ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSX400E - Startet nicht!

Suzuki GSX400E - Startet nicht!

Suzuki GSX 400
Themenstarteram 30. Mai 2012 um 16:08

Hi,

 

habe ein Problem mit meiner Suzuki GSX400E, da sie trotz voller Batterie nicht gedenkt anzuspringen.

Habe sie gestern noch ohne Probleme und beim ersten Versuch mit dem Elektrostarter anbekommen, heute gibt sie jedoch nur noch ein Klicken von sich... . Der anlasser dreht auch nicht.

Woran kann das liegen?

Habe schon kräftig gegoogelt, aber letztendlich auf keinen grünen Zweig gekommen... .

Kann mir jemand damit helfen, bzw. hattet ihr das Problem auch schon?

 

Würde mich wirklich sehr über hilfreiche Antworten freuen!

Mfg und allzeit gute Fahrt,

Dominik

Ähnliche Themen
20 Antworten

Servus

was sagt die Batt. . Hast mal gemessen ob die Batt. noch genügen Spannung hatt, oder wie alt ist die ? Das könnt schon das Problem sein,So ein Batt gib mit dem alter schon mal den Geist auf.

Themenstarteram 30. Mai 2012 um 18:21

Jap, hat über Nacht langsam geladen und hat laut V-Meter jetzt 12,50 V Spannung.

Es liegt auch Spannung am Relais an (daher das Klicken wie ich vermute) und wenn man einen der kleineren Stecker am Relais über das Messgerät verbindet wird ebenfalls eine Spannung angezeigt.

Nach weiteren 2 Stunden geschraube denke ich, dass es am ehesten am Anlasser selbst liegt... .

weiss jemand wo ich den finde, bzw. wie ich am besten an ihn herankomme?

 

freue mich auf weitere hilfreiche Tipps :)

 

PS: Merke: ERST Hände waschen, dann Antwort verfassen -> Tastatur putzen :(

Klingt nach einem Problem mit dem Magnetschalter . Der sitzt am dicken Kabel zwischen Batterie und Anlasser. Mit einem GUT ISOLIERTEN SCHRAUBENDREHER (!!!) kannst du die beiden Kontakte an dem Schalter überbrücken ... ;)

aber sei vorsichtig, 12V können ganz schön weh tun ...

Hi ,

der Anlasser sitzt unter einem Deckel auf dem Motor unterhalb der Vergaser !

Gruß hanspool

am 30. Mai 2012 um 21:27

Zitat:

Original geschrieben von stonarocka

Klingt nach einem Problem mit dem Magnetschalter . Der sitzt am dicken Kabel zwischen Batterie und Anlasser. Mit einem GUT ISOLIERTEN SCHRAUBENDREHER (!!!) kannst du die beiden Kontakte an dem Schalter überbrücken ... ;)

aber sei vorsichtig, 12V können ganz schön weh tun ...

Den Starterschalter überbrücken kann er nur mit einem NICHT isolierten Schraubendreher ;o)

Aber bitte nur sehr sehr kurz und dabei NICHT gleichzeitig an die Fahrzeugmasse kommen!!!!

Springt sie dann an, ist es der Anlassermagnetschalter (so heisst das Ding offiziell).

Wenn nicht eher der Anlasser. (Unter Blechdeckel genau unter den Vergasern.

Schraub ihn mal raus und wieder rein (nach Behandlung mit WD 40) und schau dass er gut festgeschraubt ist (kann auch gern mal ein Masseproblem sein). Aber vorsicht: nach Fest kommt AB! ;o)

Hilft das alles nicht, sind evtl die Starterkohlen oder der Anlasser selbst nicht mehr ok.

> Kohlen kaufen oder Anlasser tauschen.

Am Besten vorher hier nochmal Meldung machen.

GGf muss auch mal die Ladespannung im Betrieb überprüft werden. Aber eins nach dem Anderen!

Anlassermagnetschalter hab ich noch irgendwo.

LG

:D sorry, ich meinte natürlich das der Griff gut isoliert sein sollte ;)

am 30. Mai 2012 um 22:27

Zitat:

Original geschrieben von stonarocka

:D sorry, ich meinte natürlich das der Griff gut isoliert sein sollte ;)

Spässle...ich weiss scho ;o)

Aber 12 Volt halten auch wach und aufmerksam wenns dann schön Funken sprüht und man liest umso lieber mal das Reparaturhandbuch :D:D:D

Hallo,

würde mit einem Voltmeter als erstes die Spannung an der Batterie messen.

Sie sollte ca. 13V haben.

Bei einer nicht wartungsfreien Batterie schauen, ob noch genug Säure drin ist.

Du kannst auch versuchen mit Überbrückungskabel zu starten.

Wenn das Fahrzeug läuft die Spannung an der Batterie messen.

Mit eingeschaltetem Licht sollte sie nicht über 14V beim gasgeben gehen.

Falls sie höher liegt ist vermutlich der Regler defekt.

Falls sie überhaupt nicht ansteigt ist vermutlich deine Lichtmaschine defekt.

Wenn es wieder nur klackt, würde ich als nächstes das Starterrelais überbrücken.

