ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. TDI zieht nicht mehr

TDI zieht nicht mehr

Themenstarteram 18. August 2010 um 12:47

Erstmal guten Tag an alle Leser. Ich muss vorausschicken, dass ich absoluter Autotechnik-Depp bin. Ich kann das Auto starten, Wischwasser kann ich auch nachfüllen, dann sind meine Fähigkeiten aber eigentlich schon ausgereizt.

Zum Thema:

Daten des Fahrzeugs.

Passat Variant, Model Biker, 66kW TDI, Bj. 1995, gelaufen ca. 300.000 plus

Das Problem: Ich war gerade im Stadtverkehr unterwegs, als der Wagen plötzlich "kaum noch Leistung" brachte. Passierte während der Fahrt, einfach so. Das wirkte sich so aus: Ich kann das Gaspedal durchtreten, aber der Wagen zieht einfach nicht mehr richtig. Anlassen ist kein Problem. Bin dann mal auf die Landstraße um zu testen. Im 1. Gang kann ich gerade mal anfahren. Gang 2 geht so bis max. 2500 Umdr., Gang 3 (der beste noch) schafft es mit viel Geduld auf 3000, Gang 4 ebenfalls ganz schwach. Gang 5 konnte ich nicht ausprobieren, da ich mich nicht auf die Autobahn traue. Bis ich auf 100 km/h bin, hab ich 3 Kilometer auf dem Standstreifen hinter mir. Bisher war der Wagen immer super zuverlässig, langsam kriegt er aber so seine Macken. Zuletzt war was an der Klimaanlage, Heckheizung und Scheibenwischer. Hat mich schon insgesamt 500,- gekostet, 2008 hatte der Wagen zudem durch Hagel Totalschaden.

Ich weiss, dass ihr ihn nicht per Gedankenübertragung reparieren könnt. Ich würde aber gerne wissen, welche Vermutung ihr so habt und ob ich den Wagen lieber in eine VW-Werkstatt oder zu einer freien bringen sollte. Was natürlich finanziell einen Unterschied macht. Und eine super-teure Reparatur lohnt sich ja nicht wirklich mehr bei dem Wagen. Trotzdem häng ich an ihm, allein wegen des sensationell geringen Verbrauchs.

Danke für eure Aufmerksamkeit.

 

P.S.: Vl. sollte ich noch erwähnen: Im Leerlauf kann ich ihn hochjagen, wobei ich dabei das Gefühl habe, dass er nicht richtig "Leistung gibt". Habe früher eigentlich nie im Leerlauf aufs Gas getreten. Und vor kurzem war ich auch auf der Autobahn, durchgepustet sollte er auch sein.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Moin moin,

 

zuerst Bearbeite mal deine Überschrift von deinem Beitrag,wenn nicht wird dir hier keiner Helfen denn normal wird über so etwas weggelesen,oder du hast pech und er wird geschlossen.

 

Dann nochmal zu deinem Problem,wie hört sich dein Auspuff an? So wie vorher auch oder gedämpft?

Wenn gedämpft dann tippe ich mal auf nen DICHTEN Schalldämpfer soll heißen das sich evtl. etwas Dämmwolle gelöst hat und somit den Auspuff verstopft.

 

mfg Marcus

Ja, da hat der Vaults nicht ganz unrecht aber eine Antwort sollst Du dennoch

erhalten, denn dazu sind wir ja schließlich hier. Bei dem von Dir beschriebenen

Schadensbild nehme ich mal an, daß der Lader keinen ausreichenden Druck mehr

aufbaut, was den Leistungsverlust erklären würde. Dazu mußt Du Dir die Ladeluft-

strecke mal genauer ansehen, evtl. ist eine Rohrverbindung undicht oder aber der

Ladeluftkühler selbst ( deutlich hörbares Rauschen vom vorderen linken Radkasten

her).Wie sieht denn das Abgas aus - starker Ruß?

Ich empfehle Dir, erstmal eine Auslese des Fehlerspeichers machen zu lassen,

möglicherweise läuft er auch jetzt im Notlauf. Sollte eigentlich jede Werkstatt für ein

kleines Entgeld schnell machen können, eine blinkende Vorglühlampe zeigt Dir an,

daß ein Fehler im Speicher abgelegt ist. Berichte dann mal, was bei rauskam. Laß

Dir nicht gleich einen defekten Turbolader einreden, das wird gerne schnell mal

diagnostiziert, ohne auf weitere mögliche Ursachen eizugehen - obwohl es bei Dir

natürlich auch nicht auszuschließen ist.

Gruß Eiche.

1) fehlerspeicher auslesen

2) auspuff zu

3) turbo im sack

4) lmm defekt

5) goto 1) der rest is rätselraten!

Der Titel ist mal absolut geil! :D

Allein dafür Handsup!

Kann von allem was sein. Lader müsste einmal komplett durch sein, wenn's der wäre. Im Notlauf der Ladedruckregelung bringt der noch 0,6 bar, was die Karre zwar nicht unbedingt gigantisch beschleunigt, aber zu mehr als dem genannten befähigt.

Liest sich für mich nach einem Fehler in Richtung Einspritzsystem.

Fehlerspeicher auslesen ist angesagt.

möglicherweise die  Killerschraube!

 

Da hilft auch kein Viagra & Co.! :D

Zitat:

Original geschrieben von konsulistic

möglicherweise die  Killerschraube!

Da hilft auch kein Viagra & Co.! :D

Och, irgendwann steht die Kurbelwelle wie ne 1.

Die Ventile haben dann halt ne Bananenform. :D

Themenstarteram 18. August 2010 um 21:16

Ich wollte natürlich niemandem mit der Überschrift zu nahe treten und entschuldige mich, wenn der Threadtitel irreführend ist. Für mich ist der jetzige Zustand des Wagens (meines Schatzes) eben so, als ob er nicht mehr "kann". Also sorry an alle, denen ich auf die Füsse getreten bin.

Dann danke für die bisherigen Antworten.

@Marcus: Der Wagen hörte sich tatsächlich verdächtig ruhig an. Da mir aber der Auspuff früher nicht sonderlich aufgefallen ist, kann ich nun nicht definitiv sagen, dass er leiser wäre.

@Eiche: Zum Abgas kann ich nur sagen, was ich im Stillstand (natürlich bei laufendem Motor) sehe. Und zwar nix. Also keine schwarze Wolke. Eine blinkende Vorglühlampe habe ich nicht, sonst blinkt auch nichts anderes.

Dann noch eine generelle Frage: Ist denn jede Werkstatt in der Lage den Fehlerspeicher auszulesen, oder nur die Vertragswerkstätten (wegen ev. speziellen Geräten)? Und: Wieder was gelernt. Dass Autos einen Notlauf haben.

Nochmals danke für eure Antworten.

Ja wer sich jetzt wohl den schuh anzieht und sich angesprochen fühlt *gg*

Deine Antwort
Ähnliche Themen