ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. sportlicher, unterhaltsarmer Kleinwagen gesucht

sportlicher, unterhaltsarmer Kleinwagen gesucht

Themenstarteram 29. Dezember 2016 um 13:50

Hallo, zusammen,

nun versuche ich doch mal auf diesem Wege mein Glück.

Ich suche seit einigen Wochen ein passendes Auto für mich. Ich bin weiblich, 30 Jahre alt und fahre seit 12 Jahren gerne, viel, sportlich und ohne groß auf die Kosten zu achten :) Mein erstes Auto war ein Mini One, darauf folgte ein Cooper S (meine große Autoliebe), momentan fahre ich einen Paceman JCW, der mir aber weniger Freude macht (da zu groß, zu behäbig, zu wenig Mini).

Im kommenden Sommer fange ich noch einmal eine Ausbildung an, weshalb mein monatliches Budget fürs Auto deutlich minimiert sein wird. Ich werde dann vermutlich auch nicht mehr soviel Autobahn fahren, aber sportlich wird's bleiben und wenn ich mal auf die Bahn komme, wird es mich kaum auf der rechten Spur halten.

Ich habe nun schon Gebrauchtwagen-Magazine und Autoseiten im Internet gewälzt und immer wieder Unterhaltskosten und Leistungsdaten verglichen. Aber so richtig komme ich nicht weiter. Da ich nicht die typische Kleinwagenfahrerin bin (mal eben mit gemäßigtem Tempo zum Supermarkt und zurück), gilt die ausgewiesene Sparsamkeit mancher Autos vermutlich nicht für mich (z. B. Fiat 500 0.9 mit 100 PS: Unterhaltskosten im Monat (ohne Wertverlust) mit 202 € ausgewiesen / mein Vater rät mir zu einem größeren Motor, der meiner Fahrweise standhalten kann).

Am Ende lande ich nach allem Vergleichen wieder beim Mini Cooper, der noch als einigermaßen sparsam gilt in der Minireihe. Wenn man nicht unbedingt die BMW-Werkstätten aufsucht, könnten ja auch die Wartungskosten erträglich bleiben...

Jedenfalls frage ich Euch einmal, was Ihr mir empfehlen könntet:

Ich werde ca. 20.000 km fahren, davon vor allem Landstraße (Feldwege) und Autobahn.

Ich fahre gerne sportlich, bin aber bereit Abstriche zu machen. Mindestanforderung: Beschleunigung: 10 Sek oder weniger, Vmax: 185 +

Unterhaltskosten möglichst gering, es gibt ja verschiedene Wege der Berechnung, aber sie sollten unter 250 € / Monat liegen (ohne Wertverlust) (meine Versicherungseinstufungen sind sehr niedrig)

Anschaffungspreis für einen Gebrauchten bis ca. 15.000 €

Auto sollte nicht so groß sein, gerne unter 4 m Länge, wenn es dazu nicht tooootal langweilig aussieht, wäre auch super

Mich würden auch Eure Erfahrungen bzgl. Unterhalt und Wartung von evtl. passenden Autos interessieren.

Ich danke Euch tausendfach für Eure Hilfe. Und falls ich wichtige Infos vergessen habe, sorry - dann fragt einfach nochmal nach!

Viele liebe Grüße

Chili

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Was ist Eurer Meinung nach einfach der beste Kompromiß aus Sparsamkeit (Zuverlässigkeit) und Sportlichkeit?

Smart Roadster.

Zitat:

Am Ende tut es allerdings tatsächlich auch ein 65-PS-Autochen, um sich fortzubewegen. Ich hatte ja nur die Hoffnung, hier Tips für einen guten Kompromiß zu bekommen und die habe ich ja auch durchaus bekommen.

