ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. System Reset ?!

System Reset ?!

Themenstarteram 14. September 2008 um 11:59

Hallo Kollegen,

gestern abend ist mir folgendes passiert. ich steige in mein auto, xenonlicht bzw die aussen beleuchtung war aktiv, und schliesse die tür. daraufhin fährt mein sonnendachrollo zur hälfte zu :confused:. habe es wieder geöffnet und gut, dachte mir nichts dabei. nun startete ich den wagen und die warnleuchten, batterie, motor, airbag usw gingen ganz normal an und aus, nur die fahrzeuginnenbeleuchtung blieb aus alles dunkel, tacho... einfach alles. nur der lcd-b. ging kurz an und dann in der nächsten sekunde ging alles aus, ausser motor und er fuhr praktisch wie nach einem reset hoch und die ganze beluchtung normal überall an, wie es sein sollte. genauso wie cd wächsler, cd navi usw gingen an und haben angefangen zu rattern und die cds neu eingelesen. kennt jemand dieses phänomen? dies ist gestern abend zwei mal hintereinander passiert.

was könnte es sein?

danke und gruss an alle

 

alex

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Olek.vw

Zitat:

Original geschrieben von pamic

Ich habe schon wieder einen streikenden Kofferraumdeckel - und mein Parkplatz vor der heimischen Garage ist auch geneigt. Letztes mal war ich gerade im Urlaub - auch mit geneigtem Abstellplatz.

Aber vielleicht ist es ja doch etwas anderes - man fängt ja als sensibilisierter (oder soll ich sagen: vorgeschädigter) Phaetonfahrer an, Dinge zu sehen, die eigentlich nur zufällige Begleitumstände sind.

genauso ist es, ich versuche mir auch immer wieder klar zu machen was es sein könnte und komme wirklich auf solche schlüsse, weil ich wirklich schon einieges gesehen und erlebt habe mit dem dicken, wo ich mir einfach denke, dass muss die lösung sein :rolleyes:

So, bei mir wurde jetzt das Steuergerät für den Kofferraumdeckel getauscht. Hoffentlich ist damit jetzt Ruhe, denn ein nicht nutzbarer Kofferraum ist schon wirklich extra-eklig.

MfG

Themenstarteram 16. September 2008 um 21:46

Zitat:

Original geschrieben von pamic

 

So, bei mir wurde jetzt das Steuergerät für den Kofferraumdeckel getauscht. Hoffentlich ist damit jetzt Ruhe, denn ein nicht nutzbarer Kofferraum ist schon wirklich extra-eklig.

MfG

will Dich ja nicht enttäuschen, aber mein steuergerät wurde auch getauscht, geholfen hat es nicht ganz. ab und zu geht der kofferraumdeckel immer noch nicht auf :(

Themenstarteram 16. September 2008 um 21:56

Zitat:

 

Ich hoffe für Dich, dass Deinem Phaeton auch eine Anleitung beigelegt wurde. Da steht doch alles drin. :rolleyes:

Momo:rolleyes:

:rolleyes: errhhmm, ja :D muss nochmal schauen. denke ich habe da nichts gesehen über eine 2te batterie.

aber wenn, ist die auf der rechten seite dann gemeint, die hinter der ablage verbaut ist, oder?

 

ansonsten für alle, ich habe mich wohl zu früh gefreut. bin ja jetzt im normalmodus gefahren. heute zur arbeit war alles kein problem, auto abgestellt. heute abend nach der arbeit komme ich wieder, steige ein und piep piep piep "motor bitte starten piep piep piep fahrwerk fehler werkstatt" :confused::mad:. 5 sekunden später alles fein. :o

werde morgen die batterie prüfen lassen.

 

gruss

alex

Hallo zusammen,

habe bei meinem V6 Benziner (2002) das gleiche Problem.

