ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki Sv 650 S Gebrauchtkauf.Worauf muss ich achten?

Suzuki Sv 650 S Gebrauchtkauf.Worauf muss ich achten?

Suzuki SV 650
Themenstarteram 17. April 2019 um 22:14

Moin

Ich soll mir demnächst eine Suzuki SV 650S anschauen. Das Motorrad ist Bj 2001 und hat c.a 22000 Km gelaufen und Tüv hat sie noch bis nächstes Jahr. Das Motorrad an sich sagt mir zu und ich soll jetzt bald dahin und mir das Motorad angucken. Und jetzt stellt sich mir die frage: auf was muss ich bei diesem Modell besonders achten aber auch worauf muss ich allgemein achten ( da ch mir noch kein gebrauchtes Motorrad gekauft habe)

Danke schonmal im vorraus

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

@Felliix_L schrieb am 17. April 2019 um 22:14:34 Uhr:

Moin

Ich soll darf :D mir demnächst eine Suzuki SV 650S anschauen. Das Motorrad ist Bj 2001 und hat c.a 22000 Km gelaufen und Tüv hat sie noch bis nächstes Jahr.

Ich hab da oben mal korrigiert :D.

Zitat:

Das Motorrad an sich sagt mir zu und ich soll jetzt bald dahin und mir das Motorad angucken. Und jetzt stellt sich mir die frage: auf was muss ich bei diesem Modell besonders achten

Mit 22.000 km ist die Knubbel gerade mal eingefahren, der Motor ist ungeöffnet für 100.000km gut. Modellspezifische Macken sind nicht bekannt, offizielle Rückrufe gab es nicht. Das Modell ist absolut robust, problemlos und ein Spaßbringer für jung und alt.

Allerdings scheint sie eine echte Standuhr zu sein. Daher unbedingt achten auf

-Reifenalter

-wann Öl und Ölfilter gewechselt

-wann Gabelöl gewechselt

-wann Bremsflüssigkeit gewechselt

-wann letztmalig gelaufen. Die Vergaser könnten bei langer Standzeit versifft sein. Springt sie aber kalt sauber an und kannst Du den Choke sehr schnell wieder schließen und sie läuft allzeit rund, ist da kein Problem zu erwarten.

Bedenke: bei 24.000 steht Ventilspielkontrolle an. Da wandern an die 300 Teuronen über den Tisch, mit dem anderen Durchsichtskram läppern sich schnell 500 € zusammen - nur mal so für die Preisverhandlunegn

Zitat:

aber auch worauf muss ich allgemein achten ( da ch mir noch kein gebrauchtes Motorrad gekauft habe)

Danke schonmal im vorraus

Papiere vollständig vorhanden und passen auch zum Bike (Rahmennummer)?

2 Schlüsselsätze vorhanden (die auch beide alle Schlösser schließen ;) ) und ist der kleine Plastikknubbel mit der Schlüsselnummer vorhanden?

Sturzschäden - Lenkeranschlag am Rahmen, Schleifspuren an Auspuff, Rasten, Hebel, Seitenständer/Achse. Wenn Du gründlich sein willst - die Seitenverkleidungen von der Front sind ganz schnell abgeschraubt, reparierte Verkleidungsteile erkennt man an den gern gebrochenen / fehlenden Haltenasen ;).

Scheinwerfer nicht beschlagen)?Beleuchtung funktioniert?

Bremse vorn/hinten funktioniert? Sie schleift auch nicht beim Schieben?

Bremsbeläge noch gut ? (Taschenlampe!)

Kette/Kettenrad sauber und nicht verschlissen?

Lenkkopflager frei? (Auf Seitenständer ziehen, dass Vorderrad frei und dann auf rastung prüfen)

Reifen genug Profil? Nicht 20 Jahre alt?

Springt sauber an (Vorsicht, wenn Verkäufer sie schon warm hinstellt) und läuft sauber ohne auffälliges Klackern?

Kupplung trennt sauber?

Bei freihändigem Fahren zieht die Maschine weiter sauber ihre Bahn?

