ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Stehbolzen Abgerissen, linksausdreher im Stehbolzen abgerissen

Stehbolzen Abgerissen, linksausdreher im Stehbolzen abgerissen

Opel Signum
Themenstarteram 2. Januar 2021 um 22:42

Hallo ihr Lieben, ich habe ein Riesen Problem!

Habe mir einen Opel Signum 1.9 CDTI gekauft.

Seit ein paar Tagen habe ich starkes Pfeifen wahr genommen, habe dann mal danach geschaut, und herausgefunden das der Stehbolzen oben links abgerissen ist, haben den Schleifer dann zerpflückt, ging eigentlich recht gut und zügig, dann haben wir den Stehbolzen angebohrt und sind mit einem linksausdreher rein, bei meinem Glück ist das Ding natürlich abgerissen, nun stehen wir da, bin jedem ist der Bohrer Vorrat aufgebraucht, und wir sind nur minimal rein gekommen, nun wollte ich hier mal fragen ob jemand Erfahrung damit hat und mir weiter helfen kann ? Was für Bohrer nehme ich am besten ? Oder doch mit einen Dremel?

Wollen auf keinen Fall den Kopf runter bauen, da das einfach das Budget sprengt.

Habe hier auch schon im Forum rum geschaut, aber noch nicht so wirklich was gefunden was mir weiter hilft außer natürlich Kopf runter.

Bin für jeden Tipp dankbar!

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@driver001 schrieb am 3. Januar 2021 um 15:03:20 Uhr:

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 3. Januar 2021 um 14:13:43 Uhr:

Hallo Kurt

Leider sehe ich gerade das es nichts mehr gibt ,

das waren DDR Bohrer von WERKÖ !

die Firma gibt es zwar noch heute,aber Preise ...

https://www.wemag.de/.../1004653.9000

es gibt aber noch Restbestände allerdings nicht mehr als Satz -

https://pauling-eisenwaren.de/.../

 

 

mfg

Ist zwar ein wenig OT, aber es gibt mittlerweile deutlich bessere Bohrer als das was du verlinkt hast. Ich kenne die auch noch aus DDR-Zeiten, sind aber bei mir mittlerweile alle ausgetauscht.

Gute Bohrer gibt es z.B. von Garant, entweder HSS oder eben VHM-Bohrer. Da kannst du die WMW WERKÖ wegschmeißen. Auch bei der Zerspannungstechnik geht der Fortschritt weiter. Da muss man sich nicht was mit Stand vor 40 Jahren kaufen.

Quatsch. Werkö beliefert heute noch Firmen wie Würth oder Hoffmann (Holex & Garant) mit Bohrern, die nach deren Vorgaben gelabelt sind.

Im HSS und im HSCo Bereich sind Werkö Bohrer immer noch erste Sahne und bedenkenlos zu empfehlen. Die machen solide Qualität

Mal das video anschauen da steckt ein Gewindebohrer im Loch was sie versuchen rauszubekommen.

Holger gegen den Ducato! ?? Das Glühkerzen-Drama geht in die nächste Runde!!

https://www.youtube.com/watch?...

Wie ich schon geschrieben habe, ruf bei der Firma "Wocken" an, findest du im Internet den Nächsten Standort, beschreib dein Problem und sie werden dir , nach meiner Erfahrung, sagen welchen Bohrer du brauchst.

Mache ich immer so, habe bisher immer das richtige Werkzeug bekommen, nicht immer billig habe aber immer gestaunt wie gut alles funktioniert hat.

Jedes mal wenn ich versucht habe woanders Geld zu sparen habe ich drauf gezahlt.

Und fragen kostet ja nichts, wenn sie nichts haben sagen sie das auch.

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 17:33

Hallo, also wir haben es hin bekommen, war bei der Firma Würth, die haben mich sehr gut beraten, habe 2 Bohrer dort gekauft einen 2mm Bohrer, und einen Stein Bohrer, der Firmenleiter hat gemeint, sobald ich ein wenig mit den kleinen Bohrer drin bin, soll ich den Steinbohrer nehmen, ich war zuerst skeptisch, haben es dann probiert und sieht da, der steinbohrer hat sich schön durch gefressen, dann n helicoil rein und Zack, Krümmer wieder fest gemacht! Bedanke mich trotzdem!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Stehbolzen Abgerissen, linksausdreher im Stehbolzen abgerissen