ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Spaßiges (älteres) Auto fürs ganze Jahr gesucht

Spaßiges (älteres) Auto fürs ganze Jahr gesucht

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 14:09

Servus miteinand,

da ich seit ein paar Monaten das Glück habe, täglich mit dem Fahrrad in die Arbeit fahren zu können und ich somit (wenn überhaupt) nur ca. 8000 km im Jahr fahre, wollte ich meinen alten A3 verkaufen und mir was weitaus spaßigeres holen.

Ich fahre bisher nur 2 mal die Woche 20km zu meiner Freundin und ca. 50km aus Spaß durch die Landschaft (je nach Lust und Wetter :)).

Gedacht wäre irgendwas kleineres unter 10000 €. Wenn's ein richtig gutes Angebot geben sollte, wären auch 12-13 drin. Weniger ist natürlich immer gut :)

Monatlich sollte es nicht mehr wie 500 € kosten, wobei das natürlich von vielen Faktoren abhängig ist. Aber solange es kein alter Maserati ist, sollte das bei mir hinhauen. Größere Reparaturen sind in Maßen auch eingeplant.

Das Auto sollte 4 Personen und zwei Kisten Bier transportieren können (2+2 Sitzer wäre perfekt) und nicht an jeder Ecke zu sehen sein. Ich möchte schon, dass sich der ein oder andere danach umdreht wenn er es sieht :)

Alter und km sind vorerst egal; abhängig vom Gesamtzustand, wobei ich vor 1970 und mehr als 200 tkm vermeiden möchte. Schrauben kann ich ein wenig, solange es nichts größeres ist.

Leistung und Sound sollen einfach Spaß machen. Ob das jetzt mit 50, 100 oder 200 PS ist, ist egal, solange man noch LKWs ohne Gefahr überholen kann. Bei mir steht der Spaß beim fahren ganz klar im Vordergrund und nicht irgendwelche Zahlen auf dem Papier. Außerdem will ich das Auto spüren und hören können, wenn ich es anmache und damit fahre.

Abgesehen von den Punkten bin ich eigentlich relativ offen. Es sollte nur kein Mercedes, kein Käfer, kein Golf I/II sein, die finde ich passen einfach nicht zu mir. Ebenfalls bin ich nicht so der Fan von riesigen und/oder schweren Straßenkreuzern. Optimal wäre sowas wie eine kleine Rennsemmel :)

Folgende Fahrzeuge könnte ich mir aktuell vorstellen:

1. Mazda 3 MPS BK

+ viel Platz und guter Durchzug, macht sicherlich viel Laune

- eigentlich zu neu und zu groß für meine Ansprüche; bisschen zu leise; es gibt (soweit ich es gesehen habe) nur 2 unter 100000 km in Deutschland

- nicht ganz so haltbare und günstige Autos, über 150tkm würde ich mir die meisten nicht mehr kaufen.

2. BMW E30 (mind. als 320i, oder denkt ihr ein 316i oder 318i macht auch soviel Spaß?)

+ schönstes Auto meiner Meinung nach; richtig guter Sound

- für mein Budget gibt's unterhalb von 150 tkm nicht wirklich brauchbare Autos (aktuell ist der E30 Markt sowieso viel zu überhitzt :(

Würdet ihr einen mit 180 tkm für ca. 12000 € kaufen? (Scheckheft, top in Schuss, H-Kennzeichen, etc.)

3. Subaru Impreza gt Turbo (als Stufenheck, nicht als "Kombi")

+ Allrad; schöner Sound; ganzjährig sicherlich richtig spaßig

- als LHD (muss leider sein, da ich geschäftlich öfters fahren muss) unter 10k € bisher nicht gefunden (außer mit über 200 tkm oder komplett kaputt...); Importieren möchte ich nicht

4. Audi S3 1.8t

+ Allrad; guter Durchzug

- die meisten liegen guten so bei 150 tkm, was für nen 1.8t nicht viel ist, aber bei den meisten beginnen da die größeren Reparaturen

- eher langweiliges Design (mein A3 ist mit seinem AGU ja fast ein S3)

5. Mazda MX-5 (ja ich weiß, hat nur 2 Plätze, aber vielleicht lass ich mich ja doch zu einem überzeugen...)

+ soll richtig viel Spaß machen und relativ günstig sein

- nur 2 Plätze, offenes Verdeck (ob das im Winter angenehm ist?)

