ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSX-R 750 Reifen

Suzuki GSX-R 750 Reifen

Suzuki GSX-R 750
Themenstarteram 26. Juni 2016 um 2:32

Tach zusammen,

ich fahre seit neustem ne 750er Gixxer auf der die Michelin Pilot Power drauf sind.

Komme zwar gut klar mit denen aber eig. solls da ja bessere optionen geben.

Darum würde ich gerne eure erfahrugswerte zu den einzigen beiden in Frage kommenden reife hören, also Conti Sportattak 3 und Metzler M7 rr.

Was haltet Ihr von den beiden ???

Und bevor irgentwas anderes kommt, ich weiss jeder hat seine vorlieben aber das sind nunmal die zwei besten Optionen.

LG

Ähnliche Themen
35 Antworten

Beides geile Reifen. In der Summe ist der M7RR für meinen Geschmack noch etwas ausgewogener, daher fahre ich ihn auch auf der Gixxer. Der Sportattac ist aber auch aller Ehren wert - daher läuft er auf der SV1000S.

Gute Reifen für was? Möchtest Du auf auf dem Ring fahren oder auf Tour gehen?

Möchtest Du auf der Straße abschmieren weil der Reifen nicht auf Temperatur kommt und sinnlos Gummi in der Mitte abfahren oder auf dem Ring nach 3 Runden ohne Haftung aus der Kurve rutschen weil der Gummi zu weich wird?

Schau dir die Testberichte an und entscheide dann vernünftig nach deinen Wüschen. Dann viel Spaß

https://www.youtube.com/watch?v=hcYJYMUiAaI&feature=youtu.be

https://www.youtube.com/watch?v=GuXEVXRP9gM&feature=youtu.be

Lieber Adlerblick - hier fehlrt Dir der Durchblick ;) - mit diesen beiden Pellen geht ALLES. Landstraße bis Rennstrecke. Regen ist der Conti etwas knifflig. Ich weiß, wovon ich rede - habe beide Reifen im Einsatz, beide im Alltag und auf der Rennstrecke. Wobei der Conti - war der Sportattac2. Wir wollen ja fair bleiben ;)

Themenstarteram 7. Oktober 2016 um 21:44

An Adlerblick: Ich fahre ausnahmslos Landstrasse, hauptsächlich Schwarzwald. Brauchte also den reifen der bei guten Bedingungen am besten funktioniert. Habe jetzt den m7rr drauf der pipo ist eh schon lange runter und den ersten satz conti hab ich auch schon weg. (2 Wochenenden pro Reifensatzt) Beide sind mehr als in Odnung. Super Pellen

Zitat:

@twindance schrieb am 26. Juni 2016 um 10:10:03 Uhr:

Lieber Adlerblick - hier fehlrt Dir der Durchblick ;) - mit diesen beiden Pellen geht ALLES. Landstraße bis Rennstrecke. Regen ist der Conti etwas knifflig. Ich weiß, wovon ich rede - habe beide Reifen im Einsatz, beide im Alltag und auf der Rennstrecke. Wobei der Conti - war der Sportattac2. Wir wollen ja fair bleiben ;)

Warum fehlt mir der Durchblick wenn ich eine Infoseite empfehle??

Rennstrecke kenne ich auch, allerdings kenne ich Alpenstraßen besser. Ich denke für einen Nichtrennfahrer ist es nicht ganz einfach zu beurteilen welcher Reifen besser ist. Jeder Fahrer hat seine eigene Empfindung für einen Reifen, je nach Motorrad, dessen Fahrwerks und Lenkereinstellung. Wer gerne im Regen fährt hat auch andere Ansprüche.

Ich kann mich nicht erinnern, daß ich etwas gegen den Conti gesagt habe. Anbei noch ein Bild von meinen Reifen.