Kein "Zur-Seite-Ziehen" beim Bremsen?

Beschleunigt sauber?

 

Habe bestimmt noch was vergessen

Zitat:

@twindance schrieb am 18. April 2019 um 15:11:48 Uhr:

Zitat:

@Felliix_L schrieb am 17. April 2019 um 22:14:34 Uhr:

Moin

Ich soll darf :D mir demnächst eine Suzuki SV 650S anschauen. Das Motorrad ist Bj 2001 und hat c.a 22000 Km gelaufen und Tüv hat sie noch bis nächstes Jahr.

Ich hab da oben mal korrigiert :D.

Zitat:

@twindance schrieb am 18. April 2019 um 15:11:48 Uhr:

Zitat:

Das Motorrad an sich sagt mir zu und ich soll jetzt bald dahin und mir das Motorad angucken. Und jetzt stellt sich mir die frage: auf was muss ich bei diesem Modell besonders achten

Mit 22.000 km ist die Knubbel gerade mal eingefahren, der Motor ist ungeöffnet für 100.000km gut. Modellspezifische Macken sind nicht bekannt, offizielle Rückrufe gab es nicht. Das Modell ist absolut robust, problemlos und ein Spaßbringer für jung und alt.

Allerdings scheint sie eine echte Standuhr zu sein. Daher unbedingt achten auf

-Reifenalter

-wann Öl und Ölfilter gewechselt

-wann Gabelöl gewechselt

-wann Bremsflüssigkeit gewechselt

-wann letztmalig gelaufen. Die Vergaser könnten bei langer Standzeit versifft sein. Springt sie aber kalt sauber an und kannst Du den Choke sehr schnell wieder schließen und sie läuft allzeit rund, ist da kein Problem zu erwarten.

Bedenke: bei 24.000 steht Ventilspielkontrolle an. Da wandern an die 300 Teuronen über den Tisch, mit dem anderen Durchsichtskram läppern sich schnell 500 € zusammen - nur mal so für die Preisverhandlunegn

Zitat:

@twindance schrieb am 18. April 2019 um 15:11:48 Uhr:

Zitat:

aber auch worauf muss ich allgemein achten ( da ch mir noch kein gebrauchtes Motorrad gekauft habe)

Danke schonmal im vorraus

Papiere vollständig vorhanden und passen auch zum Bike (Rahmennummer)?

2 Schlüsselsätze vorhanden (die auch beide alle Schlösser schließen ;) ) und ist der kleine Plastikknubbel mit der Schlüsselnummer vorhanden?

Sturzschäden - Lenkeranschlag am Rahmen, Schleifspuren an Auspuff, Rasten, Hebel, Seitenständer/Achse. Wenn Du gründlich sein willst - die Seitenverkleidungen von der Front sind ganz schnell abgeschraubt, reparierte Verkleidungsteile erkennt man an den gern gebrochenen / fehlenden Haltenasen ;).

Scheinwerfer nicht beschlagen)?Beleuchtung funktioniert?

Bremse vorn/hinten funktioniert? Sie schleift auch nicht beim Schieben?

Bremsbeläge noch gut ? (Taschenlampe!)

Kette/Kettenrad sauber und nicht verschlissen?

Lenkkopflager frei? (Auf Seitenständer ziehen, dass Vorderrad frei und dann auf rastung prüfen)

Reifen genug Profil? Nicht 20 Jahre alt?

Springt sauber an (Vorsicht, wenn Verkäufer sie schon warm hinstellt) und läuft sauber ohne auffälliges Klackern?

Kupplung trennt sauber?

Bei freihändigem Fahren zieht die Maschine weiter sauber ihre Bahn?

Kein "Zur-Seite-Ziehen" beim Bremsen?

Beschleunigt sauber?

 

Habe bestimmt noch was vergessen

Das hätte ich nicht besser schreiben können.

Eins + mit Sternchen.