Welchen von denen würdet ihr in meiner Situation nehmen? Und wieso? Oder würdet ihr grundlegend andere Autos in Betracht ziehen (ich bin für alles offen :))?

Probegefahren bin ich leider noch keinen, da ich mich auf maximal 2-3 Autos fokussieren möchte und die bisher gefundenen alle gefühlt am Arsch der Welt liegen :(

Vielen Dank schon mal :)

 

Ähnliche Themen
98 Antworten

Wenn Du hinein passt ganz klar: MX5. Der ist richtig spaßig. Außer dass 2 Sitzplätze fehlen musst Du noch von Kisten auf Sixpacks umsteigen. mMn aber das für das Budget spaßigste Auto Deiner Aufzählung (iVm Zustand und Alter). Und im Winter, bei Regen oder sonstigen widrigen Wetterlagen würde ich halt empfehlen das Verdeck geschlossen zu lassen ... ;)

Was vielleicht auch interessant (wenn auch schwer zu finden) sein könnte: Honda Civic 8 TypeR

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 14:38

Danke für die Antwort :)

Ja Zweisitzer ist so ne Sache...ist halt blöd wenn doch mal mehr als einer mit muss :(

Beim Type R ist es das gleiche Problem wie beim Subaru...ansonsten bestimmt richtig spaßiges Auto.

Tja, bei Autos die innerhalb ihrer Nische relativ gefragt sind - gepaart mit relativ geringen Stückzahlen - ist das Preisniveau stabil. Weniger optisch eine Besonderheit, aber auch von Fahren her sehr nett: Ford Fiesta ST und Suzuki Swift Sport. Wie werden Fiat 500 Abarth gehandelt? Ich weiß es grad nicht.

Zitat:

@Verrostete_Gurke schrieb am 1. Juli 2020 um 14:09:58 Uhr:

 

2. BMW E30 (mind. als 320i, oder denkt ihr ein 316i oder 318i macht auch soviel Spaß?)

+ schönstes Auto meiner Meinung nach; richtig guter Sound

- für mein Budget gibt's unterhalb von 150 tkm nicht wirklich brauchbare Autos (aktuell ist der E30 Markt sowieso viel zu überhitzt :(

Würdet ihr einen mit 180 tkm für ca. 12000 € kaufen? (Scheckheft, top in Schuss, H-Kennzeichen, etc.)

Den E30 haben wir in der Familie auch gerade am Wickel.

Sehr cooles und auch spaßiges Auto, welches aber auch mittlerweile in einem pflegebedürftigen Alter ist.

Und ja, der Markt ist schwierig und wird nicht besser. Meine Erfahrungen dazu findest Du hier und auch noch einen kleinen Bericht hier.

Zitat:

5. Mazda MX-5 (ja ich weiß, hat nur 2 Plätze, aber vielleicht lass ich mich ja doch zu einem überzeugen...)

+ soll richtig viel Spaß machen und relativ günstig sein

- nur 2 Plätze, offenes Verdeck (ob das im Winter angenehm ist?)

Du weißt aber schon, dass Du das Verdeck auch schließen kannst? ;) Das Stoff- bzw. Vinylverdeck ist normalerweise Wetter- und Winterfest, habe ich selbst jahrelang völlig problemlos als Laternenparker praktiziert.

Gerade der NA ist wirklich kultig, günstig im Unterhalt und auch vor allem für sein Alter sehr zuverlässig.

Problem ist Rost, besonders an den Schwellern. Das ist in der Regel aber in den Griff zu bekommen.