Ab und an geht der Kofferraum nicht auf oder zieht sich nicht wieder zu (bei laufendem Motor funktionierts dann wieder...), und nach mittlerweile jedem Startvorgang das scheinbare Resetten der Steuergeräte. Im Mai wurde bei mir der ganze Kabelbaum der Heckklappe getauscht. Den Fahrwerksfehler hatte ich schon häufiger aber nur sporadisch. Ich kann mir irgendwie schlecht vorstellen, dass der (die) Fehler mit der zweiten Batterie zusammen hängt, aber man weiß ja nie. Bitte poste mal, ob der Batterie-Check etwas gebracht hat.

Viele Grüße

andianjahh

Die linke Bordbatterie (im Gegensatz zur rechten Starterbatterie) ist eine wartungsfreie Spezialbatterie (teuer), bei der die Schwefelsäure in einem Vlies absorbiert ist. Damit ist sie neigungssicher, man kann sie auch auf den Kopf stellen.

Aber wie schon oben gesagt, wenn diese Batterie nicht gut geladen ist, hat man alle möglichen Geistereffekte in der Elektronik. Auch dann, wenn die Starterbatterie etwas unten ist.

Das kam heraus, als AMAG mal beide Batterien voll geladen hat. Aller Spuk war weg, dauerhaft (wenigstens bei mir).

Vielleicht hilft das Olek.

Themenstarteram 18. September 2008 um 23:57

so hallo alle zusammen,

dann fang ich mal an.... :p

thema fehler "motor bitte starten", "fahrwerk fehler werkstatt", system reset - laut aussage von vw heute mittag. die batterie ist "leer". habe gefragt, ob man diese irgendwie wieder laden kann. antwort vom ;) , "nein", "sie brauchen eine neue". "kostenpunkt ca 280€ ohne einbau".

frage an euch: ja/nein kann man da noch was machen, oder muss ich eine neue kaufen? 2te frage: ist der preis für diese batterie so hoch/normal, oder bekomme ich sie woanders günstiger? vw rechnet doch einieges einfach mal so drauf, weil es von vw ist.

thema servoschliessung kofferraumdeckel, bei ca. 59900 (beim kauf) und bei ca. 63 tausend +- km habe ich das problem beanstandet. wurde bei 63t km gemacht auf garantie. es gab nur eine leichte verbesserung. seit dem geht der deckel ab und zu auch nicht auf. nun heute beim termin, habe ich um nochmaligen check gebeten. der ;) meinte heute mittag "wir haben jetzt einen fehlereintrag im fehlerspeicher", "dieser war beim ersten mal nicht vorhanden, nur dass die servoschliessung einen fehler verursacht, was ja auch gemacht worden ist". "der neue eintrag: kofferraum hydraulik fehler", "kostenpunkt 1100€ +- nur an materialkosten". wird nicht ganz von der versicherung (garantie) übernommen. ich muss meinen eigenanteil übernehmen.

jetzt meine frage zu dem kofferraum thema an euch hier. kann ich sagen, dass ich das ja schon damals beanstandet hatte und das der fehler nicht behoben wurde, er besteht ja immer noch, und das ich mich deswegen weigere jetzt einen eigenanteil zu bezahlen. kann ich da erfolg haben? mein ;) meinte, was nicht auf dem fehler protokoll stand (zur damaliger zeit, es war ja nur die servoschliessung), kann ich nichts machen. kann es sein, dass der fehler der servoschliessung, den der hydraulik überlagert???

bsp. hydraulik verursacht fehler, hängt zb, nun bleibt die servoschliessung hängen und kann nicht öffnen und verursacht ihren eigenen fehler, dieser wird gespeichert als fehler, der die öffnung des kofferraumdeckels verhindert. kann so etwas sein? würde mich wirklich interessieren.

 

zum thema und fehler "bitte bremsbeläge prüfen", der immer mal kam. mal auf gerade strecke ohne bremsen "piep", mal in der kurve "piep", fahrbahn unebenheiten, brückenverbindung piep und wieder piep usw :D --------> einer der verschleisssensoren ist wohl defekt.

 

werde morgen im laufe des tages mehr erfahren, wenn ich das auto hole. werde dann noch infos posten, falls ich welche bekomme :rolleyes:

 

habe die bremssensoren ersteinmal als einzieges machen lassen, wegen der batterie muss ich ersteinmal morgen schauen und werde dann entscheiden. vielleicht höre ich von euch bis dahin.

