ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Sporty 883L

Sporty 883L

Themenstarteram 23. August 2005 um 20:42

Hi,

habe den ganzen Nachmittag bis jetzt quer durch's Forum gelesen und viele interessante Threads gefunden und gelesen. Es war sehr amüsant zu erfahren, welche Intentionen manche Leute mit dem Kauf einer Harley verbinden ... da dies mein erstes Posting in diesem Forum ist, möchte ich mich zuerst vorstellen, bevor ich meine Frage(n) stelle:

Ich bin 47 Jahre jung und fahre seit 1978 fast ohne Unterbrechung Motorrad, über diverse Zündapps, 'ne BMW, allerlei Japaner und zuletzt fast 15 Jahre bei den Bolognesern bin ich zu dem Bike gekommen, welches mich seit dem ersten Kontakt auf der Dortmunder Motorradmesse vor ca. 3 Jahren nicht mehr losgelassen hat. Es war 'ne Sporty, eine HD, die so garnicht meinen Vorurteilen von Harley-Davidson entsprachen - weder fett, noch zu chopperig bzw. schwülstig, halt einfach Motorrad auf's Notwendigste beschränkt. Eigentlich bin ich der untypische Sportster-Fan - die BTs machen mich nicht sonderlich an, she den Sportster demnach nicht als Einstieg in die BT-Welt, ich finde den Sportster-Motor aus jeder Perspektive wunderschön, besonders den 883er, da er dort in Alu-Natur, ohne den schwarzen Kräusellack, verbaut wird, einfach Metallverarbeitung pur. Ich glaube, da stoße ich vielen mit vor den Kopf, but what the fu**, jeder so wie er möchte und wie sein Geschmack es vorgibt!

Letztes Jahr war ich fast so weit, aber ich konnte mich von meiner 900SS einfach nicht trennen ... dann kam der Urlaub - dieses Jahr war der Juni selbst im Ruhrgebiet schweineheiß, ich hatte den gesamten Monat frei und bin kaum zum Fahren gekommen, es war einfach zu warm für die Protectorkombi samt Racingstiefel, Vollvisierhelm und Handschuhen. Ich wollte endlich was lockeres, zum Spaßhaben, Landschaft genießen, cruisen und so :-), und überhaupt raus aus dem Zwang, immer bei den Schnellen sein zu wollen, weg aus dem Wettbewerb 'auf der Suche nach der letzten Rille'. Habe mich an einem netten Nachmittag in meine Dose gesetzt, das Dach aufgemacht, die Fenster runtergekurbelt und zum HD-Händler gefahren. Und tatsächlich, eine war noch da, sie stand ganz verschämt in der Ecke, auf den ersten Blick war sie mir nicht aufgefallen, sie stand auf dem Weg vom Verkaufsraum zum Werkstattbereich und sah noch besser aus als auf de Homepage: Eine 883 Low in - na was wohl - vivid black. Habe mich draufgesetzt und sofort gewußt, die oder keine. Paßte alles, die Sitzhöhe (bin halt ziemlich klein), die Armposition (ok, könnte noch etwas besser sein, der Kröpfungswinkel gefällt noch nicht 100&ig), das Handling. Habe dann sofort einen Probefahrtermin gemacht, zwar mit einer 883R, da die L nicht als Vorführer da war, aber das hat gereicht. Der Druck reichte mir, das Teil hatte eh erst wenige Kilometer gelaufen, war noch nicht richtig warm und halt für mich als 'Racer' noch sehr ungewohnt. Habe die Duc dann schweren Herzens verkauft (beides ging finanziell nicht) und die Low bestellt. Montags gekauft, Freitags angemeldet, mittlerweile knapp 1600 km gefahren, am Donnerstag geht sie zu ersten Inspektion. Mittlerweile haben wir uns aneinander gewöhnt, richtig warm gefahren geht sie richtig gut um die Ecken und auch der Druck ist bei weitem nicht so gering wie es gerne dargestellt wird. Der Spaß ist eh nicht in Newtonmeter meßbar, entweder man mag die Möhre und steht auch dazu oder man kauft sich was anderes. Vor allen Dingen fühle ich mich jetzt auch in 'normaler' Lederhose, Lederblouson und Jethelm sicher, auf der Duc wäre das unvertretbar gewesen, heute fühle ich mich mit 80 auf der Landstraße so schnell wie früher mit 130 und genieße den Wind im Gesicht. Ob ich irgendwann auf 1200ccm aufrüste - keine Ahnung, wird die Zeit mit sich bringen, zuallererst sind andere Sachen wichtiger wie zum Beispiel der Soziussitz samt Rasten für den Fall der Fälle.

