ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Sparspass mit dem PUNTO TWINAIR 0,9 möglich?

Sparspass mit dem PUNTO TWINAIR 0,9 möglich?

Fiat Grande Punto
Themenstarteram 18. September 2012 um 22:34

Hallo,

vor etwa 20 Jahren etwa fuhr ich einen Uno E.S.. Er hatte einen DIN-Verbrauchswert (der damals üblichen, etwas lascheren Verbrauchsnorm) von 5,5 Liter Super Plus, und 45 PS. Tatsächlich verbrauchte er zwischen 2,7 Liter bei konstant 70 km/h und 5,5 Liter bei Vollgas (140 km/h). Mit dem mickrigen 40 Liter Tank kam man praktisch bis zu 700 Km weit. Das war beeindruckend, weil ich auch noch andere Unos fuhr, gleich stark und stärker, aber diese verbrauchten alle zwischen 6,5 und 8,0 Liter Benzin in der Praxis.

Derzeit gibt es wieder einen supersparsamen "P und O" bei den Händlern , den "TWINAIR 0,9 mit rassigen 84 PS". Er soll nach gegenwärtiger Verbrauchsnorm nur 4,2 Liter Super auf 100 Kilometer verbrauchen.

Nun hätte ich gerne gewusst ob es jemand gibt, der mit diesem sehr fortschrittlichen Zweizylindermotor bereits erfahrungen gesammelt hat. Ist der Verbrauch wirklich so prickelnd wie ihn der Hersteller angibt?

Vielen Dank!

T. C.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Buon giorno!

Ich kann Dir nur Daten vom 500er Twin Air liefern, Werksangabe nach NEFZ-Lügen-Norm-Verbrauch: 4,1 Liter.

Der braucht im Schnitt laut Spritmonitor.de 6,19 Liter/100 km, das ist nicht berauschend.

Der Minimalverbrauch liegt bei bewusst sparsamer [und spaßarmer] Fahrweise bei 4,13 Litern, der Maximalverbrauch liegt bei 8,55 Litern.

Das finde ich für einen Motor mit "nur" 85 PS eindeutig zu viel.

 

Der Punto ist nochmal deutlich größer und schwerer, da quält sich das Motörchen noch mehr.

Ich würde mir das nicht antun, der Praxisverbauch dürfte jenseits der 7 Liter liegen.

Der TwinAir braucht Drehzahlen für die Leistung. Wo soll es sonst auch herkommen bei dem Hubraum. Das kostet Sprit.

Da bist Du mit dem Punto und dem 1.4 Sauger [77 PS] in der Praxis garantiert souveräner unterwegs.

Der braucht im Schnitt 6,38 Liter, minimal 5,86 und maximal 6,90. Nur so als Vergleich.

Und hast weniger Technik [Turbo, TwinAir-Steuerung, etc.] die nur kaputt gehen kann....

 

Fahr Ihn einfach mal Probe und schau ob Dir der Twin Air taugt, meins wäre es nicht.....

 

Ciao

Der Gaswart

Sorra, aber da muß dem Gaswart widersprochen werden:

Ich fahre nach nun schon seit knapp 18000 km mit dem TwinAir im 500er, diese ("nur") 85 PS kommen so locker und entspannt 'rüber, das es eine Freude ist, Drehzahlen braucht er auch nicht (kann er aber), die Leistungsentfaltung erinnert stark an einen Zweizylinder-Langhuber wie er weiland bei Triumpf-Motorrädern zu finden war.

Bei "normal-zügiger" Fahrweise braucht er immer so zwischen 5,8 und 6,4 Litern, bei strömendem Regen und konstanten 100 km/h auf der Autobahn auch 4,6 Liter im Schnitt. Der Motor ist kein Sparwunder, aber bei angmessener Fahrweise auch kein "Säufer".

Gruß,

Lifli

Hi,

ich bin den TwinAir im 500er schon gefahren und muss sagen er gefällt mir nicht. Fahrleistungen sind OK, allerdings war der Verbrauch bei meinem Fahrstyl um die 7,5 Liter.

Ich würde die Autos Probe fahren, wir selber haben einen Punto BJ09 mit 77 PS. Mir geht da eindeutig zu wenig, allerdings ist das ein echt dankbarer Motor, begnügt sich bei meiner Freundin um die 6 L und hat noch nie einen Schraubenschlüssel gesehen, abgesehen von der Ölablassschraube.

Zitat:

Original geschrieben von Technik Christoph

... und 5,5 Liter bei Vollgas (140 km/h).

Nie! im! Leben! Ich hatte über ein Dutzend Unos (kein Witz, jeweils über kurze Zeit), aber diese Werte sind utopisch. Der 1-Liter FIRE Motor hatte je nach Fahrweise einen Praxisverbrauch von 6-7 l und brauchte bei Höchstgeschwindigkeit (Tacho 160) weit mehr als 10 l.