Soll es jedoch ein NB werden (der Nachfolger OHNE Klappscheinwerfer), dann ist das Rostproblem ungleich größer mit gammelnden Längsträgern vorne. Da gilt auf jeden Fall ein besonderes Augenmerk drauf.

Bei Deinem Budget wäre aber auf jeden Fall auch schon ein NC drin und selbst der ND wäre bei vollem Ausnutzen der genannten 13.000,- fast in Reichweite.

Spaß machen sie alle unverschämt viel, vom NA bis ND, wenn es aber ein älteres Modell werden soll, dann würde ich klar den NA empfehlen.

Auch hierzu habe ich in meinem Blog meine Erfahrungen zusammengetragen.

Zitat:

Welchen von denen würdet ihr in meiner Situation nehmen?

Meine Reihenfolge wäre:

MX-5

E30

Subaru Impreza

Zitat:

Oder würdet ihr grundlegend andere Autos in Betracht ziehen (ich bin für alles offen :))?

Ein Toyota GT86 könnte noch knapp ins Budget passen.

Um Probefahrten wirst Du nicht herumkommen, da nur Dir das Auto am Ende gefallen muss, niemandem sonst.

mal ne spontane Idee:

Honda CRX del Sol Targa EZ 08/1996, 152.000 km, 92 kW (125 PS) Cabrio / Roadster, Benzin, Schaltgetriebe, HU 05/2022 3.000 €

ob die Dachöffnungsshow

(siehe https://www.youtube.com/watch?v=12DaLjOd5as )

serienmäßig war oder Sonderausstattung weiß ich nicht ...

Wenn es sportlich-spaßig und günstig sein soll, und dabei noch problemlos, dann führt m.E. kaum ein Weg an einem MX5 vorbei. Offen fahren im Winter, zumindest bei Sonne und Pulverschnee, ist übrigens etwas sehr schönes, die Heizung tut ihre Job und man fühlt sich ein bisschen wie in einer gemütlichen warmen Badewanne. Aber man muss ja auch nicht immer offen fahren ;)

Zitat:

@camper0711 schrieb am 1. Juli 2020 um 15:00:40 Uhr:

mal ne spontane Idee:

Honda CRX del Sol Targa EZ 08/1996, 152.000 km, 92 kW (125 PS) Cabrio / Roadster, Benzin, Schaltgetriebe, HU 05/2022 3.000 €

ob die Dachöffnungsshow

(siehe https://www.youtube.com/watch?v=12DaLjOd5as )

serienmäßig war oder Sonderausstattung weiß ich nicht ...

Die war Sonderausstattung. Und ist mit den Jahren gerne mal Fehlerhaft. Ansonsten ein nettes Autochen. Aber auch hier nach Rost schauen!

Themenstarteram 1. Juli 2020 um 15:26

Danke für die Antworten :)

Fiesta oder Suzuki sind, wie du schon gesagt hast, eher langweilige Autos. Die neuen Abarth sind mir zu teuer (und zu neu :D ). Von der Zuverlässigkeit will ich erst gar nicht anfangen...

@tomato wie es der Zufall will, hab ich mir deine beiden Einträge zum E30 heute Vormittag durchgelesen :D klar, die Zeiten, in denen der E30 billig war, sind vorbei, aber ich bin mir nicht sicher ob 12000 € für einen 320i mit ca. 180 tkm (als Beispiel) es nicht doch wert sind...

Andererseits sind es dann doch schon ein paar viele Kilometer. Ich weiß nicht so recht...ich möchte das Auto ja auch ein paar Jährchen fahren ohne dass ich jedes Jahr tausende Euro reinstecken muss :(

In Hamm (NRW) steht aktuell ein 320 mit nur 100 tkm für 7500 €. Ist allerdings 4,5 Stunden von mir weg. Und ich weiß nicht ob der bei dem niedrigen Preis nicht irgendwas hat

Der mx5 kommt mir immer sympathischer vor, obwohl ich ihn jetzt optisch nicht annähernd so schön finde wie den E30. Ob ich einen 2 Sitzer als einziges Auto kaufe, muss ich mir aber noch gründlich überlegen.