2015-04-11-15-59-00-462

Meine Bemerkung bezog sich nicht auf die Links, sondern auf die Aussage, dass ein Landstraßenreifen nicht auf der Renne funktionieren kann. Der Sportec und der Sportattack können- zumindest im Hobby-Bereich - beides. Und ich fahre diese Reifen auf der Renne und ansonsten nur direkt an oder direkt in den Alpen. Das GAP in meinem Avatar sollte ernstgenommen werden :D. Hier im Forum durften sich schon Nutzer im Real-Life von den Möglichkeiten der beiden Pellen als meine Begleitung überzeugen ;)

Das Foto-Spiel kann ich mitspielen - Front :D

Sportec-m7-rr

Hallo Twindance,

 

alle Achtung, wen Du auf der Landstraße den Reifen so ausfährst. Mache ich nicht, der Kammscher Kreis hat rundum seine Grenze wovon ich immer meinen Sicherheitsrand behalten möchte. Auf der Rennstrecke können ja die Zotten an der Kante hängen. Auf dem Bild hatte ich den Pilot Road (1.Serie) gefahren, der wurde allerdings schon sehr weich.

01

Mit dem PiRo würde ich nun nicht auf der Renne aufkreuzen - der überhitzt dann doch zu schnell. Hab ich mit dem Sportsmart auch geschafft - ansatzlos hat es mich in die Botanik gepfeffert :D

Darum fahren wir auf dem Ring auch Sportreifen ohne Touren. Das macht dann ja auch Spaß. Die Bilder sind von 2007.

12
Luk-04
14

Im Alltagsbetrieb, also auf Touren fahre ich den Tourensportreifen. Die Gründe dafür sind.

1. Erreicht er schnell seine Betriebstemperatur in der er seine beste haftfähigweit hat.

2. Im Straßentourenverkehr kommst du nicht über die Temperaturgrenzen.

3. Du kannst mehr Kilometer mit dem Reifen fahren. Was hilft mir ein „Rennreifen“ den ich nicht auskosten kann und ich während der Wochenendtour wegen Profilmangel im Punktesystem Zuwachs bekomme.

4. Bei meinen Fahrten mit meinen Tourenmaschinen liegt die Grenze nicht an der Haftfähigkeit sondern an der Schräglagenfreiheit. - Dazu die Bilder meiner jetzigen Reifen mit ausreichend Klebstoff (Motorrad RC36)

Meistens fahre ich eh mit meiner Partnerin als Gepäck, also lasse ich die sportlichen Fahrer gerne vorbei, wenn sie können.

Das sind meine Erfahrungen.

Img-1284
Img-1282

Hey Leute.

Ich weiß, dieser Thread ist etwas älter, allerdings habe ich nun das ziemlich gleiche Anliegen und wollte nicht wieder einen neuen Thread zum Thema Reifen öffnen!

Bei meiner GSX-R 1000 K9 habe mich momentan noch Michelin Pilot Power drauf. Vorne habe ich noch 3 bis 4 mm drauf, hinten 2 bis 3 mm. Deshalb denke ich langsam über neue Reifen nach. Mit dem Pilot Power war ich soweit eigentlich vollkommen zufrieden, auch wenn manche jetzt sagen würden "dann fährst du die Maschine nicht artgerecht!". An sich würde ich ja einfach wieder Pilot Power draufziehen lassen, allerdings gibt es den Pilot Power hinten nicht mehr in der Größe 190/55.

Nun spekulierte ich zwischen dem 2ct und dem Pilot Power 3, allerdings sind viele Fahrer da sehr geteilter Meinung. Meine Frage lautet jetzt natürlich nicht "welchen Reifen soll ich nehmen??". Ich möchte vielmehr einfach nach euren Erfahrungen bzw. eurer Meinung fragen. Diese haben mir bisher immer gut geholfen ;)

Ein paar Angaben zu meiner Fahrweise: Ich war bisher nie auf der Rennstrecke und möchte ich soweit auch nicht. Also fahre ich soweit ausschließlich im öffentlichen Verkehr. Dort bewege ich mich überwiegend auf Landstraßen, zum großen Teil im Schwarzwald. Mal gemütlicher mit Freunden, aber auch öfters mal sportlicher. Ich übe auch meine Schräglagen bzw. versuche eben diese zu verbessern. Dort bewege ich mich langsam in die Richtung, dass ich am Rand noch etwa einen Rand von einer Fingerbreite habe. Ist soweit auch okay, ich muss nicht unbedingt komplett an den Rand gelangen.

