ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK 350 R171 Kaufempfehlung

SLK 350 R171 Kaufempfehlung

Mercedes SLK
Themenstarteram 9. August 2013 um 16:33

Hallo Zusammen,

Ich möchte mir einen SLK350 R171 (ggf.280er) zulegen und brauche da ein wenig Unterstützung.

Ersteinmal etwas zu meiner Person. Ich bin 25 Jahre alt, 1,89cm groß und relativ schlank.

Habe ein geregeltes Einkommen (ca.2100€ netto und gehe zu Fuss zur Arbeit)

Zur Zeit fahre ich einen MB E230 Bj.2000 den ich von meinen Eltern geerbt habe. Da ich auf der Suche nach etwas sportlichem bin, reizt mich der SLK schon sehr.

Im Internet bin ich schon auf so manches gestoßen und möchte euch nun Fragen, ob die Angebote einer Besichtigung Wert sind.

http://suchen.mobile.de/.../181638026.html?...[/url]

http://suchen.mobile.de/.../182541478.html?...[/url]

http://suchen.mobile.de/.../172412761.html?...[/url]

http://suchen.mobile.de/.../177794788.html?...[/url]

http://suchen.mobile.de/.../180874031.html?...[/url]

Da ich nicht der Experte in Sachen Autokauf bin, wäre ich für einen guten Rat dankbar.

schönen Gruß

Daniel

Beste Antwort im Thema

Doch, von den aller ersten 350ern aus 2004 gab es tatsächlich teilweise Probleme mit hohem Ölverbrauch bis hin zum Motorschaden. Ein sehr detailierter Bericht ist auf mbslk.de nachzulesen. Außerdem sei angemerkt, dass die "weiche Welle" keinesfalls einfach nur beim :) ausgelesen werden kann. Es gibt einen Bereich von Motornummer x bis Motornummer y, die von den Problem betroffen sein können. Die Betonung liegt auf KÖNNEN! Ob ein spezielles Fahrzeug wirklich davon betroffen ist kann Dir niemand ohne Zerlegung des Motors mit Bestimmtheit sagen. Wenn im Fehlerspeicher erst einmal die Nockenwellenverstellung auftaucht ist es sowieso schon zu spät.

Ich würde aber einzig aufgrund der "weiche Welle"-Problematik nicht pauschal vom Kauf eines 2004er oder 2005er Modells abraten. Ich könnte mir vorstellen, dass die Anzahl der betroffenen 350er nichtmal 1% aller gebauten Motoren ausmacht.

Abschließend möchte ich noch den Verbrauch aufgreifen. 12,5 Liter Verbrauch "bei voll Gas". Bitte was??? Soll das ein Witz sein??? Ich weiß ja nicht, was "voll Gas" bedeuten soll, aber bei mir ist "voll Gas" wenn man sich auf der Autobahn im oder am Geschwindigkeitsbegrenzer von 250 km/h aufhält. Und in diesem Bereich fließen ca. 20 Liter durch. Selbst 15 Liter halte ich bei ständigen Beschleunigungsorgien und ein paar km V-Max-Anteil auf der Autobahn für optimistisch. Auch der Zusatz "liegt wahrscheinlich daran, dass ich ihn gut eingefahren habe" ist lächerlich.

Keine Frage, für einen Motor dieser Hubraum- und Leistungsklasse lässt sich der 350er äußerst sparsam bewegen (wenn man es denn möchte). Knapp über 10 Liter im Drittelmix sind durchaus möglich. Bei konstant 120-130 km/h benötigt der Wagen zwischen 7,6 und 8,2 Liter. Nichts desto trotz fließt gewaltig Sprit durch den Motor, wenn man ihn wirklich am Limit(!) bewegt. Mit 12,5 Litern kommt man da nicht weit.

Ich kann den 350er jedenfalls vorbehaltlos empfehlen - völlig unabhängig vom Baujahr. Es gibt wohl kaum einen anderen Roadster in dieser Preis- und auch Leistungsklasse, der vom gesamten Unterhalt (Verbrauch, Versicherung, Verschleiß und Reparaturen) so günstig ist! :)

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

also mit 1-2 machst du keinen Fehler denke ich solide Ausstattung.....

