ForumTouareg 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 2
  7. Stellmotor der indirekten Belüftungsklappe rechts mechanischer Fehler

Stellmotor der indirekten Belüftungsklappe rechts mechanischer Fehler

VW Touareg 2 (7P /7PH)
Themenstarteram 6. Juni 2017 um 11:30

Hallo Leute,

hatte einer von euch schon das obengenannte Problem? Symptome sind ein unregelmäßiges Knacken, das aus der Richtung der Lauftausströmer auf dem Armaturenbrett kommt. Das neu Anlernen der Endposition der Klappe war erfolglos, also werde ich nicht darum rumkommen mal nachzuschauen was da los ist.

Laut erWin muss dazu auch der Beifahrerairbag raus um an den Stellmotor zu kommen, der Aufwand ist also relativ groß. Ich möchte daher alle potentiell defekte Teile dahaben und würde mich über bisherige Erfahrungswerte freuen. Hatte das Problem hier schon mal jemand? Falls ja, war mehr defekt als der Stellmotor? Das Hebelwerk sieht auch relativ filigran aus und bisher habe ich nur einen neuen (gebrauchten) Motor besorgt. Ich möchte am Samstag ungern alles unverrichteter Dinge wieder zusammenbauen...

Danke und Grüße

Sebastian

Ähnliche Themen
17 Antworten

Kann man sich das in etwa so vorstellen? Klick!

Geht es um diesen Stellmotor, siehe Pfeil bei 14A? Natürlich auf der anderen Seite.

Bild-1
Themenstarteram 6. Juni 2017 um 12:52

Ein Video ist natürlich eine Idee! Klingt schon anders als beim Golf. Hier das Video: Klick mich

Im Fehlerspeicher ist folgendes hinterleget:

Fehlercodes:

B12A221 - Stellmotor der indirekten Belüftungsklappe rechts unterer Grenzwert unterschritten

sporadisch

B12A207 - Stellmotor der indirekten Belüftungsklappe rechts mechanischer Fehler

sporadisch

In erWin wird die "Indirekte Belüftungsklape rechts" als V453 bezeichnet und ich denke, dass der Stellmotor dazu genau der ist, den du markiert hast (eben auf der Beifahrerseite).

Ich sehe jetzt eigentlich 3 potentielle Fehlerquellen...

1. Das Zahnrad im Stellmotor ist defekt (hat ein paar Zähne verloren)

2. Der Hebel zum Betätigen der Klappe ist defekt

3. Die Klappe klemmt.

Ärgerlich wäre jetzt natürlioch, wenn ich alles ausbaue und dann am Samstag tatsächlich den Hebel tauschen müsste... Vielleicht rufe ich gleich mal bei VW an und frage was der kostet...

 

Auffällig ist im Nachhinein, dass die Lüftung bei höherer Stufe aus dem Ausströmern vorne etwas pfiff. Ich habe mich zwar mal kurz darüber gewundert, dass bei einem Fahrzeug dieser Klasse sowas passiert, aber habe mir dann nicht weiter Gedanken darüber gemacht. Vielleicht funktionierte die Klappe damals schon nicht richtig. Vor 2000 Km stand allerdings noch nichts im Fehlerspeicher...

Gruß Sebastian

Edit:

Vielleicht sollte ich auch ertst mal die Abdeckung 17 runternehmen und schauen wie es der Klappe geht... Ich habe allerdings meinen Feflon-Keil verlegt und mir eben erst einen neuen bestellt...

Hallo zusammen,

das ist ärgerlich bei so teuren Autos, können die Hersteller nicht bei solche nicht gut gängigen .......unzugängliche teile etwas bessere Qualität gebrauchen?

Hallo zusammen,

es ist der hebel der am Stellmotor sitz und die klappe bewegt, du brauchst neuen hebel der vom Stellmotor zur klappe geht also eine art gelenk ist es. Ziemlich einfach zu tauschen, habe es bei mir in einer Stunde geschafft.

