ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Sound Upgrade ASS

Sound Upgrade ASS

Audi A4
Themenstarteram 1. August 2018 um 17:32

Hallo,

ich wollte hier gerne meine Erfahrungen mit dem kürzlich durchgeführten Upgrade meines ASS im Audi B9 mitteilen. Mein Vorgängerfahrzeug war ein B8, ebenfalls mit ASS, und ich war mit der Performance durchaus zufrieden. Im neuen B9 bin ich erst einmal erschrocken. Das war gar nix. Dünn, ohne Druck im Tieftonbereich, bei höheren Lautstärken Resonanzen aus der Heckablage. Nach einer gewissen Einspielzeit wurde es besser, aber alles andere als gut. Fakt ist auch die Abhängigkeit der Klangqualität von Art und Format der Quellen. Allerdings hatte ich vorher auch nicht ausführlich Probe gehört und bin davon ausgegangen, dass es im B9 mit großer Wahrscheinlichkeit nicht schlechter wird, ist ja eine Weiterentwicklung…Ja, die ist es zweifellos, allerdings eine Weiterentwicklung ausschließlich in Richtung Kosten einsparen. Und der Abstand zum von Audi gerne beworbenen B&O System soll ja gewahrt bleiben. Kein separater Verstärker mehr (das würde spätere Upgrades wesentlich vereinfachen), billigste LS-Chassis (Papiermembranen, Plastikkörbe und schwächliche Magnete) und eine nach meiner Auffassung insgesamt miserable, aber wahrscheinlich den billigen verbauten Systemen geschuldete Abstimmung. Alle hier bereits geposteten Mängel und Nachteile kann ich voll und ganz bestätigen.

Ich bin dann nach einiger Zeit und etlichen Recherchen auf ein Produkt der Fa. Audiotec Fischer aufmerksam geworden: Match PP86DSP. Ein 8-Kanal Verstärker mit DSP der vollständig kompatibel zu dem im B9 verbauten ASS ist (aber nicht kompatibel mit B&O) und mittels speziellem Kabelsatz direkt an der Main-Unit angeschlossen wird. Der Markt bietet da kaum etwas Vergleichbares an. Der DSP selber wurde im Kofferraum im Unterboden hinter der Batterie verbaut. Die Lösung das Teil unter dem Beifahrersitz zu verbauen, war für mich aus mehreren Gründen nicht akzeptabel. Der DSP wurde ergänzt mit einem Subwoofer (Match PP 7 ED)der gleichen Firma, der im Kofferraum seinen Dienst tut. Das finde ich nicht ganz ideal, ist aber erst einmal ein brauchbarer (und hörbarer) Kompromiss. Mit einer integrierten und quasi unsichtbaren Eigenbau-Lösung beschäftige ich mich evtl. zu einem späteren Zeitpunkt. Ich habe in einer zweiten Ausbaustufe die vorderen LS in den Türen und im Armaturenbrett durch wirklich hochwertige LS Helix C 62C (2-Wege System aus 165 mm Tiefmitteltöner und 25 mm Kalottenhochtöner plus Frequenzweiche) ersetzt. Ohne eine zusätzliche und wirksame Dämmung der vorderen Türen hätte sich diese Investition allerdings auch nicht wirklich gelohnt….Also wurde einiges an Alubutyl in den Türen verbaut. Zugegeben, das war nicht ganz preiswert, aber einen Kompromiss mit den im Audi eingebauten Plastik-Tröten wollte ich nicht akzeptieren, obwohl der PP86DSP eigentlich für den Betrieb mit den Original LS, ergänzt mit einem speziellen Soundfile, ausgelegt ist („Plug and Play“).

Zum Abschluss hat mir Audiotec Fischer im Werk in Schmallenberg das System mittels Messmikrofon perfekt auf meine Hörgewohnheiten abgestimmt.