Zu bedenken ist, das ein Uno 700 kg wog, ein Punto 199 aber mal locker bei 1,1 t landet.

Spass ist taeglich moeglich und ich hab den auch. Aber mit dem 500. Nur dort gehoert der Motor hin. Dort passt er auch historisch und der Sound im 500 ist retro und bringt mir immer wieder ein Laecheln ins Gesicht. Aber in keinem anderen Auto wuerde ich wohl den Sound akzeptieren oder sogar geniessen (vielleicht in einem nie gebauten 2CV Nachfolger...)

 

Eine Sparmaschine ist der Twinair nicht, aber eine Spassmaschine, zumindest im 500. Der Verbrauch spielt da keine so grosse Rolle, schliesslich hat man mit dem Kauf schon ganz anders hingelangt als bei einem Punto, der wohl nicht an 20K Euro kratzen wird.

Themenstarteram 19. September 2012 um 11:14

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Technik Christoph

... und 5,5 Liter bei Vollgas (140 km/h).

Nie! im! Leben! Ich hatte über ein Dutzend Unos (kein Witz, jeweils über kurze Zeit), aber diese Werte sind utopisch. Der 1-Liter FIRE Motor hatte je nach Fahrweise einen Praxisverbrauch von 6-7 l und brauchte bei Höchstgeschwindigkeit (Tacho 160) weit mehr als 10 l.

Hallo, mfr,

hierzu möchte ich noch ergänzen: Einen Uno 45 FIRE 1,0 Liter hatte ich als erstes Auto. Wie im Fahrzeugrief ausgewiesen lief er 145 km/h Spitze bei Tachoanzeige 150 km/h. Bei dieser Geschwindigkeit war sein Verbrauch knapp 8 Liter Normalbenzin. Im Gesamtdurchschnitt reichten ihm 6,5 Liter auf 100 km. Diesen Verbrauch fand ich nicht besonders toll, wirklich gestört hat mich an diesem Uno - Motor aber nur, daß man damit weder einen PKW, noch einen LKW überholen konnte, ohne daß es einer reinen "Mutprobe" gleichgekommen wäre.

Darum fuhr ich dieses Modell nur 7 Monate lang.

Der Uno 45 E. S. wurde von mir wegen seines pfiffigeren Motors 36000 Kilometer weit gefahren, mit Mindestverbrauch 4,1 Liter im Sommer

und Höchstverbrauch 6,7 Liter im Winter bei schneebedeckter Fahrbahn.

Mit freundlichem Gruss

T. C.

Zitat:

Original geschrieben von Technik Christoph

Der Uno 45 E. S. wurde von mir wegen seines pfiffigeren Motors 36000 Kilometer weit gefahren...

Der Uno ES (Energy Saving) hatte den gleichen Motor, nur lahmer. Unterschiede zu den normalen Modellen waren lediglich strömungsgünstigere Radkappen, ein lang übersetztes Getriebe und ein geändertes Motorkennfeld.

Themenstarteram 28. September 2012 um 13:18

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Technik Christoph

Der Uno 45 E. S. wurde von mir wegen seines pfiffigeren Motors 36000 Kilometer weit gefahren...

Der Uno ES (Energy Saving) hatte den gleichen Motor, nur lahmer. Unterschiede zu den normalen Modellen waren lediglich strömungsgünstigere Radkappen, ein lang übersetztes Getriebe und ein geändertes Motorkennfeld.

Bis 1985 hatte der Uno als 45 PS Version einen uralten 903 Kubik Langhub Motor, der später nur noch im 1993 eingeführten Cinquecento (40 PS) Verwendung fand. Dagegen war der FIRE 1000 Motor (Fully Integrated Robotized Engine) das neuere Nachfolgemotörchen für den Uno. Die Ventilsteuerung kam dabei ohne Stoßstangen aus, die Steuerkette wurde durch einen Zahnriemen ersetzt. Im Normverbrauch waren beide Motoren nahezu gleich. Darum entfiel mit Auftauchen des FIRE 1000 Uno die Version Uno E. S.. Der Uno 45 mit 900 Kubik, Normalversion kostete Anfang der 80er etwa 11000 DM, der Uno E.S., 900 Kubik etwa 13000 DM.

