ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Support Erreichbarkeit

Support Erreichbarkeit

Tesla
Themenstarteram 29. Juli 2019 um 16:55

Moin,

ich habe ein kleineres Problem mit meinem Model S.

Nach einem abgebrochenem Update am Montag, habe ich regelmäßige Ausfälle aller Assistenzsysteme.

Es wird kein anderes Auto im Display angezeigt, Tempomat und Autopilot funktionieren nicht. Das Fahrlicht brennt dauerhaft und der Scheibenwischassistent funktioniert auch nicht.

Das alles passiert alle 2 - 3 Fahrten.

Nun aber das eigentliche Problem. Ich versuche seit letzter Woche den Support zu erreichen.

Telefonisch legt man irgendwann nach 45 Minuten in der Warteschleife auf. Per Mail bekommt man keine Antwort. Ich habe jetzt schon 2x geschrieben.

Was muss ich machen um den Support zu erreichen? Ich habe jetzt schon bedenken, wenn ich wirklich mal eine Panne habe. Bin ich dann auch eine Stunde in der Warteschleife ?

Wenn einer von Euch eine Idee hat, dann bitte zu mir.

Gruß

toli

124 Antworten

Support läuft über die App!

Jede Kommunikation außer über die App oder über den Online Zugang ist gekappt.

Mach einen Termin per App und bitte um Rückruf.

Viel Glück.

Was die Probleme betrifft hast Du sicher schon die üblichen Resets gemacht.

Hallo @toli68 ,

Tesla hat sein Support-System komplett umgestellt (ich bewerte das mal nicht weiter ;)). Die Service-Hotline sowie der E-Mailsupport gibt es so nicht mehr und Anfragen bzgl. Service oder technischem Support laufen jetzt über die App oder dein Online-Teslakonto (Link zum Einloggen).

Also entweder beschreibst du dein Anliegen im Punkt "Service-Termin buchen" in der App (dafür einen fiktiven Termin bei einem SeC deiner Wahl auswählen) oder du gehst in dein Tesla-Konto über den Browser, wählst da dein Fahrzeug aus und schreibst eine Nachricht über das Support-Feld, welches es dort gibt.

Dann sollte ein Rückruf bzw. eine Kontaktaufnahme erfolgen. Zu deinem Problem an sich: Das hört sich wirklich nach einem schief gegangenen Software-Update an - man wird dir da sicher nochmal ein neues Update pushen, was die Probleme dann beheben sollte.

Zitat:

Ich habe jetzt schon bedenken, wenn ich wirklich mal eine Panne habe. Bin ich dann auch eine Stunde in der Warteschleife ?

Die Pannenhotline gibt es weiterhin - dort aber bitte nicht anrufen, weil die für echte Notfälle reserviert ist.

Themenstarteram 29. Juli 2019 um 18:07

Hallo und

Danke für Antworten.

Das habe ich wohl nicht richtig beschrieben. Die „Mail“ habe ich in meinem Tesla Konto im Support Feld geschrieben. Die erste letzte Woche. Heute noch eine. Bis jetzt keine Reaktion. Nichtmal eine automatische Antwort, dass die Nachricht eingegangen ist.

Telefonisch habe ich ja in einem Menu die Auswahl ob Panne oder Support. Ich habe natürlich nicht die Panne gewählt und war dann in einer Warteschleife. Ich werde es jetzt auch noch über die App versuchen. Aber einen fiktiven Termin zu belegen obwohl ich keinen (hoffentlich) keinen brauche, ist auch nicht der richtige Weg. Ich habe in der 2. August Hälfte einen Termin für den CCS Adapter. Bis dahin wollte ich aber nicht warten. Das nervt auf Dauer schon.

 

Gruß

Toli

Themenstarteram 29. Juli 2019 um 18:10

Zitat:

@egn schrieb am 29. Juli 2019 um 17:38:44 Uhr:

Jede Kommunikation außer über die App oder über den Online Zugang ist gekappt.

Mach einen Termin per App und bitte um Rückruf.

Viel Glück.

Was die Probleme betrifft hast Du sicher schon die üblichen Resets gemacht.

Resets habe ich schon mehrfach gemacht. Die Verfügbarkeit ändert sich sogar während der Fahrt.

Hast du mal probiert, deinen Wagen komplett runter zu fahren (im Menü Service) und dann wieder neu zu starten?

