ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Springt nicht immer an

Springt nicht immer an

Ford C-Max 1 (DM2)
Themenstarteram 23. April 2018 um 20:40

Hallo.

Wir haben einen Ford C max 1.6 Benziner BJ 2004 in der Familie.

Leider hat er nun seit zwei Tagen Aussetzer beim Starten.

Auto aufgeschlossen, Zündung an, Anlasser dreht aber der Motor springt nicht an.

Auto abgeschlossen, wieder aufgeschlossen, Zündung an und der Motor startet.

Manchmal startet er auch nach Zündung aus und etwas warten wieder.

Fehler zeigt er keine an.

Batterie haben wollen dann heute erneuert. Hat aber leider keinen Erfolg gehabt.

1. Werkstatt hat heute kurz geschaut ohne den Fehlerspeicher auszulesen und meinten sofort das es die Einspritzpumpe ist.

Morgen wollte ich noch zu einer 2. Werkstatt fahren und fragen.

 

Ist es vielleicht die WFS?

Was meint ihr dazu?

Gruß Stefan

Ähnliche Themen
21 Antworten

Schau mal den craschschalter nach. Nicht das der ne Macke hat. Ks Pumpe ist auch möglich.

Hallo, achte Mal auf die Wegfahrsperre.

Gruß, der

Bazi

Hat die Wegfahrsperre nicht eine Batterie im Schlüssel?

Nö nur nen klitzekleinen transponder Chip.

Ähnliches Verhalten hatte mein Focus C-Max 2.0 Benzin 1x gezeigt.

Nach mehreren Tagen stehen kam nur der Versuch der Zündung, hab blöderweise schon den Schlüssel losgelassen, dann war er aus. Nächster Startversuch klang wie "Freilauf", ohne Kompression usw., ein glattes Surren des Anlassers ohne Si-Si-Si-Si. Hab ihm Zeit gegeben drüber nachzudenken, dann ging er mit Motor-Kontrolleuchte an. Fehler: Spritpumpe sollte laufen, hat aber läuft-nicht zurückgemeldet.

Mein Schrauber tippte auf Batterie. Batterie ist ok, hat aber nur 52Ah!? und vorne und hinten sind 2-3 Finger Platz im Batteriekasten. Das machte mich stuzig, die Suche nach einer neuen Batterie brachte irgendwas zwischen 64 und 70Ah zu Tage. Hat wohl ein Vorbesitzer "improvisiert".

Zitat:

@juniorfux schrieb am 24. April 2018 um 14:14:02 Uhr:

Ähnliches Verhalten hatte mein Focus C-Max 2.0 Benzin 1x gezeigt.

Nach mehreren Tagen stehen kam nur der Versuch der Zündung, hab blöderweise schon den Schlüssel losgelassen, dann war er aus. Nächster Startversuch klang wie "Freilauf", ohne Kompression usw., ein glattes Surren des Anlassers ohne Si-Si-Si-Si. Hab ihm Zeit gegeben drüber nachzudenken, dann ging er mit Motor-Kontrolleuchte an. Fehler: Spritpumpe sollte laufen, hat aber läuft-nicht zurückgemeldet.

Mein Schrauber tippte auf Batterie. Batterie ist ok, hat aber nur 52Ah!? und vorne und hinten sind 2-3 Finger Platz im Batteriekasten. Das machte mich stuzig, die Suche nach einer neuen Batterie brachte irgendwas zwischen 64 und 70Ah zu Tage. Hat wohl ein Vorbesitzer "improvisiert".

Eine geringere Batteriekapazität ist nicht so entscheidend für den Motorstart. Nur wenn es länger dauert ist sie schneller wam Ende.

Achte mal auf die Kontrolllampe der Wegfahrsperre, wenn die immer blinkt ist die WFS nicht abgeschaltet.

der kleine Transponderchip im Schlüssel muss normalerweise dicht am Zündschloss bleiben, weil die Reichweite sehr gering ist. Wenn möglich irgendwelche abschirmende Gegenstände fernhalten.

 

Das hat er das eine Mal gemacht und mir einen ganz schönen Schreck eingejagt.

Ich werde mich bemühen, in der nächsten Schrecksituation auf die blinke Lampe zu achten.

Ich habe ein "echtes" Zündschloss, was an einem Schlüsselbund sind "abschirmende Gegenstände"!?

52 AH reicht für einen Benziner. Nur, bei viel Ausstattung war eine 66 AH verbaut. 70 - 85 AH sind für die Diesel.

Das: Spring ich an, oder nicht, liegt meist am Benzindruck. Da hängt die Benzinpumpe, läuft schwer an, dann ist zuwenig Druck auf den Leitungen.

Nach 2 -3 mal Zündung an und aus, dreht dann die Pumpe wieder mal.

Musst mal genau hören, ob du die Pumpe bei Zündung an, kurz laufen hörst.

Um die Wegfahrsperre zu irritieren, muss schon etwas "Besonderes" am Schlüsselbund sein :)

An meinem hängen 14 Schlüssel, plus USB-Stick, Leuchte, usw, und da stört Nichts :D

Echt? 2L Benziner mit 52AH. Mich hat toal gewundert das in dem Batteriehalter / Fach vorne und hinten 2-3 Finger Platz sind. So zugebaut wie das da vorne alles ist, hat mich das total schockiert.

