ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Stoßdämpfer hinten ausbauen

Stoßdämpfer hinten ausbauen

VW Lupo 6X/6E

Hallo,

ich will hinten an den Stoßdämpfern die Staubschutzhülsen wechseln, da bei einer der Anschlagpuffer schon abgerissen ist und der Stoßdämpfer im Radkasten freiliegt, bei der anderen hält das zwar noch, ist aber im Vergleich zum neuen Puffer auch schon ordentlich verrottet.

Die Frage ist: Wie komme ich hinten an die oberen Schrauben dran. Vorne wars ja leicht, da die direkt über die Motorhaube zugänglich sind, aber hinten muss ja scheinbar die Seitenverkleidung im Kofferraum ab.

Kann mir da vielleicht jm Tipps geben ? Ich hab schon im "So wirds gemacht" Buch gelesen, aber ganz schlau werde ich daraus nicht. Muss ich das Ablagefach mit ausbauen? Ist das alles geclipst und zusätzlich noch verschraubt ?? Sieht für mich nämlich danach aus.

Danke

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hey leute,

 

bei meinem Lupo (BJ 99, 1.0l) ist die Staubmanschette hinten abgegammelt. Wollte mal fragen ob man es ohne probleme ("mit zwei linken händen") wechseln kann?

Habe das Buch "So wirds gemacht" geholt. Hier steht aber, dass man so was wie eine federhalterung braucht, da wohl die feder sich sonst entspannen würde. Ist es wirklich so?

Bin skeptisch, da ein kumpel(mechatroniker) meinte, dass man es nicht braucht.

 

Was sagt ihr dazu? Ich bin mir sicher hier sind viele, die das fahrwerk bereits mehrmals umgebaut haben :)

 

Gruss

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

Hallo,

ich glaube du meinst die Anschlagdämpfer.

Die waren bei dem Lupo meiner Frau bei ca. 55.000 Km

hin.

Ursache waren die verschlissenen Gasdruckdämpfer, welche nach demontage gar nicht mehr selbstständig herauskamen.

Also am besten mal die Dämpfer prüfen und gleich mit wechseln.

Bei ATU, Westen usw. gibt es Reperatursätze, die auch die

Schrauben Anschlagdämpfer und Staubkappen beinhalten.

Bitte auf das Anziehdrehmoment achten.

Als erstes muß die Innenverkleidung im Kofferaum raus.

Das ist auch schon die schlimmste Arbeit.

Danach den Lupo auf bocken (entweder komplett oder nur eine Seite)

und die untere Schraube Dämpfer an Achse) lösen.

Dann die Mutter am Dämpferdom (im Kofferraum zu sehen wenn Verkleidung raus ist) lösen. Hier bei die Stange des Dämpfers mit

Schraubenschlüssel gegen verdrehen festhalten.

Die Federn sind beim Lupo seperat zwischen Achse und Boden angebracht.

Danach die neuen Teile in umgekehrter Reihenfolge einbauen und auf das Anziehdrehmoment achten.

Gruß

Thorsten

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

danke für die antwort.

 

ja denke du hast recht, dass ich die anschlagdämpfer mit staubkappen meine (kenne mich da nicht so aus). Allerdings sind die dämpfer in ordnung, habe bereits prüffen lassen. Der preis von 130 euro nur für anschlagpuffer wechseln ist mir allerding zu viel.

 

Muss man irrgenwie auf die feder achten beim ausbau?

 

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

130 EUR für beide Seiten mit oder ohne Material ?

Wenn mit, würde ich mir die Finger nicht schmutzig machen.

Ich glaube alleine die Anschlagdämpfer kosten 30 EUR.

Wie viel KM hat den der Lupo auf dem Buckel ?. Die Dämpfer Federn sind

Verschleißteile und kosten für beide Seiten ca. 140 EUR (nicht beim freundlichen und kaufen !).

Auch Billigangeboten bei Ebay sind mit Vorsicht zu genießen !

Hatte die Dämpfer bei ATU (von Monroe) für 138 EUR gekauft. Der VAG Händler wollte 187 EUR (auch Monroe) haben

Die Federn können eigentlich nicht herausspringen.

Schau dir mal die Hinterachse von unten an.

Die Feder ist nicht wie bei der Vorderachse zusammen mit dem Dämpfer verbaut.

Thorsten

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

130 mit material beide seiten bei einer freien werkstatt.

finde 100 euro für eine stunde arbeit ganz schön viel. also ich denke, dass ein mechaniker nicht mehr als eine stunde braucht.

 

habe die federn bereits beim auspuffwechseln gesehen :)  

habe nur sorgen gemacht, da es im buch etwas von "bevor sie die dämpfer los schrauben, bringen sie die federspanner an" o.ä.

 

gruss

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

meiner hat 130 000 km runter. die dämpfer habe ich aber in der werkstatt prüfen lassen, alles im grünen bereich.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

oha, habe nochmal im buch nachgelesen. habe da was durcheinander gebracht mit der feder. jetzt ist alles klar. werde mich mal an die arbeit machen.

 

gruss

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

Hallo zusammen!

