ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche sportliches Coupé

Suche sportliches Coupé

Themenstarteram 29. Juni 2018 um 21:01

Hallo zusammen,

 

Ich bin auf der Suche nach einem neuen sportlichen Coupé/Kleinwagen und kann mich einfach nicht entscheiden... (Da ich nicht genau den Beitrag gefunden habe, den ich gesucht habe, Stelle ich hier mal meine Frage) Mein Budget liegt bei ca 27.000€ und besonders interessieren mich BMW M135/M140/M240, allerdings auch die Audi S-Modelle.

Ich weiß, ihr liebt solche Fragen und es gibt sie immer (wie Sand am Meer), aber vlt könnt ihr bei mir noch ein Auge zudrücken ;)

Ich bin auf der Suche nach: 250-380ps,

der Verbrauch sollte sich in Grenzen halten (sonst hätte ich einen M3 E46),

BJ ab 2014 (Mal abgesehen von den Klassikern),

einen robusten Motor (vorzugsweise Sauger, der Verbrauch ist mir aber wichtiger),

es soll etwas zuverlässiges sein (habe schon zu viel mitgemacht),

unter 100tkm,

Ausschließlich Audi / BMW,

Hinterrad oder Allradantrieb

Und zum Schluss noch die Akustik... Es muss kein V8 V10 oder dergleichen sein und sich nicht danach anhören, aber ich meine, ihr kennt doch sicher den e46 (Mal abgesehen vom 328/330), sowas kommt mir nicht ins Haus / Garage. Ein bisschen was will ich natürlich hören, die Nachbarn wollen ja schließlich wissen wann ich heimkomme :D (fast vergessen ich fahre zwischen 5 und 10tkm im Jahr, ich weiß ob jetzt 5 oder 10 ist ein riesen Unterschied, aber ich kann es nicht genauer eingrenzen)

Ich hoffe ich habe hier alles reingepackt, was drinnen sein muss, damit ihr mir helfen könnt (und das ich mich nicht zu dumm angestellt habe ).

Euch allen ein wunderschönes sonniges Wochenende

VG Michi

 

 

Ähnliche Themen
20 Antworten

Da passt nüscht zusammen: 250-380 PS, aber der Verbrauch und Robustheit sind dir wichtig.

Du fährst nur 5000 - 10.000 km im Jahr, aber dir ist Verbrauch wichtig.

Audi/BMW Saugbenziner ab 2014 - aber 250-380 PS. Aber V8 oder V10 soll es auch nicht sein.

Und dann soll die Rakete auch noch zuverlässig sein.

Also mal so brainstorming-mäßig:

Audi-Coupes ab 2014 mit quattro

Audi TT(S/RS) Coupé quattro

Audi A5 Coupé quattro

Audi S5 Coupé quattro

mit Augen zudrücken:

Audi A3 Limousine quattro (nicht wirklich ein Coupé, aber nah dran)

Audi S3 Limousine quattro (nicht wirklich ein Coupé, aber nah dran)

BMW-Coupes ab 2014

BMW 1er Coupé E82 - die letzten

BMW 2er Coupé - die ersten

BMW 4er Coupé F32 - die ersten

Da kannst du nun mal die Motoren durchschauen nach Leistung und Hinterradantrieb/Allrad, aber die Zeit der Saugbenziner - gerade dieser Leistung - bei Audi/BMW war 2014 vorbei.

Und dann mal schauen, was in den km und Baujahren noch im Budget zu haben ist.

Ernstgemeinter Tipp: Toyota GT86 (oder quasi baugleich aber anderer Name: Subaru BRZ) als Alternative. Der verbindet noch die meisten der von dir gewünschten Eigenschaften, außer der Marke und er erreicht nicht ganz die Leistung, aber ist dafür leicht. Die ganz große Rakete ist er nicht ohne den Turbo, aber ein brauchbares Fahrzeug, was halt drehfreudig rauskommt. Da freuen sich dann auch die Nachbarn. :rolleyes:

Und ist neu im Budget von 27.000 Flocken:

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Dann kannst du die Garantiezeit von 3 Jahren recht sorgenfrei abfahren, aber natürlich keine Motorsportveranstaltungen und natürlich nicht auf Verschleißteile.

Wie wäre es mit VW Up GTI. Der Verbrauch hält sich in Grenzen und wenn du nach hause kommst, dann machst du die Soundanlage an und lässt einen fetten V12 Sound abspielen. Oder du kaufst dir einen M3 E46 und schiebst die 50.000 km das Auto bis vor die Haustür und lässt denn Wagen an, damit die Nachbarn dich hören. Ach warte das waren 5.000 km. :D

Informiere dich doch mal was Autos so im Unterhalt kosten. Dann werden dich die Peanuts beim tanken auch nicht stören.

Bmw E92 335i?