Trotzdem würde ich gerne folgendes wissen: Bringt ein K&N-Filter samt Dynojet-Kit etwas ohne Veränderung der Auspuffanlage? Ich würde gerne die legalen Möglichkeiten ausschöpfen, die sich bieten, dem Motor zum optimalen Durchatmen zu verhelfen :-) Außerdem: Ist die Serienuntersetzung für Top-Durchzug optimal gewählt oder eher eine Rücksichtnahme vor den immer heftiger werdenden Emissionsvorschriften?

Bis bald Jürgen

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hi!

Eine gute Wahl hast Du ja schon getroffen, die Low ist wirklich schön. Ich habe mit dem Auspuff angefangen, dann den Vergaser (Mikuni HSR) und zu letzt den K&N Luftfilter nachgerüstet. Diese Kombi macht Sinn. Ich würde Dir die umgekehrte Reihenfolge vorschlagen. Das ist auch finanziell sinnvoll. Also erstmal den Luftfilter gegen einen K&N tauschen. Den spürbar besten Vorteil hat bei mir der K&N gebracht, leider kann ich nicht sagen ob das auch so gewesen wäre, wenn der Serienauspuff und der SerienCV noch drangewesen wären. Den HSR kannst Du Dir sparen, wenn Du den Auspuff nicht aufmachst.

Gruß SCOPE

Themenstarteram 24. August 2005 um 7:29

Hi Scope,

Danke für den Tip mit dem LuFi, werde ihn die Tage mal umsetzen, die K&Ns für die neuen Modelle gibt's ja mittlerweile auch bei eBay. Das mit dem Vergaser wundert mich immer wieder - bei HD werden die Keihins durch Mikunis ersetzt, bei den Bolognesern ist's umgekehrt :-)))

Ciao Jürgen

Jüüüüüürgeeen!

( Erinnert mich an die Mc Donalds Werbung ) :D

Versprich Dir nicht zuviel vom K&N Lufi im original Lufigehäuse

, Serienbedüsung und original Auspuff.

Da wirst Du kaum einen Unterschied bemerken.

Regards,

SHABBES

Themenstarteram 24. August 2005 um 7:59

Hi SHABBES,

ja dann sag doch mal, wie's besser gehen soll :-)

Fakt ist - ich habe nach all' dem Stressmit lauten Auspuffanlagen bei den Italienern keinen Bock, mir das jetzt auch wieder an der Sporty anzutun. Deshalb soll es, wenn es denn eine andere Anlage werden soll, eine EG-ABE-Anlage sein. Die ist aber auf's nächste Jahr verschoben, da meine Gelddruckmaschine momentan defekt ist. Kleinigkeiten wie LuFi oder ähnliches kann ich ja schon mal im Vorfeld ändern... Du sprachst vom LuFi-Seriengehäuse - macht denn ein anderes mehr Sinn bzw. Durchlass? Ist nicht nur der Filter das begrenzende Element?

Ciao Jürgen

Hi VIVID,

ich kann mich Scope nur anschließen, fang mit dem Lufi an. Ich fahr auch den K&N, und das wirkt Wunder, was das Ansprechverhalten und Spritzigkeit angeht.

Ich habe meine Sporty mit SE1 Töpfen ausgeliefert bekommen, das bringt zwar was fürs Ohr, aber nicht für die Leistungsentfaltung !!!

Ich habe neulich mal auf die original Töpfe zurückgerüstet, da war kein Unterschied spürbar. Also: entscheidend ist was reinkommt.

Das ist ein echte "Erfahrung", und kein Zitat aus dem Zubehörkatalog und "ich kenn einen, der hat das und das gemacht.....

Was den Durchzug angeht, ist die 883 schon mal kürzer überstzt als die 1200er, das sollte also passen.

Have Fun.....

XL

(mit ähnlicher Historie und Alter wie du)

@Jürgen

Eins vorweg, wirkliche "Mehrleistung" bekommst Du

nicht legal. ( ok, es gibt Ausnahmen wie z.b. BigBore Kits mit

TÜVeintrag usw. )

Aber Du redest ja hier von Lufi, Vergaser, Auspuff usw.

Ich muß leider XLCustom wiedersprechen.

Und das aus "Erfahrung"..... :D

Ein K&N Luftfilter ALLEINE bringt kaum etwas.

Wenn das bei XLCustom so ist, Herzlichen Glückwunsch.

( Alles meine ERFAHRUNG )

Ist aber auch egal, denn mit dem K&N solltest Du ja sowieso anfangen. Also kauf Dir einen und guck mal.

Durch das original Luftfiltergehäuse kommt nicht sehr viel Luft.

Da hilft nur zusätzliche Löcher in den Kunststoff zu bohren, oder

ihn gleich wegzulassen.

Sobald Du umbedüst, erlischt Deine ABE. Nur mal so.

Relativ legal, wäre für Dich, wenn Du eine AMC Auspuffanlage

in Verbindung mit einem K&N Luftfilter montierst.

Wirkliche MEHRLEISTUNG hast Du dann nicht, aber halt relativ legal. Mit K&N, Dynojet Kit, offenes Lufigehäuse und durchlässigem Auspuff, geht da deutlich mehr, aber halt nicht legal.

 

Regards,

SHABBES

Ja, ich sollte auch nicht verschweigen, dass mein Orschinol-Luftfilter-Gehäuse einem Teardrop gewichen ist. Die Gehäuseentlüftung endet jetzt auch nicht mehr im Luftfilter, sondern in zwei kleinen Schläuchen, mit Zusatzfilterelement.

Das hat nichts mit Mehrleistung zu tun, sondern es ist kein Platz mehr dafür im Gehäuse. Ausserdem macht es wenig Sinn, den Ölnebel in den Luftfilter zurückzuleiten. Also der Teardrop ist offener als der Origanl HD, der hat nur hinten im Plastik was zum Luftholen.

Gruß SCOPE

Gibt es denn eigentlich für die aktuellen Sportys noch de SE Luftfilter Umbau, bei dem der Filter durch K&N und die Brotdose durch eine schlicht Grundplatte ersetzt wird ?

Gruß,

XL

883

 

Zuerst möchte ich dir Gratulieren zu dem Schritt, mir ging es genau so, hatte eine Yamaha Fazer, nun fahre ich eine Sporster 883 Custom Jahrgan 99. Habe mir einen SE Luftfilter und die Auspuffanlage ausgebaut so dass es noch legal vom Klang ist. (Der H-D Händler brachte den Auspuff einem der sich auf den Auspuffumbau spezalisiert hat. So habe ich den Auspuff noch Original mit noch gültigem Lärm für die Schweiz) Das einzige was ich an dem ganzen Umbau aber merke ist dass der Ton tiefer und lauter wird. Von einer Leistungssteigerung merkte ich bis jetzt nichts. Aber ich habe die Sportster ja auch nicht in erster Linie um zu frässen sondern freue mich an dem Ton und geniesse mehr die Landschaft.

Themenstarteram 24. August 2005 um 19:13

Bleiben wir doch mal beim Thema Luftfiltergehäuse - es wurde die Marke SE genannt, habe dazu leider so gut wie nichts gefunden. Was wäre denn alternativ noch mit TÜV-Segen montierbar? OK, ich verliere auch bei einer Umbedüsung die ABE, aber das ist ja kein 'offensichtlicher' Umbau, ein anderes LuFi-Gehäuse schon, und manche Grünweißen kennen sich ja einigermaßen aus und schauen aufs Offensichtliche... Bin morgen eh beim HD-Händler zwecks Erstinspektion, da frage ich den Schrauber mal, was er so vorschlägt!

Ciao Jürgen

:D

Also SE ist die Abkürzung für Screamin´Eagle (Performance Parts von Harley Davidson).

Ist sowas wie AMG für Mercedes. Sach ich jetzt mal so. :D

Naja, wenn Du morgen eh bei Deinem Dealer bist....

Am günstigsten ist, den hinteren Kunstoffteil weglassen, K&N

drauf und umbedüsen bzw. Dynojet Kit rein.

Nur....wenn durch Deinen Auspuff nicht mehr raus kann,

geht oben auch nicht mehr rein. Ist doch klar.

Man sollte immer beides, also Ein- und Auslasseite machen.

Regards,

SHABBES

Themenstarteram 24. August 2005 um 19:48

@SHABBES

:cool:

Hehehe, da habe ich mich ja direkt als DAU geoutet - SE = Screamin` Eagle ... klar doch, hatte ich in einigen Threads auch so gelesen, aber irgendwie nicht 'abgespeichert', na, was soll's!

Deine Bemerkung zu 'Input -> Output' ist klar, gar keine Frage, aber der Auspuff MUSS nicht zwangsläufig das begrenzende Element sein, oft kann die Originalanlage beibehalten werden und trotzdem ein realer Leistungszuwachs bemerkbar sein, wenn nach dem LuFi-Umbau auch eine Umbedüsung bzw. Vergaseranpassung stattfindet. Du hast sicher Recht - wenn nur der Filter geändert wird, verändert sich die Leistung sicher nicht, höchstens das Ansauggeräusch, und das kann ja subjektiv auch 'ne Menge bringen.

Ciao Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen