ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. stärkere Bremse für den 420 CDI

stärkere Bremse für den 420 CDI

Mercedes
Themenstarteram 23. April 2018 um 22:09

Hallo Leute,

da ich nach langer Suche nicht wirklich Antworten finden konnte, nun mal die Spezialisten gefragt.

Vorweg, bitte keine Diskusionen darüber ob die Serienbremse ausreicht oder nicht.

Ich fahre recht sportlich und wir haben hier sehr kurvenreiche Straßen.

Dazu ist mein ML beruflich bedingt immer nahezu voll beladen.

Derzeit habe ich serienmäßig die 350ziger Scheibe vorn verbaut. Diese packt mir einfach zu schwach zu und die Scheiben halten nicht sehr lange ohne sich zu verziehen.

Ich fahre nur originale Mercedes Scheiben und Bremsbeläge.

Natürlich bekomme ich von Brabus und anderen komplette Anlagen für 6t€ bis weit über 10t€.

Das passt weder in das Budget, noch wäre so ein Umbau in ein Fahrzeug aus 2007 sinnvoll.

Wie sieht es mit der AMG Anlage des 63ziger aus? Bringt diese merklich Vorteile?

Wenn ich richtig liege, wurden da auch 2 Kolben Schwimmsattel vorn und 1 Kolben Schwimmsattel hinten verbaut.

Wenn möglich würde ich gern auf Festsattel mit schwimmender Scheibe umbauen.

Welche Bremsanlagen anderer Modelle passen auf den W164 und können über Einzelabnahme eingetragen werden?

Hat schon jemand umgebaut?

Ich freue mich auf eure Tips, Erfahrungen und Hinweise.

Grüße Jens

Beste Antwort im Thema

Für den Ton, den der Themenstarter hier an den Tag bringt, braucht man Toleranz und ein dickes Fell. Man möchte helfen und bekommt harsche Worte. Auch wieder einer von denen, wo man sagen kann: Ohne Moos nix los. Will mit den großen Hunden pinkeln, kriegt aber das Bein nicht hoch genug. Soll doch machen, was er will!!! Ende!

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Hallo Jens!

Es gibt von EBC entsprechende Scheiben und Beläge für höhere Ansprüche. Habe im W210 gute Erfahrungen damit gemacht. Ich weiß nicht, in wiefern man das auf den schweren ML übertragen kann?! Musst mal googeln... Viel Erfolg. Ist auf jeden Fall günstiger als eine komplett neue Anlage.

Im Anhang eine kleine Übersicht.

Gruß Andy

B73ff70c-73aa-4312-9167-74f2a5b552a2
Themenstarteram 23. April 2018 um 22:59

Hallo Andy,

danke dir für deine Antwort.

Ich habe bei meinem früheren Audi keine positiven Erfahrungen mit EBC machen können.

Vielleicht kann hier jemand aus eigener Erfahrung mit ML und EBC berichten.

Grüße Jens

Es wäre einen Versuch wert, aber garantieren kann ich Dir auch nichts. Auf jeden Fall preislich attraktiver als ein kompletter Umbau der Bremsanlage.

Und du darfst nicht vergessen, dass Audi-Bremsen generell nicht so gut sind ;)

Themenstarteram 25. April 2018 um 7:03

Genau darum geht es ja, ich möchte nichts versuchen und probieren!!!

Darum frage ich hier die Experten was ist machbar und funktioniert auch.

Welche Bremse eines anderen Mercedes Modells passt ohne Änderungen in den ML?

Bringt die Bremse von 63er ML was?

Diese Bremsanlagen bekommt man evtl. auch gebraucht aus einem Unfallwagen.

Wer hat Erfahrungen mit solch einem Umbau?

Danke

Hallo,

habe beide Fahrzeuge, im Alltagsbetrieb, Landstraße, Stadt, merkt man bei normalen Fahren und Bremsen keinen Unterschied, hinsichtlich Pedaldruck und Verzögerung. Auf der Autobahn beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten ist die AMG Bremse schon standfester. Nur, wer wild fährt, besonders voll beladen, hat halt eine große Abnutzung bei Reifen und Bremsen. Physik ist Physik! Schwimmende Scheiben sind viel zu teuer und bremsen auch nicht besser.

Themenstarteram 25. April 2018 um 17:54

Hallo EifelML,

danke, dass ist schon mal ne gute Aussage mit der ich etwas anfangen kann.

Abnutzung hab ich, die Reifen fahren sich trotz guter Conti und neuer Achsvermessung an den Flanken stärker ab. Innen und Außenflanke. Auch der Luftdruck stimmt. Ist halt schon ein Gewicht was da schiebt.

Bei den Winterrädern merkt man es mehr aber auch die 275er Sommer Conti auf Brabus Monblock S haben trotz breiterer Spur das Problem.