Zitat:

@toli68 schrieb am 29. Juli 2019 um 18:07:24 Uhr:

Ich habe in der 2. August Hälfte einen Termin für den CCS Adapter.

Hast Du dazu auch kein Feedback bekommen? Mir haben Sie extra per SMS geschrieben dass in der ersten Augustwoche evtl. die Teile noch nicht verfügbar sein könnten.

Support & Tesla ist ein Trauerspiel, hier könnten andere Hersteller wirklich Boden gut machen selbst wenn in Zukunft ihre Produkte nur ähnlich gut sind.

 

Zitat:

@toli68 schrieb am 29. Juli 2019 um 18:07:24 Uhr:

Die „Mail“ habe ich in meinem Tesla Konto im Support Feld geschrieben. Die erste letzte Woche. Heute noch eine. Bis jetzt keine Reaktion.

Das habe ich vor ca. vier Monaten auch schon mal versucht. Es kam niemals eine Antwort.

Dann mache einen Termin mit App oder mit der Webseite.

am 29. Juli 2019 um 19:50

Deep Reset hast du auch getestet? Oder nur mit den Lenkradwalzen?

 

Hast du auch einmal heruntergefahren?

Welche FW Version hast Du installiert?

Wenn es nicht die Neueste ist könntest Du einen Update erleichtern in dem das Fahrzeug in einem WLAN angemeldet ist, und auch Zwischenupdates aktivierst.

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 8:14

Guten Morgen,

danke für Eure Hilfsbereitschaft.

Ein Deep Reset habe ich tatsächlich noch nicht probiert. Bisher nur über die Lenkradwalzen. Irgendwie funktionierte ja zwischendurch wieder alles und kurz darauf wieder nichts. Das werde ich noch probieren.

Ich habe jetzt über die Webseite einen Termin beim SeC gemacht und um vorigen Rückruf gebeten. Über die App konnte ich keinen weiteren Termin machen, weil ich schon einen Termin habe. Jetzt bin ich mal gespannt, ob sich da jemand meldet.

Zu meinem anderen Termin hat sich niemand gemeldet.

Meine aktuelle Software Version ist 2019.24.4 73fb1ab

Das Auto ist jeden Abend im WLAN angemeldet. Mit Zwischenupdates meinst du die Erweiterten Updates.

Die habe ich eingeschaltet.

Heute morgen ist übrigens die Telefonansage geändert. Gestern konnte ich noch über die Taste 2 den Support auswählen und kam in die Warteschleife, heute morgen kann ich das auch auswählen werde dann aber auf die Webseite verwiesen und das Telefonat ist beendet.

Wenn das Auto nicht so gut wäre, würde ich wohl ab jetzt nicht mehr über einen weiteren Tesla nachdenken.

Beste Grüße

Toli

am 30. Juli 2019 um 8:55

Zitat:

@toli68 schrieb am 30. Juli 2019 um 08:14:50 Uhr:

Ein Deep Reset habe ich tatsächlich noch nicht probiert.

Als "Experte für fehlgeschlagene Softwareupdates" kann ich Dir das nur raten. Genauso wie das Herunterfahren. Wichtig ist, dass in beiden Fällen die Türen und Kofferraum geschlossen sein müssen. Auch darf das Fahrzeug nicht mit dem Stromnetz verbunden sein.

Und: Die Knöpfe immer so lange durchdrücken bis das Tesla Logo erscheint und nicht aufhören, nur weil beide Displays schwarz werden.

Im Falle des Herunterfahrens: Am Besten wirklich eine Minute warten und dann mit der Bremse wieder aufwecken. Dabei schön auf das Tacho Display schauen. Wenn er etwas repariert, steht das teilweise unten (da wo sonst die Uhrzeit eingeblendet ist).

Zur Sicherheit würde ich zudem noch schnell schauen, ob die Kameras und Ultraschellsensoren verschmutzt sind - nur zur Sicherherheit. Dann sollte aber eigentlich auch diese "Sicht eingeschränkt" Meldung kommen.

Zitat:

@toli68 schrieb am 30. Juli 2019 um 08:14:50 Uhr:

Wenn das Auto nicht so gut wäre, würde ich wohl ab jetzt nicht mehr über einen weiteren Tesla nachdenken.

Wenn das SeC um die Ecke ist, würde ich denen den Wagen einfach den Hof stellen. Das verstehen die zum einen deutlich und ist dann auch für einen selber befreiend ;)

Warum muss ich nur gerade daran denken ... ;)

No Problem
Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Support Erreichbarkeit