ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru XV (G5) 1 Jahr und 10000 km später

Subaru XV (G5) 1 Jahr und 10000 km später

Subaru XV G5
Themenstarteram 12. Januar 2019 um 18:53

Hallo an alle Subaru-Fans und solche die es werden w(s)ollen, :)

im Februar ist es ein Jahr her seit dem ich Besitzer eines XV bin und ich möchte hier einfach ein paar Erfahrungen berichten.

Das Fazit voraus - ich liebe dieses Auto und sogar meine Frau fährt gerne damit. :D

Die Kaufentscheidung war eher ein Zufall, ich wollte mal ein CVT-Getriebe Probe fahren. Der freundliche hatte einen weinroten 2017er XV im Angebot als Jahreswagen (26500€). Da hat meine Frau mir einen Vogel gezeigt - Rentnerfarbe und was ist das Ding da in der Mittelkonsole? Handbremse :rolleyes:

Also gestorben? Nein, wir haben uns dann den neuen XV angesehen (weiß, aber nur 1,6), stand auch einer auf dem Hof. 14 Tage später hatte der Händler den gleichen als Neuwagen mit 2 Liter-Maschine (Exclusiv).

Also Probefahrt mit dem XV. Was soll ich sagen, er hat mir und meiner Frau gefallen. Der Händler hat mir diesen XV dann mit Ganzjahresreifen für 27500€ angeboten - da habe ich zugeschlagen, auch weil er meinen Astra zu Superkonditionen in Zahlung genommen hat.

Aber nun zu meinen Erfahrungen. Die Verarbeitung im Innenraum ist sehr gut, kein Mercedes, aber auch kein T-Roc. Ich verweise mal auf den Autotest am 06.01.19 bei Vox (AutoMagazin Test)

Wenn die Jungs anstatt des Opel den XV genommen hätten.......;)

Innen...........

  • es gibt für mich ausreichend Ablageflächen,
  • einzig die USB-Buchsen in der Mittelkonsole vorne sind etwas versteckt und liegen im dunkeln,
  • alle Instrument und die Displays sind auch bei Sonne sehr gut ablesbar,
  • die Funktion aller Anzeigen hat sich nach kurzer Zeit erschlossen, ich brauchte dazu nicht im Handbuch nachlesen,
  • die hier im Forum beschriebene schlechte Audioqualität kann ich halbwegs nachvollziehen, aber ich habe schon viel schlechtere Lautsprecher in anderen Auto's gehört,
  • DAB+ ziehe ich auf jeden Fall immer FM vor,
  • auch die Bedienung des Touchscreens ist hervorragend und das Menü ist einfach und selbsterklärend, wurde in Tests als zu umständlich beschrieben - kann ich nicht bestätigen,
  • die Sitze sind OK, auch auf längeren Touren (Berlin-Wien) hatten wir keine Probleme,
  • auch auf den Rücksitzen gab es bei mir nie Probleme, alle Leute hatte bequem Platz - Bein und Kopffreiheit,
  • Rücksitze umgeklappt - wir haben zwei zerlegte Kleiderschränke mit Teppich hineinbekommen:D,

Aussen...........

  • die Spaltmaße sind nicht 100%ig, aber das ist wohl bei vielen Japanern ein Problem,
  • wir haben das schöne weiß - uns gefällt es,
  • Kofferraum hat für uns zwei Leute ausreichend Platz,
  • Übersichtlichkeit wie bei vielen SUV etwas eingeschränkt, eher ein zwischending zwischen Skoda Jeti und Toyota CH-R,
  • Rückwärtsfahren über Kamera aber auch kein Problem, ich konnte selbst bei miesestem Wetter immer genug sehen,
  • nach vorne genug Sicht (abfallende Motorhaube)

Fahren...........

DAS macht einfach Spaß, es ist entspannt im XV unterwegs zu sein. Selbst in der Stadt (wohne in Berlin) nutze ich zum Teil den Tempomaten. Ich staune immer wieder wie das System auch unter schwierigen Bedingungen die Auto's vor mir erkennt. Ich habe sehr selten das Gefühl eingreifen zu müssen, auch wenn ich es manchmal getan habe. Das liegt aber eher am Beifahrersyndrom, was dann auch auf dem Fahrersitz zum tragen kommt. Ich habe in einem Beitrag auch gelesen, dass beim bremsen durch den Tempomaten die Bremslichter nicht angehen sollen - das ist quatsch, die Bremslichter werden mir sogar vorne im Display angezeigt, wenn sie angehen.