Themenstarteram 30. Juni 2018 um 1:28

OK ihr habt das jetzt ein wenig falsch verstanden :D der Verbrauch ist mir zwar wichtig aber das heißt nicht das er 8l nicht überschreiten darf ... Es soll nur unter 20l sein und es muss kein V8/V10 sein, klar würde ich gern nen V8 unter der Haube haben, aber und jetzt kommt's ... Der m140 kommt ja auch mit nem 6r und turbo aus und ist ziemlich günstig... Und das Teil ist der Wahnsinn! Ich saß schon hinterm Steuer und seit dem spiele ich mit dem Gedanken mir einen zu kaufen. Die Frage war mehr was es für alternativen gibt bzw. Was der m140 für Schwachstellen hat, die z.B. Audi nicht hat. Und zum Thema Unterhalt, ich habe mich bestens informiert ;) der m140 kostet mich Vollkasko 900 im Jahr, der M3 leider gut das doppelte. Jetzt geh Mal davon aus ich fahre 5tkm bei einem konstanten Spritpreis von 1.45 und einem durchschnittlichen Verbrauch von ca 10L auf 100km dann bin ich bei guten 700€ klar Steuern kommen auch dazu, aber wenn das für dich Peanuts sind freut mich das für dich natürlich

10 L auf 100km? Mein kleiner V40 mit nur 190 PS säuft schon 11 l/100 km ...macht aber auch Laune ...

Zitat:

@SoToasty schrieb am 30. Juni 2018 um 01:28:38 Uhr:

Jetzt geh Mal davon aus ich fahre 5tkm

Soll es denn im Alltag genutzt werden oder ein reines Spielzeug sein?

@SoToasty außer Steuer, Versicherung und Sprit, kommen noch Verschleißteile und Reparaturen dazu und die Kosten ordentlich.

 

Deine Aussage war ja der Verbrauch soll sich in Grenzen halten, sonst hättest du ein M3 E46. Der verbraucht 3 Liter mehr als ein M140i. Bei 7.500 km im Jahr sind es 30 € mehr an Spritkosten im Monat. Wer sich das nicht leisten kann, ist in der ganz falschen Klasse gelandet.

Übrigens, Der M140i wird die nächsten Jahre noch an Wert verlieren, der M3 eher an Wert gewinnen.

Mit deinem Budget bekommst du einen guten BMW 135i Coupé, der geht ab wie sau und ist im Unterhalt gut zu bezahlen

Moin,

Der E46 M3 zieht jetzt schon preislich an. Nur noch Müll wird verramscht (wie immer bei solchen Autos) und ne Saufziege war der nun auch nicht unbedingt - mit der Haltbarkeit allerdings gibt es schon Probleme (aber weil es so vorgesehen ist konstruktiv).

Nyasty hat aber durchaus recht - bei den paar km im Jahr ist der höhere Verbrauch quasi unbedeutend. Entscheidender sind da die sonstigen Nebenkosten von Reifen bis Wartungsarbeiten. Und wenn du dann wegen 2-3L auf 100 km rumdruckst - dann tu dir selbst den Gefallen und kaufe eine Klasse kleiner und jünger oder gar neu - dann bist du vor den meisten unangenehmen Kostenfallen sicher oder musst dir darüber eben wenige Gedanken machen. Stell dir mal vor - und das wird jetzt passieren - durch den Wertverlust steigen bei M135i und Co die Unfallzahlen und die Kaskoversicherung dann in der Folge auch an - dann werden aus den 900€ ganz schnell eben auch 1500€ oder mehr.

LG Kester

Ein M135i wäre neuer und im Endeffekt auch fast das Gleiche wie der M140i. Im Budget wäre der auch schon, M135i nehmen sich zum 135i Coupé wenig preislich. Den von letzterem sind viel zu viele Unfallfahrzeuge und Reimporte auf dem Markt.

Hallo,

wenn es etwas mehr sein kann = Nissan Skyline. Habe selber nur gute Erfahrungen damit ;)

Tolles Sport- und Reisecoupe mit großem Funfaktor.

Und bei deiner Jahresfahrleistung nicht die schlechteste Wahl.

Gruß

rc 46 fi :cool:

Zitat:

@random_user schrieb am 30. Juni 2018 um 05:31:43 Uhr:

10 L auf 100km? Mein kleiner V40 mit nur 190 PS säuft schon 11 l/100 km ...macht aber auch Laune ...

Reden wir vom V40ll oder v40l

Ich denke mal der meint den V40 II, das war der einzige den es mit 190PS gab. Wie er da aber auf 11 Liter kommt? Die hätte man evtl. mit dem T5, aber mit dem T4 Vierzylinder mit 190PS musst du den schon ganz schön treten um auf solche Werte zu kommen.

Zitat:

@fudder83 schrieb am 2. Juli 2018 um 12:16:46 Uhr:

Zitat:

@random_user schrieb am 30. Juni 2018 um 05:31:43 Uhr:

10 L auf 100km? Mein kleiner V40 mit nur 190 PS säuft schon 11 l/100 km ...macht aber auch Laune ...

Reden wir vom V40ll oder v40l

V40 II, ich fahre viel Autobahn und da ist 200+ km/h nicht ganz selten ;o) Zum Vergleich mit dem Astra vorher (1,6er 115 PS Sauger) war ich bei 8,5l auf der identischen Strecke (Weg zur Arbeit, ca. 45% Autobahnzubringer, 45% Autobahn, 10% Stadt), den Astra musste ich aber arg treten, dass er mal ausm Ar... kommt, aber der kam mit etwas Zeit auch auf 200-205 km/h (zumindest auf dem Tacho), der CC regelt ja bei 210 ab (Tacho 220) und da ist man recht schnell.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche sportliches Coupé