Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Tacho kleinere Kratzer rauspolieren -so gehts ohne Kollateralschäden

Tacho kleinere Kratzer rauspolieren -so gehts ohne Kollateralschäden

BMW 5er F11, BMW 5er F10
Themenstarteram 29. Dezember 2016 um 16:54

Hallo,

durch die Umrüstung meines Fahrzeuges vom normalen auf den 6WB Tacho habe ich mich -auch bedingt durch die Feiertage- recht viel mit den Dingern beschäftigt.

Hierbei haben mich Kratzer im Displayglas der beiden Tachos gestört.

Ich habe viel im Internet gesucht, um eine Lösung, d.h. die richtige Politur zu finden. Man wird schnell finden, dass die Polituren entweder gar nichts ausrichten oder dem Displayglas vom matte Stellen zugefügt werden. Die typischen Acrylpolituren und Handydisplaypolituren sind für das Tachoglas aus Polycarbonat viel zu aggressiv.

Im Keller hatte ich noch eine Rotweiss Antihologrammpolitur, welche ich nun mit allen möglichen Tüchern auf der Unterseite von präparierten CD-Rohlingen (sowohl das Tachoglas als auch der Rohling ist aus Polycarbonat gefertigt) getestet habe.

Das Ergebnis war ernüchternd. Nahezu alle Politurwerkzeuge ( Politurschwamm, Watte, Wattepads, MakeUp Tücher usw.. ) verursachten neue, zusätzliche Kratzer in der Oberfläche des Polycarbonats.

Den Durchbruch :D hatte ich dann am 2. Weihnachtsfeiertag:

Man nehme:

Vorsicht: Finger weg von Mikrofasern, diese haben sich nicht mit dem Polycarbonat vertragen!

  1. Rotweiss Anti-Hologrammpolitur Amazon
  2. Schwammtücher vom DM Markt (andere verursachten Kratzer)
  3. Taschentücher vom DM (alles andere verursachte Kratzer)
  • Aus dem Schwammtuch schneidet man ein Stück ca. 5x5cm aus und macht es mit Wasser feucht, auch das restliche Tuch feuchtet man an.
  • Nun nimmt man das kleine Stück Schwammtuch und bearbeitet mit runden Bewegungen, gerne auch mit etwas mehr Druck und Politurpaste (immer wieder nachfassen) die Stellen mit den Kratzern.
  • Die bearbeiteten Stellen zwischendurch immer wieder mit dem restlichen feuchten Tuch abwischen und den Taschentüchern vorsichtig trocknen um das Ergebnis zu überprüfen. Es braucht mehrere Durchgänge und Geduld.
  • Im Idealfall klebt man die Ränder des Glases mit Tesa-Malerband ab um keine Poliermittelreste in die Spalten und Ränder zu bekommen, das geht nur sehr schwer wieder weg. Niemals das Poliermittel trocknen lassen.

Und nun viel Spass beim Nachmachen, wie immer ohne Garantie, dass es funktioniert oder das Ihr Euch irgendwas kaputt macht. Mein Dank gilt meiner Ehefrau, der ich über Weihnachten sämtliche Küchenschwammtücher zerstückelt habe. :p

Vorher
Nachher
Politur
+2
Ähnliche Themen
25 Antworten

Das ist ja wunderbar vielen Dank

Gruß

Niko

Ich lasse auch mal ein Danke da. Schön dass du die Erkenntnis mit uns teilst :-)

Sehr cool! Das sollte auch bei den Kunstoffblenden an der Mittelkonsole funktionieren, z.B. die Aschenbecher-Abdeckung verkratzt ja sehr leicht.

Hättest du mal gefragt, ich habe schon zig Blenden aufbereitet :D

Ein gutes Mikrofaser sollte keine Kratzer hinterlassen.

Da muss das Tuch irgendwo Schmutz oder Staub aufgenommmen haben. Man muss wirklich sehr sauber arbeiten.

Ich arbeite mit normalen 3M Lackpolituren, erst grob, dann Anti Hologramm. Vorher wird aber nass geschliffen, um wirklich auch die tiefen Kratzer zu entfernen.

Das Polycarbonat des IKombis ist sehr weich. Dadurch lässt es sich relativ problemlos aufbereiten, zerkratzt aber leider auch schnell.

Die typischen Schaubsaugerschänden bekommt man problemlos wieder raus.

Ich würde noch empfehlen den seidenmatten schwarzen Rand abzukleben.

Die Politur geht manchmal schwer wieder runter und der Rand bekommt glänzende Stellen.

 

Gruß Thomas

Funktioniert das auch an den Interieurleisten?

Wenn sie ein hochglänzendes Finish haben, ja. Allerdings würde ich nur polieren, nicht schleifen, da ich nicht weiß wie der Lack aufgebaut ist.

Gruß Thomas

Ich habe solche Kratzer wie auf Bild 1 zu sehen, auf meinem Navi-Display (keine Ahnung, wie der Vorbesitzer das geschafft hat).

Kann ich da auch mit der hier beschriebenen Vorgehensweise erfolgreich gegen angehen?

Themenstarteram 30. Dezember 2016 um 13:19

Halt, nein! Das Navi ist beschichtet! Mach das nicht!

Ok. Mit was / wie kann ich da drangehen? (Sorry, dass ich deinen Thread dafür misbrauche, ich nehm' auch Tips per PN. ;) )

Themenstarteram 30. Dezember 2016 um 13:29

Aus meiner Sicht kannst Du da garnichts machen. Auf dem Navidisplay ist eine dünne Antreflexionsschicht, wenn Du diese polierst bekommst Du eine glänzende Stelle.

Schöner, informativer Beitrag, dafür sind Foren da.

Ich speichere mir das mal ab

Ja. Dafür sind Foren da. Sie leben aber auch nur von Nutzern die technischen Sachverstand haben, gerne tüfteln und vor allem ihre Informationen weitergeben. Umsonst. Finde den 550i Gleitschienen Beitrag erschreckend. Sorry für offtopic. Aber man muss MUC auch mal über den Danke Button hinaus mal loben.

Freut mich, dass es mit dem Tacho doch noch was geworden ist. :-)

Ich hoffe der ebay Betrüger konnte dingfest gemacht werden.

Andere Frage: Hat jemand schon mal Ultimate Compound von Meguiars auf dem Tachoglas probiert?

Damit habe ich die besten Erfahrungen auf den hochglanz Zierleisten. Es hinterlässt dort keinerlei Hologramme. In dem Mittel sind scheinbar auch keine Schleifpartikel enthalten, es trägt die Oberfläche nur chemisch ab.

Gruß

Themenstarteram 31. Dezember 2016 um 8:14

Servus,

probier es doch einfach mal auf einem CD Rohling aus. Zuerst machst Du ein paar leichte Kratzer rein und schaust dann was passiert.

Guten Rutsch!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Tacho kleinere Kratzer rauspolieren -so gehts ohne Kollateralschäden