ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche guten Wagen für Anfänger bis maximal 1500€

Suche guten Wagen für Anfänger bis maximal 1500€

Themenstarteram 4. November 2020 um 16:48

Ich habe die Prüfung erfolgreich abgeschlossen und suche jetzt einen billigen Wagen um mich an das Autofahren durch die Stadt zu gewöhnen.

 

Sollte wie gesagt maximal 1500€ kosten und idealerweise einen geringen Verbrauch haben. Muss nichts außergewöhnliches sein, soll einen nur einigermaßen zuverlässig von A nach B bringen.

 

Könntet ihr mir da helfen?

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 4. November 2020 um 17:05

Klein oder Kompaktwagen bis ca.130PS möglichst neue

HU oder mind. 12 Monate Restlaufzeit.

Bestimmte Modelle zu suchen ist eher nicht förderlich.

Achte neben obigen darauf, das möglichst wenig

Wartungsmängel und Defekte vorhanden sind.

In der Preisklasse suchst du beim automobilen Bodensatz.

Ich würde auch markenunabhängig suchen und zur Besichtigung und Probefahrt jemanden mitnehmen, der Ahnung von der Materie hat.

Und ich würde eher von einem hoffentlich seriösen Privatmann kaufen, als von einem Kiesplatzhändler.

Hi,

einer der baugleichen Drillinge Toyota Aygo, Citroen C1 oder Peugeot 107 .

Sehr günstige Unterhaltskosten, geringer Verbrauch, billige Ersatzteile.

Trotz "nur" 70 Ps kommt sogar etwas Fahrspaß auf weil sie Fahrzeuge sehr leicht sind.

Für 1500€ wird es aber auch nicht leicht einen guten zu finden, teuerste Schwachstelle ist ist Kupplung die auch mal unter 100tkm fällig ist und dann sind schnell mal 700€ fällig je nach Werkstatt

Am besten einen 15-20 Jahre alten BMW

Ich würde nach nen alten Polo,Fiesta oder auch Corsa schauen

ABS sollte drin sein,ansonsten gilt da noch eher lieber bisschen älter und möglichst guter Zustand

Ich denk ja mal,bei geringen Kaufbudget kommt auch noch geringes Budget an Reparaturen dazu

So Gimmicks wie z.b. anfällige Steuerketten,Abgasrückführungen oder Elektronik würde ich meiden

Wenn ganz klein reicht,vielleicht sogar auch sowas wie nen Peugeot 106 oder Citroën Saxo,dann sparst dir schon mal den Gammel,den alte Fiesta,Corsa,Punto,aber auch alte VW Polo bieten können

Mechanisch sind die alten kleinen Koffer zumindest mit den 4 Zylindern eigentlich alle solide

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 4. November 2020 um 18:16:58 Uhr:

Hi,

einer der baugleichen Drillinge Toyota Aygo, Citroen C1 oder Peugeot 107 .

Sehr günstige Unterhaltskosten, geringer Verbrauch, billige Ersatzteile.

Trotz "nur" 70 Ps kommt sogar etwas Fahrspaß auf weil sie Fahrzeuge sehr leicht sind.

Für 1500€ wird es aber auch nicht leicht einen guten zu finden, teuerste Schwachstelle ist ist Kupplung die auch mal unter 100tkm fällig ist und dann sind schnell mal 700€ fällig je nach Werkstatt

Ja das sind wirklich gute Autos wenn man keinen wert auf Komfort legt bzw selten autobahn fährt.

Sehr niedriger Verbrauch und spritzig

Viel wichtiger als 1 oder 2 Liter Unterschied beim Verbrauch wäre die Versicherungseinstufung. Für 500-1000 € Unterschied im ersten Jahr kann ich nämlich verdammt oft tanken.

Generell empfehlen kann man in diesem Segmant garnichts mehr. Wichtig wäre nur:

-kein absoluter Exot, einen 0815-Wagen kann jede freie Werkstatt reparieren

-kein Premium, bei BMW/Mercedes/Audi findet man in diesem Segment viel weniger brauchbare Fahrzeuge

-wenige Halter, kein Wanderpokal

-längere Haltedauer des letzten Halters, wer ein Auto nach nur wenigen Wochen oder Monaten wieder verkauft, hat oft teure Probleme am Hals

Hilfreich bei der Suche wäre, weil diese Fahrzeuge im Preis oft günstiger sind:

-unbeliebte Karroserieformen wie Stufenheck

-optische Defekte wie Beulen, Hagelschäden, Schrammen an Stoßstangen

-unbeliebtere Ausstattungen, gerade Fahrzeuge ohne Klima sind oft günstiger

Für den Beitrag sucht man im Umkreis von 50 km um den Wohnort mit dem Budget 1700 € und schaut, was lange Resttüv hat und nicht gerade bei Ali auf dem Kiesplatz steht.

