ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Technik-Check: Wie lange halten die Einspritzdüsen bei euren DI-Benzinern?

Technik-Check: Wie lange halten die Einspritzdüsen bei euren DI-Benzinern?

Themenstarteram 5. August 2017 um 22:56

Hi,

mich würde mal interessieren, bei welchen Kilometerständen ihr die ersten Probleme mit den Einspritzdüsen bei euren DI-Benzinern bekommen habt und zu einem Austausch gezwungen ward.

VG

Drahkke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@schelle1 schrieb am 6. August 2017 um 13:57:03 Uhr:

Das spritzt direkt in den Ansaugkanal. :p

Und das ist für dich dann ein Direkteinspritzer? Ich kenne das als Saugrohreinspritzer.

Saugrohreinspritzer sind deutlich weniger anfällig für Düsenprobleme. Mein Mondeo hat deutlich über 200 tkm ohne Probleme runter. Die Fahrzeuge davor noch mal über 100-150 tkm mehr.

MfG

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Bei den meisten LPG Fahrzeugen startet der Motor auf Benzin,

bis eine gewisse Kühlwassertemperatur erreicht worden ist.

Mein jetziger CNG Caddy startet direkt mit CNG.

@RtTechnik ich sage ja nicht das es falsch ist.

Ich meine nur das ich noch nie gehört hab das man es beim Benziner auch macht.

Hi,

ich hoffe mit kann hier geholfen werden.

Hab einen Direkteinspritzer (FSI) und die beiden Hochdruckpumpen sind laufend nass, kosten auch richtig Asche.

Gebrauchte fangen auch nach kurzer zeit das nässen an, trotz das ich nur V-Power fahre, das wohl lt. Werbung auch "schmieren" soll bzw. irgendwelche Reibminderer drin sind.

Wer kann sowas reparieren bzw. verbessern das es mal `ne Weile hält?

Hab Haufen Firmen angeschrieben, aber alle ham sich auf Diesel spezialisiert..

So Bleiersatz-Additiv soll schmieren. Vielleicht sowas.

Was bedeutet "Nässen"? Nach außen hin? Weswegen? Wie soll ein Reibminderer die Dichtung schützen?

MfG

Ich meinte die Pumpen sind beide immer nass und es riecht nach Sprit im Motorraum, auch ist der Stecker dazu so blöd angebracht das die Suppe da rein läuft.

sieht so ungefähr aus wie die auf dem Bild, Kraftstoff läuft direkt von vorn an dem "Pickel" in den Stecker.

Orig. Audi kostet die über 1000,-

Wer kann sowas reparieren?

S-l500

@Larsavant

Warum eine originale von Audi für 1000€?

Geht doch auch günstiger und warum keine Pierburg.

Audi stellt keine Hochdruckpumpen her!

http://www.daparto.de/.../06F127025N?kbaTypeId&ref=fulltext

Hier noch ein Beitrag in einem Blog zu dem genannten Problem.

http://20tfsi.blogspot.de/2013/11/guide-becherstoelcam-follower.html

die angegebene im Link ist nur für kleinere Motoren, ich brauche beide Pumpen für den V10 und grad ging eine gebraucht für über 200,- weg.

Mit meiner Nummer hab ich im Link gar nix gefunden.

07L127026A

Zitat:

@Larsavant schrieb am 9. August 2017 um 16:21:35 Uhr:

die angegebene im Link ist nur für kleinere Motoren, ich brauche beide Pumpen für den V10 und grad ging eine gebraucht für über 200,- weg.

Mit meiner Nummer hab ich im Link gar nix gefunden.

07L127026A

.

In dem Link vielleicht nicht aber wenn du Internetz bei Onkel Goggel guggst, gibts womöglich noch mehr. > > >

http://www.original-teile-shop.de/.../07L127026A-pumpe.htm

Danke, das sieht schon viel besser aus!!

Hoffe die halten auch `ne Weile.

Die ganzen Diesel-Firmen, die die Pumpen machen sagen das sie die für die benziner nicht überarbeiten :-(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Technik-Check: Wie lange halten die Einspritzdüsen bei euren DI-Benzinern?