65 PS können im Smart Roadster sogar noch Spaß machen. :-) Und megacool aussehen.

Du warst ja immer wieder beim Mini Cooper gelandet. Hier mal Alternativen: meine Liste mit

* kleiner 10 sec UND

* max 1000 kg UND

* mind. 100 PS

 

Bei

bis 10 sek (hart)

mind 4 Sitzplätze (hart)

bis 925+75 kg n.verif. (hart)

NEFZ-Verbrauch bis 6,5 Liter (hart)

-> dann mindestens 73 kW = 100 PS

finden sich:

Daihatsu Sirion 1.3 75 kW (klar), sogar als 5-Türer!

Smart Forfour 5-Türer 1.5 80kW und 1.5 90 kW (2004-2006)

Mitsubishi Colt 3-Türer 1.5 80 kW (3/2005-)

Daihatsu Sirion Top S 75 kW, 5-türig

5 Sitze

102 PS, 75 kW

1.3 Liter

3,70m * 1,60 m * 1,45

850 kg Eigengewicht

9,6 sec

EU-Verbrauch: 7,6/4,6/5,5 Liter Super

17/23/22

12,600 EUR neu

Lockerung des Gewichts um 75 kg:

Wenn man bis 1000+75 kg (hart) n.verif. geht, auch noch:

Audi A2 1.6 FSI 81 kW (4/2002-7/2005)

Fiat Punto 1.4 16V 75 kW (6/2003-5/2005)

Fiat Panda 1.4 73 kW (10/2006-)

Mini 88 kW Cooper (11/2006-) (später schwerer) - hier ist der Mini Cooper

Mitsubishi Colt 1.5 80kW (also der 5-Türer) (05/2004-)

Renault Twingo 1.2 16V TCE 75 kW (7/2007-): schön mit Turbo

Suzuki Swift 1.5 75 kW (9/2005-)

Wenn man mal anders sucht:

bis 10 sek

mind. 4 Sitze

bis 5000 EUR Gebrauchtwagenpreis (alte Einschätzung von 2007)

finden sich noch:

VW Lupo 1.4 16V 74 kW (4/1999-3/2005) -> 6,6 Liter, 10 sek

VW Polo GTI 88 kW (10/1998-9/1999) -> 7,1 Liter, 9,1 sek

Renault Clio 1.6 16V 79 kW (3/1999-1/2001) -> 7,2 Liter, 9.6 sek

Opel Corsa 16V 78 kW (1/1999-8/1999) -> 7,4 Liter, 9.8 sek

Citroen Saxo 1.6 87 kW (9/1999-3/2004) -> 8,5 Liter

(die liegen dann beim Verbrauch leicht über den 6,5 Litern)

----> Audi A2 1.6 FSI 81 kW 5-türig (4/2002-7/2005)

110 PS

1010 kg

5,9 Liter SuperPlus

ca. 19000 neu

---> BMW 118i 105 kW

---> BMW Mini Cooper 88 kW (wieder der Cooper)

---> Smart roadster 74 kW Brabus

---> smart forfour 80 kW

---> Renault Twingo 1.2 16V TCE 74 kW 3-türig GT

 

Mazda MX-5, 1.Baureihe. 115 PS und sowas um die 1000 kg

Fiat Punto 1.4 16V Sporting

95 PS, wiegt rund 1.000 kg

bis etwa 2007 gebaut.

Ford Puma

bis 2002 gebaut,

mit Motoren von bis zu 125 PS

Leergewicht von 1025 bis 1040 kg.

Citroen C2 und der Renault Clio. Beide sind mit deutlich mehr als 100 PS lieferbar, was es vielleicht verschmerzen lässt, wenn das Auto 100 Kilo mehr wiegt.

Twingo RS, 133 PS, um 8,5 sec und IIRC knapp über 1000kg

 

Vielleicht findest du in den Listen ja Inspirationen!!

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Hallo,

schaue Dir mal den Ford Fiesta mit 125 PS an.

Ab Baujahr 2013.

https://m.mobile.de/.../224912007.html?ref=srp

Grüße Marcel...