Vinc

 

Zitat:

Original geschrieben von Dominik_GSX400E

Hi,

habe ein Problem mit meiner Suzuki GSX400E, da sie trotz voller Batterie nicht gedenkt anzuspringen.

Habe sie gestern noch ohne Probleme und beim ersten Versuch mit dem Elektrostarter anbekommen, heute gibt sie jedoch nur noch ein Klicken von sich... . Der anlasser dreht auch nicht.

Woran kann das liegen?

Habe schon kräftig gegoogelt, aber letztendlich auf keinen grünen Zweig gekommen... .

Kann mir jemand damit helfen, bzw. hattet ihr das Problem auch schon?

Würde mich wirklich sehr über hilfreiche Antworten freuen!

Mfg und allzeit gute Fahrt,

Dominik

Themenstarteram 31. Mai 2012 um 13:44

So,

habe (fast) alles gemacht was ihr vorgeschlagen hattet, die Süße zickt aber leider immernoch und will partout nicht anspringen :(.

Ich habe...

... die Spannung an der Batterie gemessen [=> 12,50 V (so wies sein soll...)],

... das Starterrelais überbrückt (hab das mit der Isolierung schon verstanden ;) )

[=> Funken: Ja; Maschine springt an: Nein; Anlasser gibt Geräusche von sich: Nein;],

... den Deckel unter dem sich der Anlasser versteckt gesucht, ihn aber nicht wirklich gefunden :( (ich weiss, das hört sich blöd an, aber ich hab echt keine Lust nachher gegen nen Liter Öl zu kämpfen ;)).

 

Werd´s nachher vermutlich trotzdem machen. Melde mich wieder wenn ich was raushab, und falls ich das Ding wieder zum Laufen bekomme stelle ich mal ne Fotostrecke rein für den Fall, dass mal wieder jemand ohne Ahnung son Problem hat ;D.

 

Vielen Dank für euere Tipps bisher, einige haben mich schon sehr weiter gebracht.

mfg, Dominik

Hi ,

schau Dir mal das Foto genau an , da siehst Du in Bildmitte , auf dem Motorgehäuse eine erhabene , silberne 6-Kantschraube , rechts unterhalb ist ein Deckel von einer Schraube gehalten ,über dem Deckel siehst Du den Steuerkettenspanner (das runde Ding mit einer umlaufenden Feder ) , unter dem Deckel findest Du den Anlasser !

Gruß hanspool

Anl-deckel
Themenstarteram 31. Mai 2012 um 16:18

So...

... habe besagten Deckel gefunden und entfernt. Darunter war tatsächlich der Anlasser :).

Um diesen herauszubekommen musste ich aber den Steuerkettenspanner abschrauben, was ne richtige fummelarbeit ist... .

==> Anlasser direkt angeschlossen und - tadaaa - er läuft.

Danach hab ich ihn wieder eingebaut, den Spanner wieder montiert, den Anlasser betätigt und...

... nix :(.

 

Bin so ziemlich am Ende... . Keine Ahnung worans jetzt noch liegen kann. Habe irgendwie das Gefühl, dass der Anlassermotor nicht die nötige Kraft aufbringen kann um was zu bewegen, da er ja wie erwähnt ohne Last perfekt gelaufen ist.

 

Weiss jemand von euch noch, woran es evtl. liegen kann?

 

Verzweifelte Grüße,

dominik

ne, denk eher das die Batterie unter Last nicht mehr 12,5 Volt hat sondern die Spannung total zusammen bricht und die Batterie hinüber  ist. Miss mal die Spannung der Bat. wenn du aufs Knöpfchen zum anlassen drückst.

Hallo ,

denke auch daß die Batterie der Übeltäter ist !

Schraub doch mal die Kerzen raus und dann starte nochmal , wenn der Anlasser dann den Motor durchzieht , hat die Batterie nicht genügend Kraft !

Dann ist eine neue fällig .

Übrigends : Du brauchst zum ausbau des Anlassers den Kettenspanner nicht ausbauen !

Gruß hanspool

am 1. Juni 2012 um 11:46

Zitat:

Original geschrieben von hanspool

Hallo ,

denke auch daß die Batterie der Übeltäter ist !

Schraub doch mal die Kerzen raus und dann starte nochmal , wenn der Anlasser dann den Motor durchzieht , hat die Batterie nicht genügend Kraft !

Dann ist eine neue fällig .

Übrigends : Du brauchst zum ausbau des Anlassers den Kettenspanner nicht ausbauen !

Gruß hanspool

Wenn ich ihn recht verstanden habe, dann reagierte der Anlasser garnicht.

Darunter verstehe ich, er macht keinen Mucks.

Dann würde ich eher nochmal, wie vormals beschrieben, dem Masseproblem nachgehen und den Anlasser und/oder Kohlen selber verdächtigen.

Ob er ihn jetzt gangbar gemacht hat, da evtl der Ausrückmechanismus vergammelt/verrostet ist, ist jetzt leider auch nicht klar geworden.

Wenn er aber ausgebaut und angeschlossen surrt, die Batt ok ist, dann bleibt oben genanntes im Kreise der verdächtigen Übeltäter.

Bei defektem Freilauf oder Batt. zuckt er wenigstens und will sich gern drehen, kann aber nicht.

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSX400E - Startet nicht!