Frank

Themenstarteram 20. April 2019 um 0:14

Zitat:

@twindance schrieb am 18. April 2019 um 15:11:48 Uhr:

Zitat:

@Felliix_L schrieb am 17. April 2019 um 22:14:34 Uhr:

Moin

Ich soll darf :D mir demnächst eine Suzuki SV 650S anschauen. Das Motorrad ist Bj 2001 und hat c.a 22000 Km gelaufen und Tüv hat sie noch bis nächstes Jahr.

Ich hab da oben mal korrigiert :D.

Zitat:

@twindance schrieb am 18. April 2019 um 15:11:48 Uhr:

Zitat:

Das Motorrad an sich sagt mir zu und ich soll jetzt bald dahin und mir das Motorad angucken. Und jetzt stellt sich mir die frage: auf was muss ich bei diesem Modell besonders achten

Mit 22.000 km ist die Knubbel gerade mal eingefahren, der Motor ist ungeöffnet für 100.000km gut. Modellspezifische Macken sind nicht bekannt, offizielle Rückrufe gab es nicht. Das Modell ist absolut robust, problemlos und ein Spaßbringer für jung und alt.

Allerdings scheint sie eine echte Standuhr zu sein. Daher unbedingt achten auf

-Reifenalter

-wann Öl und Ölfilter gewechselt

-wann Gabelöl gewechselt

-wann Bremsflüssigkeit gewechselt

-wann letztmalig gelaufen. Die Vergaser könnten bei langer Standzeit versifft sein. Springt sie aber kalt sauber an und kannst Du den Choke sehr schnell wieder schließen und sie läuft allzeit rund, ist da kein Problem zu erwarten.

Bedenke: bei 24.000 steht Ventilspielkontrolle an. Da wandern an die 300 Teuronen über den Tisch, mit dem anderen Durchsichtskram läppern sich schnell 500 € zusammen - nur mal so für die Preisverhandlunegn

Zitat:

@twindance schrieb am 18. April 2019 um 15:11:48 Uhr:

Zitat:

aber auch worauf muss ich allgemein achten ( da ch mir noch kein gebrauchtes Motorrad gekauft habe)

Danke schonmal im vorraus

Papiere vollständig vorhanden und passen auch zum Bike (Rahmennummer)?

2 Schlüsselsätze vorhanden (die auch beide alle Schlösser schließen ;) ) und ist der kleine Plastikknubbel mit der Schlüsselnummer vorhanden?

Sturzschäden - Lenkeranschlag am Rahmen, Schleifspuren an Auspuff, Rasten, Hebel, Seitenständer/Achse. Wenn Du gründlich sein willst - die Seitenverkleidungen von der Front sind ganz schnell abgeschraubt, reparierte Verkleidungsteile erkennt man an den gern gebrochenen / fehlenden Haltenasen ;).

Scheinwerfer nicht beschlagen)?Beleuchtung funktioniert?

Bremse vorn/hinten funktioniert? Sie schleift auch nicht beim Schieben?

Bremsbeläge noch gut ? (Taschenlampe!)

Kette/Kettenrad sauber und nicht verschlissen?

Lenkkopflager frei? (Auf Seitenständer ziehen, dass Vorderrad frei und dann auf rastung prüfen)

Reifen genug Profil? Nicht 20 Jahre alt?

Springt sauber an (Vorsicht, wenn Verkäufer sie schon warm hinstellt) und läuft sauber ohne auffälliges Klackern?

Kupplung trennt sauber?

Bei freihändigem Fahren zieht die Maschine weiter sauber ihre Bahn?

Kein "Zur-Seite-Ziehen" beim Bremsen?

Beschleunigt sauber?