Serviceheft sollte vollständig sein, dann schau dir den Unterboden an und den Motorraum, sowie die Dichtungen an der Heckklappe, also darunter schaun....

etwas Wachs ist nicht schlecht, wenn du den Wagen länger fahren willst

wenn der Wagen, in einer freien Werkstatt war, hast du ein Problem mit den 30 Jahren Garantie auf Rost

habe 2 von den 171er ..350 einen mit 8 Jahren und 40100km und einen mit 6 Jahren und 22500km edition 10 in matt grau...

nahezu null Probleme.... Spritverbrauch so ab 8,3l möglich bei Autobahnfahrt Tempomat 130.

nach oben dann so 12,5 liter volle Kanne...habe bei beiden den Luftfiltereinsatz gegen einen Sporteinsatz getauscht...und der Motor atmet besser....

wenn der Wagen aus 2005 oder bis 2007 ist, dann bei den:D freundlichen über die Fahrzeugnummer nachfragen ob der Motor zu den Kettenrad-Problemfällen gehören könnte, die können nach sehen in den Werksunterlagen, meine beiden sind nicht betroffen, wurde mir sogar schriftlich bestätigt...denke das ist ein "MUSS".....

wünsche eine gute Kaufentscheidung und dann viel Spass,

sonnige Grüße aus dem nördlichen Bayern

Themenstarteram 10. August 2013 um 9:22

Hallo solarpaul,

vielen Dank für diese Tipps. =)

Von der Ausstattung her würde ich auch eher zum 1. tendieren.

Wie sieht es den mit dem Preis aus? Ist der akzeptabel oder doch etwas zu niedrig angesetzt?

Wie sieht es mit dem Baujahr aus? Wie ich gelesen haben sollen das Baujahr 2006 am ausgereiftesten sein. Also doch eher zu einem 2006 greifen?

 

Gruß

der Preis dürfte gut sein...kannst ja vorher eine Probefahrt machen und kurz mal zum TÜV damit..der sagt dir was die Karre wert ist....und wenn der Verkäufer nichts zu verbergen hat, kann er dir so ein Wertgutachten sogar vorlegen...

und ausgereift...sorry ich hab den aus 2005 und den aus2007 bin mit beiden sehr zufrieden...keine Unterschiede...und das sagt dir fast auch jeder den du fragst.....

SLk bauen das können die Jungs...sowieso ab dem 171..haben sie es im Griff.....

viel Glück damit...

Img-0428

Moin,

Achtung wegen den ersten 350er. Weiß jetzt nicht genau, von wann bis wann. Meiner war von 10/04 und da gab es einige Probleme in der Bauzeit, Ölverbrauch und bedingt dadurch eine teure Reparatur.

Als ich meinen verkauft habe mit ca.60.000 km war alles ok. Meiner gehörte aber zu den gefährdeten.

 

Schaue mal den 3 Beitrag wegen "Kettenrad"

http://www.motor-talk.de/.../...-350-v6-benziner-typ-272-t3027421.html

Zitat:

Original geschrieben von solarpaul

...

wenn der Wagen, in einer freien Werkstatt war, hast du ein Problem mit den 30 Jahren Garantie auf Rost

Meiner Meinung nach nicht überbewerten. 30 Jahre Gewährleistung gitb es eh nicht. 30 Jahre Garantie oder spätestens Kulanz heißt bei DB und vielen anderen oft nur Verzicht auf Gewinn bei Reparaturen, den Rest zahlst du. Da können gute Lackierer in Qualität und Preis oft mithalten, völlig ohne "Garantie". Wäre also für mich ein kleiner Nachteil, aber kein k.o. - Kriterium.

Daher: Garantiebedingungen genau anschauen, wenn es dir wichtig ist.

Zitat:

.... Spritverbrauch so ab 8,3l möglich bei Autobahnfahrt Tempomat 130.

nach oben dann so 12,5 liter volle Kanne...habe bei beiden den Luftfiltereinsatz gegen einen Sporteinsatz getauscht...und der Motor atmet besser....

Ich hab bei meinerm 350er 171 den Luftfiltereinsatz (noch?) nicht.

Meine Verbrauchsanzeige geht aber gerne mal bis 14,7 L/ 100km...

Wenn ich nen 11er Schnitt fahre war ich brav :-

Grüße!

Timsy

hallo "WINSFALKE":::WER LESEN KANN IST IM Vorteil....hab ich doch schon erwähnt.....er soll über Daimler die fahrzeugnummer abfragen, dann hat er Gewissheit....und es ist nicht der Ölverbrauch...es ist das Kettenrad...Öl braucht der Motor kaum...wenn er gut eingefahren ist...

aber es soll ja immer mal Kollegen geben die einen Bleifuß haben und meinen nun geht die Post ab.....

hallo Thimsy...

soweit schaffe ich es echt nicht....aber ich fahre nun bald wieder nach Berlin...bin mal gespannt...

werde den Verbrauch im Auge behalten...aber bisher bei voll Gas...so an die 12,5 und das über ca., 30km und etwas mehr.....hab den auch gut eingefahren...aber das dürfte es alleine nicht ausmachen....

