ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Superb 1.8 TSI oder 2.0 TDI Handschaltung

Superb 1.8 TSI oder 2.0 TDI Handschaltung

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 1. März 2016 um 16:26

Hallo zusammen!!

ich möchte mir einen neuen Superb zulegen....Fahre zur Zeit eine Peugeot 508 SW HDI

Ich tendieren zwischen den TSI 1.8 und dem TDI 2.0... als Handschalter

Ich fahre im Jahr ca. 17.500 km, aber auh viele Kurzstrecken (6km zur arbeit, 12 km bis zum Sport durch die Satdt), sonst viel Land und Bundesstraßen. 1 Mal im Jahr ab nach Spanien und zurück, sonst mal Besuche hier und da (50-400km Autobahn)

Daher die Frage was wäre die beste Lösung?

War eigentlich schon beim TDI... aber jetzt überlege ich noch. Habe amFreitag den Termin zur Bestellung :):D

Welcher zieht besser, hat die meisten reserven, Power usw.

Habe gehört, dass Kurzstrecken kein Problem mehr ist für TDI´s!!!

Ähnliche Themen
23 Antworten

bei der Laufleistung ist es genau spitz auf Knopf. Ich würde wahrscheinlich den Benziner nehmen, einfach weil er schöner klingt. Power hat er genau wie der Diesel sicher genug. Steck das gesparte Geld lieber in ein DSG.

Themenstarteram 1. März 2016 um 17:44

den 1.8 als DSG mit 250 Nm, möchte ich eigentlich nicht.

Mein Bedenken ist auch der Verbrauch (wenn man mal richtig Gas gibt).

Hallo,

Handschalter und DSG unterscheiden sich nicht wirklich im Verbrauch im täglichen Leben.

... wenn man mal richtig Gas gibt ... schaltet das DSG optimaler als es ein Handschalter je könnte ...

Und Geschwindigkeit oder Kavalierstart ziehen eben Sprit :-D

Nach meinem Gefühl harmoniert der Benziner besser mit dem DSG.

Und die Annehmlichkeiten im Stadt-, Stau- und Kurzstreckenverkehr sind wirklich eklatant.

Grüße

bauto

Themenstarteram 1. März 2016 um 19:06

für mich kommt aber nur Handschalter in Frage

am 1. März 2016 um 20:58

Den 150er oder den 190 tdi?

Aus meiner Sicht Diesel. Drehmoment. Und Verbrauch unter 6 Liter. Hübsche 1150km mit einer Füllung.

Handschalter!! Automatik ist was für Herren, die noch wesentlich älter sind, als ich mich fühle....

am 2. März 2016 um 6:02

DSG ist ein Doppelkupplungsgetriebe und kein Automat - daher eher weniger Verbrauch wie Handschaltung. . Handschaltung ist für Ja-Sager, denn bei jedem Schaltvorgang nicken deren Fahrer mit dem Kopf :-).

Ich habe 16 tkm auf meinem 140 kW TDI mit DSG/4x4, Verbrauch im Schnitt 6,4 l/100 km.

Bei 15 tkm/Jahr würde ich auf den Benziner gehen. Das nutzbare Drehzahlband bei Benzinern ist einfach viel besser und breiter. Diesel ist für mich keine Lösung sondern ein Kompromiss, auch wenn dieser recht gut gelungen ist.

Für Kurzstrecken ist grundsätzlich nur ein Elektroauto sinnvoll ... .

Themenstarteram 2. März 2016 um 7:40

Zitat:

@MrMaus schrieb am 1. März 2016 um 20:58:59 Uhr:

Den 150er oder den 190 tdi?

190 PS

Themenstarteram 2. März 2016 um 7:42

Zitat:

@BobCH schrieb am 2. März 2016 um 06:02:00 Uhr:

DSG ist ein Doppelkupplungsgetriebe und kein Automat - daher eher weniger Verbrauch wie Handschaltung. . Handschaltung ist für Ja-Sager, denn bei jedem Schaltvorgang nicken deren Fahrer mit dem Kopf :-).

Ich habe 16 tkm auf meinem 140 kW TDI mit DSG/4x4, Verbrauch im Schnitt 6,4 l/100 km.

Bei 15 tkm/Jahr würde ich auf den Benziner gehen. Das nutzbare Drehzahlband bei Benzinern ist einfach viel besser und breiter. Diesel ist für mich keine Lösung sondern ein Kompromiss, auch wenn dieser recht gut gelungen ist.

Für Kurzstrecken ist grundsätzlich nur ein Elektroauto sinnvoll ... .

fahre aber um die 17.500 km im Jahr

Wenn ich es richtig zwischen den Zeilen gelesen habe, steht der Kostenfaktor im Vordergrund. Den kannst Du leicht errechnen. 17.500 km p.a. bei 7l Benziner und 5,5l Diesel (angenommene Durchschnittswerte) mal den Kraftstoffpreis plus Steuern und Versicherung.

Ich persönlich würde bei Kurzstrecken immer den Benziner nehmen. Die Diesel machen das zwar mit, könnten aber Probleme mit dem DPF bekommen.

Außerdem: Ein Benziner wird viel schneller warm. Ohne Standheizung ein wichtiges Argument im Winter!

Themenstarteram 2. März 2016 um 11:23

es steht auch der Fahrspass im Vordergrund...

Dann scheiden sich die Geister beim Geschmack, was mehr Fahrspaß bringt. Da Du wirklich an der Grenze zwischen Diesel und Benziner bist, entscheide nach Deinen Vorlieben. Vielleicht bei einer Probefahrt.

Pro Diesel:

- etwas mehr Biss untenrum

- beim Tanken tut's nicht ganz so weh

- längere Reichweite

Pro Benziner:

- mehr Laufruhe

- schneller warm

- günstiger in der Steuer

- verzeiht Kurzstrecken eher als Diesel

am 2. März 2016 um 11:50

Mehr biss untenrum ist vorbei...

Das ist bei modernen TurboBenzinern gleichwertig wenn nicht noch besser, und dann sind Sie zum teil kürzer übersetzt, dann ist aller Drehmomentvorteil für die katz

Themenstarteram 2. März 2016 um 15:00

Gab leider kein TSI zur Probefahrt in meiner Gegend. Bin nur den TDI gefahren... Und den fand ich echt super!!!

Bin mir so unsicher.... habe noch 2 Tage Zeit zum überlegen, denn dann wird er bestellt :-)

Denke einfach, dass beide ebenwürdig sind! Deswegen ist die Entscheidung so schwierig!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Superb 1.8 TSI oder 2.0 TDI Handschaltung