Nach erfolgreichem Einbau bzw. Umbau, der doch ein wenig aufwändiger war als ursprünglich geplant, ist das Ergebnis für mich überwältigend. Kraft, Bass, Transparenz, Auflösung und Präzision vom Feinsten. Erwartungen voll und ganz erfüllt, ich bin mehr als zufrieden. Allerdings gilt auch: wenn es gut werden soll und die werksseitig hinsichtlich Audio-Qualität vorhandenen konstruktiven Mängel beseitigt werden sollen, kostet es halt Geld…

Gruß Michael

Img-3572
Img-3574
Img-3807
+1
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 1. August 2018 um 17:32

Hallo,

ich wollte hier gerne meine Erfahrungen mit dem kürzlich durchgeführten Upgrade meines ASS im Audi B9 mitteilen. Mein Vorgängerfahrzeug war ein B8, ebenfalls mit ASS, und ich war mit der Performance durchaus zufrieden. Im neuen B9 bin ich erst einmal erschrocken. Das war gar nix. Dünn, ohne Druck im Tieftonbereich, bei höheren Lautstärken Resonanzen aus der Heckablage. Nach einer gewissen Einspielzeit wurde es besser, aber alles andere als gut. Fakt ist auch die Abhängigkeit der Klangqualität von Art und Format der Quellen. Allerdings hatte ich vorher auch nicht ausführlich Probe gehört und bin davon ausgegangen, dass es im B9 mit großer Wahrscheinlichkeit nicht schlechter wird, ist ja eine Weiterentwicklung…Ja, die ist es zweifellos, allerdings eine Weiterentwicklung ausschließlich in Richtung Kosten einsparen. Und der Abstand zum von Audi gerne beworbenen B&O System soll ja gewahrt bleiben. Kein separater Verstärker mehr (das würde spätere Upgrades wesentlich vereinfachen), billigste LS-Chassis (Papiermembranen, Plastikkörbe und schwächliche Magnete) und eine nach meiner Auffassung insgesamt miserable, aber wahrscheinlich den billigen verbauten Systemen geschuldete Abstimmung. Alle hier bereits geposteten Mängel und Nachteile kann ich voll und ganz bestätigen.

Ich bin dann nach einiger Zeit und etlichen Recherchen auf ein Produkt der Fa. Audiotec Fischer aufmerksam geworden: Match PP86DSP. Ein 8-Kanal Verstärker mit DSP der vollständig kompatibel zu dem im B9 verbauten ASS ist (aber nicht kompatibel mit B&O) und mittels speziellem Kabelsatz direkt an der Main-Unit angeschlossen wird. Der Markt bietet da kaum etwas Vergleichbares an. Der DSP selber wurde im Kofferraum im Unterboden hinter der Batterie verbaut. Die Lösung das Teil unter dem Beifahrersitz zu verbauen, war für mich aus mehreren Gründen nicht akzeptabel. Der DSP wurde ergänzt mit einem Subwoofer (Match PP 7 ED)der gleichen Firma, der im Kofferraum seinen Dienst tut. Das finde ich nicht ganz ideal, ist aber erst einmal ein brauchbarer (und hörbarer) Kompromiss. Mit einer integrierten und quasi unsichtbaren Eigenbau-Lösung beschäftige ich mich evtl. zu einem späteren Zeitpunkt. Ich habe in einer zweiten Ausbaustufe die vorderen LS in den Türen und im Armaturenbrett durch wirklich hochwertige LS Helix C 62C (2-Wege System aus 165 mm Tiefmitteltöner und 25 mm Kalottenhochtöner plus Frequenzweiche) ersetzt. Ohne eine zusätzliche und wirksame Dämmung der vorderen Türen hätte sich diese Investition allerdings auch nicht wirklich gelohnt….Also wurde einiges an Alubutyl in den Türen verbaut. Zugegeben, das war nicht ganz preiswert, aber einen Kompromiss mit den im Audi eingebauten Plastik-Tröten wollte ich nicht akzeptieren, obwohl der PP86DSP eigentlich für den Betrieb mit den Original LS, ergänzt mit einem speziellen Soundfile, ausgelegt ist („Plug and Play“).

