ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. sind die Beckengurt vom TÜV überhaupt noch akzeptiert?

sind die Beckengurt vom TÜV überhaupt noch akzeptiert?

Ford Mustang 1
Themenstarteram 12. Juli 2020 um 19:57

Hallo meinerseits,

es kann sein, dass so eine ähnliche Frage schon mal gestellt worden ist. Ich konnte aber leider keine passender Antwort finden.

Ich besitze eine Mustang Baujahr 1966. werden die Beckengurte/zweipunktgurte von TUV (Vollabnahme) akzeptiert?

Ich bedanke mich schon mal für eure Antworten.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Den wollte ich auch gerade verlinken!

Zitat:

@MustangV8-1966 schrieb am 17. Juli 2020 um 09:54:27 Uhr:

Zitat:

@Alexander67 [url=ht

Ist wohl auch vom Oldtimer abhängig.

Ist das ein alter Kleinstaaten oder ein extremes Sportgerät mit Überrollbügel bzw. Käfig oder eine gepanzerte Limousine?

Ist ein Mustang Cabrio. Baujahr 1966.

Ja, in diesem speziellen Beispiel.

Aber grundsätzlich spielt bei der Betrachtung der Sicherheit auch das Fahrzeug eine Rolle.

Ebenso natürlich auch die Art des Unfalls.

Aber die Art des Unfall kennt man üblicherweise nicht vorher.

PS.

Ich hatte mich auch auf diesen Beitrag bezogen.

Zitat:

@cyberman81 schrieb am 17. Juli 2020 um 09:43:26 Uhr:

Jetzt mal ehrlich. Ich glaube jedem ist klar, dass es bei einem Unfall mit nem Oldtimer der Letzte gewesen sein kann.

Es gibt zwar immer Leute die das Gegenteil behaupten und meinten, dass ein modernes Auto an ihrer Stossstange zerschellt ist und er als Fahrer fast nichts mitbekommen hat (gibt’s irgendwo nen Fred hier), aber das ist natürlich Quatsch. Geht ja auch um Knautschzone.

Und die letzten Unfälle die ich mit Oldtimern gesehen habe, gingen nicht gut aus. Meist Auto in 2 Stücke oder bis zur Hälfte eingeschoben...

Also dem Risiko kann sich keiner verschließen...

Klar, wenn‘n Blazer auf nen Twingo trifft vll schon, aber im Normalfall nicht...sehe es wie Motorradfahren.

PS2.:

Und das ist ein schönes Beispiel für einen nicht Kleinstwagen, der nicht besonders gesichert wurde.

Zitat:

@dagehtshin schrieb am 17. Juli 2020 um 10:08:39 Uhr:

Kann man jetzt natürlicjh sagen "Da wäre Gurte eh egal" aber es gibt auch unfälle mit gertingerer Geschwindigkeit

https://www.youtube.com/watch?v=fPF4fBGNK0U

Beeindruckend!

Schau dir mal dieses Video zur Umrüstung auf 3-Punkt-Gurt an.

https://www.youtube.com/watch?v=DC6Uk5g9y6o&list=WL&index=2&t=20s

Der Aufwand (Zeit und Kosten) ist überschaubar und mit einfachem Werkzeug selbst für Laien machbar. Die Gurte kosten 210 USD und sind in diversen Farben erhältlich.

Warum ich das schreibe?

Mir ist absolut bewußt, dass dein Mustang danach immer noch ein Oldie ist, welcher aber ein wenig sicherer ist. Bei höheren Geschwindigkeiten wird es dir auch nicht mehr helfen, jedoch kann es den entscheidenden Unterschied ausmachen. Ich habe bei meinem Pontiac hinten zwei 3-Punkt-Gurte nachgerüstet, um die Kindersitze befestigen zu können. Die Arbeiten waren viel aufwendiger als die im Video gezeigten.

Ohne Gurt geht nicht- gar nicht. Das kann vielleicht ein LKW Fahrer machen weil der hoch oben sitzt und ein Aufprall von einem PKW dem am Allerwertesten vorbei geht...

Selbst ein Beckengurt kann Leben retten!

Denkt bitte immer an die Rettungsgasse !!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. sind die Beckengurt vom TÜV überhaupt noch akzeptiert?