In dem Zusammenhang mal gefragt, habe gehört das der 63er andere Querlenker und daher andere Geometrie verbaut hat. Stimmt das? Wenn ja, kann man diese auch in den 420 CDI übernehmen?

Grüße Jens

Themenstarteram 25. April 2018 um 17:59

Nochmal zu den schwimmenden Scheiben. Habe bei den originalen 350ger Scheiben nach einiger Zeit Unwucht auf den Scheiben. Daher mein Gedanke auf schwimmende zu gehen. Damit wäre das Problem dann erledig.

Grüße Jens

Womit willst du das begründen?

Du meinst sicher Verwerfung der Scheiben durch große Hitze.

Das macht allerdings keine Unwucht. Die Scheibe wird wellig, deshalb pulsierendes Bremsverhalten.

Bei einer schwimmenden Scheibe tritt das nicht auf.

Themenstarteram 26. April 2018 um 9:41

Hallo stebau51,

ja hab mich ungeschickt ausgedrückt. Die Scheibe wird wellig und es kommt zum pulsieren.

Das wird dann mit der Zeit immer stärker und bremsen macht keinen Spaß mehr.

Dann hilft nur Scheiiben tauschen oder wenn noch möglich abdrehen.

Gibt es eine Bremsanlage mit schwimmender Scheibe die beim ML passen würde?

Danke

Manchmal reicht es auch Stahlfelx-Leitungen zu nehmen und dafür zu sorgen, dass die Bremsen gut belüftet sind. Ich habe auf meinem GL die 19 Zoll Bremsanlage drauf und komme damit im normalen Leben optimal durch. Auch wenn man bei 225 km/h mal in die Eisen steigen muss.

Wie so oft hat hier jemand einfach das falsche Fahrzeug für seine Zwecke, das ist ein Cruiser Auto, kein Raser Auto.

Umrüsten auf die Bremsanlage vom 63er sollte klappen, erwarte aber nicht dass das günstig wird.

Themenstarteram 30. April 2018 um 14:31

Hallo Farmer,

ich hatte Anfangs extra um Experten Hinweise gebeten um genau solche Diskusionen zu vermeiden.

Wenn ich schreibe "ich fahre gern sportlich, brauche aber auf Grund meines Berufes dieses Auto und es ist fast immer voll beladen", dann ist ein Kommentar " falsches Fahrzeug " hier völlig unpassend.

Und wenn Du das so schreibst, gehe ich davon aus, dass Du noch nie einen 420 CDI mit 700NM gefahren hast.

Ich habe mir genau überlegt welches Fahrzeug das richtige ist. Noch dazu brauche ich die Möglichkeit 3,5T Anhänger zu ziehen.

Was soll das dann? Immer wieder werden sachliche Themengebiete durch solche Diskusionen gestört.

Sorry das nervt.

Und bitte jetzt keine weitere Diskusionen !!!

Das Auto hab ich mir ausgewählt und hier habe ich die Experten gefragt ob es Möglichkeiten einer besseren Bremse gibt " . " Und nur darum geht es hier !

 

Das mit der 63er Bremse wurde auch schon mit Erfahrungen belegt beschrieben. Ist standfester aber im Alltagsverkehr nicht wirklich eine große Verbesserung.

Nun bitte ich wieder alle die mir helfen können und wollen zu schreiben.

Vielen Dank

Themenstarteram 30. April 2018 um 14:34

@ Mike03,

danke, was meinst Du mit der 19 Zoll Bremse?

Bitte mal näher erläutern. Welche Motorisierung hast Du im GL?

Welche Scheibengröße hat die 19 Zoll Bremse?

Danke

@Quattrobursche ...sorry für die kurze Info. Mein Händler hatte mir damals als ich meinen 350'er Bj. 2012 265PS gekauft hatte gesagt, dass ich eine größere Bremsanlage hätte, und daher nur 19 Zoll und größer fahren könnte. Habe mir da nie Gedanken gemacht, muss aber sagen dass die Anlage passt und eine kleinere Anlage sicher nicht optimal für das Gewicht wäre. Das Einzige, was ich dir mitteilen kann ist laut EPC die Teilenummer für die Schreibe A 164 421 15 12 Bremsscheibe Vorne, sowie Bremssattel A 164 420 26 83 (Recht) oder A 164 420 25 83 (Links).

Hoffe es hilft dir weiter. Wenn es eine "normale" Anlage sein sollte, teile mir dies doch bitte mit.

EDIT: Mein Händler - gerade kontaktiert - hatte mir die Datenkarte zugeschickt mit dem Verweis, dass ich die Option U28 19 ZOLL BREMSANLAGE verbaut hätte. Hoffe dies hilft dir weiter. Also muss es einen Unterschied geben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. stärkere Bremse für den 420 CDI