Das Notbremssystem hat bei mir übrigens schon 2mal seinen Zweck erfüllt :):):).

Das EyeSight®-System ist bei mir noch nie ausgestiegen, lediglich bei Beginn der Fahrt 3-4 mal für ein paar Minuten.

Über den Sinn des aktiven Spurhalteassistenten könnte man streiten. Auf längeren Autobahnfahrten nehme ich ihn schon mal, aber es geht auch ohne.

Das Getriebe, nun ja, ich habe hier im Forum ein paar Beiträge gelesen - es gibt da doch wohl ein paar Befindlichkeiten bei dem einen oder anderen. Ich empfinde das fahren als sehr angenehm. Die simulierten Schaltstufen stören mich überhaupt nicht. da hat ein Skoda Yeti mit DSG aber mehr Theater beim schalten gemacht. Diesen viel zitierten Gummibandeffekt verspüre ich nicht so wirklich, vielleicht weil er bei meinemXV nicht so zu spüren ist. Auch wenn es mal etwas zügiger gehen soll, macht das Auto genau das, was es soll entsprechend beschleunigen mit 156 PS. Beim Anfahren an der Ampel blicke ich des öfteren nach hinten und frage mich, wo die anderen bleiben :cool:.

Ein Gimmick muss ich noch erwähnen und zwar den Querverkehrswarner. Ich fahre jetzt beim parken 90° zur Fahrtrichtung nur noch vorwärts in die Parklücke. Mit dem Assistenten ist es leichter als vorwärts ausparken.

Aber nicht alles ist Super, man möge den Link in meiner Signatur anklicken. Der Spritverbrauch ist nicht berauschend. Ich habe den zweiten Tageskilometerzähler seit Besitz des Auto's nicht genullt und liege jetzt nach 10500 km bei einem Durchschnittsverbrauch von 7,9 Liter/100km. Besonders im Stadtverkehr ist der kleine ganz schön durstig. Mein Opel Astra mit 140 PS hat sich da 1 Liter/100km weniger gegönnt. Ich habe da aber auch wenig Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Auto's dieser Klasse.

Nichts desto trotz mag ich dieses Auto und ich hoffe auf die Zuverlässigkeit von Subaru. Bis jetzt lief alles störungsfrei, nichts klappert, er fährt sich immer noch wie am ersten Tag.

Vielleicht hilft dieser Beitrag ja einigen bei der Entscheidung für einen Subaru. Ich beantworte auch gerne Fragen.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Januar 2019 um 18:53

Hallo an alle Subaru-Fans und solche die es werden w(s)ollen, :)

im Februar ist es ein Jahr her seit dem ich Besitzer eines XV bin und ich möchte hier einfach ein paar Erfahrungen berichten.

Das Fazit voraus - ich liebe dieses Auto und sogar meine Frau fährt gerne damit. :D

Die Kaufentscheidung war eher ein Zufall, ich wollte mal ein CVT-Getriebe Probe fahren. Der freundliche hatte einen weinroten 2017er XV im Angebot als Jahreswagen (26500€). Da hat meine Frau mir einen Vogel gezeigt - Rentnerfarbe und was ist das Ding da in der Mittelkonsole? Handbremse :rolleyes:

Also gestorben? Nein, wir haben uns dann den neuen XV angesehen (weiß, aber nur 1,6), stand auch einer auf dem Hof. 14 Tage später hatte der Händler den gleichen als Neuwagen mit 2 Liter-Maschine (Exclusiv).

Also Probefahrt mit dem XV. Was soll ich sagen, er hat mir und meiner Frau gefallen. Der Händler hat mir diesen XV dann mit Ganzjahresreifen für 27500€ angeboten - da habe ich zugeschlagen, auch weil er meinen Astra zu Superkonditionen in Zahlung genommen hat.

