ForumC4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  6. Suchen neuen Familienbegleiter, der c4 grand picasso gefällt! Taugt der was?

Suchen neuen Familienbegleiter, der c4 grand picasso gefällt! Taugt der was?

Citroën Grand C4 Picasso 2 (3)
Themenstarteram 18. März 2017 um 20:44

Hallo zusammen,

Wir suchen im Moment nach einem neuen Familienwagen. Gross soll er sein und auch einiges leisten.

Im Moment fahr ich noch einen Audi A4 mit mittlerweile knapp 300 tkm auf der Uhr. Das Auto ist technisch super und was den konfort angeht aller erste Sahne. Zu viert wird es da aber zu eng. Daher suchen wir nun einen Minivan. Der Tiuran faellt raus, Sharan zu teuer, Zafira will meine Frau nicht. Das einzige was und bis jetzt beiden gefallen hat ist ein kia Carens. Franzosen.... mh ich weiss nicht.... alle die ich kenne raten davon ab. Zuverlässigkeit und haltbarkeit sollen bei einem Citroen ja nicht der Hammer sein. Ich kann es leider nicht beurteilen, hatte noch nie einen. Daher denke ich mit ich frage hier in die Runde.

Was muss er können:

- Ich fahre ca. 40000 tkm im Jahr, davon ca. 10000 mit 1,5 Tonnen Wohnwagen dran. Das Auto muss den Wohnwagen auch mal locker einen Alpenpass hochziehen können.

- komfort ist mir wichtig. Es soll bequem sein und nach 1000 km möchte ich noch einen funktionierenden Rücken haben.

- Platz soll er haben, und das hat er in Hülle und Fülle.

- Der Innenraum muss gut verarbeitet sein. Ich hasse klappern

- Ich denke ein Auto sollte auch ohne Grössere Probleme 300 tkm schaffen, ohne das ich Dauergast in der Werkstatt bin.

- Ein Automatikgetriebe soll es haben

Ich habe mich ein wenig auf den 150 PS Diesel eingeschossen. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gehabt den Probe zu fahren. Hat jemand Erfahrungen und möchte diese Teilen? Ist das Auto zuverlässig? Wie verhaelt es sich im Anhängerbetrieb?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Habe 89000km runter, keine Probleme.

150 PS Automatik mit dem lounge paket.

Im übrigen gibt es viele Vorurteile gegenüber Franzosen.

Hatte aber mit Mercedes und BMW die meisten Probleme.

Fahre 20 Jahre die Marke mit über ne Mio Kilometer, habe noch einen Cactus, auch der ist top und ne Top Werkstatt, die sich im Falle eines Falles super kümmern, und das zu reellen Preisen!!!

Die Dieselmotoren von PSA sind Spitze und laufen locker 300 Tausend Km. Werden auch in verschiedene Marken anderer Hersteller außerhalb des PSA Konzerns verwendet.

Automatik Getriebe in Verbindung mit 1500 Kg Anhängelast über Alpenpässe oder auch ohne Alpenpässe sind ein Problem.

Sofern es sich um Wandlergetriebe handelt werden sie in Verbindung mit Anhängelasten sehr heiß und verabschieden sich vorzeitig.

Dabei ist es egal wer der Hersteller ist.

Mit freundlichen Grüßen!

Peter

Als Alternative bietet sich auch der Ford Grand C-Max an. Ich fahre den C4 Picasso als Firmenfahzeug und den Kuga 2 als Privatwagen. Beide haben ihre Vor- und Nacheile. Aber eins stimmt schon: "Ford kann Fahrwerk".

Dieselmotoren von PSA haben beide Fahrzeuge. Wir haben zusätzlich noch einen 10 Jahre alten Ford Galaxy ebenfalls mit PSA DIeselmotor und inzwischen 200 Tkm. Mit dem Motor nur Freude gehabt.

Neue Opel safira auch nicht schlecht

Themenstarteram 19. März 2017 um 19:47

Am liebsten waere mir eine wandlerautomatik da diese aus Erfahrung im Anhängerbetrieb am zuverlässigsten sind. Zafira will meine Frau wie bereits geschrieben nicht. Den smax finde ich auch ganz nett. Hab heute noch ein wenig im Netz nach Erfahrungen mit dem citroen gesucht und da kommt nicht gerade viel positives bei rum

Der Picasso ist wie sein Vorgänger Europas meistverkaufter Van.

Und beim ADAC immer Klaasenbester in der Pannenstatistik.

Wenn man trotzdem Bedenken hat,Citroen bietet Flatrates an mit Garantieverlängerung bis 5 jahre inklusive Wartung und Verschleissteilen.

