ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tank links oder rechts?

Tank links oder rechts?

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 11:06

Hallöchen!

Als andyrx einen Thread zu einem ähnlichen Thema im Toyota-Bereich von MT völliug zu Recht geschlossen hat, schlug er vor, dieses Thema im Sicherheitsbereich zu diskutieren. Diesen Vorschlag habe ich jetzt aufgegriffen.

Ich wollte Euch mal fragen, ob die Abringung des Tankstutzens für Euch wirklich wichtig ist, auf welcher Seite Ihr ihn gern habt und warum.

Ich rücke an dieser Stelle auch schon einmal mit meiner Ansicht heraus: Für mich trägt es schon zur Kaufentscheidung bei, auf welcher Seite ich tanken muß. Ich habe eine leichte Gehbehinderung (mein linkes Knie sackt mir gern weg) und es ist für mich schon etwas mühsam, um das Auto umzuzulaufen, daher sollte die Tanköffnung für mich auf der Fahrerseite sein, d.h. bei einem Rechtslenker rechts und bei einem Linkslenker links.

Bevor mich dazu jemand fragt: Meist tanke ich an Tankstellen, wo ich meine EC-Karte in ein Terminal neben der Säule stecken kann oder ich vom Fahrersitz aus bezahlen kann. Wenn ich an anderen Tankstellen tanke, stelle ich mich an eine Säule, die sich möglichst nah an der Kasse befindet und nehme dann meine Gehhilfe. Wenn ich mich festhalten kann, dann geht es auch ohne diese.

MfG Meehster

Ähnliche Themen
232 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Ich für meinen Teil würde mir wünschen, daß Hersteller wie VW, Audi, Porsche, BMW, Renault und Konsorten mal Autos wirklich für den Linkslenkermarkt konzipieren. Es gibt ja auch (Früh-)Rentner und andere Körperbehinderte, die nicht so gut zu Fuß sind.

Machen sie doch:

Rechtsverkehr, Lenkrad links, Tankdeckel meistens rechts.

Wenn du auf der Autobahn oder sonstwo mit leerem Tank stehen bleibst, musst du mit dem Reservekanister nicht auf der wegen vorbeifahrenden Autos gefährlicheren linken Seite nachtanken.

Genauso ist der Auspuff meist links, damit die Abgase möglichst weit weg von Fußgängern ausgestoßen werden.

Bei den Japanern ists meist genau andersrum wegen dem dortigen Linksverkehr.

 

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen: diese Argumente wiegen schwerer als die Problematik gehbehinderter Leute, die dann einmal mehr ums Auto laufen müssen.

Zitat:

Original geschrieben von razor23

Dann hab ich bis jetzt wohl meistens störrische Zapfsäulen erwischt, die den keine 2 Meter rausrücken und ihn bei der kleinsten Entspannung wieder einziehen. :rolleyes:

ist wie beim pinkeln... musst den schlauch halt festhalten sonst macht er was er will! :D ;) *scnr*

gruß

andy ;)

Eigentlich ist es mir egal.

Ich sympathisiere allerdings mit dem Füllstutzen links da meine drei alle den Stutzen links haben... ;)

 

@BMWRider: wer ohne Benzin liegen bleibt ist selbst schuld... :p

 

;)

Zitat:

Original geschrieben von swisscheese

@BMWRider: wer ohne Benzin liegen bleibt ist selbst schuld... :p

Seh ich genauso...passiert aber anscheinend recht oft, wenn man mal dem ADAC glaubt

am 26. Juni 2007 um 15:24

mir ist das ganze ansich auch egal, ich hatte schon Autos mit dem Tankdeckel rechts, links und in der Mitte ...

Der Käfer meines Vaters hatte den Tankdeckel übrigens vorne im Kofferraum, das war besonders dann spannend wenn der Kofferraum im Urlaub vollgestopft war und man erst mal räumen musste um den Tank zu füllen :D ich glaube in diesen Momenten hat er den sonst heiß geliebten Käfer gehasst ...

Bei meinem Golf (Tankdeckel rechts und nur zwei Türen, also nix für Meehster ;) ) würde ich mir aber eine Möglichkeit wünschen den Tankdeckel vom Fahrersitz aus zu entriegeln, ist zwar nicht unbedingt nötig aber irgendwie finde ich das praktisch. Der Firmenwagen meiner Lebensgefährtin (Nissan Sunny) hat das und irgendwie ist das nicht verkehrt.

am 26. Juni 2007 um 15:27

Völlig egal auf welcher Seite. Zur Not zieht man den Schlauch eben von der Rolle.

Einzige Ausnahme wäre für mich das Eingansg genannte Argument mit den körperlichen Problemen.

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 15:29

Zitat:

Original geschrieben von swisscheese

[...]@BMWRider: wer ohne Benzin liegen bleibt ist selbst schuld... :p

Das sowieso. Man tankt rechtzeitig nach.

OK, ich bin mit meinem Daihatsu einmal mit leerem Tank und vollem Kanister liegengebleieben. Da habe ich es aber auch darauf angelegt. Ich wollte wisse, wie leer man den Tank fahren kann und wo der Zeiger von der Tankanzeige dann ist. Ansonsten ist mir das in den bisher gut 1,3 Millionen Kilometern (soll ich Gigameter sagen?) nie passiert.