Zum GT86...bin ich vor nem halben Jahr ca. gefahren. Hat richtig richtig Spaß gemacht. Aber der Preis für brauchbare und die verdammt hohen Versicherungskosten bügelt das leider nicht aus...

Ich werfe mal meinen Kandidaten ein, nach dem ich gerade selber Ausschau halte, als Spaß Daily : den e36 323ti. Habe so einen Probegefahren, und von meinem Gefühl her kommt er ganz dicht an den Fahrspaß eines MX5 heran.

Großartiges Auto, der 323ti, das aber schon neu nicht an jeder Ecke stand.

Da gilt es erstmal, einen zu finden. Wenn es einen schönen gibt, Glückwunsch und gut drauf aufpassen. Das ist Spaßauto und kommender Klassiker in einem.

Zitat:

@Verrostete_Gurke schrieb am 1. Juli 2020 um 15:26:21 Uhr:

Ob ich einen 2 Sitzer als einziges Auto kaufe, muss ich mir aber noch gründlich überlegen.

Man muss auch die Vorteile sehen.

So hast Du immer eine gute Ausrede, wenn man sich mit mehreren Freunden gerade uneinig ist, wer denn fahren soll. ;)

Weil er so klein ist, ist er auch der Leichteste aus Deiner Auswahl und das spürt man auch.

Zitat:

@tomato schrieb am 1. Juli 2020 um 15:57:57 Uhr:

Zitat:

@Verrostete_Gurke schrieb am 1. Juli 2020 um 15:26:21 Uhr:

Ob ich einen 2 Sitzer als einziges Auto kaufe, muss ich mir aber noch gründlich überlegen.

Man muss auch die Vorteile sehen.

So hast Du immer eine gute Ausrede, wenn man sich mit mehreren Freunden gerade uneinig ist, wer denn fahren soll. ;)

Weil er so klein ist, ist er auch der Leichteste aus Deiner Auswahl und das spürt man auch.

Die Erfahrung kann ich tatsächlich teilen. Früher immer als Freundestaxi missbraucht worden, seit MX5 im Besitz, nie wieder auch nur gefragt worden :D

Ich hatte selbst ein E30 und muß sagen,das war ein schönes Auto.Aber als 320i war der mir zu lahm.Der 6 Zylinder war auch vom Klang nichts überagenes,es sei denn,man steht auf Turbinensound.Da ist mein jetziges Volvo C70/1 Coupe aus ganz anderem Holz geschnitzt.Mit dem 5 Zylinder Turbo kommt der müde R6 Sauger lange nicht mit.Auch bei der Innenausstattung trennen die beiden Welten.Der Volvo ist ein sehr seltenes Auto,das nur auf Bestellung gebaut wurde.Dabei hatten die Erstbesitzer meist das volle Programm angekreuzt.Feinste Ledersessel und eine wunderbare DS-Anlage von Dynaudio sind fast immer dabei.Das C70 Coupe ist ein echter 2+2 Sitzer mit einem ordentlichen Kofferaum.Rost ist natürlich bei Volvo auch kein Thema und über die Zuverlässigkeit des R5 brauchen wir nicht reden.

Ein Fünfzylinder-Volvo ist toll, ein E30 auch. Beide sind ziemlich verschieden.

Den 320i E30 habe ich 8 Jahre gefahren. Tolles Fahrwerk und sehr zuverlässig. Schnell war er auch, aber eben nur über hohe Drehzahlen. Die Dampfhammer-Charakteristik eines Turbo bringt im Alltag mehr, aber das ist auch ein Stück weit Geschmackssache.

Wenn ich die heutigen Preise sehe, hätte ich den 320i natürlich damals nicht verkaufen sollen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Spaßiges (älteres) Auto fürs ganze Jahr gesucht