Der Blue HDI150 hat etwas mehr Drehmoment als die Konkurrenz (auch als der S-Max) und die problemlosere Automatik. Und er hat dank Additiv weniger Partikelfilterprobleme wie andere, AdBlue hat er natürlich auch.

Bis 2014 sollen beim HDI 150 die EGR-Ventile verschmutzen, das wars an typischen Mängeln, Kann man hier nachlesen, wenn man französisch kann:

http://www.largus.fr/.../6170386.html

 

Einfach mal Probe fahren, man merkt schnell, ob der Picasso einem zusagt oder nicht.

Wenn man keine Problem mit dem Wagen hat, dann schreibt man auch weniger. Die Leute schreiben wenn sie Probleme haben und mit Blue HDI 150 Automatik gibts sehr selten Probleme

Ich fahre den Grand C5 Picasso 150 mit Automatik seit 2014. Dabei komme ich auf ca. 25.000 km im Jahr. Die gesamte Mechanik, ob Motor, Getriebe, Sitze usw., machte nie irgendwelche Probleme. Das SMEG+ 5 Multimedia- und Navi-System ist definitiv nicht der Hit, aber Du wirst bei einem Neuwagen ein ganz anderes System inklusive Tomtom-Navigation bekommen.

Lange Fahrten sind für mich mit dem Wagen überhaupt kein Problem. Er zieht gut, verbraucht für seine Größe sehr wenig und fährt sich sehr entspannt. Auf der AB Tempomat einschalten, Musik, warten bis man angekommen ist.

Wegen Wohnwagenbetrieb: Du hast wahrscheinlich schon selbst daran gedacht, aber schau sicherheitshalber nach der maximal erlaubten Anhängerlast.

Ich kann jetzt noch nicht sehr viel dazu sagen, wir haben unseren C4 Grand Picasso 120 Diesel mit Automatik erst seit Anfang Jänner 2017. Aber ich kann nach ca. 1500 km sagen, dass ich bisher mehr als zufrieden bin. Es funktioniert wirklich alles einwandfrei, manchmal könnte wenn es kalt ist das Display für das Navi schneller sein, aber ansonsten bin ich wirklich äußerst zufrieden. Die ganzen Assistenzsysteme funktionieren sehr gut und sind auch sehr praktisch, geräumig ist der C4 Grand Picasso wirklich und bisher waren alle Bekannte und Freunde die mitgefahren sind total begeistert von dem Auto.

Klar kann ich jetzt kein Urteil über die Reparaturen etc. machen, da Gott sei Dank noch nichts war, aber bisher bin ich wirklich sehr zufrieden. Auch der Verbrauch ist wirklich sehr gut: bisher bin ich meistens so ca. 5km Stadt, 50 km Autobahn und 60 km Bundesstraße gefahren und habe meistens einen durchschnittlichen Verbrauch von 4,8 Liter. Also ich hätte eigentlich mit mehr gerechnet.

Auch ich habe mich viel in den Foren herumgetrieben und viel gefragt und bin dann aber beim C4 Grand Picasso hängengeblieben, obwohl auch bei mir im Kopf und bei Bekannten der Mythos von den "Franzosen" herumgegeistert ist. Aber ich habe sehr viel positives Feedback erhalten und wie geagt bin jetzt nach 2 1/2 Monaten mehr als zufrieden mit der Wahl des Autos.

Aber ich denke du wirst vermutlich einfach auch zwei drei Autos probieren und dann einfach schauen was dir am meisten Preis-Leistungstechnisch zusagt. Aber ich kann sagen, ich bin wirklich mehr als zufrieden bisher mit meiner Wahl.

Hallo,

wir waren auch auf der Suche nach einem neuen Familienbegleiter, da wir ab August 5-köpfig sind. Wir sind beim Picasso hängen geblieben und haben diesen vor gut zwei Wochen bei einem Onlineautohaus mit satten Prozenten (über 30 sind es) bestellt. Der Liefertermin ist für Ende Juni, Anfang Juli angegeben (das ist noch soooo lang).

Gründe die uns zum Picasso gebracht haben:

-3 Einzelsitze in der zweiten Reihe und alle mit ISO-Fix, da konnte in der Klasse nur der Wolfsburger Langweiler drüber

-Verdammt frisches Design, sowohl außen als auch innen

-Panoramafrontscheibe und -dach

-Gute Connectivität

-Assistenten auf Höhe der Zeit (Mitlenkende Scheinwerfer, Adaptiver Tempomat mit Bremseingriff, aktiver Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung, Parkassistent usw.)