MfG Meehster

Mir ist es eigentlich egal. Am liebsten wäre mir der Tankdeckel am Heck, dann müßte man gar nicht erst überlegen. (Haben das nicht die "Drillinge" C1, 107 und Aygo?)

Ich habe auch keine Probleme, den Tankschlauch hinten ums Auto herumzuführen. Allerdings geht das nicht immer --- bei manchen Tankstellen ist der Schlauch oben befestigt und dadurch nicht lang genug.

Die Probleme beim Tanken liegen bei meinem Auto aber woanders: Mit manchen Zapfpistolen ist es schlichtweg nicht möglich zu tanken --- und den Sinn einer Tankklappe habe ich bis heute nicht verstanden.

Ich habe meinen Tankstutzen auf der rechten Seite und das soll auch noch lange lange lange so bleiben.

Alleine das wär für mich schon wieder ein Grund keinen Japaner zu kaufen! Man mag halt das gewohnte lieber. ;) Ausserdem weiß ich beim Tanken Bescheid. Ich brauch wie besprochen keine Angst haben wenn ich nachfülle weil ich doch mal stehen geblieben bin.

Warum ihn nicht alle nach rechts bauen versteh ich nicht...dann gäbe es wenigstens keine "Staus" mehr an unseren Tankstellen (schon soOoOo oft erlebt) und die Japaner machen einfach ne Europaversion mit Tank rechts - voila. Warum uns hier in der Heimat umstellen, die können froh sein wenn wir die Autos überhaupt kaufen :D (kleiner Gag)

am 26. Juni 2007 um 18:55

Zitat:

Alleine das wär für mich schon wieder ein Grund keinen Japaner zu kaufen! Man mag halt das gewohnte lieber.

Ich fahre zwei Japaner. Einmal Subaru und einmal Suzuki. Einmal muss ich rechts tanken, einmal links...

Soviel zum Thema "nie Japaner".

Und wenn es ein Volk gibt denen es egal ist, wo der Tankstutzen ist , dann Japaner. Da es dort in der Regel Tankwarte gibt die einen einweisen und die Zapfpistole in 9 von 10 Fällen an der Tecke hängt.

Moin,

also mir ist es im Prinzip völlig egal, wo der Tankstutzen ist. Bei meinen Japanern war er bisher immer rechts - ich musste mich nur daran gewöhnen dass er nun in der B-Säule ist, während er beim Vorgängermodell noch am Heck saß (hat lange gedauert, bis ich nicht mehr zu weit an der Säule vorbei gefahren bin :D).

Kaufentscheidend wird die Lage für mich jedenfalls nie werden - solange sie das Ding nicht auf's Dach packen... ;)

Gruß,

Derk

Zitat:

Original geschrieben von der_Derk

solange sie das Ding nicht auf's Dach packen... ;)

Hehe, bei dem Flieger von meinem Dad ist das leider so

http://www.pfauli.de/geschichten/Bilder/sky0504.jpg

Zitat:

Original geschrieben von AÖ-Ravenation

Warum ihn nicht alle nach rechts bauen versteh ich nicht...dann gäbe es wenigstens keine "Staus" mehr an unseren Tankstellen (schon soOoOo oft erlebt)

Das wiederrum verstehe ich nicht. Wenn alle den Tank rechts haben, stellen sich alle an den linken Säulen an. Ist es ausgeglichen, stehen manche rechts, manche links --> weniger Stau

Und wenn mal wieder Stau ist, und vorne ne Säule frei ist, weil alle links hin wollen, dann fahr ich dran vorbei, drehe um und stelle mich an diese Säule...und da ich ja dann in Gegenrichtung stehe, passt es auch vom Tank her.....und bisher hat mich noch niemand deswegen angemacht

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 20:44

Zitat:

Original geschrieben von AÖ-Ravenation

[...]Warum ihn nicht alle nach rechts bauen versteh ich nicht...[...] und die Japaner machen einfach ne Europaversion mit Tank rechts - voila. Warum uns hier in der Heimat umstellen, die können froh sein wenn wir die Autos überhaupt kaufen :D

Ich finde, daß es von Marken wie o.g. (z.B. VW, BMW, Opel...) Versionen für das europäische Festland und Nordamerika mit Tank auf der Fahrerseite (entweder Tank links oder Lenkrad rechts) geben sollte.

MfG Meehster

am 26. Juni 2007 um 20:55

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Ich finde, daß es von Marken wie o.g. (z.B. VW, BMW, Opel...) Versionen für das europäische Festland und Nordamerika mit Tank auf der Fahrerseite (entweder Tank links oder Lenkrad rechts) geben sollte.

MfG Meehster

Fragt sich bloss wofür???

Schon mal überlegt was für ein Aufwand es ist ein Fahrzeug mit 2 verschiedenen Tankvariaten zu konstruieren? Dabei dann auch noch verschiedene Auspuffanlagen? Und evtl. noch 2 verschiedene Hinterachen (z.B.: MB A-Klasse).

Wer soll denn das bezahlen? Auto sind so schon teuer genug.

Ich glaub den meissten Leuten hier im Forum und auch draussen auf der Strasse ist es ziemlich egal ob der Tankdeckel rechts oder links sitzt, Hauptsache man muss ihn nicht so oft benutzen.....

Kauf dir nen alten Jaguar, der hat nen Deckel auf beiden Seiten............

der Habicht

Ähnliche Themen