Aber nun zu meinen Erfahrungen. Die Verarbeitung im Innenraum ist sehr gut, kein Mercedes, aber auch kein T-Roc. Ich verweise mal auf den Autotest am 06.01.19 bei Vox (AutoMagazin Test)

Wenn die Jungs anstatt des Opel den XV genommen hätten.......;)

Innen...........

  • es gibt für mich ausreichend Ablageflächen,
  • einzig die USB-Buchsen in der Mittelkonsole vorne sind etwas versteckt und liegen im dunkeln,
  • alle Instrument und die Displays sind auch bei Sonne sehr gut ablesbar,
  • die Funktion aller Anzeigen hat sich nach kurzer Zeit erschlossen, ich brauchte dazu nicht im Handbuch nachlesen,
  • die hier im Forum beschriebene schlechte Audioqualität kann ich halbwegs nachvollziehen, aber ich habe schon viel schlechtere Lautsprecher in anderen Auto's gehört,
  • DAB+ ziehe ich auf jeden Fall immer FM vor,
  • auch die Bedienung des Touchscreens ist hervorragend und das Menü ist einfach und selbsterklärend, wurde in Tests als zu umständlich beschrieben - kann ich nicht bestätigen,
  • die Sitze sind OK, auch auf längeren Touren (Berlin-Wien) hatten wir keine Probleme,
  • auch auf den Rücksitzen gab es bei mir nie Probleme, alle Leute hatte bequem Platz - Bein und Kopffreiheit,
  • Rücksitze umgeklappt - wir haben zwei zerlegte Kleiderschränke mit Teppich hineinbekommen:D,

Aussen...........

  • die Spaltmaße sind nicht 100%ig, aber das ist wohl bei vielen Japanern ein Problem,
  • wir haben das schöne weiß - uns gefällt es,
  • Kofferraum hat für uns zwei Leute ausreichend Platz,
  • Übersichtlichkeit wie bei vielen SUV etwas eingeschränkt, eher ein zwischending zwischen Skoda Jeti und Toyota CH-R,
  • Rückwärtsfahren über Kamera aber auch kein Problem, ich konnte selbst bei miesestem Wetter immer genug sehen,
  • nach vorne genug Sicht (abfallende Motorhaube)

Fahren...........

DAS macht einfach Spaß, es ist entspannt im XV unterwegs zu sein. Selbst in der Stadt (wohne in Berlin) nutze ich zum Teil den Tempomaten. Ich staune immer wieder wie das System auch unter schwierigen Bedingungen die Auto's vor mir erkennt. Ich habe sehr selten das Gefühl eingreifen zu müssen, auch wenn ich es manchmal getan habe. Das liegt aber eher am Beifahrersyndrom, was dann auch auf dem Fahrersitz zum tragen kommt. Ich habe in einem Beitrag auch gelesen, dass beim bremsen durch den Tempomaten die Bremslichter nicht angehen sollen - das ist quatsch, die Bremslichter werden mir sogar vorne im Display angezeigt, wenn sie angehen.

Das Notbremssystem hat bei mir übrigens schon 2mal seinen Zweck erfüllt :):):).

Das EyeSight®-System ist bei mir noch nie ausgestiegen, lediglich bei Beginn der Fahrt 3-4 mal für ein paar Minuten.

Über den Sinn des aktiven Spurhalteassistenten könnte man streiten. Auf längeren Autobahnfahrten nehme ich ihn schon mal, aber es geht auch ohne.

Das Getriebe, nun ja, ich habe hier im Forum ein paar Beiträge gelesen - es gibt da doch wohl ein paar Befindlichkeiten bei dem einen oder anderen. Ich empfinde das fahren als sehr angenehm. Die simulierten Schaltstufen stören mich überhaupt nicht. da hat ein Skoda Yeti mit DSG aber mehr Theater beim schalten gemacht. Diesen viel zitierten Gummibandeffekt verspüre ich nicht so wirklich, vielleicht weil er bei meinemXV nicht so zu spüren ist. Auch wenn es mal etwas zügiger gehen soll, macht das Auto genau das, was es soll entsprechend beschleunigen mit 156 PS. Beim Anfahren an der Ampel blicke ich des öfteren nach hinten und frage mich, wo die anderen bleiben :cool:.

