ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Stahlfelgen Lackieren oder Pulverbeschichten

Stahlfelgen Lackieren oder Pulverbeschichten

Themenstarteram 3. Oktober 2007 um 18:13

Moin,moin,

hätte mal ne Frage bezüglich Stahlfelgen.

Da Alu´s mir noch zu teuer sind, habe ich vor leicht angerostete Cragar-Stahlfelgen mir schön in schwarz-matt lackieren oder Pulverbeschichten zu lassen.

Jetzt will ich mal wissen wo die Vor-und Nachteile dabei sind.

Einerseits soll das Sandstrahlen und Pulverbeschichten ja vernünftiger sein, allerdings ziemlich teuer 200-250 €.

Außerdem sollen die Felgengewichte die Pulverbeschichtung zerstören (beim draufmachen oder abkratzen).

Ich tendiere irgendwie zum Lackieren der Stahlfelgen, hält zwar nur 2-3 Jahre, ist aber sehr kostengünstig.

Vielleicht gibt es ja noch irgendeine Felgenversiegelung (Klarlack,etc.), wo der Felgenlack etwas länger hält!?

Leider habe ich bisher noch keine Felgenfarbe in Schwarz-matt gefunden (gibt es die überhaupt in schwarz??? Finde nur Silber), das einzige was ich in schwaz-matt finde ist diese hier:

http://partners.webmasterplan.com/click.asp?...

...würde sowas auch gehen???

Kann man den Chrom der auf solchen Cragar-Stahlfelgen drauf ist, ganz normal mit Schmirgelpapier bearbeiten, bevor man den Felgenlack aufträgt???

Vielleicht hat ja jemand von euch schon so etwas gemacht oder machen lassen!?

1.Ich würde die Felge erst mit Schleifpapier abschmirgeln.

2.Felgenlack in mehreren Schichten auftragen.

3.Klarlack zum Versiegeln drauf.

Fehlt da noch was??

Danke euch für Tipps und Anregungen!

 

 

P.S.:Hier mal ein link, damit ihr seht, um welche Felgen es sich handelt

http://partners.webmasterplan.com/click.asp?...

 

Gruß,

 

Piot

Ähnliche Themen
11 Antworten

warum sollte lackieren nur 3 Jahre halten? auf dem auto hält es ja auch viel länger. Oder willst du selber mit der Spraydose lackieren. Davon kann ich dir nur abraten.

der Chrom muß komplett ab, sonst hält nichts vernünftig. Soweit ich weiß ist pulverbeschichten günstiger als lackieren und bei Felgen evtl. auch besser. Ich habe die Stahlfelgen meines Spitfires damals lackieren lassen weil mir silber pulverbeschichtet vom Farbton her nicht gefiel (soll mittlerweile anders sein). Wenn du pulvern läßt dann achte darauf dass eine Zinkschicht (oder eine andere Grundierung) unter das Pulver kommt.

Ein weiterer Grund weshalb ich die Felgen lackieren hab lassen war, dass die stark angerostet waren und so die Rostnarben gespachtelt werden konnten. Spachteln geht beim Pulvern nicht.

Je nachdem was Du von dem Ergebnis erwartest...

Für 2-3 Jahre sollte Schleifen, Grundieren und Lackieren mit der Dose reichen. Wenn da wieder was abplatzt in der Zeit dann hältst da halt nochmal mit Dose drauf. Das wäre die günstigste und einfachste Methode.

Oder zum Lacker geben und keinen Stress haben. Gute Arbeit kostet dann auch halt.

Pulvern halte ich in diesem Fall für unangebracht.

Themenstarteram 4. Oktober 2007 um 13:17

Zitat:

Original geschrieben von Laschi_79

Je nachdem was Du von dem Ergebnis erwartest...

Für 2-3 Jahre sollte Schleifen, Grundieren und Lackieren mit der Dose reichen. Wenn da wieder was abplatzt in der Zeit dann hältst da halt nochmal mit Dose drauf. Das wäre die günstigste und einfachste Methode.

Oder zum Lacker geben und keinen Stress haben. Gute Arbeit kostet dann auch halt.

Pulvern halte ich in diesem Fall für unangebracht.

Ja,das denke ich mir auch,daß das am kostengünstigsten wäre, nur ist es denn auch so leicht, die Felgen selber mit Spraydose zu bearbeiten.

