ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki, wie geht es weiter?

Suzuki, wie geht es weiter?

Themenstarteram 22. Juni 2019 um 20:46

Als Fan der Marke:

Wie wird sich Suzuki weiterhin modellpolitisch aufstellen?

Wie geht es im Bereich Supersportler weiter? Einige Marken beschränken sich derzeit auf die 1000er Klasse. 600er sind im Endeffekt kaum günstiger zu entwickeln als die großen, müssen aber deutlich günstiger angeboten werden.

Was ist mit der legendären 750er? Welche Zukunft hat sie, wird sie weiterhin als Herzspender für die Nackige fungieren (BITTE: JA)?

Was geschieht beim Thema Assistenzsysteme?

Was wünscht ihr euch, bzw. welche verwertbaren News gibt es? Bitte um rege Beteiligung. :)

Ähnliche Themen
49 Antworten

ich denke mal Supersportler sind überwiegend etwas fürs Auge und zum Angeben. Wo in DE kann man mit denen noch vernünftig fahren? Wo kann man noch ungestört schöne Strecken fahren, ohne das a) Strecken gesperrt werden, weil es den Anwohnern zu laut wird und b) Blechkisten einem die Strecke vermiesen?

Ich habe gelernt, das man nicht das liefern soll, was alle liefern, weil man dann irgendwann nix mehr verdient, der Preiskampf im Massensegment ist fürchterlich, daher kann man, um bekannt zu sein in der Masse etwas mit schwimmen, aber sich auf seine Stärken besinnen.

Wenn ich sehe, wie klasse der Motor von Suzuki ist, der in der Gladius und der VStrom ist, dann erkenne ich das der 650er V ein Goldgriff war. Hier hat man tolles gebaut und darauf sollte man aufbauen und nicht meinen größer und verrückter.

Die Sportstourer im Großen sind doch inzwischen auch verrückt um kämpft.

Suzuki hat es doch schon bei den Autos erkannt, das man mit groß-groß nix wird und ist bis zum mittleren Marktbereich gegangen - weiter nicht.

Warum das nicht auch bei den Motorädern?

Außer bei Honda ist der Reihenvierer doch schon überall tot.

Supersportler mit maximl 70 kW? Na, da wird der Markt aber sehr, sehr überschaubar (bis nicht existent).

Daher: Supersportler mit 800 ccm, Twin oder eben Reihendreiher. Das wird die nächsten Jahre die Verkaufsräume der Händler ausfüllen - wenn überhaupt.

Die Motoren mussten ja sowieso wegen Euro 4 zumindest überarbeitet werden wenn nicht komplett neu auf dem Reißbrett gezeichnet wurde.

Grüße, Martin

Zitat:

@Nordjoe schrieb am 23. Juni 2019 um 10:01:09 Uhr:

 

Ich habe gelernt, das man nicht das liefern soll, was alle liefern, weil man dann irgendwann nix mehr verdient, der Preiskampf im Massensegment ist fürchterlich, daher kann man, um bekannt zu sein in der Masse etwas mit schwimmen, aber sich auf seine Stärken besinnen.

Wenn ich sehe, wie klasse der Motor von Suzuki ist, der in der Gladius und der VStrom ist, dann erkenne ich das der 650er V ein Goldgriff war. Hier hat man tolles gebaut und darauf sollte man aufbauen und nicht meinen größer und verrückter.

Die Sportstourer im Großen sind doch inzwischen auch verrückt um kämpft.

Suzuki hat es doch schon bei den Autos erkannt, das man mit groß-groß nix wird und ist bis zum mittleren Marktbereich gegangen - weiter nicht.

Warum das nicht auch bei den Motorädern?

Eine Motorrad Marke lebt halt nicht nur von der Technik, die muss auch mal was Emotionales bringen, Auch mal auf die Gefahr hin dass es nicht so einschlägt.

Wo ist die 6 Zylinder "Stratosphere" geblieben....., wo der schon lange angekündigte 800er 2 Zylinder Turbo.....usw. Die Katana z.b. wär so eine Chance gewesen . Das Teil mit dem 800 2 Zylinder Turbo und ein Raunen wär durch die Motorrad Szene gegangen. Aber gekommen ist nur eine umgelabelte GSR 1000

Nur immer wieder aufgewärmt Sachen, hier ein Plastic Flügelchen mehr, dort 2 kg Leichter ,neue Farb Kombinationen,...... auf Dauer ist das halt zu wenig. Andere Hersteller haben das längst kapiert....

