ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Suche dringend ne gute Poliermaschine..bitte...

Suche dringend ne gute Poliermaschine..bitte...

Themenstarteram 12. April 2010 um 20:27

Hallo,

was für eine Poliermaschine ist empfehlenswert ?

Bitte alles an Infos mit welchen ihr gute Erfahrungen habt.

Wie ist z.b ne Flex 3403 oder ne METABO PE 12-175 ?

Habe bisher mit nex Bosch PEX 400, wobei die Ergebnisse leider noch nicht so optimal werden.

VIELEN DANK im Vorraus !!!

pp2008@gmx.de

Ähnliche Themen
36 Antworten

Hallo wi_corsa.

Bitte benutz doch erstmal die Suchfunktion, damit findet man schon einige gute Topics, wie z.b. die hier:

http://www.motor-talk.de/.../...lcher-poliermaschine-t2266861.html?...

http://www.motor-talk.de/forum/welche-poliermaschine-t2223754.html

http://www.motor-talk.de/forum/welche-poliermaschine-t1921890.html

http://www.motor-talk.de/.../...-gut-und-guenstig-welche-t2643480.html

Gruss

yo-chi

Da hätte Ich auch gerne detailierte Infos dazu.

Ich bin Anfänger, habe jetzt schon mal hier und da mitgelesen das die Kestrel Das6 ganz gut für Einsteiger sein soll.

Was mich Interessieren würde, wäre das Zubehör was ich für die o.g. Maschine brauche - sprich die Auftragspads und welche zum abpolieren.

Denke hier sind einige "Cracks" wie bebolus oder celsi, die hier mal hilfreiche Tipps geben könnten.

Ach so, verwende bisher:

Concours Carnuba Was

Meguiars Tech Wax 2.0

Liquid Glass

 

Gruß

Markus

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

Da hätte Ich auch gerne detailierte Infos dazu.

Ich bin Anfänger, habe jetzt schon mal hier und da mitgelesen das die Kestrel Das6 ganz gut für Einsteiger sein soll.

Was mich Interessieren würde, wäre das Zubehör was ich für die o.g. Maschine brauche - sprich die Auftragspads und welche zum abpolieren.

Denke hier sind einige "Cracks" wie bebolus oder celsi, die hier mal hilfreiche Tipps geben könnten.

Ach so, verwende bisher:

Concours Carnuba Was

Meguiars Tech Wax 2.0

Liquid Glass

 

Gruß

Markus

Eventuell könnte Dir dieser Thread weiterhelfen.

Grüsse

Norske

Die Exzenter haben meist die 125er Teller drauf.

Damit kannst Du die 139er oder 165er Pads nutzen.

Nimm für den Anfang je 3x gelb (Grob), orange (Mittel) u. weiß (weich)

Dazu das Einsteigerset von Menzerna und erstmal Erfahrungen sammeln.

Zitat:

Original geschrieben von Fliegenfranz

Die Exzenter haben meist die 125er Teller drauf.

Damit kannst Du die 139er oder 165er Pads nutzen.

Nimm für den Anfang je 3x gelb (Grob), orange (Mittel) u. weiß (weich)

Dazu das Einsteigerset von Menzerna und erstmal Erfahrungen sammeln.

Die Pad Farben sind Herstellerabhängig, bei einigen Herstellern sind die weißen die Harten und die Schwarzen die weichen...... also nicht nur auf die Farbe achten.

Gruß KAX

Stimmt...

Mein Tipp bezog sich auf Lake Country

Kax hat völlig recht. Jeder Hersteller verwendet unterschiedliche Farben. Grundsätzlich gilt bei Pads: je härter, je mehr Kratzer gehen raus.

Und zum "Abpolieren" nimmst ein MFT und kein Pad.

Hier nochmal ein Upload wie sich harte und weiche Scheiben im Verhältnis zur Abrasivität verhalten, wie gesagt nicht so auf die Farben konzentrieren!

Gruß KAX

 

 

Pads

Hi,

ein Tip vor allem für Profis und solche dies gern werden wollen (und mal eben ca 400Euro über haben):

Von Mirka (www.mirka.de), gibts nen neuen Einhand-Exzenterschleifer  und jetzt kommts:::: elektrisch. Super Gerät, echt leicht und man hat endlich totale Kontrolle über die zu bearbeitende Fläche UND ne Hand frei. Der einzige Nachteil den ich bislang feststellen konnte ist die Wandlerbox (das Ding arbeitet mit 12V), ist ein wenig nervig wenn man das Teil immer hinter sich her platzieren muß, auch wenn das Gerätekabel sehr lang ist.

MFG

Lackjosch

Ich lach mich schlapp: "Für Profis und solche die es werden wollen..."

Elektrisch...das ist ja toll! Wir arbeiten hier immernoch mit Benzinmotor.

Aber nimm das Ding ruhig. Hier wirst Du jedenfalls Keinen "Profi" dafür begeistern können.

Dein Link zielt nur auf die Startseite, Das ist hier leider nicht statthaft. Arbeite bitte mit Deeplinks (direkt zum Produkt).

 

Gruß

Fliegenfranz

Benzinmotoren ;-) Brüller....... Ich denke der Lackjosch zielte mit seinem Hinweis aber darauf, das Mirka eigentlich nur

Druckluftmaschinen vertreibt. Deshalb ist elektrisch hervorgehoben.

Im Schleifbereich sind in Lackierbetrieb auch wirklich fast nur noch Druckluftmaschinen im Einsatz. Beim Polieren setzt man aber auch dort auschliesslich auf Elektrogeräte, wird so seinen Grund haben.

DL Geräte haben nicht die Kraft und sind auch nicht so genau Drehzahl zu steuern wie Elektrogeräte.

Daher denke ich mal das sich die Maschine zum schleifen aber nicht zum Polieren eignet. Ist jetzt aber nur mal so eine Vermutung, ich kenne die Maschine nicht.

Gruß KAX

 

10.000 rpm ist auch heftig find ich. Ausserdem frieren mir bei den DL-Maschinen immer fast die Finger ein.

Themenstarteram 13. April 2010 um 12:45

Und welche Maschinen sind nun wirklich gut ?

Welche benutzt ihr denn so ?

Mir ist klar dass man erstmal etwas damit üben sollte,

bevor man an ein nagelnes Auto rangeht und den Lack versaut.

Exzenter: FLEX 3401, Kestrel DAS6, Buff Daddy

Rotierer: Flex 3403, Festool

 

nur mal ein paar Beispiele.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Suche dringend ne gute Poliermaschine..bitte...