ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK R171 Steuerkette fällig bei 115T KM ?

SLK R171 Steuerkette fällig bei 115T KM ?

Mercedes
Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 15:46

Hallo,

ich habe vor mir einen SLK 200 zuzulegen. Bj. 2009 ( 2LOOK Edition) und hat derzeit knapp 120.000 Km drauf.

Laut Besitzer ist er wohl in top Zustand, aber ich glaube die Steuerkette wurde noch nie gewechselt.

Hab mich im Internet etwas eingelesen, und erfahren, dass bei diesem Modell wohl tatsächlich die Steuerkette der Schwachpunkt ist.

1. Frage, was wäre ein fairer Preis für so ein Modell insb. wenn die Steuerkette tatsächlich noch anstehen würde?

Gibt es noch aus eurer Erfahrung weitere Besonderheiten bei dieser Baureihe, die ich vor dem Kauf abklären sollte?

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi Kette,

du hast völlig recht... Hände weg vom Motor M271....

Kettentausch zwischen 50.000km und 100.000km angesagt.

Der Motor M271 hat eine einfache Kette...Qualitiät einer Fahrradkette... genau genommen schlechter

Da liegen Welter zwischen der Duplexkette im SLK170 und SLK171.

Grüßee waltgey

Zitat:

@Kettenspieler schrieb am 26. Oktober 2018 um 15:46:36 Uhr:

Hallo,

ich habe vor mir einen SLK 200 zuzulegen. Bj. 2009 ( 2LOOK Edition) und hat derzeit knapp 120.000 Km drauf.

Laut Besitzer ist er wohl in top Zustand, aber ich glaube die Steuerkette wurde noch nie gewechselt.

Hab mich im Internet etwas eingelesen, und erfahren, dass bei diesem Modell wohl tatsächlich die Steuerkette der Schwachpunkt ist.

1. Frage, was wäre ein fairer Preis für so ein Modell insb. wenn die Steuerkette tatsächlich noch anstehen würde?

Gibt es noch aus eurer Erfahrung weitere Besonderheiten bei dieser Baureihe, die ich vor dem Kauf abklären sollte?

Hallo du fragst nach weiteren bemerkenswerten negativen Besonderheiten.

Für das Model SLK r 171 bekommst du bei Mercedes Europaweit keinen Handbremshebel. Mercedes zog sich mit einer labidaren Aussage mir gegenüber aus der Sache : Wir wünschen ihnen dass sie sich anderwärtig einen Handbremshebel besorgen können. Man kann es kaum glauben aber ich hab es schriftlich von Stuttgard. Ich konnte mir einen gebrauchten über Internet in Rotterdamm erwerben. Ansonst wäre ich nichtmehr über den TÜV gekommen und das bei einem 9 jahre altem nicht gerade billigem SLK R 171 280

Unbedingt Ölstoppkabel und Magneten (je 2 Stück beim 200er) abklären.

Neben der Steuerkette, wäre noch der Rost unter der Heckklappen-Gummidichtung nen Blick wert.

Einfach mal bei MBSLK.de im 171er Bereich die oben festgepinnten Threads^^ lesen.

Hallo ich habe auch SLK R171 200 Kompressor als zweite wagen gekauft bj. 2010 184ps, 114T km. also gleiche Auto. Nach 8 tage pause wollte ich Auto warm fahren kleine runde machen, ist mir aufgefallen Rasseln beim Kaltstart so 1 Sekunde ist das Normal?

Hi Robert,

ist nicht normal.... den Vorbesitzer fragen, ob er schon die Steuerkette erwechselt hat....

wenn nein... dann die Steurkette wechseln das es der Motor M271 ist

Grüße waltgey

Hallo

Ich habe mit meinem SLK bisher 222.000 Km gefahren ohne die Steuerkette zu wechseln!

Denke bisher auch nicht dran diese zu wechseln!

Ich habe Gute Ohren, und kann nichts rasseln höhren...

EIn Bekannter hat die Steuerkette wechslen lassen der Spaß hat ihn 2.800.- Euro gekostet

Ich habe die Rechnung in den Händen gehabt!

 

Nur die Steuerkette allein zu tauschen macht eh keinen Sinn.

Nur die beiden Original MB "Steuerräder"die man u.a. mitwechseln sollte ca. 1000.-

Jemand der sich unsicher ist, sollte einfach zu MB fahren und die Steuerkette/Räder checken lassen!

Das sind Fachleute die Tag Täglich mit solchen sachen zu tun haben...

Nichts desto trotz werde ich auch bei meinem SLK (obwohl in keinster Art und weiße was rasselt) bei MB die Steuerkette/Räder/Spanner, was eben alles dazu gehört nachsehen lassen

Bei Zahnriemen ist ein wechselintervall (steht sogar in Bedienungsanleitung) Vorgegeben!

