ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Suche dringend ne gute Poliermaschine..bitte...

Suche dringend ne gute Poliermaschine..bitte...

Themenstarteram 12. April 2010 um 20:27

Hallo,

was für eine Poliermaschine ist empfehlenswert ?

Bitte alles an Infos mit welchen ihr gute Erfahrungen habt.

Wie ist z.b ne Flex 3403 oder ne METABO PE 12-175 ?

Habe bisher mit nex Bosch PEX 400, wobei die Ergebnisse leider noch nicht so optimal werden.

VIELEN DANK im Vorraus !!!

pp2008@gmx.de

Beste Antwort im Thema

Hallo wi_corsa.

Bitte benutz doch erstmal die Suchfunktion, damit findet man schon einige gute Topics, wie z.b. die hier:

http://www.motor-talk.de/.../...lcher-poliermaschine-t2266861.html?...

http://www.motor-talk.de/forum/welche-poliermaschine-t2223754.html

http://www.motor-talk.de/forum/welche-poliermaschine-t1921890.html

http://www.motor-talk.de/.../...-gut-und-guenstig-welche-t2643480.html

Gruss

yo-chi

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von lackjosch

Hi,

ein Tip vor allem für Profis und solche dies gern werden wollen (und mal eben ca 400Euro über haben):

Von Mirka (www.mirka.de)www.mirka.de gibts nen neuen Einhand-Exzenterschleifer  und jetzt kommts:::: elektrisch. Super Gerät, echt leicht und man hat endlich totale Kontrolle über die zu bearbeitende Fläche UND ne Hand frei. Der einzige Nachteil den ich bislang feststellen konnte ist die Wandlerbox (das Ding arbeitet mit 12V), ist ein wenig nervig wenn man das Teil immer hinter sich her platzieren muß, auch wenn das Gerätekabel sehr lang ist.

MFG

Lackjosch

Das Teil verwendet man doch zum Naßschleifen ,...

Themenstarteram 13. April 2010 um 18:01

Hallo,

habe heute mit einigen Aufbereiter telefoniert.

Bisher stehe ich zwischen der Flex 3403 oder des Festool Shinex RAP 150 --

Wobei der Preis der Shinex etwa doppelt so hoch wie der der Flex ist ..

Hat jemand schonmal mit beiden Maschinen gearbeiten als Vergleich?

Vielen Dank !!

@KAX

genau, so wars gemeint, danke.

@ fliegenfranz

sorry für den Link, das nächstmal gehts direkt zum Produkt. Und ja, es wird hauptsächlich mit DL-Geräten gearbeitet, daher der extra Hinweis aufs elektrische.

Ok, wusste ich nicht... dann verzeih mir die Ironie,  ich hab gedacht, da will mich einer vera.....!

Zitat:

Original geschrieben von wi_corsa

Hallo,

 

habe heute mit einigen Aufbereiter telefoniert.

 

Bisher stehe ich zwischen der Flex 3403 oder des Festool Shinex RAP 150 --

Wobei der Preis der Shinex etwa doppelt so hoch wie der der Flex ist ..

 

Hat jemand schonmal mit beiden Maschinen gearbeiten als Vergleich?

 

Vielen Dank !!

Also laut einem Testbericht von 10 Rotierern hat die Flex 3403 den 1.Platz belegt gefolgt von der Festool. Dann kam erstmal nichts und dann die Anderen...Makita, Bosch, Metabo, Fein, Einhell usw.

Hauptaugenmerk bei solchen Tests liegt auf dem Polierergebnis, aber auch das Gewicht, die Drehzahlregelung, Motorleistung und die Geräuschkulisse werden bewertet.

besagter Test ist zwar von 11/2008, aber als Anhaltspunkt zu gebrauchen, zumal es die Maschinen ja alle noch gibt. Hier also als Anhang.

Themenstarteram 15. April 2010 um 12:16

Hallo,

hab mir jetzt nach langer Überlegung die FESTOOL SHINEX RAP 150 FE geholt.

Nachteile der Flex : erst ab 1100 Umdrehungen & kein Koffer

Werde am WE mal damit über mein Auto gehen....

Was für ein toller Vergleich,... die RAP kostet ja auch nur das Doppelte :rolleyes:

Was würdet ihr denn von dieser Maschine und dem Angebot an sich halten ?

http://cgi.ebay.de/...maschine_W0QQitemZ250631131803QQcmdZViewItem?...

 

Wir haben inzwischen vier Autos, wobei zwei davon einen so neuwertigen Lack haben, daß ich bisher immer ohne maschinelle Hilfe auskam.

Das dritte ist 14 Jahre alt und Uni-Rot....weiteres könnt ihr euch denken ;)

Das vierte ist dunkelblau Metallic und nach 12 Jahren in Frauenhand arg mitgenommen....Kratzer, Hageldellen, Waschanlagenspuren, Vogelkot...die ganze Bandbreite...

Eigentlich brauche ich die Maschine nur um den dunkelblauen ein mal auf Vordermann zu bringen und einmal jährlich den roten wieder aufzufrischen. Dafür eine 350 euro Profimaschine zu kaufen wäre nicht sehr effizient, daher setze ich mir selbst ein Budget bis maximal 150 Euro ;)

meine liquid elements t3000 sollte mir heute der postbote bringen :)

kostenpunkt: 159euro (850 watt)

ist ein derivat der "Kestrel DAS6 Pro"

die Kestrel DAS 6 ohne PRO gabs für 129Euro (liquid elements T2000)

hab keine erfahrungen damit, aber demnächst.

dies sei hier nur als hinweis gedacht vllt eine liquid elements zu nehmen, da ich im deutschen versandraum keine Kestrel gefunden habe.

EDIT: die von dir verlinkte maschine ist auch ein DAS6 derivat.

@Acura1977: Die Maschine sollte für den Einstieg auf jeden Fall passen. Su denkst aber daran, dass zu der Maschine noch Maschinenolituren und vor allem diverse Pads kommen?

Die Polituren habe ich wahrscheinlich schon :

Meguiars Scratch X 2.0 und SwirlX

Diese sind meines Wissens sowohl für Hand- als auch Maschinenverarbeitung geeignet...oder doch nicht?

 

Klar, für Pads ist dann auch noch Geld übrig....mein Preislimit bezog sich auf die reine Maschine, wegen zehn Euronen mehr oer weniger brauchen wir auch nicht diskutieren :)

Wegen der Auswahl der Pads werd ich auch noch Beratung brauchen.....

Die T3000 von Sonntagskind wäre auch eine Alternative......

Welche Pads hast denn dazu genommen ?

Mir wäre auch wichtig, daß die Maschine angenehm ruhig läuft und nicht ab Werk schon klingt als wären Metallspäne im Getriebe....wie es scheinbar leider bei vielen Poliermaschinen der Fall ist !

Ich bin mal sehr auf Sonntagskinds Erfahrungsbericht gespannt ;)

ich hab die 13cm-pads von lake-country(orange, weiß, grün) dafür bestellt, und als poliermittel das menzerna einstiegsset.

(swirlX hab ich auch noch aus handzeiten da)

die maschine macht nen vernünftigen eindruck, hätte was "billigeres" erwartet, nachdem es ja auch deutlich teurere maschinen gibt.

wirkt gut verarbeitet. maschine kam in einer tasche, in der nicht nur die zusammengebaute (mit teller) maschine passt, sondern auch die polituren, das abklebeband und und die polierschwämme.

das geräusch der maschine ist eigentlich wie bei einer bohrmashine, mit gaaanz leichtem schlagbohrer-geräusch...aber wirkt jetzt nicht irgendwie kaputt oder ähnliches.

hatte gestern keine möglichkeit noch am auto zu testen, also musste ich mir was lackiertes in der wohnung suchen...pc-gehäuse! :D

klar, der lack glänzte nicht von anfang an wie autolack, ist vermutlich deutlich weicher und hat eine andere struktur...dennoch steigert das ergebnis deutlich die vorfreude auf die bearbeitung des fahrzeugs! :)

hab mir nicht viel mühe gegeben, nur das grüne pad, einmal mit scharfer politur und dann nochmal mit finisch-politur. hat alles in allem vllt 3-4min gedauert. aber seht selbst.

am WE ist dann, zumindest in teilen der calibra (13jahre alt, guter lackzustand, aber die 200.000km sieht man halt doch) dran. werde dort auch wieder vergleichsbilder reinstellen.

Dsc00562
Dsc00561
Dsc00560

dann antworte ich mir halt selbst :D

 

kam heute dazu, die Liquid Elements Tornado T3000 auszuprobieren.

Als Pads/Politurkombi kamen das orangene Pad von Lake County mit der schärfsten Politur aus dem Einsteigerset von Menzerna zum Einsatz.

Damit habe 2 durchgänge gefahren, gab den ein oder anderen widerspenstigen Kratzer.

Danach dann mit der Finisch-Politur auf einem grünen Pad.

Testobjekt war ein schwarzer 13Jahre alter Calibra, Lack war ist eigentlich ganz gut für das Alter, aber eben "benutzt" in echt siehts auch nicht ganz so schlimm aus wie auf dem "vorher"-Bild, aber nach dem Finisch....WOW!!!! geile Sache :)

Freu mich schon drauf, das ganze Auto zu machen!! :)

Aber seht doch einfach selbst

Vorher
Nachher
Nachher-komplett

Ich kann Dir da nur beipflichten:

Einfach nur wow!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Suche dringend ne gute Poliermaschine..bitte...