Teilweise fahre ich aber auch auf der Autobahn. Entweder weil es routenmäßig oder situationsbedingt mal nicht anders geht, oder weil ich eben mal Lust habe einfach mal kurz aufzudrehen. im zweiten Fall bewege ich mich nicht sehr lange auf der Autobahn. Voll ausgefahren habe ich das Bike bisher nie. Wenn ich mal aufdrehe, werden es vielleicht mal 230 bis gelegentlich kurz 250 km/h. Bin ich mich mal länger auf der Autobahn unterwegs, befinde ich mich eher zwischen 140 und 180 km/h.

In der Regel fahre ich nur wenn es nicht regnet, allerdings schon auch wenn die Straße mal nicht ganz trocken ist. Man kann es aber nicht immer vermeiden, doch mal in den Regen zu kommen und dann will ich auch nicht sofort irgendwo anhalten müssen. Das Fahrverhalten wird dann natürlich angepasst. In der Regel fahre ich Halbtages- bis Tagestouren, allerdings gibt es schon auch mal Wochenendtrips und dieses Jahr wird es mit dem Bike schon auch mal richtig in den Urlaub gehen.

Wie gesagt, unter diesen Bedingungen war ich mit Pilot Power soweit zufrieden. Für jede Situation ist er sicher nicht optimal, aber die eierlegende Wollmilchsau gibt es eben nicht. Mit der Laufleistung bin ich soweit auch zufrieden. Der Vorderreifen war beim Kauf des Motorrads im letzten Jahr neu und hat jetzt nach über 6000 km eben die besagten 3 bis 4 mm.

Kurz gesagt: Der Reifen sollte sportliches Fahren auf den Straßen ermöglichen, ohne in Kurven wegzuschmieren, im Regen mit angepasster Fahrweise noch fahrbar sein und auch eine gewisse Laufleistung haben. Ich will nicht alle 3000 km die Reifen wechseln müssen ;)

Gibt es da Reifen, die ihr empfehlen könnt bzw. mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Vielleicht auch welchem die über den Michelin Pilot Power 2ct und 3 auch was gutes berichten können? Mir ist klar, dass ich keinen Reifen finden werde, mit welchen ich eine scharfe Kurve mit 300 km/h und extremer Schräglage rutschfrei befahren kann, bei Regen so viel Grip haben wie auf trockener Straße und die über 10.000 km halten werden :)

Ach ja, preislich dachte ich bei einem Reifensatz so zwischen 180 und 230 Euro.

Manche Leuten rieten mir zu einem Tourensportreifen wie z.b. den Pilot Road 5, gerade wegen der Laufleistung.

Andere meinten wiederum, dass der Vorteil der langen Laufleistung bei einer Sportmaschine mit 185 PS gleich wieder futsch wäre. Ich selber habe mit Reifen bisher keine großen Erfahrungen.

Hallo, schau mal hier durch die Videos, vielleicht hilft es dir ja....

https://www.youtube.com/channel/UCXduIJ9AVgX-yLpG0kZslFw

LG

Hey klasse, danke für die Videos! Da schaue ich mich mal durch.

Zitat:

@Silesia schrieb am 28. Februar 2019 um 18:00:59 Uhr:

 

Gibt es da Reifen, die ihr empfehlen könnt bzw. mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Vielleicht auch welchem die über den Michelin Pilot Power 2ct und 3 auch was gutes berichten können? Mir ist klar, dass ich keinen Reifen finden werde, mit welchen ich eine scharfe Kurve mit 300 km/h und extremer Schräglage rutschfrei befahren kann, bei Regen so viel Grip haben wie auf trockener Straße....

Michelin Pilot Power 2ct und 3 bin ich nie gefahren, dafür den Pilot Power, auf 2 Mopeds und bestimmt über 14 Jahre.

Und auf den Power laß ich noch heut nix kommen!!

Nachdem ich aber auf der Renne wieder auf Metzeler gewechsel hab, wollt ich der Marke auf der LS auch wieder eine Chance geben.

So hat meine Bandit auf ihre alten Tage den in den Himmel gehypten Metzeler Sportec M7 RR aufgezogen bekommen, und das war ein Treffer voll ins Schwarze.

Diese viel zitierte "eierlegende Wollmilchsau" ist für mich der Sportec, quasi der legitime Nachfolger der Pilot Power.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSX-R 750 Reifen