Themenstarteram 6. November 2020 um 12:35

Also ich habe jetzt im Umkreis Wien mehrere Autos entdeckt und würde mich freuen wenn ihr mir generell eine Einschätzung bezüglich den Modellen geben würdet

 

1. VW Polo EZ 05/2002 KM: 130.000 Preis: 1200 TÜV: 09/2021

2. VW Polo EZ 07/2001 KM: 130.000 Preis: 1250 TÜV: 11/2021

3. Citröen Saxo EZ 09/1999 KM: 98.000 Preis: 1200 TÜV: 01/2022

4. Mazda Demio EZ 06/2001 KM: 120.000 Preis: 1100 TÜV: 06/2021

5. Hyundai Accent EZ 10/2005 KM:116.000 Preis: 1000 TÜV: 02/2021

6. Nissan Micra EZ: 06/2003 KM: 182.000 Preis: 1200 TÜV: 10/2021

7. Opel Corsa EZ: 05/2004 KM: 200.000 Preis: 900 TÜV: 9/2021

8. Mazda Mazda2 EZ: 03/2004 KM: 180.000 Preis: 800 TÜV: 07/2021 (Händler)

9. Renault Scénic EZ: 03/2002 KM: 181.000 Preis: 1000 TÜV: 07/2021

10. Ford Mondeo EZ: 01/2005 KM: 130.000 Preis: 1500 TÜV: 07/2021

11. Ford Ka EZ: 05/2002 KM: 125.000 Preis: 700 TÜV: 09/2021

12. Peugeot 106 EZ: 10/1998 KM: 160.000 Preis: 470 TÜV: 02/2021

 

 

Diese Autos sind erstmal in der Vorauswahl. Ich würde mich sehr freuen falls ihr mir ein paar Tipps zu den Autos geben könntet oder beispielsweise bekannte Probleme damit ich weiß worauf ich beim Besichtigen genau achten sollte.

zu 1 u 2: Grundsätzlich ok, wenn der Zustand zum Preis passt und die Kilometer ehrlich sind. Große Auswahl bei Ersatzteilen macht den Unterhalt erschwinglich

zu 3: eher Exotenstatus, würde ich nicht nehmen

zu 4: Robuste Konstruktion. Auf Rost achten

zu 5: Hyundai würde ich erst mit Beginn der I-Reihen kaufen, die alten waren nicht besonders haltbar

zu 6: Viel gelaufen. Rost ist der Feind

zu 7: Hätte mir zuviel auf der Uhr

zu 8: Ähnlich wie zu 4. aber viel gelaufen und über Händler zu dem Preis? Eher nicht

zu 9: viel gelaufen, hohes Alter, Franzose. Ich würde die Finger von lassen

zu 10: wenn er aus erster Rentnerhand kommt mit Wartungsnachweis in Ordnung. Bei dritte Hand würd eich die Kilometer nicht glauben

zu 11: Nein, der war schon als Neuwagen Schrott

zu 12: siehe zu 9.

Aber grundsätzlich: Man muß die jeweiligen Autos sehen. Die Daten sagen erstmal nicht viel aus.

In dieser Preisklasse sind Allgemeinzustand, Wartungsstau, TÜV, usw. ausschlaggebend, nicht so sehr die Marke.

Themenstarteram 6. November 2020 um 21:04

Ja, ich werde mir die Autos zusammen mit einem Partner ansehen der sich gut auskennt und grundsätzlich weiß wo man sich die Autos anschauen sollte, wollte nur ein paar Tipps bezüglich oft vorkommenden Fehlern. Danke für deine Einschätzungen!

In der Schrottklasse musst du dir keine Kisten wie Micra oder Ford Ka antun. Mit einem soliden Polo Corsa oder Fiesta wirst du warscheinlich am besten bedient sein. Vergiss nicht jeden Monat was beiseite zu legen für die notwendigen Reparaturen.

 

Ps. Du hast einen sehr hübschen Namen :D

Und ich würde gerade in dieser Preisklasse nach weniger gefragten Modellen wie z.B. dem Micra gucken. Denn Polo und Corsa hat jeder sofort auf dem Schirm, entsprechend gesucht und eingepreist sind sie. Gerade für VW zahlt man immer mehr als für vergleichbare Autos anderer Hersteller. Dabei muß der VW nicht besser sein, ist halt einzelfallabhängig. Für sich verbuchen kann der VW halt die große Auswahl bei Ersatz- und Gebrauchtteilen, was den Unterhalt recht günstig macht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche guten Wagen für Anfänger bis maximal 1500€