 

Habe bestimmt noch was vergessen

Ich wahr heute da und habe mir das Motorrad angeschaut. Habe soweit alles überprüft was ging. Fahren konnte ich sie leider nicht da der verkäufer die Drossel ausgebaut hat, aber ein neuer Termin zum Probefahren haben wir schon. Sie Sprang gut an (Motor wahr nicht warm) sie lief gut also ohne irgendwelche komischen gereusche. Gabel ist Trocken Bremscheiben und satel sind noch gut. Die Reifen müssten ledeglich mal neu. Der verkäufer hat die einmal gefahren damit ich zumindest hören konnte wie sie sich beim fahren anhört und auch da hat sie sich ech gut angehört. Deossel und alle anderen geänderten teile sind eingetragen ( geänderte teile at sie fast keine ledeglich ein Dunkles windschild und kleinere Blinker). Auch schleifspuren am auspuff, Fußrasten etc hat sie auch nicht. Dazu stand/steht das Motorrad seit c.a einem halben jahr Trocken und abgedeckt in einer Halle und seit dem der jetziege verkäufer sie hat hat sie c.a 600km gelaufen. befor sie abgestellt wurde hat sie einen Öl wechsel bekommen und wurde vollgetankt und aufgebockt (also wen man das dem verkäufer alles glauebn kann) dazu wurde sie jeden Monat einmal im monat angemaht oder ein bischen bewegt, damit siesih nicht kapput steht.

Und um jetzt noch einen Tip abgeben zu können fehlt nur noch der Preis, ob Sie Ihr Geld auch wert ist.

Themenstarteram 23. April 2019 um 18:53

Zitat:

@Frank170664 schrieb am 20. April 2019 um 01:11:56 Uhr:

Und um jetzt noch einen Tip abgeben zu können fehlt nur noch der Preis, ob Sie Ihr Geld auch wert ist.

Moin das Motorrad soll 1.500€ kosten

Greif zu, der Preis ist echt fair.

Themenstarteram 24. April 2019 um 20:59

Zitat:

@twindance schrieb am 23. April 2019 um 19:36:20 Uhr:

Greif zu, der Preis ist echt fair.

Ich habe die ganze zeit überlegt ob das nicht ein bischen günstig ist...

Weil die ja echt noch nicht viel runter hat...

Schau mal auf YouTube beim Channel von 1000PS vorbei. Der Typ lobt die SV650 in den höchsten Tönen. Es soll einfach "leiwand" sein...

Und, was ist draus geworden? Zu billig ist sie nicht, denke an den Satz Reifen und die anstehende Durchsicht. Da bist Du dann locker bei 2200 €. Gutes Bike für guten Preis.

Servus miteinander,

ich bin aktuell auf der Suche nach einem gebrauchtem Bike und hätte da die Suzuki SV 650 im Auge. Mich würde interessieren ob hier jmd schon Erfahrungen mit dem Modell gemacht hat ( v.a. bezüglich Zuverlässigkeit und Macken). Mir geht es hierbei um die Modelljahre 1999-2002 und 2003-2008.

Vielen Dank schonmal im voraus, Korbinian:)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Suzuki SV 650' überführt.]

Hatte ein 2003er Modell. 13 Jahre lang, kein einziges Problem, toller V2.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Suzuki SV 650' überführt.]

SV650S 2001 - 99.000km ohne Probleme, Spaß im Alltag, Spaß auf der Renne. Geiler Motor, Fahrwerk mit wenig Aufwand zu schärfen, robust, zuverlässig.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Suzuki SV 650' überführt.]

Ich würde wegen der Vergaserprobleme auf jeden Fall eine mit Einspritzung nehmen.

Frank

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Suzuki SV 650' überführt.]

Mein Bruder hat eine der 2. Serie. Tolles Bike, sehr gute Straßenlage, richtiger Kurvenräuber. Toller Sound (mit Slip-On noch genialer), offen mit ordentlichen Fahrleistungen. Fahrwerk etwas weich, das lässt sich aber leicht nachrüsten.

Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Je nach Budget gibt es zwischen 2300-4000€ Top-Bikes mit wenig KM und ohne Kampfspuren. Einfach etwas suchen, und mit Glück eine finden, die scheckheftgepflegt ist und schon optisch etwas gemacht hat. Oder einfach selbst schrauben.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Suzuki SV 650' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki Sv 650 S Gebrauchtkauf.Worauf muss ich achten?