ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Tachomessung für neue Reifen fehlgeschlagen. 1 kmh zu langsam.

Tachomessung für neue Reifen fehlgeschlagen. 1 kmh zu langsam.

VW T3 Kombi (253)
Themenstarteram 25. Juli 2019 um 14:48

Um meine Reifen eintragen zu lassen, damit die H-Abnahme klappt, musste ich vom TÜV verordnet meinen Tacho messen lassen.

Ich habe auf 15er Mefro Felgen, 205/70 R15. Reifen.

 

Nach der Messung, dann das Ergebnis. bei 100 Kmh, zeigt das Tacho nur 99Kmh an.

Folglich keine Zulassung der Reifen.

Ich weiss, ein Tacho darf nicht zu wenig anzeigen, aber 1Kmh! Ich konnte es nicht fassen.

Kann ich meinen Tacho irgendwie tunen, gibt es eine Anleitung dazu???

Sodass es er ein wenig mehr anzeigt...

Es gibt ja solche Tachogetriebe, blos die finde ich nirgends.

Oder gibt es eine andere Lösung?

Vielen lieben Dank

 

 

Ähnliche Themen
20 Antworten

Reifen einfach abfahren ... ob alleine etwas weniger Luftdruck hilft, weiß ich jetzt auch nicht, aber Gegenwind erhöht den Schlupf ja auch etwas!

Hi, ich würde mich überhaupt nicht auf so ein Theater einlassen, sondern für den TÜV notfalls geliehene Räder montieren und danach wieder wechseln.

Laut EU-Richtlinie 75/443/EWG ist die Toleranz bei Tachos egal, die Geschwindigkeit darf aber nie unter der tatsächlichen Geschwindigkeit liegen. Keine Ahnung, ob man das am Tacho irgendwo noch einstellen oder einfach die Nadel etwas drehen kann.

Gruß

Ralph

am 25. Juli 2019 um 15:15

Moin,

ich würde die Nadel verstellen.

Genauso wird der quasi auch ab Werk eingestllt. Auf dem Tacvhoblatt ist eine Markierung unter dem Anlagepin, worauf der Zeiger 'freischwebend' zeigen muss.

Abziehen (das geht meist sau schwer!) und etwas um UZS verdreht wieder drauf.

Am Kilometerzähler ändert das natürlich nichts.

Gruß

Volkmar

Zitat:

Nach der Messung, dann das Ergebnis. bei 100 Kmh, zeigt das Tacho nur 99Kmh an.

Folglich keine Zulassung der Reifen.

Erzähl mal wie die Messung vonstatten ging?

Ich wechsel in solchen Grenzfällen immer gerne den TÜV.

Themenstarteram 25. Juli 2019 um 16:04

ICh hab hier in Rostock meines Wissens bislang nur die eine Möglichkeit, bei der Firma Kienzle.

Der Tüv macht das nicht mit dem messen.

Die Firma Kienzle hat die Reifendaten aufgenommen, Luftdruck geprüft und dann ist der Mitarbeiter mit Geräten (GPS.Messgerät ?)losgefahren auf die Strasse. (Ich dachte die messen das auf einem Prüfstand).

Nach 10 Minuten kam er wieder zurück und hat gleich abgewunken. bei 100, zeigt Tacho 99 an. bei 120 wohl 118.

Da frag ich mich sowieso, wie die das Machen, weil die Tachonadel eh etwas eiert.

Tacho ausbauen,zwecks Nadel versetzen, hab mir das gerade mal angeguckt, gibts da ne Anleitung? Sieht nicht einfach aus aus.

Ohne dich mitzunehmen?

Themenstarteram 25. Juli 2019 um 16:36

Ohne mich mitzunehmen. Übrigens Tacho hab ich gerade ausgebaut. Meistens mache ich ja mehr kaputt. Daumen drücken. Ich probier gelich die Nadel abzuziehen.

Themenstarteram 25. Juli 2019 um 17:10

So, Tachonadel abgehebelt. auspendeln lassen. 5 mal Testen mit unterschiedlichen Positionen während der Fahrt. Quasi ein kleines Stück im uhrzeigersinn verdreht. Und nun zeigt der Tacho im Test mit meinem GPS ca 2 Kmh mehr als das Gps anzeigt. Das soll es doch dann gewesen sein?

am 25. Juli 2019 um 20:51

Verstell mal auf 5kmh

Is denke mal besser

Weil dein tester wohl doch sehr bescheiden pingelig ist.

 

Themenstarteram 25. Juli 2019 um 20:58

Ja, mach ich noch. Ist noch ein bischen wenig : )

Berichte mal von der neuen Messung - und sei auf jeden Fall dabei.

am 26. Juli 2019 um 12:33

Du kannst für ander ja mal berichten, wie du die Nael versetzt hast.

Es gibt auch eine Anleitung; müsste ich gucken, war glaube ich bei T3-Infos.de

Themenstarteram 27. Juli 2019 um 15:22

Ich kopiere mal einen Text hier rein den ich gefunden habe:

"Tacho ausbauen. Tachonadel ganz vorsichtig über den Anschlag heben und auspendeln lassen. Markierung machen wo die Nadel stehen bleibt. Am besten 5-6 wiederholen, um die Stelle eben möglichst genau zu ermitteln.

Nun Tachonadel mit Kuchengabel oder sonst was vorsichtig abhebeln und mit wirklich sehr geringem Versatz wieder aufdrücken.

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass ein Versatz von ganz wenigen Millimetern bereits 10 km/h ausmachen.

Wenn du Pech hast, musst du das natürlich 2-3 mal hintereinander machen. Ich hatte Glück und es hat beim ersten Mal gepasst.

am 29. Juli 2019 um 8:14

Genau den meinte ich.

Wie 'wenige mm 10km/h ausmachen' sollen ist mir aber nicht klar.

Der Versatz potenziert sich ja nicht. :confused:

Gruß

Volkmar

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Tachomessung für neue Reifen fehlgeschlagen. 1 kmh zu langsam.