Wenn dem so wäre, das bei MB wie in weiter oben beschriebenen Beitrag die Kette zwischen 50.000 und 100.000 gewechselt werde soll, habe ich diesbezüglich im Handbuch nichts drüber gelesen!

Zumindest müßte MB die Kunden bei Inspektion auf einen Wechsel nach 100.000 Km hinweißen, was mir von MB noch niemend bei Inspektionen Jenseits der 100.000 Km auch nur erwähnt hat!

Wäre das dann nicht schluderhaft von MB, so wichtige Dinge nicht weiterzugeben?

Und ich habe meine Inspektionen jenseits der 100.000 Km in verschiedenen MB Werkstätten machen lassen (hiesige vor Ort gibt es leider nicht mehr...

Gruß

Hallo

Eine Frage wer hat den Rest gezahlt .

Existiert oder bekommt man be MB eine Kulanz auf die Reperatur oder warum wurden nur ein Drittel der Reperatur gezahlt.

Habe den Beitrag editiert, um missverständnisse auszuschließen...

Ok danke für die Info

1. Wenn es rasselt und die MKL angeht ist es eh schon kurz vor Exitus. Gute Ohren hin oder her.

2. Man muss eben die Räder gerade nicht tauschen wenn die Kette nicht all zu sehr gelängt ist. Deshalb sollte man sie ja rechtzeitig tauschen.

3. Du kannst gerne "nachsehen" lassen. Was da rauskommt (garantiert auch als Empfehlung von mb) kann ich dir jetzt schon sagen.

4. Habe ich den Eindruck du bist einer derer die ein Problem nicht akzeptieren wollen weil die Karre noch läuft und weil es Geld kostet. Gejammert wird dann später umso mehr.

Also was tun? Sparschwein schlachten, Karre zu MB, auf den Anruf warten, "machen sie es halt" in das Telefon heulen , Kohle auf den Tisch, Karre wieder mitnehmen und Schwamm drüber.

Alternativ halt in eine Freie gehen oder es privat machen (lassen wohl besser). Ist ja wirklich keine Raketentechnik. Die Räder kannst du schon mal einpreisen.

Plan b ist du verscherbelst die Mühle solange es nicht auffällt. Musst nur nen Schlauen finden der dir die Nummer das die Kette noch ok ist abnimmt. Gut, dann gibt es schon mal 2 hierzulande :-).

Ach ja, wenn du dir so sicher bist... Warum lässt du dann überhaupt "nachsehen" für ein paar hundert Euro?

"Im Handbuch".... Der war gut (der mit den Inspektionen in Verbindung mit der Kette übrigens auch).

Viel Erfolg.

Lange Rede kurzer Sinn, und damit mein Abschluss zu dem Thema

Wer meint die Steuerkette zwischen 50-100.000 Km zu wechseln, der soll wechseln und Gut ist!

Ich werde (wenn das nachsehen ein paar hundert Euro Kosten soll) noch nicht mal das machen lassen!

Bin Pleite

Ich möchte nicht wissen, wie viel SLK r171 Fahrer jenseits der 100.000 km noch die erste Steuerkette drin haben, die gar nicht wissen, das man die "angeblich wechseln sollte" zwischen 50-100.000 km

 

Wie gesagt, für mich ist dieses Thema ab jetz beendet

Nur das keine Missverständnisse entstehen: Ich sage auch nicht das es alle 50-100 tkm sein muß. Wir reden hier aber auch über deinen mit 222 tkm!!! bzw. deinem statement. Und wie es bei dir aussieht kann ich mir schon vorstellen.

Hier eins von ca. 100 Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=Yf9B3S0OG38

"Ansehen": Ich schätze mal 2 Stunden werkeln die da rum. Kannst dir ja dann ausrechnen was preislich ansteht - Ergebnis steht eh fest (aber das weißt / ahnst du ja auch selbst schon). Nur weil du es überhaupt bis 220 tkm geschafft hast würde ich das wirklich nicht als Standard hinstellen.

Schade wie die Mühlen abgerockt werden mangels Masse bei den Fahrern (ok, rein optisch vermisst den 171er eh keiner auf der Strasse :-)). Aber ja: Einfach weiterfahren - wird schon gutgehen :-).

Aber Respekt vor deiner Art Probleme zu ignorieren.

Ich bin nun auch fertig hier. Mag jeder Leser selbst entscheiden wie er mit dem Thema umgeht.

Naja.. Formel 1 Nase und Fahrradkette als Steuerkette.... ich weiß nicht ob so ein Fshrzeug "erhaltenswert" ist

Grüße waltgey

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK R171 Steuerkette fällig bei 115T KM ?