Bin drauf und dran mir nen Arosa SDI zu holen. Hab den heute auf der Bühne angesehen, dabei sind mir an der Hinterachse auch diese "Gummipuffer" aufgefallen, die nahezu gänzlich zersetzt und vergammelt waren. Sind das diese Staubschutzmanschetten? Hab leider kein Bild gemacht. Die Teile die ich meine Sitzen ganz oben am Radkasten wo der Dämpfer quasi "ansetzt", bzw. durch geht. Da war echt nicht mehr viel von übrig. Dämpfer sind soweit ok und ich frag mich, ob ich die Dimger vor dem Kauf noch machen lassen sollte, der Wagen steht bei nem VW-Händler, der könnte das ja ruckzuck machen.

An dem von mir zur Probe gefahrenen Arosa war vorn eine Feder gebrochen, die wurde jetzt noch ersetzt. Ist es dabei normal, nur eine Feder zu tauschen? Nun ist ja eine neu und die andere hat 100.000 gelaufen. Schlimm oder egal? Ist das ein häufig auftretendes Problem?

Danke und Gruß!

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

hey

 

na wenn der vw händler dir die teile wechselt , währe es doch super.

Eine feder zu tauschen ist sicherlich billiger als beide zu wechseln. Aber bei mir ist die rechte z.b. auch zu 80% hin und die linke nur zu 50%(jedenfalls wenn man dem stossdämpfertest ausdruck glauben darf). Naja der mechaniker meinte wohl das es vom parken kommt, da man ständig mit dem rechten rad auf bordsteine prallt. naja nach 130.000 km ist jetzt ein unterschied von 30%.

 

mich stört es jedefalls nicht, fährt immer noch super.

 

gruss

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Stoßdämpfer hinten, staubschutz-manschette wechseln?' überführt.]

Hallo,

wenn ich mich richtig erinnere sind die seitlichen Verkleidungen sowohl geschraubt und

geklipst.

Die seitlichen Verkleidungen müssen demontiert werden, damit Du an die Domlager kommst.

Der zerstörte Anschlagdämpfer deutet auf verschlissene Dämper hin.

Am besten gleich neue montieren.

Gibt es z.B bei Westen für 170 EUR den Satz. Ich habe bei meiner Frau nach ca. 45 000 Km welche

von Monroe verwendet.

Gruß

Thorsten

neeee das wird mir langsam alles zu teuer. Hab vor 3 oder 4 Wochen erst vorne die beiden neu gemacht. Habe Sachs Advantage genommen, die haben mich samt Service-Kit 150€ gekostet, dann noch 50€ für die Achsvermessung. Monroe wäre so 25 - 30€ günstiger gewesen, aber da hab ich einige schlechte Erfahrungen im Netz zu den Dingern gelesen ...

Jetzt muss ich noch durchn Tüv, kostet wieder 90€

Nächstes Jahr warten 4 neue Reifen und der Zahnriemen dann nach 11 Jahren und knapp 120.000km, da kann ich dann auch schon drauf sparen.

So wie sich die Kupplung fährt, kommt die auch irgendwann die nächsten Jahre mal .... Aaaarrgg

Gibt es eigentlich wartungsfreie Autos? Würde ich sofort kaufen :D

Zitat:

Original geschrieben von Kamel62

 

Der zerstörte Anschlagdämpfer deutet auf verschlissene Dämper hin.

Am besten gleich neue montieren.

 

Gruß

Thorsten

Also meine sind innerhalb 3 Jahren 2 x durchgegammelt! Wenn ich da jedesmal neue Dämpfer eingebaut hätte.... ;)

 

Also es ist geclipst, meine mit jeweils 7 Stück bei der Seitenverkleidung. Sollen auch eigentlich dann beim zusammenbauen wieder erneuert werde! Aber ich hab es zB nicht gemacht. Aber die Verkleidung vom Schlossträger, ist die Verkleidung obehalb der Stoßstange (zwei Schrauben links und rechts + geclipst), ist leider bei mir gerissen! Sieht halt nur nicht mehr so dolle aus! Also vorsichtig ;)

 

ja ich hab vom Kumpel und seinem Polo9n schon gehört dass man bei den geclipsten Sachen mit ordentlich Schmackes ran muss weil die sonst nicht ab gehen. Deshalb hab ich auch noch mal sicherheitshalber gefragt, nicht dass ich da dran rumreisse und am Ende sehe - Mist, war doch geschraubt ^^

Ich hab übrigens auch eher das Gefühl dass die Puffer vergammelt sind und nicht im klassischen Sinne "verschlissen". Die neuen von Febi/Bilstein sind jedenfall enorm viel härter. Die liegen ja auch schön im Spritzfeld, im Winter saugen die bestimmt das Wasser auf und frieren dann zu ... ideal also :D

Naja muss jetzt eh erstmal warten, mit kaputtem Fuß, der schmerzt als wäre da einer mit der Säge dran schraubt sichs nicht so gut.

 

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von sego

Ich hab übrigens auch eher das Gefühl dass die Puffer vergammelt sind und nicht im klassischen Sinne "verschlissen".

Ja die Dinger sind eher ein Wegwerfartikel und deren Gammeln hat ansolut nichts mit dem Stoßdämpferverschleiß zu tun.

GreetS Rob

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Stoßdämpfer hinten ausbauen