Die Minis sind inzwischen nicht mehr das, was sie mal waren.

Mein Tip: Ford Fiesta ST, mehr Spaß macht in der Preisklasse keiner.

Oder wenn 2 Sitze reichen ein Mazda MX-5.

Wie ware es mit einem Audi A1 TFSI oder ein Polo 1.2 TSI als "jungem Gebrauchten" (1-2 Jahre alt) mit Anschlussgarantie von einem Audi/VW Vertragshändler.

Die erfüllen die genannten Leistungskriterien, sind sparsam und gibt es für 10 - 15 tsd €. Ansonsten erscheint mir ein Mini Cooper ab MJ 2013 auch keine schlechte Wahl zu sein.

ich suche aktuell auch das was die Themen Erstellerin sucht

Ich bin beim Fiesta St stehen geblieben, der Wagen ist Hammer gut.

Ich tendiere mittlerweile stark dahin.

Lg

Ich würde dir auch den Ford Fiesta ST empfehlen. Falls du um die 20.000€ investieren möchtest, wäre auch der Ford Fiesta ST200 interessant. Der ist nämlich limitiert und hat sogar 200 PS

Der Fiesta fährt sich gut und auch der Motor würde mich überzeugen (1.0 Ecobbost), der Innenraum ist eher Geschmackssache.

Stylischer finde ich den DS3, den gibt es auch neu mit großem Nachlass für unter 14000 Euro. Alufelgen, Xenonlicht, Bicolor und Sitzheizung sind immerhin dann dabei, und der Motor ist sehr angenehm zu fahren (über 200 Nm Drehmoment) Einfach das Bild anklicken, dann kann man durchklicken)

http://www.siebelhoff.de/aktionswagen_detail.php?id=10110#!prettyPhoto

Den selben Motor gibt es auch im Peugeot 208, der ein besonders kleines Lenkrad hat (i-Cockpit) und dadurch sehr handlich wirkt. hier ein netter mit 4 Türen, Panoramadach etc.

http://www.siebelhoff.de/aktionswagen_detail.php?id=9727#!prettyPhoto

Gut finde ich auch den Opel Adam, vor allem wegen seines schicken Interieurs und des guten Preis-Leistungsverhältnisses, hier z.b. einer mit Panoramadach und Lenkradheizung:

https://www.autoscout24.de/.../...f287-826a-4256-93e3-94c046f9b7a8?...

250 Euro Unterhalt x 12 = 3.000 Euro im Jahr. Schlüsseln wir doch mal auf:

1.890 Euro Benzin (20.000 km x 7 Liter/100 x 1,35 Euro)

500 Euro Versicherung (mindestens)

100 Euro Kfz-Steuer

250 Euro Kleinkram, 1 x Autowäsche im Monat + Scheibenwischer oder eine Birne mal neu

300 Euro für Ölwechsel und sonstigen Service, Radwechsel So/Wi

-------------------------------

3.040 Euro knapp kalkuliert

Wenn das Benzin teurer wird, oder du mehr verbrauchst (7,5 oder 8 Liter/100 km) passt es schon nicht mehr ... und kaputt war da auch noch nichts, keine Batterie, keine Bremsen neu

Versicherung musst du selbst ausrechnen, aber unter 500 Euro geht nichts, wenn du Kasko (Teil- oder Voll-) dabei haben willst.

