ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Spurverbreiterung bei 8x17 et38 / Reifenfreigabe

Spurverbreiterung bei 8x17 et38 / Reifenfreigabe

Themenstarteram 11. Juni 2009 um 20:08

Hi Leute,

hab mich nach langem suchen für BBS RX 204 entschieden.

Dimension 8x17 ET38

Bereifung: rundum Vredestein Ultrac 215/45 R 17 mit 2x5mm und 2x 7mm Profil

Waren preislich gesehen sehr günstig und optisch haben sie mich auch sehr angesprochen. (zwar leider wenig-kein Tiefbett aber egal)

Meine Fragen hierzu wären noch:

1. Muss ich mir eine Reifenfreigabe von Vredestein besorgen? (konnte Vredestein nicht bei den Reifenkombis finden im TG)

2. Hab mir überlegt noch Spurverbreiterungen reinzumachen, was ist da max. möglich an der HA bzw was würdet ihr empfehlen?(Kanten wurden komplett angelegt)

Danke für euere Antworten!

Grüße

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich würds mal mit 10er PLatten pro Seite versuchen!

Wies der Teufel will, hab ich nochn paar incl. Bolzen und Sicherung abzugeben ;)

am 11. Juni 2009 um 20:25

Reifenmarke ist unwichtig.

Scheiben würd ich 15 oder 20mm schätzen

10er könnt hinkommen,wird dann aber auch knapp.....

Reifen brauchste keine Freigabe.Hatte meine damals mit Falken FK452 eintragen lassen,da hat der Prüfer auch nich gemeckert,obwohl die ned im Gutachten standen,Die Dimension stand drin,das hat ihm gereicht.

Die Falken gabs zum Gutachtenzeitpunkt auch noch lange ned,außerdem gibts bei den Felgengrößen keine explizite Markenbindung.

Das is nur bei ein paar exotischen Felgen der Fall.Da gibts dann aber meist auch nur ein oder zwei Reifenhersteller.

Und ich häng mal Bilder ohne Spurplatten an.

 

Greetz

Cap

Bbs-rx204-07
Bbs-rx204-03
Themenstarteram 16. Juni 2009 um 14:49

Danke Cap!!

Sind heute angekommen, bring sie vll heute noch zum Wuchten und dann kommen sie morgen drauf und zum Tüv.

@Cap: Brauche ich da noch andere Radschrauben oder hast du die orig genommen? Waren nämlich keine weiter dabei?

Grüße

Ohne Spurplatten reichen die BMW-Schrauben.Wenn Spurplatten drauf sollen,dann brauchst natürlich auch längere Schrauben!

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 16. Juni 2009 um 15:32

danke!!

ja das ich mit Spurplatten andere brauch ist klar, gings erstmal um den normal Zustand, weil im Gutachten nix spezielles steht.

Dankeschööön! =)

Doch,da steht was spezielles drin.....das man BBS-Radschrauben verwenden soll....guck mal GENAU nach.

Hat mein Prüfer aber weder nachgeprüft noch erwähnt.

Haben eh dieselbe Länge wie die BMW Radschrauben.

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 16. Juni 2009 um 16:06

Ah stimmt, hast recht, steht was von Kegelbundschrauben 29mm (BBS TNr. 09.23.037), Anzugsmoment 110 Nm.

Themenstarteram 17. Juni 2009 um 17:31

Leute ich glaub mich trifft der Schlag.....

War gerade beim Reifen wuchten und draufmachen mit den o.g. Felgen/Reifen.

Bin anschließend gleich zum Tüv gefahrn wg Eintragung und was ist passiert?!!?

Wurden nicht eingetragen: "erhebliche Mängel"

Prüfer kam nach stolzen 20 Minuten Wartezeit zu mir und schaute mich schon etwas blöd an, naja hab mir nix dabei gedacht schließlich wollte ich nur die Dinger eintragen lassen und wieder verschwinden. Aber falsch gedacht,

1. Zuerst hat er meinen Motorraum über "andere Tuningmaßnahmen" überprüft (ist alles Serie)

2. Hat er mich auf sämtliche Eintragungen überprüft von Fahrwerk bis Heckscheibenblende.....

3. Hat er nachgemessen ob mein BMW nicht zu tief ist

4. Alle ABE`S und Gutachten von vorne bis hinten durchgelesen ---> dauerte ca 30Min.

Man bedenke ich war NUR zum Eintragen der Reifen/Felgen dort^^

5. Endlich kam er zu den Felgen und was meint er: "Oh oh oh...keine Chance die schleifen vorne (innen), da siehst du scho die Schleifspuren" Ich hab darauf gesagt "Ähm ich hab schon LEBs verbaut und die "Schleifspuren" welche gar keine sind sondern vom abkratzen, könnten höchstens von den anderen Reifen stammen (hatte nämlich vor 9x16er mit 225er verbauen)"

Hat er mir natürlich nicht geglaubt und so verblieb er auch.

