ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Smart reparieren Mensch verweigert Politur

Smart reparieren Mensch verweigert Politur

Themenstarteram 19. August 2014 um 10:02

Hallo! Wollte meinen Audi A4 Bj 95 polieren lassen, und Vogelkot und leichte Kratzer entfernen lassen. Der Polierer möchte dies aber nicht so gerne. Er meint der Lack wäre schon zu alt wäre auch an einigen Stellen gespachtelt und hätte Risse usw. das sei ihm zu gefährlich. Irgendwie kann ich das nicht verstehen. Hat hier jemand sowas mal erlebt?

Ähnliche Themen
62 Antworten

Der möchte wohl auch nicht so gerne Geld verdienen?! Was hätte es denn gekostet? Hast du Bilder vom Lackzustand und den besagten "gefährlichen" Stellen (Spachtel, Risse,...)

mfg

Themenstarteram 19. August 2014 um 10:32

Bilder habe ich leider nicht, kann ich aber machen.Motorhaube wollte er gar nicht ran wegen einiger Risse. Er meinte wohl, dass der Lack dann abplatzt oder so und auch eingebranntes Baumharz. Da hilft nur neu lackieren. Vielleicht noch mal ne Zweit

Meinung einholen. best. Stellen habe ich schon per Hand poliert, aber das ist gar nicht so einfach. Gerade eingeätzter Vogelkot ist richtig schlimm. Er meinte auch noch, dass Fahrzeugaufbereiter das zu nachlässig machen würden. da sehe man nach zweimal Regen alle Kratzer wieder

Nun mal langsam! Bitte erst Detailbilder hier einstellen. Es stellen sich u.a. noch folgende Fragen:

Wie hast du poliert? Mit was hast du poliert?

Der Lack ist knochenhart. Verabschiede dich vom Gedanken einer Defektkorrektur per Hand.

mfg

Themenstarteram 19. August 2014 um 10:46

Bilder mache ich nachher. ja hab dummerweise wohl Polierwatte genommen. bei meinem alten Polo, der allerdings ne Garage hat war das immer mit tollen Ergebnissen verbunden.

Zitat:

Original geschrieben von Jorro

Bilder mache ich nachher. ja hab dummerweise wohl Polierwatte genommen. bei meinem alten Polo, der allerdings ne Garage hat war das immer mit tollen Ergebnissen verbunden.

Jap, diese stammt aus Opas Zeiten. Bitte weghauen! Ich empfehle hier mal hiesige FAQ. Den Link findest du in meiner Signatur. Bitte mal einlesen. Wird helfen. ;)

mfg

Hi,

ist doch positiv wen der gute Mann einen Auftrag ablehnt bei dem er schon vorher ganz genau weiß das du als Kunde nicht zufrieden sein wirst ;)

Besser als dir Geld abzuknöpfen und dann hinterher zu sagen besser geht es halt nicht.

Ich hatte in meine B5 auch diverse Lackbeschädigungen durch Vogelkot,da hätte kein Fahrzeugaufbereiter dieser Welt was ausrichten können,außer wie ja schon gesagt wachs reinschmieren damit es nicht mehr so auffällt aber das hält nur ein paar Tage.

Gruß tobias

{an einigen Stellen gespachtelt und hätte Risse {

mit Spachtelstellen und Rissen zum Aufbereiter -- ich versteh da den Sinn ned so ganz

da wahr doch n Lackierer in deiner Nähe besser angebracht ....

-- der Aufbereiter wird halt schlechte Erfahrungen mit solchen Defekten gemacht haben

lg

Themenstarteram 19. August 2014 um 12:43

Ja gut aber neu lackieren kostet hat und man muss doch auch solche Stellen polieren können.

Hi,

wenn fachgerecht gearbeitet wurde dann schon. Dann würde man aber weder Risse sehen noch ohne weiteres das da gespachtelt wurde ;)

Man muß also davon ausgehen das gepfuscht wurde und da ist halt die Gefahr groß das wenn man da mit etwas druck rangeht der lack großflächig einfach abfällt.

Wenn man so ein altes Auto hat mit einer wohl eher unschönen Vergangenheit macht es auch wenig Sinn da in die Optik zu investieren. Die Technik am leben und laufen halten bis es unwirtschaftlich wird und dann weg damit. Das kann beim B5 aber noch ein paar Jahre dauern,die technik ist bei dem nämlich recht langlebig.

Gruß tobias

Sorry, der hatte doch wohl einfach kein Bock. Habe selbst als Laie schon ein Opel Astra von 92 Poliert (Von Hand), welcher ebenfalls an Teilstellen Rost hatte, aufgrund des Fehlenden Klarlacks sahen die Pads anschließend zwar furchtbar aus, aber das Auto wieder Super! Und wenn ich das als Laie hinbekommen, bekommt das der als "Profi" wohl ebenso hin.

PS: Die Rost-Stellen haben wir mittlerweile selbst entfernt. An stellen wo es möglich war, geschliffen, gespachtelt und selbst Lackiert. Bei größeren stellen ein Gebrauchtes Teil gekauft, das gab bei dem Modell hinterhergeschmissen.

Bei deinem Wagen, wir der Lack allerdings wesentlich härter sein, als der des Opel,s. Somit sollte man mit `ner Maschine ran. Aber auch das sollte für jeden, der so einen Betrieb hat, kein Problem sein.

Hier nochmal als Vergleich

Vorher
Nachher
Themenstarteram 19. August 2014 um 13:40

Das sieht ja super aus!! Und das als Laie!!!! Wahnsinn. Ja dann suche ich mir mal nen besseren Profi.

Die FAQ und die Hilfestellungen der tollen User hier, machen es möglich ;) Und wieder bring ich den Spruch: "Wenn Du es richtig gemacht haben willst, mach es selbst"

Zitat:

Original geschrieben von golffreiburg

Die FAQ und die Hilfestellungen der tollen User hier, machen es möglich ;) Und wieder bring ich den Spruch: "Wenn Du es richtig gemacht haben willst, mach es selbst"

Bitte nicht verallgemeinern. Es gibt durchaus Aufbereiter, welche ihren Job sehr gut verstehen.

@TE:

Beachte, dass sich die Kosten bei 200€ oder mehr belaufen können. Achte darauf, wie die Bude ausschaut und ob der Aufbereiter dir ein individuelles Angebot macht und dir möglichst die einzelnen Schritte erklärt. Das ist mal nicht eben in 3 oder 4 Stunden gemacht.

mfg

Zu vergleichen ist das auch nicht. Das Astra war zwar dreckig und der Lack matt ohne Ende, aber er war noch intakt. Wenn der Lack wirklich Risse bekommen hat oder sich der Vogelkot bis auf die Grundierung runter gefressen hat, nützt keine Politur der Welt mehr was. Und wenn der Lack noch nicht komplett hinüber ist, aber stark gelitten hat, ist es vielleicht nicht wirtschaftlich jemanden 15 Stunden schleifend und polieren daran zu setzen, Teilflächen lackieren zu lassen und 800 € abzudrücken. Von daher kann die Ablehnung richtig gewesen sein. Warten wir mal auf Bilder...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Smart reparieren Mensch verweigert Politur