ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Arbeiten in Holland

Arbeiten in Holland

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 18:37

Hallo,

da wir in Deutschland so viele Arbeitsplätze haben, arbeite ich seit gut 3 Jahren für eine Firma in Holland. Außerdem zahlen die Holländer Stundenlohn und ich MUSS meine Pausen einhalten, sonst gibt es Stress mit dem Chef. (kein Scheiss)

Jetzt aber meine eigentliche Frage:

Wo muss ich meine Steuern bezahlen???

Ich wohne in Deutschland und fahre Container. Diese hole ich meistens in Rotterdam, ab und zu auch in Antwerpen. Kunden sind zu 80 % deutsche, ansonsten BeNeLux und Frankreich.

Zur Zeit sieht es so aus, daß ich meine Steuern und meine Sozialversicherung komplett in Holland bezahle.

Gibt es hier noch andere Kollegen, die für ausländische Unternehmen arbeiten?

Gruß

Christian

Ähnliche Themen
27 Antworten

Hallo kenne ein paar leute die auch ´für Holländische firmen fahren.

Du musst da du in Holland angemeldet bist alle deine Sozialabgabben in holland abgeben.

Jopp so ist es .

Hallo!

Gibt es mitlerweile was neues über Arbeiten in NL und wohnen in DE.? In Sachen Steuern? Ich möchte nehmlich auch in Holland als LKW Fahrer anfangen,habe aber gehört dass man in beiden Ländern Steuern bezahlen muss! Stimmt das?

Das Doppelbesteuerungsabkommen mit den Niederlanden sagt: wenn Du mehr als 90% Deines Steuerpflichtigen Einkommens in den Niederlanden erzielst musst Du ALLES in den Niederlanden versteuern unabhängig davon wo du wohnst. Wenn du weniger als 90% Deines Einkommens in den Niederlanden erzielst z.B. weil du in Deutschland Mieteinahmen hast gilt das Wohnortprinzip und du musst ALLES in Deutschland versteuern. Sozialversicherungspflichtig bist du in dem Land in dem du deine Einkünfte nichtselbstständiger arbeit erzielst.

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 11:14

Zitat:

Original geschrieben von stero111

Das Doppelbesteuerungsabkommen mit den Niederlanden sagt: wenn Du mehr als 90% Deines Steuerpflichtigen Einkommens in den Niederlanden erzielst musst Du ALLES in den Niederlanden versteuern unabhängig davon wo du wohnst. Wenn du weniger als 90% Deines Einkommens in den Niederlanden erzielst z.B. weil du in Deutschland Mieteinahmen hast gilt das Wohnortprinzip und du musst ALLES in Deutschland versteuern. Sozialversicherungspflichtig bist du in dem Land in dem du deine Einkünfte nichtselbstständiger arbeit erzielst.

Diese Aussage ist schlicht falsch.

Wenn Du mehr als 90% in Deutschland arbeitest, musst du dich bei einer deutschen Krankenkasse versichern. Auch wenn der Betrieb für den du arbeitest, in den Niederlanden sitzt. Mit den Steuern hat das nix zu tun.

Mit der Steuerschuld sieht es folgendermassen aus:

Für die Zeit, die du in Holland arbeitest, bist du in Holland steuerpflichtig. Für die Zeit, die du woanders arbeitest (D, L, B, F, ......) musst du in Deutschland Steuern bezahlen. Dein Arbeitgeber wird deinen kompletten Lohn in NL versteuern. Du musst dir dann genau aufschreiben, wann du wo gearbeitet hast. Wenn das Jahr rum ist, hast du zum Beispiel 30% in NL gearbeitet und 70% außerhalb von NL. Dann musst du dir für die 70% die Steuern zurückholen und in Deutschland nachversteuern.

Gruß Christian

ich lebe in Deutschland und arbeite in NL.... Ich weiss wo ich was bezahle!