Zum Abschluss hat mir Audiotec Fischer im Werk in Schmallenberg das System mittels Messmikrofon perfekt auf meine Hörgewohnheiten abgestimmt.

Nach erfolgreichem Einbau bzw. Umbau, der doch ein wenig aufwändiger war als ursprünglich geplant, ist das Ergebnis für mich überwältigend. Kraft, Bass, Transparenz, Auflösung und Präzision vom Feinsten. Erwartungen voll und ganz erfüllt, ich bin mehr als zufrieden. Allerdings gilt auch: wenn es gut werden soll und die werksseitig hinsichtlich Audio-Qualität vorhandenen konstruktiven Mängel beseitigt werden sollen, kostet es halt Geld…

Gruß Michael

+1
26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

"Ja, die ist es zweifellos, allerdings eine Weiterentwicklung ausschließlich in Richtung Kosten einsparen".

=> Ja hier ist Audi und VW sehr gut. Irgendwoher muss ja das Geld für die Dieselgate-Schadensersatz-Zahlungen exklusive BRDoofland herkommen.

Hi Michael,

Danke für Deinen Bericht und Respekt vor Deiner Lösung. Ich kommeit dem ASS klar, denke aber auch, dass es sich im Vergleich zum Vorgänger (der steht hier auch nicht, Diesel und so) verschlechtert hat.

Ciao,

Hubert

Hallo Michael,

interessanter und umfangreicher Beitrag, vielen Dank! So könnte es bei mir auch aussehen.

1. Kannst du spezifizieren, was "es kostet halt Geld" in Euros bedeutet?

2. Warum hast du nicht den PP 7-SD Subwoofer genommen, der evtl. in die Reserveradmulde gepasst hätte?

3. Haben die bei Fischer auch die Türlautsprecher und die Dämmung eingebaut?

4. Hast du einen Avant oder die Limousine, macht das einen Unterschied?

LG

Top6

Themenstarteram 6. August 2018 um 16:35

Hallo Top6,

Ich will dir gerne antworten.

1) ich habe nicht die UVP bezahlt, mit ein wenig Recherche kann man einiges sparen....DSP, Subwoofer und 2 Wegesystem zusammen ca. 1300 Euro plus Einbau. Habe einiges selbst gemacht, ein Teil durch ACR, die haben perfekt gearbeitet.. Einbau mindestens 6 - 8 Stunden. Abhängig von den eigenen Fertigkeiten und den des Einbauprofis.

2) PP 7 SD passt leider nicht in den Zwischenraum Batterie-Laderaumabdeckung. Batterie ist im Weg, hätte ich ansonsten auch gemacht..

3) Audiotec baut nicht ein. Aber sehr gute Beratung und Einmessung des Gesamtsystems. Man kann einiges selbst machen, aber der Einbau der Frequenzweichen z.B. erfordert Kenntnisse, die zumindest meine überstiegen.

4) ich habe eine Limo, prinzipiell kein großer Unterschied im Zwischenbodenbereich. Subwoofer sitzt bei der Limo in der dünnen Heckablage, was die ganze Sache noch schlimmer macht.

Grüße Michael

Gibt es andere Subwoofer welche in den Bereich der Batterie reinpassen?

Zitat:

@TFSI52 schrieb am 1. August 2018 um 17:32:55 Uhr:

 

Ich bin dann nach einiger Zeit und etlichen Recherchen auf ein Produkt der Fa. Audiotec Fischer aufmerksam geworden: Match PP86DSP. eiche)

Ich habe vor kurzem auch einen Match PP62DSP eingebaut und bin sogar mit den Original LS ziemlich zufrieden mit dem Sound (abgesehen von den Hochtönern, die anscheinend nur bis ~16kHz gehen -wenn mein Einmessmikrofon korrekt funktioniert).