Ein Gimmick muss ich noch erwähnen und zwar den Querverkehrswarner. Ich fahre jetzt beim parken 90° zur Fahrtrichtung nur noch vorwärts in die Parklücke. Mit dem Assistenten ist es leichter als vorwärts ausparken.

Aber nicht alles ist Super, man möge den Link in meiner Signatur anklicken. Der Spritverbrauch ist nicht berauschend. Ich habe den zweiten Tageskilometerzähler seit Besitz des Auto's nicht genullt und liege jetzt nach 10500 km bei einem Durchschnittsverbrauch von 7,9 Liter/100km. Besonders im Stadtverkehr ist der kleine ganz schön durstig. Mein Opel Astra mit 140 PS hat sich da 1 Liter/100km weniger gegönnt. Ich habe da aber auch wenig Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Auto's dieser Klasse.

Nichts desto trotz mag ich dieses Auto und ich hoffe auf die Zuverlässigkeit von Subaru. Bis jetzt lief alles störungsfrei, nichts klappert, er fährt sich immer noch wie am ersten Tag.

Vielleicht hilft dieser Beitrag ja einigen bei der Entscheidung für einen Subaru. Ich beantworte auch gerne Fragen.

 

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Hallo

Den einen Liter den Du jetzt mehr hast , ist normal wegen dem Allrad

Themenstarteram 12. Januar 2019 um 20:43

Habe ich ja auch kein Problem mit. Aber eine Sportveranstaltung für mich, den Verbrauch trotzdem zu drücken. :-)

am 12. Januar 2019 um 20:49

Ich fahre meinen 1.6 XV ebenfalls seit 10'000 km. Ich kann die geschilderten Erfahrungen genauso bestätigen. Es ist einfach ein Traum. Die Faszination Allradantrieb und CVT hat auch nach diesem ersten Jahr kein bisschen nachgelassen. Ich freue mich immer schon auf die nächste Fahrt. Erst Gestern bin ich einen Feldweg gefahren den ich zwar sehr gut kenne aber noch nie bei einem halben Meter Schnee gefahren bin. Der Weg war weg, ich bin mir auch nicht sicher ob ich die ganze Zeit drauf war. War total geil. Nicht einmal gerutscht oder auch nur den Ansatz von Problemen beim Fahren. Wohl gemerkt es geht dort bergauf. Am liebsten wäre ich umgedreht und wäre nochmal gefahren. Eigentlich fast schon langweilig, wäre da nicht der kleine Nervenkitzel.....

Alles in Allem ein tolles Auto.

Über die Musikqualität kann ich nix Schlechtes sagen, für mich reicht's. Ja und den Liter mehr nehme ich gerne in Kauf. Meiner braucht auf der Kurzstrecke 8 Liter. Für nen permanenten Allradantrieb völlig ok, fast schon sparsam. Ich habe Kollegen, die brauchen mit ihrem Allrad 9 -10,x Liter und mehr.

Im Sommer habe ich an einem Rettungsschwimmerlager teilgenommen. Auf Zelt hatte ich keine Lust, hab ich mir eine 1,90 m Luftmatratze hinten rein gelegt. Hat super geklappt. Musste nur die Lücke zwischen hinterer umgeklappter Lehne und den vorderen Sitzen ausgleichen. Aber mit ein wenig Fantasie geht Alles.

Also , das Fahrzeug kann man nur empfehlen. Jetzt warte ich auf meine erste Inspektion und die Kosten, hoffe ich bin dann immer noch so begeistert.

Danke für den ausführlichen und aussagefähigen Bericht. Viel Freude mit dem XV!

Frage zum Kofferraum bei aufgestellter Rückbank: ist der wirklich so klein, wie in manchen Tests erwähnt? Oder bringt man schon 2 größere Koffer plus 2 Taschen rein?

Habe auch mit dem XV geliebäugelt. Leider hat es nicht geklappt, weil 1 Freundlicher beim Eintausch einen lächerlichen Preis gemacht hat (Wien) und 2 Freundliche sich nicht einmal gemeldet haben. Jetzt ist mal für die nächsten 4-x Jahre Pause.