Was die Krankenversicherung angeht hast du dann recht wenn du deinen Diesnstsitz in Deutschland hast. Wenn Dein Dienstsitz, und davon bin ich ausgegangen, in NL ist zahlst Du in NL

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 11:32

Zitat:

Original geschrieben von stero111

ich lebe in Deutschland und arbeite in NL.... Ich weiss wo ich was bezahle!

Was die Krankenversicherung angeht hast du dann recht wenn du deinen Diesnstsitz in Deutschland hast. Wenn Dein Dienstsitz, und davon bin ich ausgegangen, in NL ist zahlst Du in NL

Ich lebe auch in D und arbeite in NL.

Auch wenn der Dienstsitz in Holland ist: Wenn Du mehr als 90% in D arbeitest, musst Du dich in D krankenversichern.

Arbeitest du als Kraftfahrer in Holland oder in einem anderen Beruf? Die Kraftfahrer haben einen Sonderstatus im Doppelbesteuerungsabkommen und da verhält es sich so, wie ich es oben geschrieben habe.

Kleiner Tip. Schau mal hier

Gruß Christian

Nee, Ich bin in einer anderen Branche und habe mehr als 90% meines Einkommens in NL... Ich sitze jeden Tag im gleichen Office am gleichen Ort...

Themenstarteram 20. Juni 2008 um 12:38

Zitat:

Original geschrieben von stero111

Nee, Ich bin in einer anderen Branche

Dann ist das ja kein Wunder, daß jeder etwas Anderes behauptet... :D

Zitat:

Original geschrieben von stero111

ich lebe in Deutschland und arbeite in NL.... Ich weiss wo ich was bezahle!

Was die Krankenversicherung angeht hast du dann recht wenn du deinen Diesnstsitz in Deutschland hast. Wenn Dein Dienstsitz, und davon bin ich ausgegangen, in NL ist zahlst Du in NL

Eine Frage wie ist es mit Rente dann und so weiter

Bitte um Antwort Danke

Die Rente wird von deinem holländischen Arbeitgeber in Deutschland weiter bezahlt, zusätzlich bezahlen die auch in Holland ein.

Nach 8 Jahren tätigkeit in Holland hast du anspruch auf die holländische Rente + die deutsche.

Wieviel % weis ich jetzt leider auch nicht da müsste ich Lügen.

Steht aber alles in deinem Vertrag.

Mal interessehalber... Was findet ihr eigentlich alle so toll an den Niederlanden? Vor einem Jahr hatten wir hier die totale "Polen-und-Bulgaren-Schwemme" (nichts gegen Polen und Bulgaren, sind alle sehr fleißige Leute!), jetzt kommen auf einmal die Deutschen nach... vor allem als Bus- und LKW-Fahrer. Ist das Kraftfahrgewerbe in Deutschland derart am Boden? Verdient man bei uns mehr (bin kein LKW-Fahrer)? Und wollt ihr hier dauerhaft bleiben oder nur als Gastarbeiter?

Übrigens rate ich - jedenfalls den Busfahrern unter euch - dringend an, Niederländisch zu lernen. In Amsterdam gibt es mittlerweile (schlecht integrierte) polnische Busfahrer, die einen Dolmetscher zur Kommunikation mit den Einheimischen bei sich haben müssen... die Bevölkerung sieht das allerdings nich gerne und es gibt regelmäßig Klagen!

Themenstarteram 14. August 2008 um 21:11

Ich arbeite seit über 7 Jahren in Holland. Meine Gründe, warum ich jetzt für eine holländische Spedition arbeite:

- man wird nicht genötigt, seine Fahrzeit zu überschreiten bzw. seine Pausen nicht einzuhalten

- deutlich bessere Bezahlung

- mein Chef ruft nicht alle zwei Stunden an und fragt wo ich bleibe und warum das alles so lange dauert

- bessere soziale Leistungen und ich habe deutlich mehr Vertrauen in die niederländische Rente als in die deutsche

Gruß Christian

Hey Christian,

versuche schin seit mehreren Wochen den Walter Mijnders ans tel. zu bekommen,aber anscheinend ist der nie da.Hast du vllt. einen Tip??

Gruß

Niklas01

Ähnliche Themen