ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Sprinter-Ladeluftkühler ohne Probleme im Golf IV 1.8T verbauen??

Sprinter-Ladeluftkühler ohne Probleme im Golf IV 1.8T verbauen??

Themenstarteram 20. Februar 2003 um 20:23

Ist es Problematisch den grossen MB Sprinter Ladeluftkühler im Golf 1.8T zu verbauen????

Wenn ja, schildert es mir doch bitte!!!

Ähnliche Themen
37 Antworten
am 23. Februar 2003 um 16:49

Bau dir lieber ne Wassersprühanlge ein, die dest. Wasser auf den LLK sprüht. Das gibt´s bei einigen Modellen schon serienmäßig.

Themenstarteram 23. Februar 2003 um 22:25

Soll ich die ganze Zeit mit laufendem Wasser fahren??

Ne Ne, da soll schon was vernünftiges rein!!!

der Sprinter LLK bringt dir aber nix/nicht viel außer nem größeren Turboloch. Die Effizienz des LLK ist nicht höher als die deines Serien-LLK. Auf dt. größer ist nicht immer = besser.

Denk lieber mal über nen LLK aus den 150PS TDI nach, der hat eine gute Eff.

Themenstarteram 24. Februar 2003 um 1:20

Inwiefern soll er eine höhere Effizienz haben und warum ein Turboloch?? Und ausserdem sagt Dir jeder Tuner, dass ein grosser Ladeluftkühler eine wesentlich bessere Kühlung und somit bessere Leistung bringt als ein kleiner!!

Also Tuner erzählen viel...

Ein größeres Turboloch bekommst du weil der LLK ein größeres Volumen hat und dein Lader (ist ja eh nur der kleine im 150er)

dann mehr Volumen komprimieren muss. Außerdem muss man zusätzlich noch den Strömungswiderstand im LLK bedenken.

Die Effizienz besagt dann halt nunmal wie gut der LLK runterkühlt bei welchem Strömungswiderstand. Und da birngt dir der "kleine"

vom 150PS TDI nunmal mehr als der "große" vom Sprinter. Wie gesagt, groß ist nicht immer gleich gut. Deswegen find ichs ja auch so lustig

wenn sich jeder nen LKW LLK reinbauen will, aber nichtmal weiß was er damit verändert.

am 24. Februar 2003 um 10:41

Naja, Tuner erzählen ja auch, das Superduper-Zündkerzen und Sportluftfilter was bringen...

Das mit dem Wasser muß natürlich gesteuert werden, z.B. mit nem Kontakt am Gaspedal oder so...

Wenn du deinen Motor schon quälen willst, dann hol dir doch nen Tuningchip. ;-)

Themenstarteram 24. Februar 2003 um 12:46

Ich glaube jeder der nen 1.8T hat und mehr Leistung möchte greift als aller erstes zum Chip und nicht zum Ladeluftkühler!!

Also habe ich die Prozedur schon lange hinter mir!!! Ausserdem fährt nen Serien Golf mit 0,6bar Ladedruck!!

Ne ist schon klar, dass der kleien Lader in Verbindung mit einem grossen Ladeluftkühler nicht die sinvollste ist!! Aber ihr habe ja auch vor den grösseren Turbolader vom TT inkl. Ansaugbrücke einzubauen!! Und deshalb nen grossen Ladeluftkühler!!! Aber wäre schön wenn jetzt jemand reinschreibt der mir dabei Hilfestellung geben kann und nicht versucht mich auf irgendetwas anzusprechen!!!

Sonst werde ich doch diesen Thread canceln!!!

siehe oben:

LLK von 150er PD TDI oder S3/TT alles andere ist Humbug

Wie lange allerdings der Rest des Motor 1,1bar aushalten soll weiß ich net :) (nur um dich mal auf was anzusprechen)

Kannst auch mal bei www.jp-motorsport.at.tt vorbeischauen. Die fertigen selber LLK zu nem guten Preis.

Die können dir auch evtl. sagen welche größe Sinnvoll ist.

gelöscht

Themenstarteram 24. Februar 2003 um 21:26

Danke für eine "RICHTIGE" Auskunft !!!

Wollte ihn auch nur einbauen, da ich ihn schon zu Hause liegen hatte!!! Beiom K04 Lader werde ich natürlich auch nicht mit so einem Ladedruck fahren aber auf jedenfall soviel, dass ich meine angestrebte Leistung heraushole!!

Da es aber noch im erträglichem Rahmen sein wird sehe ich da keine grossen Schwierigkeiten!!!

Gruss an alle

Themenstarteram 24. Februar 2003 um 21:28

Danke für eine "RICHTIGE" Auskunft !!!

Wollte ihn auch nur einbauen, da ich ihn schon zu Hause liegen hatte!!! Beim K04 Lader werde ich natürlich auch nicht mit so einem Ladedruck fahren aber auf jedenfall soviel, dass ich meine angestrebte Leistung heraushole!!

Da es aber noch im erträglichem Rahmen sein wird sehe ich da keine grossen Schwierigkeiten!!!

Gruss an alle

Zitat:

Original geschrieben von Sparxx

 

1. Dazu noch, mit irgendwelchen an den Haaren herbeigezogenen Argumenten.

Unglaublich!!!!!!!!!

2. Jegliche Verringerung der Ladelufttemperatur ist, bei richtig abgestimmten Kennfeldern eine LEISTUNGSSTEIGERUNG. Die angesaugte, verdichtete Luft hat direkten Einfluß auf die Leistung. Je kälter desto besser.

Richtig ist, daß ein großer LLK gefüllt werden muß. Das Turboloch entsteht jedoch nur bei sehr großen LLK.

3. Es ist nicht so, daß ein größerer LLK automatisch einen größeren Innenwiderstand hat. Das kommt auf das Netz an.

4. Werden die Ansaugwege durch einen anderen LLK bzw. Luftführung verkürzt, gibts auch kein größeres Turboloch.

1. was ist an den Haare herbeigezogen?

2. Will mal klugscheißern und sage das stimmt nicht. Es gibt eine Temperatur der Ladeluft bei der die Verbrennung optimal verläuft. je näher man der ist desto weniger machen ein paar Grad Unterschied aus und alle Fausregeln sind Schmarrn.

Es ist auch nicht gesagt das ein größerer LLK wirklich kühlere Luft liefert. Siehe auch hierzu Effizienz.

3. Das eben besagt die Effizienz.

4. wenn das der Fall wäre, ja

gelöscht

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Sprinter-Ladeluftkühler ohne Probleme im Golf IV 1.8T verbauen??