Ich werde mal drauf achten, leider macht die Klimatronic auch eine Menge Bewegung nach Zündung an, aber ich versuche es.

Besonderes habe ich da nicht. 3 weitere "normale" Schlüssel und 1 Anhänger. Also eigentlich unwahrscheinlich.

Apropos Schlüssel ;) Wie steht es da um den Batterietausch? Riskiere ich die Funkverbindung oder die Wegfahrsperre wenn ich die Batterie entferne?

Zitat:

@juniorfux schrieb am 1. Mai 2018 um 15:45:13 Uhr:

Echt? 2L Benziner mit 52AH. Mich hat toal gewundert das in dem Batteriehalter / Fach vorne und hinten 2-3 Finger Platz sind. So zugebaut wie das da vorne alles ist, hat mich das total schockiert.

Ich werde mal drauf achten, leider macht die Klimatronic auch eine Menge Bewegung nach Zündung an, aber ich versuche es.

Besonderes habe ich da nicht. 3 weitere "normale" Schlüssel und 1 Anhänger. Also eigentlich unwahrscheinlich.

Apropos Schlüssel ;) Wie steht es da um den Batterietausch? Riskiere ich die Funkverbindung oder die Wegfahrsperre wenn ich die Batterie entferne?

Wegfahrsperre wird nicht von der Knopzelle im Schlüssel versorgt.

Vieleicht musst du die Zentralverriegelung neu anlernen, dafür ist ein Zweitschlüssel nötig.

Ich hatte diesen Winter übergangsmäßig eine 44 AH Batterie in meinem 2.0 TDCI :D (meine 85 AH fuhr in einem Kundenauto spazieren, weil auf die Schnelle keine Batterie auftreibbar war)

Immer VOLL, hat die kleine Batterie selbst für den 2.0 TDCI "Riesenmotor" gereicht :D Allerdings waren da die Temps. über Null :)

Wenn man die Batterie im Schlüssel zbs nicht erneuert, dann funktioniert nur die Fernbedienung nicht, hat mit der Pats (Wegfahrsperre) absolut nichts zu tun.

Also CR3220 raus, Neue rein, dann sollte alles normal funktionieren.

Beim MK2 sitzt die Wegfahrsperre im Kombiinstrument. Am Stecker des KI kommt es schon mal zu Kontaktproblemen. Entscheidend ist auch die Bordspannung während des Startvorgangs. Sie sollte nicht unter 10 Volt abfallen. Die Kapazität der Batterie ist dabei nach zweitrangig, so lange sie OK ist.

Vielleicht vor dem Start ein paar Sekunden warten. Wenn die ersten Kontrollleuchten ausgehen sind die Selbsttests der Module abgeschlossen.

Springt er dann besser an hat er ein Spannungsproblem.

Hallo Forumsmitglieder,

ich habe ein seltsames Problem mit meinem Ford Fokus Turnier 1.6 (Benziner) Bj. Juni 2006.

Sporadisch springt das Auto nicht mehr an d.h. ich drehe den Schlüssel im Zündschloss aber der Anlasser scheint keinen Strom zu bekommen. Der Anlasser ist absolut nicht zu hören. Stattdessen gehen im Amaturenbrett alle Lampen an und die rote LED in der Bildmitte oben blinkt ca. 3-4 mal in der Sekunde (siehe Bild). Die Kilometeranzeige und der Tageskilometerzähler zeigen nur Striche.

Ich war mit dieser Problembeschreibung schon in der Ford Werkstatt. Dort hat man die Batterie gemessen (keine Probleme - 80% Kapazität), den Fehlerspeicher ausgelesen (keine Fehler) und versucht über Bewegung des Zündschlüssels im Zündschloss das Problem zu reproduzieren (ohne Erfolg).

Das Problem tritt mit unterschiedlichen Zündschlüssen auf.

Der KFZ-Mechaniker und ich sind ratlos.

 

Das Problem tritt wie gesagt nur sporadisch auf und lässt sich durch ein- oder mehrmaliges Zu- und Aufschließen des Autos über die Schlüsselfernbedienung beheben. Das heißt der Wagen springt dann irgendwann wieder ganz normal an und fährt ohne Probleme.

Ich habe schon versucht ein "Muster" zu finden, wann das Problem genau auftritt, war aber erfolglos.

Könnt ihr mir helfen?

Hat jemand schon mal so ein Problem gehabt oder kann mir eine Richtung zeigen, in die ich weiter suchen kann?

Vielen Dank schon mal im voraus,

Andreas

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ford Fokus springt nicht an - alle Warnleuchten an' überführt.]

Leuchten im Amaturenbrett im Fehlerfall

Könnte ne kalte Lötstelle im Tacho sein oder ein Problem mit der Wegfahrsperre (Transponder im Schlüssel kaputt oder ä.) !

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ford Fokus springt nicht an - alle Warnleuchten an' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen