oder geht es dir darum, ob du Probleme bekommen könntest, sofern die App zu einer Warnung vor Blitzern fähig wäre?

Ja, ganz genau. Und, ob es auch erlaubt ist, wenn sie nicht fähig wäre, Blitzer anzuzeigen.

Beim tomtom sind auch soweit gemeldet flexible Blitzer dabei. Habe ich öfter mal.

Zitat:

@Tacob schrieb am 27. Februar 2020 um 21:53:55 Uhr:

Beim tomtom sind auch soweit gemeldet flexible Blitzer dabei. Habe ich öfter mal.

Aber nzr bei den teureren TomToms mit Live-Diensten

Darf die Polizei Radarwarner sicherstellen und vernichten?

Findet die Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle einen betriebsbereiten Radarwarner, kann sie diesen sicherstellen und sogar vernichten lassen. Ob das aber auch einfach so bei Navigationsgeräten oder Mobiltelefonen möglich ist, darf man bezweifeln. Weil diese Geräte vorrangig andere Funktionen erfüllen, sind diese Maßnahmen wohl kaum verhältnismäßig.

 

https://www.adac.de/.../

 

Ist demnach eine Grauzone... Zwar wurden jetzt Apps konkret mit eingeschlossen, allerdings haben sie vergessen zu erläutern, wie es kontrolliert werden soll :rolleyes:

es gibt auch apps die nur die aktuell erlaubte geschwindigkeit anzeigen, sowie die gefahrene. Velociraptor z.b. als overlay für googlemaps.

Themenstarteram 27. Febuar 2020 um 22:12

Benötige immer noch die Antwort auf mein Anliegen :D

Ja ist selbstverständlich erlaubt.

Aber nur ohne Blitzerwarnungen.

Möchtest du eine rechtsverbindliche Antwort haben, oder reicht dir auch ein Artikel?

Zitat:

@Tacob schrieb am 27. Februar 2020 um 21:43:18 Uhr:

Kurz nebenbei, alle Tachometer lügen wie gedruckt. Sogar Daimler tachos gehen bis zu 5 kmh vor. Manchmal wie beim smart bis zu 10 kmh.

Diese Aussage ist kompletter Schrott.

Das nennt man Tachovoreilung und muss so sein aber egal. Ein Tacho darf und muss (ungeeichte) mehr anzeigen als tatsächlich und niemals weniger daher ist es so.

Es ist oft so das nach Tacho 230 fährst aber tatsächlich 200-210.

Oder bei 130 tatsächlich 120. falls dann bei 100 erlaubt geblitzt wirst und dann nur für 20 zahlen musst ist es wohl besser als wenn er richtig geht und zu Fuß laufen darfst.

Also hat nichts mit Daimler / Smart etc. Zu tun, sondern einfach mal nachdenken.

 

Die Differenzen sind sogar größer und kleiner je nach reifen die nach eingetragung fahren darfst.

Und wegen Kilometerzähler falls das aufkommt:

Die sind genauer - nur die "Nadel" hat die voreilung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tempolimit und Überschreitung mit Hilfe von Apps erlaubt ?