Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Stationäre Blitzer für Navi verfügbar ?

Stationäre Blitzer für Navi verfügbar ?

BMW 5er F11
Themenstarteram 3. Februar 2011 um 22:47

Hi Leute,

gibt es die Möglichkeit, wie bei etlichen Scheiben-Navis, eine POI Software

für stationäre Blitzer draufzuspielen ?

Sicher nicht legal im Einsatz, aber zB. selbst bei Navigon offiziell zum downloaden angeboten.

Hat mich schon öfter bei Fahrten im unbekannten Gelände vor ärgerlichen Sonderabgaben bewahrt.

Bitte keine Standpauken.

Schöne Grüße

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von AndyB1971

Was spricht eigentlich dagegen, sich weitestgehend an die vorgegeben Begrenzungen zu halten? Und jetzt kommt mir bloß nicht mit dem Zeitfaktor, denn der ist selbst bei längeren Fahrten nur marginal.

nein, nicht der zeitfaktor. einfach unachtsamkeit, und die tlw vollkommen unverstaendlichen tempolimits, die sich nicht mit reinem menschenverstand erklaeren lassen. sowas kann man auch mal uebersehen - sollte man nicht, aber es kann vorkommen. und dann eben die abzocke.

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Hallo!

Gänzlich ohne Standpauke, mir ist keine Möglichkeit bekannt.

CU Oliver

Wenn Du ein iPhone besitzt und dieses zur Musikwiedergabe nutzt, kannst Du im Hintergrund einen der diversen Blitzer-Warner-App`s (z.B. Blitzer.de) laufen lassen, dann kommen die entsprechenden Warnungen über die Audio-Anlage. Funktioniert zumindest bei mir problemlos mit iPhone im SnapIn-Adapter.

am 4. Februar 2011 um 9:59

mache es auch nur über mein iphone. Benutze aber Poiwarner pro von Poibase. da sind auch die beliebtesten mobilen Standorte dabei.

am 4. Februar 2011 um 13:06

Ich nutze auch blitzer.de, gerade die Warnung vor echten mobilen Blitzer ist ein Segen. Der POI Warner bimmelte überall, nur nicht bei echten Blitzern.

Themenstarteram 4. Februar 2011 um 19:03

Guter Tip mit Blitzer.de

Hab ich gleich draufgespielt, aber richtig gut ist es eigentlich nur mit optischer Anzeige (sprich IPhone im Blickfeld)

Erkennt bzw. hört man noch einen Warnton wenn das IPhone im Snapin liegt.

Hab es auf der Heimfahrt nur mal probehalber in meinem Firmenfahrzeug anderer Marke ausprobiert... mit Sichtkontakt.

Sonst schon genial mit der ständigen Aktualisierung der mobilen Blitzer.

Danke

am 9. Februar 2011 um 12:20

die beiden letzten Beiträge wirken schon arg konstruiert.

Habe mit der POI Warner App noch nie Probleme gehabt.

Außer das er mich bei mobilen Blitzern eher zu oft warnt auch wenn keiner da ist aber das geht ja leider wohl auch nicht anders.

Festinstallierte Blitzer stehen meist innerhalb geschlossener Ortschaften, gerne in 30er Zonen (Schule, Kiga) oder in kurvigen 70er-Zonen auf Landstraßen.

Muss man da denn unbedingt schneller fahren?

Sollte keine Standpauke sein, nur mal so zum Nachdenken anregen.

Zitat:

Original geschrieben von AndyB1971

Festinstallierte Blitzer stehen meist innerhalb geschlossener Ortschaften, gerne in 30er Zonen (Schule, Kiga) oder in kurvigen 70er-Zonen auf Landstraßen.

Muss man da denn unbedingt schneller fahren?

Sollte keine Standpauke sein, nur mal so zum Nachdenken anregen.

also

a) hast du damit nur bedingt recht. ich lade dich mal hier ins suedliche wien ein. da weisst du was radardicht heisst. hier geht's rein um aufbesserung der gemeindekassa. vor schulen suchst du die dinger leider vergebens

b) ausserdem geht's ja nicht um's rasen. die messungen sollten doch erzieherische massnahmen haben, und alleine durch die messung sollten die leute langsamer fahren. es piepst, man weiss dass man mehr aufpassen soll, und tut das. damit ist allen geholfen.

ich kann da nur den hinweis auf uk geben. dort sind ALLE messungen verpflichtend als solche erkennbar. aus oben genannten gruenden. (auch wenn die ordnungshueter immer wieder wege finden sich da ein wenig zu verstecken *g*)

Zitat:

Original geschrieben von ize

Zitat:

Original geschrieben von AndyB1971

Festinstallierte Blitzer stehen meist innerhalb geschlossener Ortschaften, gerne in 30er Zonen (Schule, Kiga) oder in kurvigen 70er-Zonen auf Landstraßen.

Muss man da denn unbedingt schneller fahren?