Zitat:

@Deloman schrieb am 29. Dezember 2016 um 15:13:08 Uhr:

250 Euro Unterhalt x 12 = 3.000 Euro im Jahr. Schlüsseln wir doch mal auf:

1.890 Euro Benzin (20.000 km x 7 Liter/100 x 1,35 Euro)

500 Euro Versicherung (mindestens)

100 Euro Kfz-Steuer

250 Euro Kleinkram, 1 x Autowäsche im Monat + Scheibenwischer oder eine Birne mal neu

300 Euro für Ölwechsel und sonstigen Service, Radwechsel So/Wi

-------------------------------

3.040 Euro knapp kalkuliert

Wenn das Benzin teurer wird, oder du mehr verbrauchst (7,5 oder 8 Liter/100 km) passt es schon nicht mehr ... und kaputt war da auch noch nichts, keine Batterie, keine Bremsen neu

Versicherung musst du selbst ausrechnen, aber unter 500 Euro geht nichts, wenn du Kasko (Teil- oder Voll-) dabei haben willst.

Zu welchem Fahrzeug ?

Zum angefragten Fiat 500 mit 105 PS kann ich folgendes berichten, da ich das Fahrzeug seit 2 Jahren (als Cabrio) fahre:

 

Beschleunigung ist ganz ok. Der Sound total witzig. Es macht Laune damit über die Landstraße zu räubern.

 

Die Autobahn ist allerdings nicht sein Revier. Klar kann man das mal machen. Auch mit 180 Sachen, aber der Komfort bleibt auf der Strecke. Verglichen mit einem Mini hat man das Gefühl, dass der Wagen erheblich schlechter auf der Straße liegt. Das geht wohl nur mit dem Abarth besser. Vielleicht wäre der etwas.

 

Der 105 PS Motor gilt übrigens als sehr standhaft. Verbrauch bei sportlicher Fahrweise sind 6,5 bis 7 Liter Super.

@Deloman hat ja schön ausgerechnet, dass die vorgegebenen Unterhaltskosten eng bemessen sind. Daher mein Vorschlag: Budget nur bis 10.000 oder 12.000 € ausreizen und den Restbetrag während der Laufzeit für Unterhaltskosten (z. B. Verschleißreparaturen) nutzen.

Bei deiner Vergangenheit bietet sich dann ein Mini Cooper R56 der Baujahre 2010 bis 2012 an. Sollte dann im o. g. Budget zu bekommen sein.

Und alles wird gut :D

Bei dem Budget dürfte die Auswahl groß sein:

Fiesta ST

Corsa OPC

MX-5

Ibiza Cupra

Polo GTI

Abarth

...

Wer von einem Mini Cooper kommt, dürfte mit allem unterhalb der genannten mit einschlafenden Füßen zu kämpfen haben, auch mit Abstrichen, denke ich.

Moin,

Das Fahrverhalten des 500er wird auf der Autobahn auch als Abarth nicht besser - er fährt nur schneller. Der Radstand ist halt eher klein, dass macht den Wagen automatisch etwas nervös.

LG Kester

Mal ganz im Ernst: Mit 250 Euro pro Monat musst du dich wohl oder übel sowohl von einer sportlichen Motorisierung als auch von Vollgasetappen auf der AB verabschieden - so hart es auch klingt. Selbst mit einem niedrig motorisierten Auto und sparsamen Fahrstil ist der Kostenrahmen fast nicht einzuhalten.

Ich würde daher maximal 8-10 T€ investieren (auch für den Preis gibt es gute Gebrauchte), sodass du genügend Rücklagen hast. Dann würde ich einen Kleinwagen mit 90-100 Ps kaufen, bei dem man einen guten Kompromiss zwischen Speed und Verbrauch hat.

Der Peugeot 208 wäre eine gute Option: Sportlich, flotter Motor, sehr gute Ausstattung (!), junges Baujahr mit wenig Km und das Ganze gibt's locker unter 8000 Euro

https://m.mobile.de/.../234849233.html?ref=srp

Alternativ könntest du auch weiterhin Mini fahren, jedoch musst du dich bei unter 10.000 Euro und BJ>2012 dann auf eine spärliche Ausstattung mit ggf. 75 Ps einstellen. Wobei die Lenkung und das Fahrwerk weiterhin knackig sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. sportlicher, unterhaltsarmer Kleinwagen gesucht