ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Smartrepair oder Lackieren

Smartrepair oder Lackieren

Themenstarteram 19. Febuar 2018 um 12:02

Hallo Zusammen,

Beim Ein-Ausladen ist ein Missgeschick passiert. Jetzt ist die Frage ob ich direkt die ganze Stossstange Lackieren lassen soll oder ob Smartrepair reichen würde? Bevor ich die Lackierereien abstottere anfahre/besuche.

 

Was würdet ihr Preislich grob schätzen?

Lackcode: LS7J (dynamic grau metallic)

Vielen Dank und viele Grüsse

 

@edith Dialekt ausgebessert ;)

Thumbnail-img-20180216-170548
Ähnliche Themen
20 Antworten

Da es keine waagerechte Fläche ist, müsste smartrepair funktionieren.

Hey, da es Plastik ist und es nicht rosten kann, lasse es so bevor Du abstotterst.

Ein viel zu großes Opfer.

Gibt es keinen Kantenschutz zum drüberkleben?

Themenstarteram 19. Febuar 2018 um 12:30

Ops das mit abstottern heiste bei uns im Dialekt abfahren/anfahren/besuchen ;) falls du es mit Ratenzahlen verwechselst.

Kenne im umkreis von 30km nämlich keine gute Lackier/Smartrepair Firma und dann auf gut Glück ohne Vorwissen ein paar abfahren kostet einfach unnötig Zeit.

Soweit wie es drausen ist sieht der Kantenschutz sehr bescheiden aus.

Kauf Dir einen Lackstift mit Pinsel, Politur, Holzklötzchen, 2000er Schleifpapier und guck ein paar YouTube Videos.

 

Und was dieser Held macht, macht er vor allem weil er mit Ruhe an der Sache ist. https://youtu.be/S2aC_oseMe4

Zitat:

@Genie21 schrieb am 19. Februar 2018 um 15:57:31 Uhr:

Kauf Dir einen Lackstift mit Pinsel, Politur, Holzklötzchen, 2000er Schleifpapier und guck ein paar YouTube Videos.

Und was dieser Held macht, macht er vor allem weil er mit Ruhe an der Sache ist. https://youtu.be/S2aC_oseMe4

Wenn der TE die Rep.fachlich richtig umsetzen könnte würde er nicht in Erwägung ziehen es machen zu lassen.

Der Tipp ist im Zusammenhang mit dem Video eher mal gefährlich,die Gefahr das es schief läuft eher groß.

Auf Video's schaut immer alles sehr einfach aus,es scheitert meist an der richtigen Umsetzung.

Hätte der TE nach einer Möglichkeit gefragt,es selber zu machen und auch zu können,wäre es sicher ein Top Tipp ;).

Themenstarteram 19. Febuar 2018 um 17:09

Werde mir das Video am Abend mal in Ruhe zu gemühte führen. Danke

Aber ich will eher eine Fachliche rep. Wünschenswert wäre wen die Preislich günstig ist. Sage mal bis zum Rahmen von 200€ überlege ich keine Sekunde darüber steigen auch meine Ansprüche. Aber will nicht aufgrund von Unwissenheit übers Ohr gehauen werden.

Zitat:

@warbear schrieb am 19. Februar 2018 um 17:09:32 Uhr:

Werde mir das Video am Abend mal in Ruhe zu gemühte führen. Danke

Aber ich will eher eine Fachliche rep. Wünschenswert wäre wen die Preislich günstig ist. Sage mal bis zum Rahmen von 200€ überlege ich keine Sekunde darüber steigen auch meine Ansprüche. Aber will nicht aufgrund von Unwissenheit übers Ohr gehauen werden.

Wenn du es dir zutraust........besser als man selber kann es niemand ;).

Wenn man aber das Wissen und auch das Können nicht hat dann besser jemanden ran lassen der es kann,zum vernünftigen Preis versteht sich ;).

Hm, spontan hätte ich gesagt, dass das per Smart repair für den Preis machbar ist. Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung.

Zitat:

@kennex schrieb am 19. Februar 2018 um 21:27:20 Uhr:

Hm, spontan hätte ich gesagt, dass das per Smart repair für den Preis machbar ist. Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung.

Ist es ganz locker.

@carkosmetik

In diesem Fall von "gefährlich" zu sprechen ist wieder mal absolut lächerlich und typische Angstschürerei.

Warum ausgerechnet "carkosmetik" immer wieder die Leute vom Selbstversuch abhalten und auf Fachbetriebe verweist, dürfte wohl klar sein.

Wenn man an diesem kleinen Minischaden nicht mal einen Selbstversuch starten kann, wann den dann???

 

@TE

Klar, ich dachte dass Du Ratenzahlung meinst ;-)

Es kommt drauf an was Du möchtest. Du hast auch bei Smartrepair Fahrerei, mit viel Glück Warterei von mehreren Stunden (Es sei denn, Du bist morgens der Erste) oder wenn Du Pech hast, musst Du den Wagen abgeben. Die Trocknungszeiten von evtl. Filler etc. sind halt eben vorhanden. Das Lackieren geht flotter. Der Preis ist eher kleineres Geld.....

Willst Du dich mal ausprobieren und Erfahrungen sammeln, könnte der Schaden nicht übersichtlicher sein...und es ist kein Hexenwerk.

@cementario2

...ich möchte hier niemanden in Schutz nehmen oder auf der anderen Seite vor verurteilen,aber viele,sehr viele Nutzer sind bei so einem Minischaden "restlos" über fordert!

Ich kenne schon durch meine vielfältige berufliche Laufbahn sicher mehr Lackierer, wie die meisten von euch in ihrem Leben je kennenlernen werden, aber von denen würde ich eventuell einer Hand voll zutrauen...quasi 5 Mann...so einen minimalen Schaden lokal/örtlich zu beheben.

Es ist ja auch nichts schlimmes, wenn man sich zum Thema Lack nicht auskennt, ich zB. Bin eine totale Niete zum Thema Hauselektrik...was nicht heißt, das ich meinen E-Herd nicht erfolgreich selber anschliessen kann.

Bei den 5 Kabeln kapitulieren viele Bevölkerungsteilnehmer.

Zurück zum Lack...da hab ich schon Versuche von Laien sehen müssen, die für mich lokal problemlos zu lösen waren, aber Dank ihrer "Selbstversuche" blieb mir nur , das ganze Teil komplett zu lackieren, das es wieder unsichtbar wurde.

Also, wenn er keine Ausrüstung besitzt, ist es glaub für alle am günstigsten, das er es machen lässt.

Gruß

Zitat:

@cementario2 schrieb am 21. Februar 2018 um 13:01:19 Uhr:

Zitat:

@kennex schrieb am 19. Februar 2018 um 21:27:20 Uhr:

Hm, spontan hätte ich gesagt, dass das per Smart repair für den Preis machbar ist. Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung.

Ist es ganz locker.

@carkosmetik

In diesem Fall von "gefährlich" zu sprechen ist wieder mal absolut lächerlich und typische Angstschürerei.

Warum ausgerechnet "carkosmetik" immer wieder die Leute vom Selbstversuch abhalten und auf Fachbetriebe verweist, dürfte wohl klar sein.

Wenn man an diesem kleinen Minischaden nicht mal einen Selbstversuch starten kann, wann den dann???

 

@TE

Klar, ich dachte dass Du Ratenzahlung meinst ;-)

Es kommt drauf an was Du möchtest. Du hast auch bei Smartrepair Fahrerei, mit viel Glück Warterei von mehreren Stunden (Es sei denn, Du bist morgens der Erste) oder wenn Du Pech hast, musst Du den Wagen abgeben. Die Trocknungszeiten von evtl. Filler etc. sind halt eben vorhanden. Das Lackieren geht flotter. Der Preis ist eher kleineres Geld.....

Willst Du dich mal ausprobieren und Erfahrungen sammeln, könnte der Schaden nicht übersichtlicher sein...und es ist kein Hexenwerk.

[/quote

@comentario2 warum sollte ich die Leuts vom Selbstversuch abhalten?!, nach einem gescheiterten Selbstversuch kann ich doch viel,viel mehr Verdienen !!.Mit solchen Rep.verdiene ich überhaupt kein Geld,weil biete ich nicht an,somit deine Mutmaßung reine Spekulation ist !!.

Würde ich einen solchen Service anbieten,lehne ich Arbeiten die vorher völlig verpfuscht wurden kategorisch ab.

Kann sich jeder versuchen so wie er es mag und kann,nur die Wahrscheinlichkeit das es teurer werden kann als der Ursprungs schaden,die Erfahrung hat jeder in irgend einer Form bereits gemacht ;).

Zitat:

@lausitzerMB320 schrieb am 21. Februar 2018 um 13:44:59 Uhr:

@cementario2

...ich möchte hier niemanden in Schutz nehmen oder auf der anderen Seite vor verurteilen,aber viele,sehr viele Nutzer sind bei so einem Minischaden "restlos" über fordert!

Ich kenne schon durch meine vielfältige berufliche Laufbahn sicher mehr Lackierer, wie die meisten von euch in ihrem Leben je kennenlernen werden, aber von denen würde ich eventuell einer Hand voll zutrauen...quasi 5 Mann...so einen minimalen Schaden lokal/örtlich zu beheben.

Es ist ja auch nichts schlimmes, wenn man sich zum Thema Lack nicht auskennt, ich zB. Bin eine totale Niete zum Thema Hauselektrik...was nicht heißt, das ich meinen E-Herd nicht erfolgreich selber anschliessen kann.

Bei den 5 Kabeln kapitulieren viele Bevölkerungsteilnehmer.

Zurück zum Lack...da hab ich schon Versuche von Laien sehen müssen, die für mich lokal problemlos zu lösen waren, aber Dank ihrer "Selbstversuche" blieb mir nur , das ganze Teil komplett zu lackieren, das es wieder unsichtbar wurde.

Also, wenn er keine Ausrüstung besitzt, ist es glaub für alle am günstigsten, das er es machen lässt.

Gruß

Grundsätzlich gebe ich Dir ja recht, aber gleich von gefährlich zu quatschen etc. ist etwas anderes.

Es gibt Dinge an denen kann man sich völlig gefahrlos ausprobieren und es gibt Dinge die gefährlich sind..

Und ich selbst habe mind. seit 25 Jahren keine Lackierpistole mehr angefasst und würde je nach Schaden, hier auch meine Fragen stellen. Uns sicherlich kannst Du mir vielleicht auch HILFREICHE antworten geben, aber ob ich überfordert bin weiß ich doch erst nachher......aber das es NICHT gefährlich ist, dass weiß ich schon vorher.

Und das Video ist schon gut...

Zitat:

@cementario2 schrieb am 21. Februar 2018 um 14:22:05 Uhr:

Zitat:

@lausitzerMB320 schrieb am 21. Februar 2018 um 13:44:59 Uhr:

@cementario2

...ich möchte hier niemanden in Schutz nehmen oder auf der anderen Seite vor verurteilen,aber viele,sehr viele Nutzer sind bei so einem Minischaden "restlos" über fordert!

Ich kenne schon durch meine vielfältige berufliche Laufbahn sicher mehr Lackierer, wie die meisten von euch in ihrem Leben je kennenlernen werden, aber von denen würde ich eventuell einer Hand voll zutrauen...quasi 5 Mann...so einen minimalen Schaden lokal/örtlich zu beheben.

Es ist ja auch nichts schlimmes, wenn man sich zum Thema Lack nicht auskennt, ich zB. Bin eine totale Niete zum Thema Hauselektrik...was nicht heißt, das ich meinen E-Herd nicht erfolgreich selber anschliessen kann.

Bei den 5 Kabeln kapitulieren viele Bevölkerungsteilnehmer.

Zurück zum Lack...da hab ich schon Versuche von Laien sehen müssen, die für mich lokal problemlos zu lösen waren, aber Dank ihrer "Selbstversuche" blieb mir nur , das ganze Teil komplett zu lackieren, das es wieder unsichtbar wurde.

Also, wenn er keine Ausrüstung besitzt, ist es glaub für alle am günstigsten, das er es machen lässt.

Gruß

Grundsätzlich gebe ich Dir ja recht, aber gleich von gefährlich zu quatschen etc. ist etwas anderes.

Es gibt Dinge an denen kann man sich völlig gefahrlos ausprobieren und es gibt Dinge die gefährlich sind..

Und ich selbst habe mind. seit 25 Jahren keine Lackierpistole mehr angefasst und würde je nach Schaden, hier auch meine Fragen stellen. Uns sicherlich kannst Du mir vielleicht auch HILFREICHE antworten geben, aber ob ich überfordert bin weiß ich doch erst nachher......aber das es NICHT gefährlich ist, dass weiß ich schon vorher.

Und das Video ist schon gut...

Danke für deine Ausführung ;),OK "Gefährlich"ist hier vielleicht die falsche Wortwahl,beim E-Herd würde es eher passen :D.

"Gefährlich im Sinne von "die Wahrscheinlichkeit eher groß ist,das man als Lack unerfahrener den Schaden versclimmbessert".

Kann sich aber jeder zurecht legen wie es ihm am besten passt !

Ansonsten bin ich ganz bei deinen Ausführungen,auch wenn ich vermute,"du willst ja auch nur Geld verdienen ! :D :D !(Spaß !! bevor es wieder anders ausgelegt wird ;) )

...naja, gefährlich im Sinne der Gesundheit ruinieren nicht, gefährlich ist es unter Umständen nur für die kronisch leere Geldbörse!

...zur Überforderung, die Leute, die sich nie mit dem Thema Lack und co auseinander setzen mussten und max. bei der Bestellung des Neuwagens eine zur Auswahl stehende Farbe anhand einer Lackkarte auswählen mussten, sind beim ersten Besuch einer Lackiererei immer ganz fasziniert, was da alles an Geräten und Mitteln "aufgefahren" werden muss, um einen Schaden erfolgreich instandsetzen zu können.

Wenn sie dann noch die Preise der einzelnen Gerätschaften hören, ist es ganz aus.

Wegen so einem kleinen "Minischaden" und eventueller handwerklicher Unbegabtheit des Besitzers würde ich mir keine Ausrüstung zulegen, die ruck zuck in die tausende geht.

Ich rede hier von SATA ,Rupes, 3M und co...die natürlich für den täglichen Einsatz in gleichbleibender Qualität angeschafft wurden.

Halt wie in jedem Gewerk...wer täglich sein Geld damit verdienen muss, muss sich auf die Qualität seines Werkzeugs verlassen können und da ist es halt ein wenig teurer.

Gruß

So, und stellt ihr beide Euich vor das, wenn ihr einen Schaden techn. Natur habt, jeder Fachmann anstatt SACHLICHE Statements abzugeben, gleich die Angstnummer fahren würde. das würdet ihr nicht brauchen.

Pro und kontra, Risiken benennen und Möglichkeiten diese zu minimieren aufzuzählen, das bringt was.

Prüfen muss sich dann jeder selbst.

Das Andere ist u.A. auch sehr anmassend.

Deine Antwort
Ähnliche Themen