Hab da keine Lust auf so ein Ergebniss, wie so mancher seine Autoscheiben mit schwarzer Folie tönt und nur Luftblässchen zu sehen sind.

.

Meine Empfehlung:

Hammerschlaglack von Hammerit. Lack und Rostschutz in einem.

Eignet sich prima für die Stahlfelgenlackierung. Erhältlich in schwarz oder auch silber und in anderen Farben.

Mit weichem Pinsel streichen!

Kann auch direkt auf Rost gestrichen werden; groben Rost vorher durch anschleifen entfernen.

Das Ergebnis kann sich sicher sehen lassen!

Hatte mal meine Felgen mit der Dose lackiert. So sah das Ergebnis aus (im Anhang).

 

Mit 600er angeschliffen dann Haftgrund, Filler, 4 Schichten Silber und zum Schluß 2K Klarlack.

Themenstarteram 5. Oktober 2007 um 2:57

Zitat:

Original geschrieben von AUDIA6WI

Meine Empfehlung:

Hammerschlaglack von Hammerit. Lack und Rostschutz in einem.

Eignet sich prima für die Stahlfelgenlackierung. Erhältlich in schwarz oder auch silber und in anderen Farben.

Mit weichem Pinsel streichen!

Kann auch direkt auf Rost gestrichen werden; groben Rost vorher durch anschleifen entfernen.

Das Ergebnis kann sich sicher sehen lassen!

Hmhmhm...allerdings müßte ich ja doch schon vorher den Chrom entfernen lassen.

...und mit Pinsel kann ich es mir nicht vorstellen, das es eine glatte Fläche wird!?

meine Stahlfelgen habe ich vor dem strahlen und lackieren auch mit Hammerit gestrichen. Ich war mit dem Ergebnis überhaupt nicht zufrieden. Da sind rostende Felgen schöner.

Ich habe hier etwas übersehen.

Bei dir handelt es sich um verchromte Stahlfelgen, ist das richtig?

Auf Chrom würde ich nicht mit Hammerit streichen.

An Spitfirefahrer habe ich eine Frage. Hast du Normallack von Hammerit gestrichen oder Hammerschlaglack? Bei Normallack würde ich nämlich dann lieber zur Spraydose greifen, egal welcher Hersteller. Optimal bei Normallack wird's aber nur beim Lackiererer.

Hammerschlaglack:

Darin liegt nämlich nachher im Aussehen der wesentliche Unterschied. Wenn's gut aussehen soll müssen die Räder beim Streichen waagrecht liegen! ......und auch wichtig nur ganz dünn und gleichmäßig auftragen. Weiche Pinselborsten! Evtl. 2mal lackieren im Abstand von 3 Tagen.

Bei Hammerschlaglack tritt der Effekt in Sekunden ein, deshalb nicht nach Minuten wieder über die selbe Stelle streichen!

war normaler Hammerit in grau. War in keinerlei Hinsicht zufrieden. Aber es wäre eh komisch, wenn man durch so einfache Möglichkeiten das gleiche Ergebnis von strahlen und lackieren erzielen würde.

Zitat:

Original geschrieben von spitfirefahrer

war normaler Hammerit in grau. War in keinerlei Hinsicht zufrieden. Aber es wäre eh komisch, wenn man durch so einfache Möglichkeiten das gleiche Ergebnis von strahlen und lackieren erzielen würde.

Jetzt ist es klar. Ich habe von "Hammerschlaglack" gesprochen. Wie ich bereits zuvor ausgeführt habe wird's nichts mit gestrichenem Normallack, egal welcher Hersteller.

Ich weiß nicht, ob dir der Unterschied zwischen den beiden Lacksorten bekannt ist?

Ich würde auch keine Stahlfelgen zum Lackierer bringen, da kann man sich ja gleich neue kaufen. (17 Zoll Alufelgen gibt es heut zu tage schon ab 55 Euro.(IM ANGEBOT))

wollte die felgen halt in einer originalen Optik. Deswegen kein Hammerschlag.

Das Auto ist 31 Jahre alt, wenn ich neue Felgen für einen guten Preis gekriegt hätte, dann hätte ich die natürlich genommen. Aber so blieb mir nichts anderes übrig als sie strahlen und lackieren zu lassen. Ist auch schon 6 Jahre her, damals knappe 200 Euro für 5 Felgen.

http://mitglied.lycos.de/spitfire1976/spiti9.JPG

Deine Antwort
Ähnliche Themen