Einziger Trost, Honda macht´s auch nicht besser

Zitat:

 

Wo ist die 6 Zylinder "Stratosphere" geblieben.

Horex VR6

Honda Goldwing

BMW K1600

Meines Wissens nur noch 3 Motorräder mit 6 Zylindern

Momentan weiß doch keiner wo der breite Trend hingeht.

Supermotos sollten sie bringen, da ist grade eine "Marktlücke"

Aber es ist nicht so einfach ein leichtes Euro5 taugliches (sollte ja nicht nur ein paar Monate am Markt sein) Motorrad mit Power zu bauen.

Außerdem gibts doch genug SSP auch unter 70KW

KTM RC 390

Ninja 400

Ninja 650

Yamaha R3

Honda CBR500

Viele davon schauen nicht nur schnittig aus, sondern sind auch einfach und bequem zu fahren.

 

Themenstarteram 23. Juni 2019 um 22:02

Suzuki ist doch von jeher etwas konservativer in Sachen Technik. Ich denke, sie werden nicht vorreiter spielen.

Nett wäre wieder eine verkleidete Version der SV. Diese Lücke sollten sie nicht außer Acht lassen. Sehr interessant finde ich die 650 r von Honda. ohne weiteres A2-fähig, mit 90 PS gut motorisiert

Die 650 R von Honda finde ich auch insgesamt gut gelungen.

Sportliche Optik, sieht schick aus, aber letztendlich nicht übertrieben sportlich.

Ansonsten machen mich die aktuellen SSP nicht wirklich an, obwohl ich ja SSP-Fan bin und eine Kilo-Gixxer K9 fahre.

Man muss sih von dem Gedanken lösen, dass der europäische Markt Priorität hat. Massenmotorisierung in Asien - damit wird die Kohle gemacht.

Supersportler sind zwar sehr teuer in der Entwicklung, aber DAS Aushängeschild für den Hersteller in puncto Ingenieurskunst. Leider aber Perlen vor die Säue geworfen, da das Publikum nicht fähig und bereit, die Möglichkeiten eines SSP anzuerkennen und zu erfahren. Wen ich schon wieder lese - Angeberfahrzeug etc..... ein SSP lässt sich durchaus alltagstauglich bewegen und es geht nichts über die Präzision und die Power eines SSP

Was ich mir wünschen würde? Einen V2 mit 750-900 cm³ um die 100 PS und 190kg mit einem Fahrwerk, das diese Bezeichnung verdient

Kleine Einzylinder-Super-Moto

Zitat:

@twindance schrieb am 24. Juni 2019 um 10:01:26 Uhr:

 

Was ich mir wünschen würde? Einen V2 mit 750-900 cm³ um die 100 PS und 190kg mit einem Fahrwerk, das diese Bezeichnung verdient

Kleine Einzylinder-Super-Moto

Oh ja. Den V2 auf 750 ccm aufbohren, gerne in das bestehende Chassis der rein. Dazu LED Licht, moderneres Cockpit mit TFT und eine bissigere Bremse - fertig wäre die V-Strom meiner Träume...

Themenstarteram 24. Juni 2019 um 22:02

Oder eine SV750 S mit Verkleidung, als Rivale zur Cbr 650f.

Ich könnte mir einen schönen Tourer mit mindestens 1200 ccm,150 Ps und Kardan vorstellen,alternativ eine vstrom 1200 mit Kardan...

Einen 1500 er Dreizylinder Reihenmotor, mit so um die 130 PS und 150 Nm, und das ganze in einem klassischen Naked Bike. :cool:

Alternativ eine Neuauflage der GSX 1400 mit aufgebohrten Motor, sagen mir mal so um die 1550 ccm :D

Da würde ich sofort zuschlagen !

Es gibt Prototypen, wo keiner versteht, warum sie ich kommen.

Die Stratophere war fertig. Es gibt eine Hayabusa 6 Zylinder mit ca. 1500 ccm, ein 500 er Zweizylinder Turbo und eine 100oer Vierzylinder Bi-Turbo.

Alles wurde wohl schon gefahren, aber keiner will entscheiden, dass die Dinger produziert werden.

Frank

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 22:46

Vermutlich weil die Abenteuer hinsichtlich Turbo und Zweirad bisher nur selten eingegangen wurde. Stell ich mir tatsächlich auch etwas komisch vor.

Die ganzen "Wünsche" sind in meinen augen alles beispiele wo nur wenige stück verkauft würden. Und das auch nur in Deutschland. Der rest der welt braucht keine übermotorisierten Überflieger. Denke selbst in europa wäre es schon schwer...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki, wie geht es weiter?