ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. SV 650 Knubbel gibt keinen Mucks mehr von sich

SV 650 Knubbel gibt keinen Mucks mehr von sich

Suzuki SV 650
Themenstarteram 2. März 2022 um 15:37

Moin zusammen!

Ich wollte heute meine (Bj. 99) aus dem Winterschlaf holen, aber sie verhält sich, als wäre der Seitenständer draußen. Der Anlasser bleibt stumm und die Benzinpumpe sagt auch keinen Ton.

Ich hatte den Tank und die Seitenteile beim Lackierer, aber mehr wurde nicht dran geschraubt.

Der Killschalter ist aus (war die erste Kontrolle). ;)

Die Kontakte am Kupplungshebel habe ich gereinigt.

Den Seitenständer hatte ich auch schon ab und habe ihn gereinigt. Die Steckverbindung ist ok.

Sicherungen sind auch in Ordnung.

Gang ist keiner drin und selbst wenn, sobald man die Kupplung zieht, ist es ja eigentlich auch egal.

Noch ist sie aufgebockt, aber daran kann es ja eigentlich nicht liegen oder?

Mir fällt nichts mehr ein, wonach ich noch suchen könnte. Hat jemand eine Idee?

Ähnliche Themen
25 Antworten

Ich hab keine knubbel... aber Neugier: licht, blinker, neutrallicht, geht? Killschalter mal bischen gequält?

Themenstarteram 2. März 2022 um 18:20

Ja, es funktioniert sonst alles. Killschalter hab ich ein paar mal hin und her gedrückt. Ich hab auch schon an den Kabeln gewackelt um zu gucken, ob irgendwo was locker ist. Aber es ist alles so wie es soll. Bin planlos. Das ist bestimmt irgendwas blödes, wo ich nicht drauf komme. ??

Ich hatte mal ähnlich.... da hab ich die beiden kabel die den kupplungshebel melden zusammen dann gings.... an ner gsx

Hat die knubbel ne benzinpumpe? Schriebst du

Themenstarteram 2. März 2022 um 19:23

Ja, hat sie. Normalerweise brummt die auch, sobald ich die Zündung an mache. Aber auch die ist still. Das muss irgendwas mit der Wegfahrsicherung zu tun haben. Was anderes kann ich mir nicht vorstellen. Außer der Anlasser und die Pumpe sind gleichzeitig vom Rumstehen kaputt gegangen. Ist aber sehr unwahrscheinlich. :D

Versuch das mal mit den kabeln brauchste ja nur überbrücken.... mehr weis ich leider nicht da ich denke meine kante ist vollkommen anders

Ich seh grad ...du hast ein sehr ähnliches starterrelais.... da hatte meine kante mal die gleichen probleme mit... lt schrauber damals kontakte der einen sicherung (is ja nur eine ..andere reserve) müssen zu 100% kontakten sonst reicht der stromfluss nicht für den startvorgang.... sauber gemacht gekratzt wieder rein und sie da ging sofort.... viel erfolg sach bescheid ...

Batterie kann ausgeschlossen werden?

Spannung messen!

Themenstarteram 2. März 2022 um 20:32

Zitat:

@Carstenwilde schrieb am 2. März 2022 um 20:01:17 Uhr:

Ich seh grad ...du hast ein sehr ähnliches starterrelais.... da hatte meine kante mal die gleichen probleme mit... lt schrauber damals kontakte der einen sicherung (is ja nur eine ..andere reserve) müssen zu 100% kontakten sonst reicht der stromfluss nicht für den startvorgang.... sauber gemacht gekratzt wieder rein und sie da ging sofort.... viel erfolg sach bescheid ...

Ok, danke dir. Ich guck mir das morgen nochmal an.

Ja, die Batterie ist noch kein Jahr alt und voll geladen. Sämtliche Lampen leuchten wie sie sollen. Es flackert nichtmal was.

Zieh mal den Stecker von der Kupplungsarmatur ab und überbrücke ihn - einfach einen Draht in die beiden Kontakte stecken. Du hast nicht zufällig einen neuen Kupplungshebel verbaut? Die nehmen den Stift vom Stecker manchmal nicht mit

Sag i doch

Themenstarteram 2. März 2022 um 21:21

Moin Forseti,

Nein, ich hab keinen neuen Hebel verbaut. Ich teste das morgen mal mit dem Überbrücken. Danke dir.

Das stimmt nicht.

Kupplung muss man bei SUZUKI immer ziehen zum Starten.

Auch im Leerlauf !!

Stecker vom Anlasserrelais abziehen und zwischen Kabel GELB/SCHWARZ und SCHWARZ/WEISS ne Prueflampe 12 Volt einbauen.

Dann Anlasser betätigen und Kupplung ziehen.

Brennt die Lampe ?

Wenn nicht,dann das Starterrelais ( 3-polig )suchen.

Stecker abziehen und zwischen GELB/GRÜN und SCHWARZ/WEISS die Prüflampe reinmachen.

Danach Zündung einschalten, Kupplung ziehen und Startknopf drücken .

Brennt die Lampe ?

Wenn ja,dann Starterrelais und Diode tauschen.

Wenn nein,dann Zwischensteckverbindung der linken Lenkerarmatur freilegen.

Trennen und zwischen GELB/SCHWARZ und GELB/GRÜN ne Büroklammer als Kabelbrücke einsetzen.

Danach Lampentest wiederholen.

Die KNUBBEL hat keine elektr.Benzinpumpe.

Nur ne mechanische.

Meistens ist die Ursache ein defektes Kombirelais als Zubehör-Teil nach LED-Blinkerumbau.

Die verrecken gerne.

Sicherheitshalber gegen Original-Kombi-Relais tauschen,falls noch vorhanden.

Ansonsten Zuendbox freilegen und an Kabel ORANGE/WEISS Spannung messen bei eingeschalteter Zündung im Leerlauf gegen Minuspol der Batterie.

Falls keine Spannung anliegt,schaltet das Kombirelais nicht.

Wenn gleichzeitig Neutral-Leuchte brennt,ist Kombirelais im Eimer.

Wenn alles bis hierher erfolglos war und keine Besserung gebracht hat,dann ist Wegfahrsperre aktiv.

Zündschloss erneuern !

Zuendsystem SV 650 Knubbel.

Zuendsystem SV 650 Knubbel
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. SV 650 Knubbel gibt keinen Mucks mehr von sich