Hinten hat ers dann noch überprüft und meinte "Glück gehabt passt ja grade so (obwohl noch mind 1-1,5cm platz sind)

6. Sau geil passt auf: "Ach ja noch was, wir könnens dir gar nicht als Beiblatt eintragen (sodass ichs bei Gelegenheit in der ZLST im Schein eintragen lasse) sondern wir müssens eh in den Schein schreiben weil das Gutachten ZU ALT ist" ?!!?!?!?!?!?!?

Wie kann das sein? Gibts ja schließlich bei BBS zum downloaden......

Jetzt soll ich laut Prüfbescheid LEBs verbaun welche schon drin sind oder bin ich da falsch das die nicht ab einem gewissen Bj Serie sind?! (meiner ist 11/96) oder die Kotflügel erweitern UND ein passendes Gutachten für mein Eibach ProKit besorgen, welches ich schon habe aber er nicht für gültig hält.....

Muss jetz zu ner Nachprüfung antanzen aber eigentlich find ichs nen Schmarrn!

Kann das alles so stimmen wie ders mir gesagt hat?

Würde mir ein Vergleichsgutachten in dem Fall was bringen?

Grüße

LEB waren nur Serie bei Fahrzeugen,die auf 225ern aus dem Werk gerollt sind.

Alle anderen hatten keine.Wenn du welche verbaut hast,dreh das Lenkrad an einen Anschlag und sag dem Kerl,das das Lenkrad ohne LEB GENAU 90 Grad verdreht stehen müßte,wenn es das dann nicht tut.

Und gegen die Schleifspuren gibts ne gute Lösung.Stellen im Radkasten bissel abschleifen und matt schwarz lacken.Fertig.

Hab die Spuren auch,sogar bevor ich die 215/45R17 auf den BBS draufhatte,keine Ahnung,wie das ging.Hatte immer nur Serienbereifung drauf....TÜVer hat das nicht beanstandet,der stand unterm Auto und hat eben aufgrund der fehlenden LEB gesehen,das das Rad am Radkasten andockt (hat deiner offenbar ned gemacht,oder?).

Ach und such ne andere TÜV-Stelle auf oder achte drauf,das du nen anderen Prüfer erwischst.Gibt auch freundlichere Zeitgenossen....

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 17. Juni 2009 um 18:32

Danke Cap für die schnell Antwort.

Ok dann hab ich mich vertan, ich hab Serienmäßig 205er drauf.

Laut seiner Aussage hat er angedockt aber ich hab mich auch mit runtergestellt und da war zwar nicht viel Platz aber angedockt hat er nicht.

Dachte man muss die Dinger eh erst ab 225er Reifen verbauen und nicht bei 215er?!

Du musstest dann also noch LEBs verbaun und gut wars oder?

Ja hab ich mir auch überlegt zur Dekra oder so zu fahren aber mal blöd gesagt wenn die genau das selbe "feststellen" dann hab ich eig 2x für nix gezahlt...naja versuchen tu ichs auf jeden fall.

Aber das mit dem "zu alten Gutachten" versteh ich immer noch nicht. Haben die da bei dir was beanstandet?

MfG

Na wenn du mit unterm Auto stehst,siehst du das ja auch nicht,dazu müßte oben einer das Lenkrad ganz an den Anschlag zerren. ;)

Und ja,ich hab mit meinen 215ern auch zuerst gedacht,das reicht ja,wurde aber,wie gesagt,eines besseren belehrt,woraufhin ich die dann noch bei BMW hab einbauen lassen.

Nachrüstsatz kostet ja nur 10 Euro und schnell eingebaut ist das auch.

Wegen dem Alter des Gutachtens wurde nix gesagt,nur eben bei den Reifenfreigaben hat er aufgrund des Alters des Gutachtens natürlich keine Falken finden können.Da die Reifengröße ansich aber die korrekte war,hat er darüber hinweggesehen.

Und ich meinte nicht zur Dekra oder zur GTÜ gehen,sondern zu ner anderen TÜV-Stelle,dann kostet dich das auch nur die Nachprüfungsgebühr von 10 Euro. ;)

Aber evtl. hast du das Glück,das du nen Prüfer erwischst,der kein Korinthenkacker is.

Korrektheit muß gewahrt sein,aber das,was der Prüfer abzieht,grenzt an Schikane.....die kann ich leiden wie's Bauchweh....

 

Greetz

Cap

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Spurverbreiterung bei 8x17 et38 / Reifenfreigabe