Sollte keine Standpauke sein, nur mal so zum Nachdenken anregen.

also

a) hast du damit nur bedingt recht. ich lade dich mal hier ins suedliche wien ein. da weisst du was radardicht heisst. hier geht's rein um aufbesserung der gemeindekassa. vor schulen suchst du die dinger leider vergebens

b) ausserdem geht's ja nicht um's rasen. die messungen sollten doch erzieherische massnahmen haben, und alleine durch die messung sollten die leute langsamer fahren. es piepst, man weiss dass man mehr aufpassen soll, und tut das. damit ist allen geholfen.

ich kann da nur den hinweis auf uk geben. dort sind ALLE messungen verpflichtend als solche erkennbar. aus oben genannten gruenden. (auch wenn die ordnungshueter immer wieder wege finden sich da ein wenig zu verstecken *g*)

Mir ist schon klar, dass die Dinge in Österreich etwas anders gelagert sind als in Deutschland.

Dort sind ja auch so manche Polizisten wandelnde Tempomessgeräte, wohingegen man in Deutschland sogar eine Messung mit Videowagen erfolgreich anfechten kann, sofern der Messwagen gerade Winterbereifung montiert hat und lediglich mit Sommerreifen geeicht wurde. Ob das allerdings der Verkehrssicherheit dienlich ist, wage ich zu bezweifeln.

Was spricht eigentlich dagegen, sich weitestgehend an die vorgegeben Begrenzungen zu halten? Und jetzt kommt mir bloß nicht mit dem Zeitfaktor, denn der ist selbst bei längeren Fahrten nur marginal.

Zitat:

Original geschrieben von AndyB1971

Festinstallierte Blitzer stehen meist innerhalb geschlossener Ortschaften, gerne in 30er Zonen (Schule, Kiga) oder in kurvigen 70er-Zonen auf Landstraßen.

Muss man da denn unbedingt schneller fahren?

Sollte keine Standpauke sein, nur mal so zum Nachdenken anregen.

schön wärs

Blitzer stehen bei uns vorzugsweise auf geraden vierspurigen Ausfallstrassen ohne jeden Fußgänger weit und breit (und wenn man dort genau 50 fährt zum Verkehrshindernis wird), Autobahnausfahrten mit Tempo 40 Schild (an Stellen an denen man ohne Weiteres 80 fahren könnte)

...

 

Mehr Blitzer vor Schulen, unübersichtlichen Gefahrenstellen etc. würde ich gar nicht so schlecht finden ...

Zitat:

Original geschrieben von AndyB1971

Was spricht eigentlich dagegen, sich weitestgehend an die vorgegeben Begrenzungen zu halten? Und jetzt kommt mir bloß nicht mit dem Zeitfaktor, denn der ist selbst bei längeren Fahrten nur marginal.

nein, nicht der zeitfaktor. einfach unachtsamkeit, und die tlw vollkommen unverstaendlichen tempolimits, die sich nicht mit reinem menschenverstand erklaeren lassen. sowas kann man auch mal uebersehen - sollte man nicht, aber es kann vorkommen. und dann eben die abzocke.

Zitat:

Original geschrieben von ize

 

Was spricht eigentlich dagegen, sich weitestgehend an die vorgegeben Begrenzungen zu halten?

... eigentlich nichts.

Zum anderen kommt es doch schon mal vor, dass man die Geschwindigkeit, die gerade gefahren wird, unterschätzt. Gerade bei einem Auto, das wie eine Nähmaschine surrt ;)

Ich bin leidenschaftlicher "Geocacher" und habe dafür extra ein Outdoor-Garmin (leider an der Scheibe) für meine Zielpunkte und zusätzlich alle Blitzer-POIs, die mir schon einige Strafzettel verwehrt haben.

Gewollt oder ungewolt, man kann nicht immer die geforderte Geschwindigkeit einhalten. Es sei denn, man benutzt die "Limit-Funktion".

Leider kenne ich keine Möglichkeit, die POIs für mein Geocaching und auch die Blitzer in das Navi-System zu übertragen.

Zitat:

Original geschrieben von AndyB1971

Mir ist schon klar, dass die Dinge in Österreich etwas anders gelagert sind als in Deutschland.

letztendlich ist es in A die gleiche abzocke wie in D und in CH und und und....

die paar male die ich geblitzt worden bin war nicht an einem punkt wo man sagen müsste "klar...is ne schule...da fährt man auch langsam" - nene.

solange die kommunen derart offensichtlich geschwindigkeitskontrollen nur zum abzocken mißbrauchen, kann man auch div. dinge wie radarwarner oder solche apps nutzen ohne gleich wieder von einem moralapostel ein schlechtes gewissen eingeredet zu bekommen ;)

Zitat:

Was spricht eigentlich dagegen, sich weitestgehend an die vorgegeben Begrenzungen zu halten?

Dagegen spricht zum Beispiel, daß in außerstädtischen Bereichen viele Tempolimits einfach sinnlos sind und aus der Unfähigkeit der Behörden oder der Gedankenlosigkeit der bearbeitenden Mitarbeiter heraus entstanden sind. Und ein Gebot/Verbot sollte niemals als Ersatz für den Einsatz des gesunden Menschenverstandes herangezogen werden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Stationäre Blitzer für Navi verfügbar ?