Doch, von den aller ersten 350ern aus 2004 gab es tatsächlich teilweise Probleme mit hohem Ölverbrauch bis hin zum Motorschaden. Ein sehr detailierter Bericht ist auf mbslk.de nachzulesen. Außerdem sei angemerkt, dass die "weiche Welle" keinesfalls einfach nur beim :) ausgelesen werden kann. Es gibt einen Bereich von Motornummer x bis Motornummer y, die von den Problem betroffen sein können. Die Betonung liegt auf KÖNNEN! Ob ein spezielles Fahrzeug wirklich davon betroffen ist kann Dir niemand ohne Zerlegung des Motors mit Bestimmtheit sagen. Wenn im Fehlerspeicher erst einmal die Nockenwellenverstellung auftaucht ist es sowieso schon zu spät.

Ich würde aber einzig aufgrund der "weiche Welle"-Problematik nicht pauschal vom Kauf eines 2004er oder 2005er Modells abraten. Ich könnte mir vorstellen, dass die Anzahl der betroffenen 350er nichtmal 1% aller gebauten Motoren ausmacht.

Abschließend möchte ich noch den Verbrauch aufgreifen. 12,5 Liter Verbrauch "bei voll Gas". Bitte was??? Soll das ein Witz sein??? Ich weiß ja nicht, was "voll Gas" bedeuten soll, aber bei mir ist "voll Gas" wenn man sich auf der Autobahn im oder am Geschwindigkeitsbegrenzer von 250 km/h aufhält. Und in diesem Bereich fließen ca. 20 Liter durch. Selbst 15 Liter halte ich bei ständigen Beschleunigungsorgien und ein paar km V-Max-Anteil auf der Autobahn für optimistisch. Auch der Zusatz "liegt wahrscheinlich daran, dass ich ihn gut eingefahren habe" ist lächerlich.

Keine Frage, für einen Motor dieser Hubraum- und Leistungsklasse lässt sich der 350er äußerst sparsam bewegen (wenn man es denn möchte). Knapp über 10 Liter im Drittelmix sind durchaus möglich. Bei konstant 120-130 km/h benötigt der Wagen zwischen 7,6 und 8,2 Liter. Nichts desto trotz fließt gewaltig Sprit durch den Motor, wenn man ihn wirklich am Limit(!) bewegt. Mit 12,5 Litern kommt man da nicht weit.

Ich kann den 350er jedenfalls vorbehaltlos empfehlen - völlig unabhängig vom Baujahr. Es gibt wohl kaum einen anderen Roadster in dieser Preis- und auch Leistungsklasse, der vom gesamten Unterhalt (Verbrauch, Versicherung, Verschleiß und Reparaturen) so günstig ist! :)

manch einer hier kann scheinbar nicht lesen.....und gibt sich die Antwort lieber selber..zwar verklausuliert aber immerhin.......

warum wohl soll er über die Fahrzeugnummer abfragen lassen...:D weil Daimler sagen kann ob der Motor in diese Zeitzone oder Baureihe fällt...:D

Aha. Und was weiß er dann, Du Schlauberger? Dass sein Motor ggf. betroffen sein KANN! Nicht mehr und nicht weniger. Bei einer Fehlerquote von unter 1% bringt einen das natürlich sehr viel weiter. :rolleyes: Außerdem muss da keine "Fahrzeugnummer abgefragt werden". Es geht einzig und allein um die Motornummer. Die steht auch im Serviceheft. :rolleyes:

Aber ich muss hier nicht mit jemandem diskutieren, dessen 350er unter Volllast angeblich 12,5 Liter braucht (weil er ihn so gut eingefahren hat).

am 14. August 2013 um 10:37

Ich suche auch seit einiger Zeit nach einem SLK 280 oder 350.

Die Leistung des SLK 280 würde mir reichen. Hier bei mir in der Gegend sind die 350er gleich teuer oder sogar etwas billiger wie die 280er aber auch ein Jahr älter. Es gibt auch mehr 350er

Steuer ist minimal teurer. Versicherung sogar lt. VS-Rechner gleich. Ca. 340,-€ im Jahr bei 28 %, 5000 km

TK. 150,-€ Eigenbeteiligung. Beim Spritverbrauch dürfte auch kein großer Unterschied sein.

Wo gibt es Mehrkosten beim 350er? Reifen, Bremsen, Wartung? Oder ein größeres Reparaturrisiko?

Warum also nicht einen 350er kaufen?

Zitat:

Original geschrieben von solarpaul

 

wenn der Wagen, in einer freien Werkstatt war, hast du ein Problem mit den 30 Jahren Garantie auf Rost

Hallo

Die hast du so oder so:D

Kenne zwar das Kleingedruckte nicht, würde es aber auf jeden Fall mal intensiv durchlesen:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen