ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche flotten Wagen bis 5000€

Suche flotten Wagen bis 5000€

Themenstarteram 1. September 2021 um 6:23

Hallo Leute

Ich bin auf der Suche nach einem flotten Wagen bis 5000€. Flott in dem Sinne das er so 7-8s von 0-100 braucht. Momentan fahre ich einen Mazda 626 seit Januar 2016 doch mittlerweile brauche ich was schnelleres obwohl er sehr zuverlässig ist ??

Ich suche öfters nach CLKs aber leider gibt es nicht so gute in meiner Nähe. Welche Alternativen würdet ihr empfehlen ? Am liebsten wäre ne limo , Coupé bin ich nicht so der Fan außer als clk ;)

Ähnliche Themen
44 Antworten

Eine Limousine die 7 bis 8 sec beschleunigt muss schon so um die 200 PS haben. 3er BMW E46, Audi A4 1.8T ?

Themenstarteram 1. September 2021 um 6:46

Hatte auch mal einen e46 323 aber der war voller Mängel :/ und generell gefällt mir die Lenkung beim e46 nicht so. Wirkt irgendwie schwer , da ist mein 626 viel angenehmer

in welchem umkreis wird den gesucht?

Themenstarteram 1. September 2021 um 7:12

Raum Dortmund ~100 km

Würde auf sowas hinauslaufen, wenn es größenmässig zum mazda bleiben soll

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Zitat:

@Speedovski schrieb am 1. September 2021 um 06:46:20 Uhr:

Hatte auch mal einen e46 323 aber der war voller Mängel :/ und generell gefällt mir die Lenkung beim e46 nicht so. Wirkt irgendwie schwer , da ist mein 626 viel angenehmer

Dann vielleicht A4 ?

Themenstarteram 1. September 2021 um 8:50

Zitat:

@ChristophS70 schrieb am 1. September 2021 um 07:42:36 Uhr:

Würde auf sowas hinauslaufen, wenn es größenmässig zum mazda bleiben soll

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Sieht eig okay aus

Was ist mit der Zuverlässigkeit ?

Hab immer Bedenken bei englischen und französischen Marken :D

@cbr welchen a4 empfiehlst du?

Die meisten die man findet sind diese unter motorisierteren Modelle

beim A4 wird es auf 2.0T oder 3.0 hinauslaufen

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

X-Type ist nicht so schlecht, da viele Gleichteile zum Ford Mondeo und von außen sowieso wesentlich mehr Style als jedes ABM

am 1. September 2021 um 9:17

Beantworte dir doch selbst mal die Frage

nach der Zuverlässigkeit, wenn das Auto 15-20 Jahre

alt ist und noch 10% des Neupreises kostet.

Es muss ja nicht mal die Landläufige unzuverlässigkeit

sein. Allein normaler Unterhalt und Verschleiß

ist bei hochmotorisierten Autos generell teuer.

Knapp 11 Liter Normverbrauch sind vor der

nächsten Co 2 Steuererhöhung schon leicht

dekadent.

Der Jag ist zwar auf der Mondeo Bodengruppe,

es passt aber so nichts von ihm.

Allein der 4x4 ist schon ein Alleinstellungsmerkmal

mit interessanten Kosten im Schadenfall.

In der Summe der Bilanz kannst du keine hohen

Erwartungen an Zuverlässigkeit und Qualität

legen, bei Autos die im Durchschnitt schon

beim Verwerter filetiert werden.:)

Entweder wie ein Mann zu den Kosten stehen

und eine hohe Schmerzgrenze haben.

Oder die Vernunft über den Glimmer siegen lassen.

Mehr Optionen gibt's nicht.

Zitat:

@Speedovski schrieb am 1. September 2021 um 08:50:24 Uhr:

Zitat:

@ChristophS70 schrieb am 1. September 2021 um 07:42:36 Uhr:

Würde auf sowas hinauslaufen, wenn es größenmässig zum mazda bleiben soll

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

1. Was ist mit der Zuverlässigkeit ?

Hab immer Bedenken bei englischen und französischen Marken :D

2. Die meisten die man findet sind diese unter motorisierteren Modelle

1. Da wirst Du mit Verstand und etwas Glück an die Sache ran gehen müssen. Gehobene Mittelklasse mit üppigerer Motorisierung ist in diesem Preissegment markenunabhängig oft eine Wundertüte mit ungewissem Inhalt. Ich würde ganz hart sagen: Dein Budget und Dein Wunsch passen nicht wirklich gut zusammen ...

2. ich sehe es anders herum - das sind idR die für den normalen Betrieb ausreichenden Motorisierungen. Ist man ehrlich, dann nutzen einem viele PS nur selten wirklich etwas. Ich fahre jetzt knapp 195PS auf 1,7t und Allrad = bei weitem nicht so schnell wie Du es wünscht. Trotzdem weiß ich zB nach 12000km immer noch nicht, wie schnell das Ding ist, weil es einfach nicht zu fahren ist. Letzte BAB-Strecke 750km in 14h - das wird mit viel PS eben nicht schneller. Und auch die Beschleunigung kann man meist nicht abrufen. Vorher hatte ich 320PS auf 1400kg - der ging in unter 7 auf 100. Der hatte aber auch eine nette Anzeige, wieviel Leistung man gerade abruft ... das waren oft Werte, mit denen ein Kleinwagen heutzutage als untermotorisiert gilt.

Was ich sagen will: ich würde nachdenken, ob die nur selten abrufbare Leistung tatsächlich so sehr wichtig ist und für was, oder ob Zuverlässigkeit und auch Kosten eine Rolle spielen, und was Du tatsächlich brauchst. Legal abrufen tut man die Leistung eben selten. Und weil immer das gefahrlose Überholen angeführt wird, weil man das ja ohne Unterlass tun muss - wie oft muss man tatsächlich sinnvoll überholen? Mag wohl je nach Umfeld unterschiedlich sein, aber ich überhole nur wenige Male im Jahr auf der Landstraße.

Zitat:

@Speedovski schrieb am 1. September 2021 um 06:23:03 Uhr:

Hallo Leute

Ich bin auf der Suche nach einem flotten Wagen bis 5000€. Flott in dem Sinne das er so 7-8s von 0-100 braucht. Momentan fahre ich einen Mazda 626 seit Januar 2016 doch mittlerweile brauche ich was schnelleres obwohl er sehr zuverlässig ist ??

Kannst du vergessen. Du brauchst folglich etwas mit 200-250PS. Mit dem Budget bekommst du kein zuverlässiges Fahrzeug mit erträglichen Unterhaltskosten.

Du kannst nach deutschen Premiummodellen suchen. Zu den Preisen ist das aber oft schon Schrott. Dir bleibt also nur die Suche nach unbeliebteren Fahrzeugen. Sowas wie Vectra/Signum V6, Mondeo 3.0, Megane II Turbo, 407 3.0 usw. - ob du damit glücklich wirst ist eine andere Frage.

PS: Persönlicher Tipp:

Lass es und bleib noch 1-2 Jahre bei deinem 626. Nutz die Zeit um ein bisschen mehr Geld anzusparen. Für 5000€ bekommst du aktuell 15-20 Jahre alte Mittelklasselimos. In vielen Fällen schon am Ende. Selbst wenn nicht glänzen die durch hohe Unterhaltskosten und oft seltene Teile. In der Zeit wurden derartige Leistungen meist noch durch 3l V6 abgedeckt. Die schlucken ordentlich Sprit. Wenn du dein Budget in besagter Wartezeit noch ein Stück erhöhst werden dann zunehmend aufgeladene 2.0 R4 ins Angebot rücken, die erst kurz nach der aktuellen Auswahl zunehmend ins Angebot kamen. Da kann man dann nach gut erhaltenen Focus II ST oder Focus III 1.6 Ecoboost schauen. Die bekommst du nur aktuell nicht für dein Budget...

Der Jaguar ist sehr schick und zeitlos. Wahnsinn. Im Prinzip sollte man den wirklich kaufen, der macht wirklich was her, anderen Fahrzeugen sieht man an, wenn sie so alt sind. Klar hat Jaguar ein neues Design, aber das hier ist das klassiche - wunderschön. Für das gesparte Geld kann man eine Menge reparieren. Vielleicht ist der Motor sogar gasfest, dann könnte man das auch anstreben. Ersatzteile müsste man recherchieren, es kann sein, das da eine Menge von Ford stammt.

Einen Trecker kann man mit allen heutigen Autos zügig überholen. Ansonsten ist es unnötig, weil es völlig egal ist, ob man 90 oder 100km/h fährt. Die meisten vergessen, das man auch mit erheblich höherer Geschwindigkeit überholen soll, das Tempolimit dies aber garnicht hergibt. Überholen ist für Poser. Am nächsten Ortseingangsschild sieht man sich eh wieder. Echte Schleicher oder langsam fahrende Fahrzeuge mit Panne sind äusserst selten.

Beim A4 würde ich nach nen alten 1.8T schauen

Der B5 mit 180PS soll 0-100km/h in 8sec packen und 230km/h rennen

Mit quattro wäre es auch nen Oldie,den man fast auch fürs zurück stellen nehmen kann

Preislich ziehen da gute Exemplare auch langsam wieder an,vor allem Turboquattro

Wenn du darauf keinen Wert legst,wäre nen B6 vielleicht besser,auf jeden Fall moderner und auch jünger

Allerdings soll der 1.8T mit 190PS dafür aber auch fast 0,5sec mehr von 0-100km/h brauchen

Ich persönlich stelle einfach mal in den Raum,dass das keine grosse Rolle spielen sollte,aber das muss jeder für sich selbst wissen

Nen A4 B5 2.8 30V oder nen B6 3.0 packen den Sprint auch in der geforderten Zeit,sind auch kräftiger,aber zumindest fühlen sie bisschen wie Aufziehmotoren an

Und schlucken auch ordentlich was weg

Die 1.8T gelten als robust und langlebig,genauso wie die alten V6 im B5

Wenn was dran sein sollte,nehmen die sich aber alle nix bei Wartung und Reparaturen,das ist halt teurer als bei kleinen 4 Zylindern wie in 1.6,1.8,deinem Mazda oder was weiss ich

Da würde ich schon in geeigneten Foren schlau machen,was typische Mängel und ihre Behebung kosten können

Auch die Historie bei den Autos ist interessant,gerade auch bei Reparaturen in der Vergangenheit

Und nicht nur einfach auf schönen Schein schauen,aber alles gilt auch für 15-20 Jahre alte Mercedes,BMW,Jaguar Toyota Prius und wie sie alle heissen ;)

Vielleicht nach Modellen suchen, die nur wenige auf dem Schirm haben:

- Volvo S40 T5

- Volvo S80 2.0T, R5T oder R6 ab 200 PS

- Peugeot 407/607 V6

- Renault Laguna V6

- Mazda 6 MPS (rostet aber teilweise wie blöd)

Dass bei solchen alten, leistungsstarken und technisch kapriziösen Fahrzeugen der allgemeine Pflege- und Erhaltungszustand stimmen sollte, versteht sich von selbst. Sonst sind das finanzielle Fässer ohne Boden, gerade wenn viel Wartungsstau vorliegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche flotten Wagen bis 5000€