@Allterrain4x4: darf man fragen, wozu du den kompletten Bericht vor deiner Antwort zitierst? War das Absicht (wenn ja: wozu?) oder ist das halt passiert? --> du könntest das ja löschen.

am 13. Januar 2019 um 8:57

Ja, das ist wirklich ärgerlich. Manche Händler wollen mit Gewalt reich werden. Der erste Händler bei dem ich war, wollte mich auch über den Tisch ziehen. Ich hatte noch eine Restsumme auf meinen finanzierten Skoda (3 Jahre alt, 27000 km auf der Uhr, hervorragender Zustand) welchen ich in Zahlung, bzw. zurückgeben wollte. Der erste Händler wollte mich nicht einmal eine Probefahrt machen lassen. Für den Skoda hätte ich eine Restzahlung von 3000,- € zuzüglich zum Neupreis des Subaru zahlen müssen. Glücklicherweise ist die Händlerdichte hier segr gut. Ich habe im Umkreis 5 Händler. Das Problem ist sicher das die meisten Subaruhändler noch andere Marken vertreiben.

Der Zweite Händler war ein reiner Subaruhändler, er hat dann alle meine Erwartungen übertroffen. Er hat meinen Skoda zum Ablösepreis zurückgekauft und mir beim Subaru nochmal 1000,- € nachgelassen. Auch der Einbau meiner Zusatzausstattung hat er günstiger gemacht. Da kann man nicht meckern. Alle anderen Händler hatten noch Hyundai oder Skoda, etc. als Hauptmarke und vertreiben Subaru nur nebenbei. Die hatten alle nur begrenztes Interesse und wollten mir bei meinem Gebrauchten nicht entgegenkommen.

Der Kofferraum ist zu Gunsten der Beinfreiheit im Fond des G5 tatsächlich etwas geschrumpft, der G4 hatte ein wenig mehr Platz im Kofferraum, dafür konnte man auf dem Rücksitz nicht so komfortabel sitzen. Sicher kommt es auf die Größe der Koffer und die Anzahl der verreisenden Personen an, ob Alles in den Kofferraum passt, aber im Zweifel gäbe es noch eine Dachbox. Mein Händler hat so etwas im Verleih.

Am besten wäre es schon, Du fährst den neuen XV mal Probe und probierst die Beladung einfach mal aus. Ich bin mir aber sicher das zwei Personen ohne Probleme ihr Gepäck unterbringen. Selbst eine kleine Familie mit einem Kind sollte ihr Gepäck für eine oder zwei Wochen unterbringen können. Wenn es nicht unbedingt Koffer sein müssen sollte es noch unproblematischer sein. Koffer sind ja an sich schon sehr sperrig. Bei umgeklappt Lehne der Rücksitze bekommst du fast alles weg was nicht länger als 1,80 m ist. Die Bank ist ja auch geteilt umklappbar, so wie bei den meisten Fahrzeugen, da kann man ein sperriges Gepäckstück mal locker durchschieben und der Mitfahrer kann trotzdem komfortabel sitzen. Für mehr Kofferraum muss es dann schon der Forrester oder Outback sein.

Themenstarteram 13. Januar 2019 um 12:45

Zitat:

@kofel schrieb am 12. Januar 2019 um 21:02:08 Uhr:

Danke für den ausführlichen und aussagefähigen Bericht. Viel Freude mit dem XV!

Frage zum Kofferraum bei aufgestellter Rückbank: ist der wirklich so klein, wie in manchen Tests erwähnt? Oder bringt man schon 2 größere Koffer plus 2 Taschen rein?

.................

Hallo Kofel,

wir haben einen großen Reisekoffer, wenn der hinten drin ist, passen nur noch kleinere Taschen und Lückenfüller rein. Uns reicht es aber, da wir eben nur einen solchen großen haben.

Es stimmt schon, ein Raumwunder ist der Kofferraum nicht, aber allemal größer als beim Trabi :D.

@Straussenvogel1971: danke für den Tipp mit dem "Exklusivhändler". Das könnte tatsächlich das Problem sein!

Der eine ist zwar für Wien der Haupthändler, hat aber mind. 4 andere Marken. Da hatte ich den Eindruck, dass Subaru nicht der Umsatzbringer ist. Die haben zwar einen sehr Subaru kundigen Verkäufer, aber das wars.