Der E.S. Uno 45 (900 Kubik) wich vom normalen Uno 45 (900 Kubik) folgendermaßen ab:

1. Motorverdichtung 9,7 statt 9,0, 2. Kraftstoffsorte Super Plus statt Super, 3. Drehmomentmaximum 68 statt 67 Nm bei 3200 Umdrehungen, 4. Statt nichtelektronischer Zündung Digitalzündung mit Steuergerät "Digiplex", 5. Stark drehzahlsenkendes Fünfgangetriebe, 6. Genaue und riesengroße Momentan-Líter-Verbrauchsanzeige im Armaturenbrett, 7. Eine gelbe Leuchtdiode, die dem Fahrer das Weiterschalten empfiehlt, 8. Eine Schubabschaltung, wenn man den Fuß vom Gas nimmt, 9. Klötze mit Dreiecksquerschnitt vor den Hinterrädern, um den CW-Wert von 0,34 auf 0,33 zu senken, 10. Statt Radkappen glattflächige Radzierblenden, die den Luftwiderstand reduzieren.

Beim Ampelstart war seine Spritzigkeit ideal, und im Autobahngefälle ging er "160 plus 1 cm", wobei ihm keiner mehr hinterherfuhr.

Insgesamt war er jedoch untermotorisiert.

Viele Grüße

T. C.

Zitat:

Original geschrieben von Technik Christoph

Der E.S. Uno 45 (900 Kubik) wich vom normalen Uno 45 (900 Kubik) folgendermaßen ab:

...

2. Kraftstoffsorte Super Plus statt Super

Aha, Super Plus wollte der bis 1985 gebaute Uno ES also haben. :rolleyes:

Das ist ja total praktisch, weil es Super Plus erst seit 1989 gibt, siehe Seite 5. Wenn man den ES mangels verfügbarem Sprit schieben musste, war der natürlich unschlagbar günstig im Verbrauch. :D

Themenstarteram 28. September 2012 um 19:10

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Technik Christoph

Der E.S. Uno 45 (900 Kubik) wich vom normalen Uno 45 (900 Kubik) folgendermaßen ab:

...

2. Kraftstoffsorte Super Plus statt Super

Aha, Super Plus wollte der bis 1985 gebaute Uno ES also haben. :rolleyes:

Das ist ja total praktisch, weil es Super Plus erst seit 1989 gibt, siehe Seite 5. Wenn man den ES mangels verfügbarem Sprit schieben musste, war der natürlich unschlagbar günstig im Verbrauch. :D

Super Plus ist im letzten Jahrtausend der Ersatzkraftstoff für das damalige Super verbleit gewesen. Beide Kraftstoffe hatten damals 98 Oktan. Hätte man den Uno E.S. mit dem damaligen Super bleifrei (95 Oktan) statt dem Super verbleit (98 Oktan) betrieben, so wäre man aufgrund des Motorklopfen- und klingelns nicht mehr weit gekommen, weil der Motor seinen Geist aufgegeben hätte.

Zu den unschlagbar verbrauchsgünstigen Autos der 80er (ungefähr 5 Liter auf 100) gehörten in den 80ern z. B. auch der Peugeot 205 50 PS Benziner, der Renault 5 45 PS Benziner, der Nissan Micra 50 PS Benziner, der Suzuki Swift 50 PS Benziner, der Daihatsu Cuore 41 PS Benziner, u. s. w..

Mit freundlichem Gruß

T. C.

Zitat:

Original geschrieben von dokkyde

Hi,

ich bin den TwinAir im 500er schon gefahren und muss sagen er gefällt mir nicht. Fahrleistungen sind OK, allerdings war der Verbrauch bei meinem Fahrstyl um die 7,5 Liter.

Wir hatten den 500 TwinAir auch übers Wochenende zum Probe fahren. Niemals kommt mir so ein "Motor" ins Auto.

Die Fahrleistungen waren o.k., der Verbrauch nicht. Man kann ihn zwar einigermaßen sparsam mit um die 5 Liter fahren, aber das fällt schwer und der Fahrspaß bleibt auf der Strecke.

Am meisten störte mich aber das Motorengeräusch. Manche mögen es kernig nennen, für mich war es ein nerviges, aufdringliches Gerappel.

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Technik Christoph

Der E.S. Uno 45 (900 Kubik) wich vom normalen Uno 45 (900 Kubik) folgendermaßen ab:

...

2. Kraftstoffsorte Super Plus statt Super

Aha, Super Plus wollte der bis 1985 gebaute Uno ES also haben. :rolleyes:

Das ist ja total praktisch, weil es Super Plus erst seit 1989 gibt, siehe Seite 5. Wenn man den ES mangels verfügbarem Sprit schieben musste, war der natürlich unschlagbar günstig im Verbrauch. :D

Völlig richtig, aber die damalige Oktanzahl entsprach mit ROZ 98 wohl dem heitigen Super Plus.

Das Katalysator-taugliche EURO-Super hatte später nur ROZ 95.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Sparspass mit dem PUNTO TWINAIR 0,9 möglich?