ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Suche AT Motor Fiat Doblo EZ 02/2010

Suche AT Motor Fiat Doblo EZ 02/2010

Fiat Doblo 263
Themenstarteram 30. Juli 2012 um 8:44

Hallo,

mein 2 Jahre alter Fiat Doblo hat einen Motorschaden.

Da ich beim Kauf des Fahrzeugs als Jahreswagen in Kleve bei einem großen Autohaus derbe auf die Nase gefallen bin, habe ich keinen Anspruch mehr auf Gewährleistung.

LG

Anja

Ähnliche Themen
6 Antworten

Moin Anja,

damit wir/ich Dir irgendwie helfen können, solltest Du etwas genauer beschreiben:

- welcher Motor ist das (Hubraum, Anzahl Ventile, Diesel oder Benziner etc.)

- was ist am Motor kaputt ?

- was wurde bereits in der Veragngenheit repariert etc.

Das

Zitat:

Da ich beim Kauf des Fahrzeugs als Jahreswagen in Kleve bei einem großen Autohaus derbe auf die Nase gefallen bin, habe ich keinen Anspruch mehr auf Gewährleistung.

verstehe ich überhaupt nicht, normalerweise hast Du Gewährleistung von mindestens 2 Jahren, die kann Dir niemand abspenstig machen, darauf hast Du gegenüber dem Händler einen Rechtsanspruch...

LG

Christian

Themenstarteram 30. Juli 2012 um 11:25

Hallo Christian,

mein Doblo ist ein 1,4l Benzin 95 PS (70 kW).

Das Auto hatte eine Garantie bis zum Februar 2012, da war er zwei Jahre alt. Gekauft habe ich das Auto im Mai 2011 als Jahreswagen mit mündlich zugesichterter 2 Jahre Gebrauchtwagengarantie. Da ich Blödkopf davon ausgegangen bin, das dies eh gesetzlich hinterlegt ist, habe ich nicht die AGB's richtig durchgelesen.

Das größte Problem besteht aber darin, dass der Verkäufer mir zugesichtert hat (vor einem Zeugen) dass sie direkt die 30.000 km Inspektion durchführen, da sie eh beim Check alle Flüssigkeiten austauschen bevor das Fahrzeug zu mir käme. Leider habe ich dies im Scheckheft nicht kontrolliert und das war mein größter Fehler. Somit hat mein Auto nicht alle Inspektionen und ich kann keine Kulanzgarantieanfrage stellen lassen.

Somit suche ich nun einen Austauschmotor für das Auto.

Mein Doblo scheint aber auch ein Montagsauto gewesen zu sein. Er hatte schon einen Kabelbrand, Seilzug in der Sitzbank gerissen, Lenkung knackte, Schläuche von der Wischwasseranlage gehen ständig ab, linke Tür geht nicht mehr so einfach auf wie die rechte, Auspuff rappelt.

Es ist unglaublich!!!

LG

Anja

Hallo Anja,

so klein wirst nicht beigeben und auf eigene Kosten einen AT 1.4'er 16V kaufen und einbauen lassen

Ich nehme mal an, dass der Händler eine Fiat Niederlassung o.ä. ist - weil Du von grossem Autohaus sprichst - oder ist es ein ungebundener freier 'großer' Gebrauchtwagenhändler ?

Da der Händler beim Verkauf Dir zugesagt hat noch die 30'er Inspektion zu machen, gehst Du davon aus, daß die Inspektion incl. Ölwechsel etc. auch gemacht haben, es nur nicht in's Serviceheft eingetragen haben - das kann man ja nachholen...

Dennoch wäre jetzt interessant was am Motor defekt ist - wenn Du inzwischen 50Tkm auf der Uhr hast(von mir geschätzt), wäre mindestens die Kontrolle des Ölstands vom Motor mal fällig gewesen.

Wenn Du das natürlich nie gemacht hast - dann schaut's gar nicht so gut aus...

Also bitte beantworten:

- was für ein Händler/Autohaus ist das ? (ungebundener Gebrauchtwagenhändler oder Fiat NL)

- Was ist am Motor defekt? (z.B. Zahriemenriss, Kolbenfresser, Ölverlust)

- wie/wann passierte das

- welchen km-Stand (circa) hat die Wunderkiste heute ?

Je mehr ich von der Sache erfahren kann, desto leichter wird es sein, Hier etwas Bewegung in die ganze Angelegenheit zu bringen...

Die Kuh bekommen wir schon vom Eis...

LG

Christian

gibt

Themenstarteram 30. Juli 2012 um 14:49

Hallo Christian,

mein Auto ist von einem großen Fiat Vertragshändler in Kleve. Diese Autohauskette gibt es in fast jeder größeren Stadt. Mein Auto war immer bei der gleichen Kette in Mönchengladbach zur Reparatur.

Der Motor hat einen Kolbenfresser.

Öl habe ich immer kontrolliert. Am 21.07. ging plötzlich die Ölkontrollleuchte an und fuhr direkt zu ATU und hab Öl nachfüllen lassen. Dann am Sonntag fing der Motor an zu klackern. Dieses Klackern hat er in leichter Form ab und an früher schon einmal gemacht, aber immer nur ein paar mal und dann nicht mehr.

Als das Auto am Montag den 23.07. in die Werkstatt kam klackerte er nicht. Der Anruf war echt der Hammer. Das Autohaus wies mich als erstes darauf hin, dass ich keine Gewährleistung mehr hätte. Dann sagte man mir dass es von mir unverantwortlich gewesen wäre kein Öl nach zu sehen. Sie hätten 2,5l Öl nachgekippt. Ich bin von Samstag bis Montag incl. Fahrt zur Werkstatt ca. 100 km gefahren. Mehrere Leute haben mir bestätigt, wenn der Wagen wirklich auf der kurzen Strecke 2,5l Öl verbrannt hätte, ich im Wagen vor Gestank nicht hätte sitzen können, oder zumindest dicke Qualmwolken hätten vom Auspuff ausgestoßen werden müssen.

Am Mittwoch holte ich den Wagen aus der Werkstatt, da ich denen einfach nicht mehr vertraut habe. Bezahlen musste ich 185 Euro für Zündkerzen wechseln, 2 l Öl (warum keine 2,5l weiß ich nicht) und auslesen der Steuereinheit.

Auf der Fahrt nach Hause qualmte er auf den ersten 5 km ganz ganz extrem beim Anfahren. Es stank auch fürchterlich. Nach den ersten 5 km sah man keine Qualmwolke mehr.

Am Freitag brachte ich den Wagen in eine Fiat Werkstatt hier in Willich. Der Wagen qualmte so wenig dass ich den Qualm erst sah, als der Inhaber den Wagen in die Halle fuhr.

Der Händler rief auch im Autohaus Kleve an und erkundigte sich nach der Inspektion. Der Verkäufer sagte, an dem Auto wäre nichts gemacht worden. Ich bin bald geplatzt vor Wut.

Er hat kostenlos das Auto untersucht und durchgecheckt, dabei stellte er fest, dass das Auto einen Kolbenfresser am 4ten Zylinder hätte. Die Reparaturkosten würden sich auf ca. 5000-6000 Euro belaufen.

Ich war mehr als geschockt.

Dummheit pur von mir. Da ich ja überhaupt nichts schriftlich habe glaube ich nicht dass da noch was zu machen ist.

Hallo Anja,

mein Beileid, das ist mehr als doof gelaufen, einziger Fehler Deiner Seite: Du kannst fast nichts nachweisen, dass die Autohauskette Dich wirklich übelst gelinkt hat. Zumindest hätten die schon stutzig werden müssen, daß so viel Öl fehlt und dazu gehört wirklich nicht viel Expertenwissen, daß man einen Kolbenfresser entdeckt. Spätestens beim Wechsel der Zündkerzen hätte denen auffallen müssen, dass die Zündkerze von Zylinder 4 etwas bedeutend anders aussieht als die anderen: verölt und verkokt - was ein ziemlich eindeutiger Hinweis auf defekte Ölabstreifringe(mindestens) oder schlimmstens einen Kolbenfresser ist. Die Werkstatt in Willich war da etwas fähiger.

Jetzt ist die Frage, wie gehts weiter?

Wenn Du über eine Rechsschutzversicherung verfügst, so würde ich den nutzen und die Autokette auf Wandelung, Kulanz usw. zu verklagen. Ohne Anwalt wird das nicht gehen.

Andere oder parallele Aktion: besorg dir einen gebrauchten 1.4'er 16V Rumpfmotor den die Werkstatt in Willich oder jemand anders ja einbauen kann. Angebote dieser Art findest recht einfach mithilfe von Tante Google mit dem Begiff "Fiat 1.4 16V Rumpfmotor". Der 1.4 16V wurde in viele andere Fiats eingebaut, nicht nur in den Doblo, damit ist das Suchraster wesentlich größer. Ein Testergebnis findest hier . Mit Einbau wirst da bei ca 2.500€ landen.

Wie, was, wo musst natürlich selbst entscheiden, das kann ich Dir nicht abnehmen.

Dann mal viel Erfolg auf beiden Schienen...

LG

Christian

Da kann man nur sagen lass dich Anwaltlich beraten. Immerhin hat man dir was unter Zeugen zugesagt.

 

italo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Suche AT Motor Fiat Doblo EZ 02/2010