ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tank links oder rechts?

Tank links oder rechts?

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 11:06

Hallöchen!

Als andyrx einen Thread zu einem ähnlichen Thema im Toyota-Bereich von MT völliug zu Recht geschlossen hat, schlug er vor, dieses Thema im Sicherheitsbereich zu diskutieren. Diesen Vorschlag habe ich jetzt aufgegriffen.

Ich wollte Euch mal fragen, ob die Abringung des Tankstutzens für Euch wirklich wichtig ist, auf welcher Seite Ihr ihn gern habt und warum.

Ich rücke an dieser Stelle auch schon einmal mit meiner Ansicht heraus: Für mich trägt es schon zur Kaufentscheidung bei, auf welcher Seite ich tanken muß. Ich habe eine leichte Gehbehinderung (mein linkes Knie sackt mir gern weg) und es ist für mich schon etwas mühsam, um das Auto umzuzulaufen, daher sollte die Tanköffnung für mich auf der Fahrerseite sein, d.h. bei einem Rechtslenker rechts und bei einem Linkslenker links.

Bevor mich dazu jemand fragt: Meist tanke ich an Tankstellen, wo ich meine EC-Karte in ein Terminal neben der Säule stecken kann oder ich vom Fahrersitz aus bezahlen kann. Wenn ich an anderen Tankstellen tanke, stelle ich mich an eine Säule, die sich möglichst nah an der Kasse befindet und nehme dann meine Gehhilfe. Wenn ich mich festhalten kann, dann geht es auch ohne diese.

MfG Meehster

Ähnliche Themen
232 Antworten

Bewußt habe ich beim Kauf noch nie darauf geachtet.

Als langjähriger Fordfahrer ( Sierra und Mondeo ) würde ich wohl den Tankstutzen suchen, wenn er nicht auf der Beifahrerseite ist. :D

Gruß,

Joschi

@meehster

Deine Behinderung kann natürlich ein Argument sein. Für mich pers. ist es allerdings absolut unwichtig wo die Öffnung sitzt.

Das grösste "Problem" bei unterschiedlicher Anordnung ist höchstens das "Chaos" an der Tanke, da jeder so hinfahren will dass sein Stutzen der Säule zugewandt ist, und wenn jetzt der eine Links und der Andere Rechts tanken muss und beide kommen aus entgegengesetzter Richtung so stehen sich diese an der Säule frontal gegenüber und einer muss rückwärts platz machen damit der andere wieder weg kann.

Wenn jetzt hinter beiden schon 3 Autos stehen gibt das halt etwas Aufwand, aber sooo schlimm ist das eigentlich auch nicht...

Im Sportwagenbereich gibt es Fahrzeuge, welche auf beiden Seiten

Einfüllstutzen haben. Das finde ich eine sehr gut Idee, denn ich würde niemals mich an eine Tanke stellen und der Einfüllstutzen ist entgegen der Säule und ich müsste evtl. den Schlauch über meinen Lack "ratschen" lassen.

Dann warte ich lieber 2-3 Autos auf der anderen Seite.

Aber im Grunde finde ich rechts am besten, denn so kann man sich mit dem Beifahrer, welcher noch im Fahrzeug meist sitzt unterhalten und darüber bequasseln, was man an zum Beispiel Süßigkeiten noch mitbringt, oder einfach Smaltalk halten :)

Ich habe bisher kein Auto besessen, das den Tankstutzen nicht auf der rechten Seite hat. Außerdem sollte der Auspuff auf der linken Seite sein, wenn er nicht gleich auf beiden Seiten vorhanden ist(wie es bei meinem Signum der Fall war).

Zitat:

Original geschrieben von Pfauli

Aber im Grunde finde ich rechts am besten, denn so kann man sich mit dem Beifahrer, welcher noch im Fahrzeug meist sitzt unterhalten und darüber bequasseln, was man an zum Beispiel Süßigkeiten noch mitbringt, oder einfach Smaltalk halten :)

Jo! Sehr gutes Argument!

Beifahrerseite ist das einzig wahre.

Man bedenke, ist der Einfüllstutzen auf der Fahrerseite, benötigt man mehr Platz, da die Fahrertür geöffnet werden muß. D.h. man hält weiter von der Zapfsäule entfernt, um aus dem Auto rauszukommen.