Die anderen beiden kontaktierten Händler haben je eine andere Hauptmarke!

Leider sind Subaru im urbanen Raum noch weniger vertreten. Daher sind Händler in Wien/Umgebung äußerst spärlich. Eine Neuanschaffung ist nun sowieso erst wieder im Rahmen meiner Pensionierung in > 5 Jahren geplant. Da werde ich mich dann auch in der Steiermark/Kärnten um einen exklusiven Subaruhändler umsehen.

Gebe auch zu, dass mich ein Subaru aufgrund des doch hohen Stadtverbrauchs derzeit nicht so überzeugt hat. Bis dahin soll es aber endlich Hybride (mit Toyota Technologie) geben.

Aber Subaru ist mir "sympathisch" und sicher ein sehr gutes und auch preiswertes Auto (im Vergleich zu diversen anderen). Der XV gefällt mir aufgrund der kompakten Ausmaße. Der Outback ist aber eigentlich mein Favorit (Komfort!).

Sollte dann für einen gepflegten Eintauschwagen jedoch wieder nichts herausschauen, dann wird's halt nichts mit Subaru und mir.

am 13. Januar 2019 um 15:10

@kofel:

Das wäre sehr schade, auch ich spekuliere ein wenig auf die Zusammenarbeit mit Toyota.

In den USA gibt es den XV schon als Hybrid. Dort heißt er halt Crosstrek. Das Fahrzeug wird ausschließlich als Plugin Hybrid angeboten. Die rein elektrische Reichweite beträgt derzeit magere 23 km. Aber als Unterstützung des Motors funktioniert das Konzept wohl sehr gut. Da sind durchaus Verbräuche unter 2 Liter möglich.

Die 5 Jahre die es noch Zeit hat wären dann auch in etwa der Zeitraum in dem Subaru Hybride auch nach Europa bringen will. Ich bin gespannt, mit der neuen Global Plattform auf der jetzt alle neuen Modelle stehen ist ja schon der erste Schritt in Richtung Elektrifizierung getan. Mein Nächster kommt auch frühestens in 5-7 Jahren. Bis dahin ist mann hoffentlich schon weiter in der Entwicklung und bietet ein wenig Auswahl.

Ich habe es zwar schon in meinem Blog geschrieben aber fahre jetzt den (Impreza) WRX STI auch fast 1 jahr und 13Tkm und bin als marken neueinsteiger recht angetan. es ist mein erster Japaner ( sonst VAG) und ich kann wenig meckern. Klar gibt es unterschiede aber für mich passt das schon. Der Verbrauch Pendelt sich etwa bei der werksangabe ein ( das geht), Bedienung ist für mich sehr gut - mir fällt nichts ein wo ich wirklich meckern kann ( Getränkeablagen - aber wenn es wirklich das ist...)

Themenstarteram 18. Januar 2019 um 18:44

Hallo Bi Turbo,

WRX STI :D, ich habe im Februar den ersten Werkstatttermin mit meinem XV. Ich werde ihn mal fragen ob er den als Werkstattwagen hat ;). Ich finde den ja Super, mir persönlich aber zu unpraktisch und zu durstig als Alltagsauto, aber fahren möchte ich den schon mal.

Ich würde mir ja mal wünschen, dass Autotester wie VOX Automobil, ADAC, AutoBild oder andere auch mal öfters einen Subaru mit den anderen vergleichen würden. Es ist immer die gleiche Soße - VW mit Ford mit Audi, dann mal ein Mercedes und als Verlierer dann Hyundei und Co. und zwischendrin die Franzosen.

Es ist irgendwie langweilig.

Auf jeden Fall noch viel Spaß mit dem WRX STI. Er wird ganz bestimmt halten, was Subaru verspricht - aber trotzdem ab und zu mal streicheln.

also wenn ich die Sauger 2.0 Imprezas aus meinem Baujahr vergleiche brauchen die fast gleichviel wie der WRX ohne sti. Der hat dann wirklich seinen schluck mehr genommen diversen Dingen geschuldet!

Glaube wenn ich die 200.000 voll hab Schreibe ich auch mal sowas. Schone lange her.

Ca. 1 Jahr noch

Danke für deinen Bericht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru XV (G5) 1 Jahr und 10000 km später