ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. ständig Batterie leer bzw. defekt

ständig Batterie leer bzw. defekt

Skoda Fabia 1 (6Y)
Themenstarteram 19. Oktober 2011 um 8:50

Hallo,

heute mal wieder die alte Leier.

Bei unserem Skoda Fabia 1.4 MPI, BJ 2002, 60 PS ist mal wieder die Batterie leer/defekt.

Vor 3 Jahren ging es los. Neue Batterie (100 Euro), 3 Monate später auf Garantie eine Neue, weitere 3 Monate später auf Garantie eine Neue. Jetzt 2 Jahre und 2 Monate später wieder ne Neue (150 Euro). Gestern --> Auto geht nicht auf, springt nicht an --> Batterie wieder alle.

Immer Original Marken Batterien (vom Händler), kein Fehler (Kriechstrom usw.) erkennbar/messbar, keine Nutzung der StHzg, Radio immer Bedienteil ab (PIN 3 unbelegt). Auto wird selten bewegt( 5000km/Jahr), meist nur Kurzstrecke. Daran kann es aber nicht liegen, dass auch jedes Mal die Batterie nen Platten-Kurzschluss zeigt.

Woran liegt das? Ich dreh noch durch.

 

PS: Ach ja, ich such noch ne Servopumpe (unsere ist defekt), und von TRW soll die sein (laut Freundlichem).

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo,

im Anhang evtl. die Lösung.

Themenstarteram 19. Oktober 2011 um 9:32

Nee leider keine Lösung.

Da Liegt doch der Fehler im Deinem Text.. Auto wird selten bewegt... Nur Kurzstrecke.. Wann bitteschön soll sich die battrie denn laden ?

Bei der Fahrt wenn du Brötchen holst oder wie ??

Dann sei Froh das die batterie 2 Jahre gehalten hat bei nur Kurzstrecke und Selten Fahren...

Themenstarteram 19. Oktober 2011 um 12:41

Zitat:

Original geschrieben von CraankBS

Da Liegt doch der Fehler im Deinem Text.. Auto wird selten bewegt... Nur Kurzstrecke.. Wann bitteschön soll sich die battrie denn laden ?

Bei der Fahrt wenn du Brötchen holst oder wie ??

Dann sei Froh das die batterie 2 Jahre gehalten hat bei nur Kurzstrecke und Selten Fahren...

Hast Recht, hab oben vergessen zu schreiben, dass die neue Batterie gerade mal 1 Woche alt ist und schon wieder defekt.

Und damals hat sie ja auch 2 mal nur knapp 3 Monate gehalten und war dann jeweils im Dutt.

Noch was; meine Motorradbatterie ist jetzt seit 4 Jahren jeden Winter über eingebaut und das Mopped sprang jedes mal im Frühjahr sofort wieder an. Und die Batterie iss nur 1/4 so groß (auch Leistungsmäßig) wie die von nem KFZ.

schon mal den den Ladestrom von der Lichtmaschiene gemessen, eventuell ist da was im argen?!

Zitat:

Original geschrieben von ComerII

Hallo,

heute mal wieder die alte Leier.

Bei unserem Skoda Fabia 1.4 MPI, BJ 2002, 60 PS ist mal wieder die Batterie leer/defekt.

Vor 3 Jahren ging es los. Neue Batterie (100 Euro), 3 Monate später auf Garantie eine Neue, weitere 3 Monate später auf Garantie eine Neue. Jetzt 2 Jahre und 2 Monate später wieder ne Neue (150 Euro). Gestern --> Auto geht nicht auf, springt nicht an --> Batterie wieder alle.

Immer Original Marken Batterien (vom Händler), kein Fehler (Kriechstrom usw.) erkennbar/messbar, keine Nutzung der StHzg, Radio immer Bedienteil ab (PIN 3 unbelegt). Auto wird selten bewegt( 5000km/Jahr), meist nur Kurzstrecke. Daran kann es aber nicht liegen, dass auch jedes Mal die Batterie nen Platten-Kurzschluss zeigt.

Woran liegt das? Ich dreh noch durch.

 

PS: Ach ja, ich such noch ne Servopumpe (unsere ist defekt), und von TRW soll die sein (laut Freundlichem).

Was für ein Radio ist verbaut ?

