Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Standheizung läuft nicht an

Standheizung läuft nicht an

Themenstarteram 4. April 2006 um 19:13

Hallo Tid´ler,

habe seit geraumer Zeit den Zuheizer zur Standheizung "aufrüsten" lassen. Bis heute morgen funktionierte die Standheizung zuverlässig. Nun tritt folgender Fehler auf:

- die Heizung springt nicht an, dennoch

- läuft zur vorgegebenen Zeit das Gebläse an

- das Display zeigt die noch verbleibende Laufzeit der Heizung an

- die Umwälzpumpe arbeitet hörbar

aber - wie gesagt - der Brenner gibt irgendwie keinen Mucks von sich!

Wo liegt der Fehler? Ist dies ein mechanischer Defekt an dem Heizer selber? Gibt es irgendeine "zuständige" Sicherung, die defekt sein könnte? Kann da nur die Saab weiterhelfen, oder ist der Boschdienst auch OK? Oder ist das auch für durchschnittlich begabte "Bürogriffel" zu händeln?

Gruß Reiner9-3

Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 5. April 2006 um 19:34

Hallo Kater und ihr anderen Wissenden!

Krank, im Urlaub oder nur noch im Stress? Wer kann mir was zu meinem Heizungsproblem sagen?

Gruß reiner9-3

Zitat:

Original geschrieben von reiner9-3

Hallo Kater und ihr anderen Wissenden!

Krank, im Urlaub oder nur noch im Stress? Wer kann mir was zu meinem Heizungsproblem sagen?

Gruß reiner9-3

Hallo Reiner!:)

Was würdest Du denn sagen, wenn ich einfach nur keine Lust habe, mich um ein Standheizungsproblem von einem9³-tid zu kümmern???

Die Heizöl-Klötermotoren können mir sowieso gestohlen bleiben...:D

Frage an Dich: kannst Du feststellen, ob das Heizgerät noch als Zuheizer funktioniert?...oder ist der ganze Ofen aus?

Ich vermute letzteres, nämlich, das Brenner garnicht mehr funktioniert.

Und da kann Dir nur eine Werkstatt weiterhelfen, die einen Tester für das Heizgerät hat, weil der Zusatzheizer nicht mit Tech2 ausgelesen werden kann!!!

Es gibt momentan nur wenige Saab-Schmieden, die so einen Tester haben...aber alle Boschdienste.:)

Oft ist der Ofen nur total verdreckt/versottet...Glühkerze ist ebenfalls gern genommen, wenn der Wagen schon etwas älter ist.

In beiden Fällen muß der Ofen ausgebaut und zerlegt werden.

Elektronische Fehler innerhalb des Heizgeräts sind auch möglich...aber seltener.

Vorsicht!!!

Bosch-Dienste versuchen gern ein Neuteil zu verkaufen...

Wo kommst Du denn her? Also mit Bordmitteln wird man das Ungetüm nicht in den Griff bekommen. Bei mir war der Flammwächter hin... konnte aber auch nur in der Saabschmiede meines Vertrauens festgestellt werden.

Themenstarteram 6. April 2006 um 20:59

Hallo Kater,

wusste doch, das ich Dich aus den Tiefen des Forums locken kann!

Vermute, dass der Brenner insgesamt nicht funktioniert, da der Wagen länger braucht, um den Innenraum zu heizen (bei den momentanen Morgentemperaturen kann man das noch gut merken. Habe nächste Woche einen Termin beim Boschdienst, die wollen den Fehlerspeicher auslesen. Deshalb kann ich Cantaloups Einwand nicht ganz nachvollziehen, da die Heizung von Eberspächer ist und somit kein saabspezifisches Ersatzteilproblem aufwirft, sondern dieses eigentlich eher beim Boschdienst behoben werden kann.

Halte euch auf dem Laufenden!

Gruß Reiner

Zitat:

Original geschrieben von reiner9-3

Hallo Kater,

... Deshalb kann ich Cantaloups Einwand nicht ganz nachvollziehen, da die Heizung von Eberspächer ist und somit kein saabspezifisches Ersatzteilproblem aufwirft, sondern dieses eigentlich eher beim Boschdienst behoben werden kann.

Halte euch auf dem Laufenden!

Gruß Reiner

Hallo Reiner!:)

Dann hat die Schmiede von Cantaloup wohl ein Testgerät von Eberspächer.:)

Denn mit dem Saab-Tester ist dem Heizgerät nicht beizukommen.