 

hoffe ich konnte dem einen oder anderen, welcher mit solchen problemen und der servoschliessung bzw kofferraumdeckel zu kämfen hatte, helfen und neue infos bereitstellen:p

danke wiedermal für eure hilfe und bis bald. ganz sicher!!!:D

Ich hätte mal die Batterie gewechselt und abgewartet, ob sich die anderen Probleme damit nicht auch erledigt hätten.

Eine schlechte Stromversorgung (kaputte Batterie) führt doch zwangsläufig zu wirren Funktionsstörungen und produziert auch wirre Fehlermeldungen.

Solche Probleme wurden doch im Forum schon öfters behandelt.

Zitat:

Original geschrieben von renatof

Ich hätte mal die Batterie gewechselt und abgewartet, ob sich die anderen Probleme damit nicht auch erledigt hätten.

Eine schlechte Stromversorgung (kaputte Batterie) führt doch zwangsläufig zu wirren Funktionsstörungen und produziert auch wirre Fehlermeldungen.

Ich möchte in diesem Zusammenhang mal an meine Berichte zu diesem Thema erinnern. Ich hatte auch diverse diffuse Fehler, die durchaus mit dem Ladezustand der Batterie zu tun hatten. Die Batterien wurden auch getauscht, aber die Probleme kamen wieder. Erst ein Händlerwechsel hatte da geholfen. Der neue Händler hat dann nämlich mal gesucht (sollte selbstverständlich sein, ist es aber in der Praxis leider nicht). Dabei fiel dann auf, dass der Ladestrom ungewöhnlich niedrig war, was in der Konsequenz dazu führte, dass die Batterie nicht mehr ordentlich geladen werden konnte. Klar, die diffusen Fehler lagen unmittelbar an der schwachen Batterie, aber die Batterie war ncht schuld, denn wenn sie nicht mehr (richtig) geladen wird, dann ist auch die fitteste Batterie bald am Ende. Die Behebung war dann ein Lichtmaschinenwechsel. Die hatte in der Zwischenzeit auch schon zwei Kühlschläuche angeschmort...

Also vielleicht dem freundlichen mal den Tip einer Ladestrommessung mit auf den Weg geben...

MfG

P.S.: Lichtmaschinenwechsel ist ohne Zusatzgarantie ein teurer Spass!

Lichtmaschine oder Lademaschine? Was hat das Licht mit Laden zu tun?

Themenstarteram 19. September 2008 um 20:21

Zitat:

Original geschrieben von pamic

 

Also vielleicht dem freundlichen mal den Tip einer Ladestrommessung mit auf den Weg geben...

MfG

P.S.: Lichtmaschinenwechsel ist ohne Zusatzgarantie ein teurer Spass!

danke für den tip,

habe den wagen wieder. meine frau hat ihn heute abgeholt. batterie ist noch die alte drin, will mich erst selbst darum kümmern. von hinten aus der sicherungsbox über der batterie sind merkwürdige geräusche zu hören. immer so ein lautes "klacken" wenn das licht im innenraum aus/an geht, wie als wenn man einen schalter umlegen würde. als ich mir die ganzen daten der batterie eben aufgeschrieben habe und den kofferrraum schloss ist das licht im kofferrraum schon sehr dunkel geworden :eek:

muss mir jetzt schnell eine neue besorgen. werde gleich mal im i-net schauen.

die hydraulik lass ich ersteinmal gar nicht machen.

gruss an alle

alex

Zitat:

Original geschrieben von swissuser

Lichtmaschine oder Lademaschine? Was hat das Licht mit Laden zu tun?

Man nennt den Generator üblicherweise auch Lichtmaschine. Das ist wohl historisch besetzt, weil eine der ersten Anwendungen die Stromerzeugung zum Licht machen war (Illumination New Yorks durch Thomas Alva Edison, der dafür extra ein erstes Kraftwerk zur Stromerzeugung schuf).

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen