ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Such Arbeit als Kraftfahrer

Such Arbeit als Kraftfahrer

Scania R-Serie R450
Themenstarteram 25. August 2019 um 18:44

Welche größere Unternehmen in Bayern, Hessen und BW könnt ihr empfehlen ?

Ähnliche Themen
29 Antworten

Der Beruf des Kraftfahrer deckt ja ein weites Feld ab.

Wo liegen hier deine konkreten Vorstellungen bzw. in welchem Bereich kannst du Praxiserfahrung vorweisen?

Ohne detailiertere Angaben wird es schwierig bis unmöglich, hier irgendwelche Empfehlungen abzugeben.

Themenstarteram 25. August 2019 um 20:27

So viele "größere Unternehmen" gibts, dass ich das alles präzisieren muss ?

Ich meine richtig große Läden und nicht die "Familienunternehmen".

Naja, eine simple Auflistung der Unternehmen bringt dir ja nichts, wenn diese nicht gerade das suchen, was du nun konkret machen möchtest oder wenn sie Erfahrungen auf einem Sektor fordern, die du nicht vorweisen kannst.

Themenstarteram 25. August 2019 um 20:33

Man kann ja angelernt werden, gell ? Meine Wenigkeit ist ein Kraftfahrer CE mit internationaler Erfahrung auf verschiedenen Fahrgestellen.

Da Du offensichtlich einen PC oä. hast , nutze die Suchfunktion für

Anbieter von Transporten, dann kannst Du dir einen "auswürfeln".

Fahrer suchen Alle Händeringend...........

Dazu empfehle ich noch die Lektüre des folgenden Threads:

https://www.motor-talk.de/.../...-mehr-lohn-fuer-trucker-t2533412.html

Einfach mal: Fernverkehr Nahverkehr Silo Anhänger Sattelzug Tankzug , was du wolle oder könne

Komm hier in den Süd Westen Raum Memmingen da kannst du die ganze Palette abarbeiten von 10€ Stundenlohn bis 20€ Stundenlohn,Von Baufirma hin bis zur Kühllasterschubse.

Und da gibt es auch große Unternehmen ,welche darfst dur dir aber selbst ergoggeln.

Wer in 2019 hier nach nem Fahrerjob sucht macht grundlegend etwas falsch. Es suchen eigentlich alle Transportunternehmen. Telefon nehmen einige Anrufe tätigen und schon hat man einen Job.

Oder der Fahrer kann alles, weis alles, und macht alles(kaputt),dann wird er immer wieder Suchen müssen.

Vielleicht verrät uns der TE ja noch, was er sich im Detail vorstellt...

Zitat:

@jmlif schrieb am 26. August 2019 um 18:01:21 Uhr:

Komm hier in den Süd Westen Raum Memmingen da kannst du die ganze Palette abarbeiten von 10€ Stundenlohn bis 20€ Stundenlohn,Von Baufirma hin bis zur Kühllasterschubse.

Und da gibt es auch große Unternehmen ,welche darfst dur dir aber selbst ergoggeln.

Und die 10€ sind dann bei den Subsubs der Großen die sich rein auf Lagerlogistik verlegten und fahren dorfen die Subs und deren Subs.

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 27. August 2019 um 19:55:53 Uhr:

...

Und die 10€ sind dann bei den Subsubs der Großen die sich rein auf Lagerlogistik verlegten und fahren dorfen die Subs und deren Subs.

...mit Fahren verdient man auch kein Geld - wie man Geld verdient, das kann man ganz gut z.B. bei LKW Walter sehen... 1.600 Mitarbeiter und 2 Mrd Umsatz... d.h. 1.250.000,-€ Umsatz pro Mitarbeiter... das würde die bestimmt nicht schaffen, wenn unter den 1.600 Mitarbeitern auch nur ein kleiner aber bedeutender Anteil an Fahrern wäre.

Die Kohle wird im Vermittlungsgeschäft gemacht... das geht schnell, ohne viel Aufwand und bei geringen Margen machts die Masse... da brauchts dann nur noch einen Haufen von Subs, die die kostspielige & risikoreiche Drecksarbeit mit den eigentlichen Transporten machen.

Bei z.B. Dachser, wo neben all den Subs und den in "Dachser-Farben lackierten" Subs zumindest noch eigene Fahrer rumlaufen siehts schon anders aus... 30.600 Mitarbeiter bei 5,57 Mrd. Umsatz d.h. 182.000,-€ Umsatz pro Mitarbeiter.

Heutzutage ist dumm wer selbst fährt, so lange es an den Frachtenbörsen genügend Idioten gibt, die sie darum prügeln unter Preis fahren zu dürfen.

Vor Jahren ca. 2007 als ich bei einer kleinen Kühlerspedtion gefahren bin, da hat der Chef regelmäßig sämtliche Ladungen verkauft und die eigenen LKWs blieben zu Hause aufm Hof stehen... warum selbst fahren, wenn genügend da sind die sich gegenseitig unterbieten um noch billiger zu fahren als man es selbst könnte.

Da hat der Chef für ein paar Sekunden oder Minuten Vermittlungsaufwand gute Gewinne eingestrichen und wir haben Wartungsarbeiten & Reparaturen oder Urlaub gemacht...

Wenn es dem TE wirklich ernst ist mit der Jobsuche, muß er aber insgesamt noch mehr Engagement an den Tag legen...

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Such Arbeit als Kraftfahrer