Den Original "Subwoofer" habe ich sogar abgeklemmt. Wenn man mit den Frequenzen der Front LS etwas rumspielt, kriegt man einen relativ passablen Bass, der auf jeden Fall *viel* besser/angenehmer als das nervige Dröhnen des Subs ist.

Zwei Sachen trüben allerdings ein bisschen die Freude:

-> der extrem nicht lineare Frequenzgang der original Anlage: sobald die Lautstärke etwas höher aufgedreht wird, wird der Bass relativ stark abgeschnitten -werde demnächst mal eine genaue Messung vornehmen. In dem Fall hilft leider auch ein DSP nicht wirklich, da er eine fixe Korrektur anwendet, die bei hoher Lautstärke natürlich nicht mehr passt.

-> die Einschaltfunktion des DSPs scheint nicht immer perfekt zu funktionieren -vielleicht liegt da auch ein Defekt vor oder falsche Montage?! @Michael, wie sieht's aus bei dir?

 

Falls ihr eine Limo habt:

Ich habe lange nach einer Lösung für den Sub gesucht. Alle anderen Lautsprecher hatte ich schon getauscht (inkl. Dämmung).

Eine passable Lösung war dann, die original Subwoofer-Aufhängung massiv zu versteifen und den Treiber zu tauschen. Der ist da nur geschraubt. Ist jetzt ein 4 Ohm Treiber drin mit 100 Watt RMS. Dazu eine kleiner Rockford Monoblock, der eine Fernbedinung hat. Damit kann man den Punch im 45 Hz Bereich reglen und so bei Bedarf gegensteuern. Hutablage und Blech wurden ebenfalls massiv versteift und entdröhnt. Da klappert jetzt nichts mehr und der Bass ist sehr sauber und definiert.

Bei Bedarf kann er auch ordentlich drücken.

Als Hochtöner vorn kann ich die JBL GTO 19 empfehlen. Lassen sich mit etwas basteln super in die originale Halterung einbauen und klingen phantastisch.

Zitat:

@Power-Gamer2004 schrieb am 7. August 2018 um 09:13:28 Uhr:

Gibt es andere Subwoofer welche in den Bereich der Batterie reinpassen?

Es gibt im Forum ein Beschreibung über Einbau von einer Axton AXB20B Subwoofer in der Reserveadmulde.

Gr. Menno

Hallo Michael,

ich komme aus dem Marburger raum und würde es mir gerne mal ansehen bzw anhören.

Bekomme mein A4B9 in 1-2 Wochen. Bis zum ACR Allendorf sind es von mir 1h Fahrzeit.

Wäre toll wenn du dich meldest, hier oder per PN!

MFG Basti

Hallo Zusammen,

gibt es hier Erfahrungen, wie man Frequenzweichen an die originale Verkabelung anschließen muss?

Projekt ist im Prinzip das selbe wie Michael eingangs beschreibt. (mit vorhandenem ASS)

VG Falk

@TFSI52 :

Wurde das PP-Kabel verlängert? Das von Audiotec Fischer ist ja nur 2m lang und das dürfte nicht bis in den Kofferraum reichen oder sehe ich das falsch?

Richtig, PP-Kabel muss verlängert werden. Leider nicht Plug and Play, Kabel müssen verlötet werden. Aufwand ist aber noch beherrschbar.

Hallo,

 

endlich mal einer der das Kind beim Namen nennt.

Billig verbaute Chassis für Aufpreis, miserabeler Klang.

Vorsprung durch Rückschritt.

Hallo zusammen würde gerne bei meinen Audi a5 b9 Sportback neue Boxen in der Front verbauen links und rechts. Kann mir jemand sagen was für Boxen da passen.

 

Habe zurzeit das ASS

Deine Antwort
Ähnliche Themen