 

Grüße

wenn man in der lage ist, die geschätzten 5m schlauch aus der zapfsäule zu ziehen, ist's eigentlich egal.

ist die öffnung der säule abgewandt, muss man halt 'nen meter weiter vorfahren, um den schlauch eben nicht, wie Pfauli schreibt, über den lack ziehen. die meisten wissen nur nicht, dass der schlauch länger ist als 50cm. ;)

@ joschi67: der Ford Ka hat den tank afaik links.

gruß

andy

Alle meine Hondas die ich hatte hatten die Klappe auch links.

der tankdeckel bei den asiaten ist ja meistens auf der linken seite.

ist sicherlich günstiger als das für den rechtsverkehr-markt neu zu konstruieren.

den einzigen vorteil sehe ich daran das an der tankestelle die "tankdeckel-links-tanksäulen" weniger frequentiert sind und ich somit eine zeitersparniss habe.

Zitat:

Original geschrieben von racemove

den einzigen vorteil sehe ich daran das an der tankestelle die "tankdeckel-links-tanksäulen" weniger frequentiert sind und ich somit eine zeitersparniss habe.

Nicht wenn die Tankdeckel-rechts-fahrer meinen mit ihrem Auto an einer tankdeckel-links-tanksäule tanken zu müßen. Bei manchen Tankstellen kann es dann zu problemen fürhen, weil die dann soweit vorne parken, sodass man nicht mehr vor ihnen vorbeifahren kann :X

Auch unlustig sind die Leute die mit gewagten Wendemanövern versuchen falschherum an die Tanksäule zu fahren, einem dadurch fast ans Auto fahren oder mindestens mal zum warten zwingen.

Zitat:

Original geschrieben von andy_112

wenn man in der lage ist, die geschätzten 5m schlauch aus der zapfsäule zu ziehen, ist's eigentlich egal.

ist die öffnung der säule abgewandt, muss man halt 'nen meter weiter vorfahren, um den schlauch eben nicht, wie Pfauli schreibt, über den lack ziehen.

...und genau da ist das Problem, denn bis auf die Autobahntankstellen, habe ich immer das Problem, dass ich nicht weiter vor fahren kann, weil die Säulen in Reihe stehen und vor mir ein anderer tankt, so dass Deine Ausführung nicht möglich ist.

am 26. Juni 2007 um 14:52

Zitat:

Original geschrieben von andy_112

wenn man in der lage ist, die geschätzten 5m schlauch aus der zapfsäule zu ziehen, ist's eigentlich egal.

Dann hab ich bis jetzt wohl meistens störrische Zapfsäulen erwischt, die den keine 2 Meter rausrücken und ihn bei der kleinsten Entspannung wieder einziehen. :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von razor23

Dann hab ich bis jetzt wohl meistens störrische Zapfsäulen erwischt, die den keine 2 Meter rausrücken und ihn bei der kleinsten Entspannung wieder einziehen. :rolleyes:

Also bei den allermeisten Säulen ist der Schlauch mehr als ausreichend lang, und wenn man dann wie gesagt nen Meter vorfährt, wenn möglich, dann klappt es auch.

Klar, der Einzug ist ziemlich stark. Ich halte dann den Schlauch halt straff, damit die Zapfpistole ordentlich im Einfüllstutzen sitzt und nicht verkantet, weil dann ein automatisches Volltanken kaum möglich ist, da die Säule andauernd abschaltet.

 

Mir ists demnach völlig egal, auf welcher Seite der Einfüllstutzen liegt.

Themenstarteram 26. Juni 2007 um 15:07

Zitat:

Original geschrieben von racemove

der tankdeckel bei den asiaten ist ja meistens auf der linken seite.

ist sicherlich günstiger als das für den rechtsverkehr-markt neu zu konstruieren.[...]

Bist Du sicher, daß Du nicht Rechtslenker meinst? Ich für meinen Teil würde mir wünschen, daß Hersteller wie VW, Audi, Porsche, BMW, Renault und Konsorten mal Autos wirklich für den Linkslenkermarkt konzipieren. Es gibt ja auch (Früh-)Rentner und andere Körperbehinderte, die nicht so gut zu Fuß sind.

Immerhin haben einige Amis begriffen, daß der Linkslenkermarkt für sie der Hauptabsatzmarkt ist. Z.B. ist bei der schwarzen Karre in "Knight Rider" eine Tankklappe hinter der Fahrertür zu sehen.

Bei einigen Fahrzeugen sitzt der Tankstutzen auch mittig hinter dem Nummernschild. Das ist auf den ersten Blick der beste Kompromiß, aber jeder, dem schon mal jemand hinten drauf gefahren ist, wird das wahrscheinlich anders sehen. Außerdem sind die heutigen Heckklappen dafür auch zu weit herunter gezogen und eine tiefe Ladekante ist - außer bei reinen Spaßautos - auch sehr sinnvoll.

MfG Meehster

Ähnliche Themen