Und unsere Schmiede hat sich bisher einen solchen Tester noch nicht angeschafft, weil bisher erst einmal ein Fehler aufgetreten war...und den haben wir mit gesundem Menschenverstand auch ohne Tester gefunden.:)

Nur nach 10 erfolglosen Startversuchen kann man nur noch mit einem Tester das Steuergerät aktivieren...und das wird bei Deinem Auto der Fall sein.

Hallo reiner 9-3, hallo Kater

Das Testen der Zuheizfunktion (und damit auch des Heizers selbst) geht doch auch im Sommer.

Den ausgekühlten Motor starten und den Temperatursensor im unteren Lufteinlass während einiger Minuten mit Kältespray unter 5°C halten, bei intaktem Heizgerät müsste das Triebwerk dann nach ca. 2 Minuten starten, oder?

Wenn die obligatorischen 10 Startversuche schon vorher abgelaufen sind, ist das natürlich auch nicht mehr möglich.

Gruß HBH

Bei mir ist erst die Glühkerze gewechselt worden, was aber nichts gebracht hat, dann der ganze Zuheizer (zum Glück konnte die Werkstatt ein Gebrauchtteil besorgen) und dann auch noch das SID (Upgrade auf SID 2, auch OK :-)).

Jetzt geht die Standheizung wieder. Phänomene waren ähnlich wie bei Dir.

Ich hatte das gleiche Problem Ende 2005, konnte durch einen Bekannten behoben werden der beim Boschdienst arbeitet.

Die Information dass die Standheizung mit einem Tester von Eberpächer geprüft werden kann kann ich bestätigen.

Wir haben einfach die Heizung ausgebaut (Kühlerkreislauf gebrückt), dann wurde die Glühkerze erneuert und die Heizung gereinigt. Nun funktioniert alles wieder.

Nach Information meines Schraubers ist es normal, dass die Heizung je nach Nutzung alle 3-4 Jahre überholt werden muss.

Themenstarteram 12. April 2006 um 19:11

So, die Standheizung läuft wieder. Habe sie beim Boschdienst machen lassen:

Fehlerspeicher auslesen lassen (34,- + MwSt). Diagnose: Flammfühler defekt (28,69 + MwSt). Vorsichtshalber Glühkerze erneuert (35,24 + MwSt), Dichtung plus Reiniger (12,72 + MwST) plus viel, viel Arbeitslohn, ergibt: 364,99 €.

Grüße Reiner

Hallo reiner9-3

Bleibt die Frage: Wie teuer ist eine neue D3WZ ?

Natürlich nur das Heizgerät pur.

Gruß HBH

Zitat:

Original geschrieben von reiner9-3

So, die Standheizung läuft wieder. Habe sie beim Boschdienst machen lassen:

Fehlerspeicher auslesen lassen (34,- + MwSt). Diagnose: Flammfühler defekt (28,69 + MwSt). Vorsichtshalber Glühkerze erneuert (35,24 + MwSt), Dichtung plus Reiniger (12,72 + MwST) plus viel, viel Arbeitslohn, ergibt: 364,99 €.

Grüße Reiner

Hallo,

ich mache mich dann mal selbstständig und repariere nur noch Standheizungen.......

Bei den Preisen ist das sehr Lukrativ....;)

Gruß aus Mönchengladbach

Hans

SAAB 9-5 3.0TiD Kombi ARC Mj.02 "Klöterspass"

Zitat:

Original geschrieben von Baggerhans

Hallo,

ich mache mich dann mal selbstständig und repariere nur noch Standheizungen.......

Bei den Preisen ist das sehr Lukrativ....;)

Hans

Bedenke die hohen Preise für Backofenspray...zur Reinigung des Brenners!!!

Schmälert den Gewinn ungemein!...:D

Zitat:

Original geschrieben von der41kater

Bedenke die hohen Preise für Backofenspray...zur Reinigung des Brenners!!! Schmälert den Gewinn ungemein!...:D

Da käme dann mein Calgofix wieder zum Einsatz: http://www.motor-talk.de/t1003009/f79/s/thread.html

:D :D

Tach an alle Zu-und Standheizer hier.

Baggerhans hat recht, ich hab zwar nur einmal meinen Ölofen repariert, aber der Zeitaufwand war auch nicht SO hoch, das es sich nicht lohnen würde.

Neuer Dichtungssatz und neuer Glühstift machen glaube ich ca.50 - 60€.

Und wenn der Vor-und Rücklauf zuverlässig verbunden sind, kann man es im Sommer ja ruhig angehen lassen mit der Reparatur.

Und das mit dem Backofenspray funktioniert wirklich, macht nochmal ungefähr 10€

Gruß aus dem Sauerland

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Standheizung läuft nicht an