Themenstarteram 7. Juni 2017 um 11:00

Das ist doch mal eine gute Nachricht! Muss der Airbag raus oder geht es auch so? Ich war eben bei VW um den Hebel zu bestellen. Dem Teiledienstleister ging es aber wie mir, er hat den Hebel nicht finden können. Er kam dann zu dem Schluss der Hebel sei Lieferumfang vom Motor. Ich glaube das nicht (Alle Stellmotoren haben ja die gleiche Teilenummer) und bin daher wieder gegangen. Hast du zufällig noch die Nummer von dem Teil, oder weist du vielleicht wo im ETKA man ihn findet?

Danke und Gruß

Sebastian

Airbag muss raus, teilenummer habe ich nicht aber müsste der hebel vom Stellmotor zur klappe sein und es gehört nicht zum Stellmotor.

Themenstarteram 7. Juni 2017 um 18:24

Danke! Hast du den Hebel an der Teiletheke bei VW gekauft? Wenn ja werde ich mal zu einem anderen Händler fahren... Ist es das markierte Teil auf dem Bild?

Touareg
Themenstarteram 8. Juni 2017 um 14:41

Heute Morgen habe ich mich mal der Sache angenommen. In einer Stunde habe ich es nicht geschafft, in gemütlichem Tempo waren es ca. 2.5 h Arbeit inklusive Adaption des neuen Motors.

Das schwierigste an der Aktion war eigentlich das ein und Ausbauen des RNS-Rechners. Die Kabel sind sehr kurz...

Jetzt ist auch klar, was es sich mit dem Hebel auf sich hat. Der Hebel verbindet zwei Klappen miteinander. Es wird immer die Klappe für den Frontausströmer mit der Klappe für den Aussttömer unter dem Gitter im Armaturenbrett bewegt. Der Hebel sitzt dabei nicht am Stellmotor sondern an beiden Klappen. Der Stellmotor selbst wird direkt an das Lüftungsgehause geschraubt. Seine Ausensechskantwelle greift in ein entsprechendes Gegenstück an der Klappe. Dieses Gegenstück ist an zwei Stellen geschlitzt, sodass die Welle des Schrittmotors durchrutscht, wenn der Widerstand zu groß wird. Genau das hat mein Geräusch erzeugt. Mit meinem neuen (gebrauchten) Schrittmotor tritt das Geräusch nicht mehr auf. Scheinbar lag ein Defekt des Motors vor, sodass der sich unkontrolliert bewegt hat.

Dsc-0744

Danke für deine Bemühungen und freundliche Beschreibung, was denn alles muss ausgebaut werden?

Hättest du uns ein paar fotos ......?

Lieben Merci Dankeschön

Serge

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 17:11

Hallo Serge,

wie so oft habe ich im Eifer des Gefechts keine weitern Bilder gemacht, Sorry...

Aber ich kann es gerne noch etwas ausführlicher beschreiben.

Als erstes muss das Masseband der Batterie abgeklemmt werden (wegen des Airbags). Vorher am Besten noch den kofferraum aufmachen um dort später alles ablegen zu können und den Beifahrersitz nach hinten fahren. Dann die Klappe im Fahrerfußraum öffnen und die Hutmutter abschrauben (20Nm). Jetzt das Massekabel mit einem Schwung ausfädeln (In einem Schwung, dass es möglichst wenig funkt).

Im nächsten Schritt auf der Beifahrerseite die Verkeidung rechts am Armaturenbrett richtung Tür ausclipsen. Dazu am besten unten mit Klebeband etwas abkleben (Ich mag das blaue 3M) und dann mit einem passenden Schraubendreher aushebeln. Jetzt gehts in den Fußraum. Hier die Verkleidung in der die Fußraumbeleuchtung sitzt ausbauen. Dazu 3 Schrauben TX20 lösen und die Verkleidung dann Richtung Kofferraum ziehen (Ist richtung Spritzwand ein zwei Haltern eingeklippst - Vorsicht mit dem Kabel der Lampe). Dann gehts ans Handschuhfach.