Wer hat das Radio angeschlossen ?

Poste mal bitte, welcher Pin bei dem Radio angeschlossen / belegt ist.

jaaa aber ich glaube das du mit dem motorrad Mehr fährst als mit dem Auto... Meine batterie ist auch bei meinem Motorrad Drine ganzen winter und springt normal an..

Wie schon beschrieben.. hast du orginal Radio drine oder ZubehörRadio ??

Themenstarteram 20. Oktober 2011 um 9:20

So hab gestern mal alles probiert und berichte mal.

Also, als erstes hab ich ne neue Batterie verbaut (war ja Garantie), von GM/Opel mit 60 Ah.

Im Ruhezustand hat die im ausgebauten bzw. eingebauten je 12,29 - 12,30 Volt. Bei laufendem Motor kam ich auf 14,47 - 14,53 Volt. Scheint die Lima also in Ordnung zu sein.

Hab dann bei ausgeschaltetem Motor mal jede Sicherung einzeln gezogen, bis auf Veränderungen im 0,01 Volt-Bereich gab es keine gravierenden Veränderungen. Hmm...., woran liegts nun?

Zum Radio; ja es ist ein Sony verbaut, aber da iss nix, alles über DIN-konforme Stecker angeschlossen.

Standard; Gelb - Rot getausch, Orange - Licht (glaub ich), Braun bzw. Schwarz - Masse, Blau (für Antenne, der gibt nur Strom wenn das Radio an ist) - direkt an Strom-Antennenkabel (glaub das war schwarz im Auto). Dieses Sagenumwobene graue Kabel ist tot-gelegt.

Kann es sein, dass es evt. an dem nachträglichen Einbau einer FB-Einheit für die ZV liegt? Das die ständig Strom zieht um im Bereitschafts-Modus zu sein? Wüsste auch nich, wie ich das einmessen könnte.

Erstmal genug,

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von ComerII

So hab gestern mal alles probiert und berichte mal.

Also, als erstes hab ich ne neue Batterie verbaut (war ja Garantie), von GM/Opel mit 60 Ah.

Im Ruhezustand hat die im ausgebauten bzw. eingebauten je 12,29 - 12,30 Volt. Bei laufendem Motor kam ich auf 14,47 - 14,53 Volt. Scheint die Lima also in Ordnung zu sein.

Hab dann bei ausgeschaltetem Motor mal jede Sicherung einzeln gezogen, bis auf Veränderungen im 0,01 Volt-Bereich gab es keine gravierenden Veränderungen. Hmm...., woran liegts nun?

Zum Radio; ja es ist ein Sony verbaut, aber da iss nix, alles über DIN-konforme Stecker angeschlossen.

Standard; Gelb - Rot getausch, Orange - Licht (glaub ich), Braun bzw. Schwarz - Masse, Blau (für Antenne, der gibt nur Strom wenn das Radio an ist) - direkt an Strom-Antennenkabel (glaub das war schwarz im Auto). Dieses Sagenumwobene graue Kabel ist tot-gelegt.

Kann es sein, dass es evt. an dem nachträglichen Einbau einer FB-Einheit für die ZV liegt? Das die ständig Strom zieht um im Bereitschafts-Modus zu sein? Wüsste auch nich, wie ich das einmessen könnte.

Erstmal genug,

Gruß

Diese Messung ist schonmal Käse !

Wenn man nen Ruhestromverbraucher messen will, misst man die Stromaufnahme des Fahrzeuges im Ruhezustand, nicht die Batteriespannung !

Für vernünftige und aussagekräftige Ruhestrommessung mal Anhang beachten.

Das Kabel an Pin 3 des originalen fahrzeugseitigen Iso-Steckers ist das Diagnosekabel für Originalradios.

Das dieses abgeklemmt werden muss bzw. unbelegt sein muss, wenn ein Fremdradio eingebaut wird, ist korrekt und logisch.

Nur hat Pin 3 /Diagnosekabel i.A. NIX mit einem möglichen erhöhten Ruhestrom zu tun.

Fahrzeugseitig ist Pin 5 am Iso-Stecker belegt.

Wurde Pin 5 des fahrzeugseitigen Steckers abgeklemmt bzw. ist im verwendeten Adapter für das Radio NICHT belegt ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. ständig Batterie leer bzw. defekt