-hohe Variabilität, Sitze einfach aufklapp- und versenkbar

-7 Sitze

-Wandlerautomatik

Alle anderen Vergleichsfahrzeuge haben sich selbst ins Aus katapultiert.

-Touran -> teuer und meiner Ansicht nach so langweilig das man daran sterben könnte

-Sharan und Alhambra -> der eine zur teuer und der andere nicht modern genug austattbar

-C-Max, Carens, Verso, Grand Scenic -> keine 3 gleichwertigen Sitze in der 2. Reihe und nur 2x!! Isofix

Des weiteren liebe ich es, wenn sich die Sonderausstattungsliste als einfach erweist. Selbst bei höchster Grundausstattung kann man bei einigen Herstellern ja noch aus Bibeldicken Bröschüren Pakete und Optionen dazu buchen. Das finde ich persönlich kompliziert.

Es ist für mich der erste Franzose, nach dem ich Wolfsburger, Rüsselsheimer und Südkoreaner gefahren bin. Mit letzterem war ich auch zufrieden, aber er reicht platzmäßig eben nicht mehr.

In seiner Klasse in sachen Platz Angebot und Komfort ist er Klasse...

Insgesamt bestes Angebot. Fahre jetzt seit 2,5 Jahren und 65000 km den Grand C4 Picasso mit 150 PS Diesel und Wandlerautomatik.

Bisher Begeisterung pur. Viel Platz, 3 x Isofix, wir haben 3 Kindersitz- pflichtige Kinder, toller Fahrkomfort. Panoramadach ist toll für die Kids. Probleme bisher keine, hätte ich auch nicht erwartet. Ich hatte vorher 2 C5 jeweils als Diesel und 40000 km pro Jahr ohne Probleme. Ich denke, dass die PSA- Diesel eher höher einzuordnen sind als VW- Diesel. Unser schlechtestes Fahrzeug was Pannen und Reparaturen anging war ein Golf. So ein Schrott kommt mir nicht mehr ins Haus.

Der nächste wird wieder ein GC4 Picasso, wenn im Herbst der Leasingvertrag ausläuft.

C-MAX UND Zafira sind zu klein und haben hinten nur 2 vollwertige Sitze, Scenic neuerdings auch, selbst der S-max ist innen kleiner. Streng genommen sind eher Sharan bzw. Galaxy passende Wettbewerber. Habe aber keine Lust deren Preise zu zahlen, auch wenn mein neuer mit allen Kreuzchen auf der Liste bei 42000.- Euro liegt- aber der Rabatt ist sehr hoch (30+)!

Zitat:

@hoffinho schrieb am 24. März 2017 um 12:06:44 Uhr:

C-MAX UND Zafira sind zu klein und haben hinten nur 2 vollwertige Sitze, Scenic neuerdings auch, selbst der S-max ist innen kleiner. Streng genommen sind eher Sharan bzw. Galaxy passende Wettbewerber. Habe aber keine Lust deren Preise zu zahlen, auch wenn mein neuer mit allen Kreuzchen auf der Liste bei 42000.- Euro liegt- aber der Rabatt ist sehr hoch (30+)!

Nur als Info: Galaxy und S-Max sind in den ersten beiden Reihen vom Platz her identisch. Nur die Höhe ist beim S-Max etwas niederiger.

Wir fahren auch einen Picasso seit 2,5 Jahren. Ein BlueHdi 150 mit Automatik. Hat jetzt 30.000km auf der Uhr. Wir sind nicht sonderlich begeistert. Wenn die Garantieverlängerungen nach 4 Jahren abgelaufen ist, wird er verkauft. Hatten diverse Probleme damit.

Nach 8000km sind wir bei der Heimreise aus dem Urlaub auf der AB stehengeblieben. Partikelfilter verstopft. Einige Tage Werkstattaufenthalt. Parksensoren hinten mussten 3mal getauscht werden, weil defekt. Ein Mess-Sensor der den Ölstand misst, musste ersetzt werden. Kofferraumdeckel ersetzt weil Risse beidseitig auf dem Dachspoiler. Noch andere kleinere Macken. 2mal Rückruf wegen Querlenker und Abgasanlage.

Sonst wäre er ein ideales Familienauto. Geräumig, läuft gut, Automatik auch top.

Ich verstehe, dass auch andere Marken Probleme haben, aber beinernem gravierenden Defekt nach 8000km ist bei mir das Vertrauen weg.

1mal Citroën, aber sicher kein 2. Mal

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Citroën
  5. C4: Picasso, Cactus, Spacetourer
  6. Suchen neuen Familienbegleiter, der c4 grand picasso gefällt! Taugt der was?