Ich habe zuerst mal den Navi-Rechner rausgezogen, dann aber gemerkt, dass die Kabel ganz schön kurz sind und mich dazu entschlossen lieber das Handschuhfach zu lösen und dann die Stecker von hinten zu lösen. Vermutlich gehts auch anders. Also die Lampe am Handschuhfach ausgeclipst und den Stecker abgezogen. Dazu oben mit dem Schraubendreher ansetzten und aushebeln. Anschließend den Stecker trennen. Dann den Stecker vom Airbag-Schalter abhebeln und die 6 Schrauben des Handschuhfachs lösen. Am Besten legt ihr euch ein Kissen in den Fußraum um das Handschuhfach abzulegen. Jetzt den Schlauch von der Belüftung lösen und anfangen die Stecker am NAVI-Rechner zu lösen. Der Quadlock-Stecker wird mit einem Bügel gehalten! Den von unten nach oben hebeln, dann fängt er an rauszurutschen. Sind alle Stecker ab noch den Ipod-Adapterstecker lösen. Dazu von hinten die Verkleidung des Steckers ausclipsen und ins Handschuhfach schieben. Jetzt kann man durch etwas Wackeln auch den Stecker lösen. Ach ja, Vorsicht mit dem orangen MOST-Stecker. Das ist ein Glasfaserkabel und entsprechend empfindlich und doof zu flicken.

Ist das alles ab, kann das Handschuhfach raus und in den Kofferraum gelegt werden. Jetzt sieht man den Motor schon, kommt aber wegen des Airbags nicht ran. Auch wenn es sicherlich unnötig ist, greife ich jetzt gerne noch mal an den Schutzleiter der Steckdose um eventuelle statische Aufladungen zu entladen und gehe dann ans Werk... Zuerst mit einem kleinen Schraubendreher die Sicherungsnase 4-5 mm hochebeln und dann den Stecker abziehen. Jetzt die 4 Schrauben Lösen (8Nm) und den Airbag antnehmen. Den lege ich nicht in den Kofferraum und auch immer so, dass der Luftsack nach oben zeigt.

Jetzt kann man die 3 Schrauben am Motor entfernen und ihn rausfummeln. Meiner ist wie schon gesagt offensichtlich unkontrolliert über den Endanschlag rausgedreht. Das Durchrutschen erzeugt dann das Klacken. Da ich keinen Defekt der Mechanik erkennen konnte (lässt sich gut mit einem Inbus drehen), habe ich einen neuen Motor eingebaut und alles wieder zusammengebaut. Beim zusammenbau habe ich aber erst das Handschuhfach eingebaut und die Kabel durch den Schacht des Navi-Rechners gezogen. Erst dann habe ich den Rechner wieder eingebaut. Größtes Problem ist dabei der Quadlock-Stecker mit seinem blöden Bügel.

Hat man alles wieder zusammen, muss man den Motor starten und per Diagnose auf das Klimasteuergerät zugreifen. Hier müssen dann die Endpositionen der Klappen neu angelernt werden.

Ich hoffe ich kann damit mal irgendwem in Zukunft helfen.

PS: Denkt dran! Ohne Sachkundenachweis darf man nicht an den Airbag. Ich habe drauf hingewiesen, also bitte nicht gleich wieder motzen :)

Das war ja mal super erklärt, wann kommst bei mir vorbei um es zu reparieren?

ich lade dich dann auch danach zum essen ein!

IPod Stecker???? sowas habe ich glaube ich nicht, USB auch nicht, kann das ohne weiteres nachgerüstet werden?

Hallo, ich habe das gleiche Problem (gleicher Fehlereintrag) nur kommt bei mir hinzu dass die Klimaanlage nicht kühlt obwohl frisch befüllt. Woran kann es liegen? Der stellmotor kann doch nicht die Ursache sein oder?

Zitat:

@vwfuzzi schrieb am 4. Mai 2018 um 22:38:50 Uhr:

Hallo, ich habe das gleiche Problem (gleicher Fehlereintrag) nur kommt bei mir hinzu dass die Klimaanlage nicht kühlt obwohl frisch befüllt. Woran kann es liegen? Der stellmotor kann doch nicht die Ursache sein oder?

Lustig, bei Gerichten wuerde so eine Frage abgelehnt Beeinflussung des Zeugen. :D

Welche Antwort moechstest du den hoeren?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 2
  7. Stellmotor der indirekten Belüftungsklappe rechts mechanischer Fehler